Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Vintage oder Neu ?

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 10:13 #116511

  • Melomann
  • Melomanns Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 5
Eine lebhafte Diskussion hier in der Saxwelt. Wow!

Da möchte ich gerne auch meine Erfahrung beisteuern, liebe Saxweltler!

Ich kenne so einige Amateure, die sog. Vintagesaxe spielen. Leider kann bei fast allen Spielvermögen und Intonationssicherheit nicht wirklich überzeugen und kommt nicht an den subjektiv festgestellten "Supersound" heran.

Aus eigener Erfahrung weiß ich ganz gut, dass ältere Saxe gerne Empfindlichkeiten bzgl. Mundstück usw. besitzen. Sie erfordern gegenüber der aktuellen "Oberklasse" weit mehr "Arbeit". Meine Folgerung ist die, dass es eher sinnvoll ist, in reale musikalische Arbeit zu investieren und das " Charaktergedöns" besser beiseite zu lassen.

Mein Weg. Gepflastert mit Conn, Hüller, Hohner, alten Weltklingern, Martin, Roland Keilwerth....


Schönen Schneetag wünscht Melomann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Zebrion

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 10:34 #116512

  • ehopper1
  • ehopper1s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 294
  • Dank erhalten: 16
Melomann schrieb:
Meine Folgerung ist die, dass es eher sinnvoll ist, in reale musikalische Arbeit zu investieren und das " Charaktergedöns" besser beiseite zu lassen.
Schönen Schneetag wünscht Melomann.
Beiseite lassen vielleicht nicht, aber zumindest nicht immer so hoch hängen.

Ich sehe es einfach so: Komme ich mit einem Sax zurecht, ist es gut.

Und jetzt gehe ich Schnee schaufeln ... ;-)

Lg
Mike (King-Mauriat-Martin-Yanagisawa-Grassi-Saxer)
Mehr von mir kommt heraus, wenn ich improvisiere. -- Edward Hopper
Jazz is not dead, it just smells funny! -- Frank Zappa
To pass through life and miss this music is to miss out on one of the best things about living. -- Art Blakey zum Jazz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 10:58 #116514

  • schiffsdiesel
  • schiffsdiesels Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 6
Naja. Es ist wie überall. Das Können kann man sich nicht erkaufen. Ich -für meinen Teil- werde mir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein neues Sax zulegen und deshalb einfach noch mehr Geld ansparen. Da ich zur Zeit wirklich noch überhaupt keine Ahnung und Durchblick habe, empfinde ich dies für mich als den besten Weg.
Just my 2 Cents.
Diejenigen, die es draufhaben, tun es einfach. Der Rest diskutiert im Internet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 11:31 #116516

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
[quote="ehopper1" ....

Ich sehe es einfach so: Komme ich mit einem Sax zurecht, ist es gut.

....
Lg
Mike (King-Mauriat-Martin-Yanagisawa-Grassi-Saxer)[/quote]

Ich würd's noch ein wenig anders formulieren:

Macht mir das SAX Spaß, ist es gut.

Und dazu zählen bei unterschiedlichen Menschen unterschiedliche Faktoren.
  • Funktionalität
  • Haptik
  • Sound
  • Optik
  • Historie
  • undsofort


Cheerio
tmb
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Letzte Änderung: 30 Jan 2015 11:32 von 50tmb.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 11:45 #116518

  • Melomann
  • Melomanns Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 5
Widerspruch und Zustimmung zugleich: Ich meine, es kommt nicht alleine darauf an, dass man s i c h wohlfühlt, sondern das akustische Resultat muss auch f ü r die a n d e r e n gut sein! Und das sollte kritisch hinterfragt werden!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 12:22 #116519

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Meine Amatis (80er Jahre) sind beileibe nicht Vintage, aber das Klappenwerk entspricht nicht Selmer oder Yamaha (auch nicht im Vergleich zu deren 80er-Jahre-Modelle).
Weil ich es gewohnt bin spiele ich es lieber, als die Selmer-like-Mechaniken. Besonders die modernen Oktavklappen finde ich fehlplatziert.
Von daher meine ich, dass die Aussage "heute ist die Mechanik viel ergonomischer" sehr pauschal ist.

Das Können und Geldbeutel nicht immer Hand in Hand gehen, ist mir schon öfters auf Workshops aufgefallen.
Ich spiele mittelmäßig auf einem Mittelklasse-Horn.
Andere spielen wirklich gut auf Yamaha 275, andere dagegen spielen lausig auf ihrem Selmer, Yana oder Keilwerth.
Um hier richtig verstanden zu werden, es spielen auch Leute toll auf ihrem Buescher, Selmer oder Yamaha Custom und andere bekommen aus dem Arnold & Sons keinen ordentlichen Ton raus.
Daher geht die Gleichung "tolles Instrument = toller Klang" nicht auf und mancher wäre mit einem handzahmen Yamaha besser bedient, als mit einem Selmer-Profi-Instrument.
Doch da ist jeder seines Glückes Schmied und solange ich nicht deutlich mehr übe und wirklich besser spiele sehe ich keine Notwendigkeit, mir ein Conn-, Buescher-, Selmer- oder Yana-Bari zuzulegen. Denn besser klingen oder virtuoser spielen täte ich damit nicht.
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 12:59 #116520

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1343
  • Dank erhalten: 497
Hallo!
Es gibt keine Profiinstrumente.
Profi ist der Musiker, nicht die Kanne.
Charly Parker spielte auf einer Plasticgurke und meinte, dass
es egal ist auf was du spielst, es kommt nur darauf an wie Du spielst.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 13:07 #116521

  • Melomann
  • Melomanns Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 5
Viele Wahrheiten wurden bereits ausgetauscht. Finde ich.

Z.B.
1. Schiffsdiesel meinte: Es ist wie überall. Das Können kann man sich nicht erkaufen
2. Zebrion sagte richtig, finde ich: Dass Können und Geldbeutel nicht immer Hand in Hand gehen, ist mir schon öfters auf Workshops aufgefallen.
3. ehopper ist begeistert: ...mein altes Martin Alt aus den 30ern .....
Der Sound allein macht so viel Spaß,
4.SaxOnaut ist überzeugt: ...neue (vermeintlich weiter entwickelte und damit "perfektere") Saxophone.... klingen nicht genauso .... (wie alte)

Und dennoch gehen meine bescheidenen Erfahrungen unter Amateuren (Stichprobengröße n<10) dahin, dass Vintagesaxophonisten und solche, die häufig die Kannen wechseln, öfters mal Probleme haben, den Ton zu treffen. Vorsichtig ausgedrückt!

Dass Profis mit den Besonderheiten / Schwächen der alten Kannen weniger Probleme haben, ist ja wohl naheliegend.

Und dass es den einen oder anderen Amateur gibt, der auch mit ollen Kannen perfekt klingt und intoniert, habe ich auch schon 1 mal erlebt. Zugegeben.

In diesem Sinne Melomann

Der heute keine Saxophone mehr spielt, die älter als 20 Jahre sind. Und in 30 Jahren auch als Vintage gehandelt werden, oder? Post Vintage?

Viele Grüße
Melomann
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 13:35 #116522

  • Melomann
  • Melomanns Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 5
Parker ist nicht der einzige. Auch Art Pepper, bei dem war es sogar absolut extrem. Aber ich meine, man sollte beachten, dass die das eben wirklich konnten. Viele, die glauben, das geht so einfach, wären bei kritischer Selbstwahrnehmung überrascht.

Grüße MeloMann
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Vintage oder Neu ? 30 Jan 2015 13:37 #116523

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Melomann schrieb:
Widerspruch und Zustimmung zugleich: Ich meine, es kommt nicht alleine darauf an, dass man s i c h wohlfühlt, sondern das akustische Resultat muss auch f ü r die a n d e r e n gut sein! Und das sollte kritisch hinterfragt werden!

Auch Zustimmung und Widerspruch :-)

Klar sol das "akustische Resultat" für die anderen gut sein.

Nur welche "anderen" nehmen wir uns da als Maßstab?
Die, die den fluffigen, smoothen "old-school-sound" mögen oder eher die, die den "modernen" obertonbeherrschten "kreischigen" sound bevorzugen?

Und ich lehn' mich mal auch dem Fenster mit der Aussage,
dass ein(e) jede(r)(!) auf einem Instrument mit dem er/sie sich wohl fühlt eine besseres "akustisches Resultat" produziert, als auf einem, das ihm/ihr nicht so liegt


Cheerio
tmb
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

eBook-Bundle ( / Noten)

eBook-Bundle
Bis zum 17.7.2020 noch gibt es meine drei eBooks (Audiobooks) inklusive PlayAlongs zum Spzeil-Bundle[...]
29.00 €
11.07.2020
von grosskopf
23 Klick(s)

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC ( / Mundstücke)

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC
Ich biete ein Drake MPC an mit Siverstein Blattschraube auf Wunsch. Ansonsten ohne! Es handelt sich[...]
385.00 €
30974 Wennigsen
27.06.2020
von Saxophonia125
59 Klick(s)

Keilwerth Tenor Sax ( / Saxophone)

Keilwerth Tenor Sax
Altes Tenor Sax von Keilwerth. Das Sax ist über 60 Jahre in Familienbesitz. Es hat k e i n e Serien[...]
950.00 €
Zetel
23.06.2020
von Briwize
114 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang