Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Die Saxophonatmung

Die Saxophonatmung 30 Mai 2009 09:25 #74915

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
Okidoki, ich kauf jetzt erst einmal ein dünneres Blatt und übe das schrittweise Nicht-im-Hals-Luftanhalten mit dem Silencer oder beim Spazierengehen. Beim Saxspielen hab ich ohnehin nicht den Kopf frei ... eben was stromlos gesagt hatte: old habits die hard.

Mehr von mir in hundert Jahren :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Saxophonatmung 01 Jun 2009 17:17 #74968

  • JES
  • JESs Avatar
Billy schrieb:
Kaori Kobayashi ist Japanerin.

Was ist das für ein Sax?? Zu klein für ein Tenor und außerdem so ein komischer S-Bogen. Für Alto ein bischen groß...

JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Saxophonatmung 01 Jun 2009 18:54 #74971

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
JES schrieb:
Billy schrieb:
Kaori Kobayashi ist Japanerin.

Was ist das für ein Sax?? Zu klein für ein Tenor und außerdem so ein komischer S-Bogen. Für Alto ein bischen groß...

JEs
Kaori Kobayashi (Offizielle Webseite) spielt ein Yamaha Custom 82Z, Lebayle LR 8 Mundstück, glaube ich. Ob es nun ein G1- oder G3-S-Bogen ist, kann ich nicht sagen.
Bei Yamaha hatte mir das unlackierte, 82Z-UL, vom Sound her am besten gefallen. Ich fand, es war eine Wucht gegenüber den anderen.

Zu den Proportionen: Asiatinnen sind im Durchschnitt etwas zierlicher. Sie ist vermutlich nicht so groß. Dadurch wirkt das vielleicht von den Proportionen so.
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Saxophonatmung 04 Jun 2009 21:28 #75093

  • Maskottchen
  • Maskottchens Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 104
Leute, Leute,
9 Seiten über Saxophonatmung mit Bilderdokumentationen-woah!Der Wahnsinn...

Atmen ist wie laufen oder reden---darüber macht man sich keine Gedanken, denn Atmung ist ein Reflex.
Wenn ich ein Lied lese, anhand der Noten, kann ich mir bereits eine ungefähre Vorstellung vom Lied machen. Bestenfalls habe ich noch eine Hörprobe. Dann gehe ich das Lied so lange durch, bis ich es verstehe. Habe ich es verstanden, verstehe ich auch, wann ich ein- und ausatmen sollte. Das ist doch nicht wirklich schwer-oder?
An eurer 9-seitigen Diskussion anknüpfend sei mir auch die Frage erlaubt, wie soll ich meine Atmung in einem 50 Meter Sprint einteilen???

Liebe Grüße,
Maskottchen
Was du heute kannst besorgen, dass vergiss nicht, nur weil du es verschieben musstest, auf Morgen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Die Saxophonatmung 05 Jun 2009 18:59 #75113

  • JES
  • JESs Avatar
Hi Maskottchen
jedenfalls anders als für einen 10km Lauf. Sonst volle Zustimmung.
JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Saxophonatmung 05 Jun 2009 20:29 #75115

  • Markus
  • Markuss Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 103
Hallo, Maskottchen, hallo, JEs!

Na, ja - am Ende eines so langen Threads noch mal zu bekräftigen, dass das in ebendiesem besprochene Thema gar keins ist, weil das Atmen eh' nur Reflex sei, das finde ich jetzt arg verkürzt gedacht. "Sagt der Fahrlehrer zum Fahrschüler in der ersten Stunde: 'Kümmer dich nicht ums Schalten, sind alles Reflexe!'"

Schon allein deine Formulierung, Maskottchen, "Dann gehe ich das Lied so lange durch, bis ich es verstehe. Habe ich es verstanden, verstehe ich auch, wann ich ein- und ausatmen sollte.", zeigt doch, dass das Atmen beim Saxophonieren wohl mehr als Reflex ist, sondern auch mit Bewusstheit und Willen zu tun hat.

Es ging doch weiter oben eben auch um das willentliche Gebrauchen des Zwerchfells. Und das ist für Leute, die erst kurz spielen, eben kein Reflex, sondern verlangt erst einmal Aufmerksamkeit und Anstrengung.

Schaut mal hier:

de.wikipedia.org/wiki/Kompetenzstufenentwicklung

Gruß
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Saxophonatmung 06 Jun 2009 00:31 #75118

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Hier geht es „ nur“ um die Atmung am Saxophon!
Die Tatsache dass jemand keine Probleme hat, bedeutet nicht dass es keine Probleme gibt!
Die Atmung des Menschen ist so komplex und steht mit irre vielen Zuständen d. Menschen in Verbindung, das selbst 100 Seiten nicht ausreichen würden!

Von der Frequenz der Atmung, über das Biofeld, bis hin zu verschiedenen Atemtechniken
abgestimmt auf die Aktivität!

Habt ihr z.B. gewusst, dass die Atmung im Zusammenhang mit der Lebenserwartung steht.

Ein Hund atmet 40-mal in der Minute und lebt ca. 20 Jahre!
Ein Mensch atmet 17-mal in der Minute und lebt ca.75 Jahre!
Eine Schildkröte atmet 2-3 mal in der Minute und lebt bis zu 500 Jahre!

Also, `Atmet ruhig und lebt lange`!:)

LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Saxophonatmung 12 Jun 2009 22:08 #75311

  • TechNix
  • TechNixs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 132
  • Dank erhalten: 12
Moin auch.

Als Anfänger mit all den beschriebenen Problemen ("zu wenig" Luft, tiefe Töne müssen richtig angeschubst werden etc.) bin ich durch Experimentieren und Zufall auf das von HWP beschriebene "Schrägstellen" gekommen.

hwp schrieb:
Moin!

Ich propagiere ganz bewusst fette Mundstücke mit guter Schrägstellung des Blattes!
Nutzt man die Schrägstellung des Blattes, kann die Luft nicht so schnell wegströmen wie bei einer offenen Stellung wo die Luft ohne Widerstand entweicht!

Jedoch sagten dann zwei Sax-Lehrer (nein, keine Namen) zu mir: "So spielt doch kein Mensch!" Hätte ich da mal bloß schon Harry Allen gekannt! :)

Ahoi.

TechNix
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Die Saxophonatmung 12 Jun 2009 22:18 #75312

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
TechNix schrieb:
Moin auch.

Als Anfänger mit all den beschriebenen Problemen ("zu wenig" Luft, tiefe Töne müssen richtig angeschubst werden etc.) bin ich durch Experimentieren und Zufall auf das von HWP beschriebene "Schrägstellen" gekommen.

hwp schrieb:
Moin!

Ich propagiere ganz bewusst fette Mundstücke mit guter Schrägstellung des Blattes!
Nutzt man die Schrägstellung des Blattes, kann die Luft nicht so schnell wegströmen wie bei einer offenen Stellung wo die Luft ohne Widerstand entweicht!

Jedoch sagten dann zwei Sax-Lehrer (nein, keine Namen) zu mir: "So spielt doch kein Mensch!" Hätte ich da mal bloß schon Harry Allen gekannt! :)

Ahoi.

TechNix

Moin!

Na ja, heute weniger, aber vor 50/60 jahren haben viele so gespielt, und sie mussten teilweise 8 - 10 Stunden spielen!;-)

Und dann gingen sie noch in das Minton Play House zur Jam Session!:woohoo:


LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
6 Klick(s)

Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
4 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
66 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang