Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Wo stehe ich?

Wo stehe ich? 20 Apr 2009 08:55 #73588

  • infinitePhil
  • infinitePhils Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 88
Hi Gordon,

Entschuldigung angenommen B)

Dass ich noch viel Optimierungspotential nach oben habe, dass weiß ich sehr gut. Ich will auch niemals behaupten, dass ich schon ein toller Saxophonist bin....das wäre vermessen.
Ich bin halt so ein "Probier-Typ" und bin daher nicht wer, der aus Angst vor Fehlern dann lieber nix macht. Dafür sind Proben ja da.

So jetzt fange ich aber nicht an zu diskutieren... hätte, wäre, könnte, sondern werd heute abend wieder üben und desweiteren die interessanten Motive der Jamsession werden destilliert...sauberer ausgearbeitet und es wird reifen....

Grüße
Phil

PS: Mein Rundumschlag auf die "elitären Saxer" war ehrlich nicht nur auf Dich gemünzt -Dein Post war halt ein Auslöser... aber ich hab da schon dollste Sachen erlebt (wobei mit Bläsern im allgemeinen) ;-)

PPS: Du kommst aus LX? Ist ja nicht soweit weg von Aachen. Falls Du mal bei uns in der Nähe bist... bescheid geben. Wir haben im Proberaum immer ein kühles Bierchen und Platz für Gastmusiker -und ich setz mich dann an die Keys:)
A Saxophon is sexy brass
A Hammond is the queen of keys
Letzte Änderung: 20 Apr 2009 08:57 von infinitePhil.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wo stehe ich? 20 Apr 2009 15:44 #73621

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Hi Phil,

ich habe mir gerade Deine Aufnahme nochmal angehört (mußte die runterladen, da ich das hier nicht anders hinbekommen hatte).

Es ist eigentlich schon fast alles gesagt, aber ich möchte noch etwas hinzufügen.

Erfrischend gut finde ich Deine offene Art mit neuen Dingen, wie dem Sax umzugehen. Ich bewundere auch Deine dahingehende Unverkrampfheit. Etwas davon würde ich mir auch manchmal mehr wünschen. Es sollte auch anderen Anfängern Mut machen, was einzustellen. Ich bin selber immer noch zu feige :blush:

Doch zum Spiel und der Kritik muß erstmal angemerkt werden, daß Kritik Kenntnis voraussetzt, aber nicht die Fähigkeit es besser machen zu können. Auch Deine Zuhörer kritisieren Dich und Deine Band ohne es selber machen zu können - durch Applaus, oder anders. Durch den Kauf von Musik oder das Besuchen Deiner Show.

Du bist Autodidakt, und hast aber keinerlei Erfahrung im Spiel von Blasinstrumenten. Damit fehlt Dir die Erfahrung in der Tonbildung und Kontrolle völlig - sorry, ist aber so.

Ich würde Dir unbedingt empfehlen, Unterricht zu nehmen. Ich selber habe 5 Jahre Klarinettenunterricht bei einem Klassikprofi gehabt. Ich kann mich noch erinnern, wie sehr mich diese ewigen Tonübungen angeko**t haben. Aber bei meinen späteren Kassikauftritten hat sich das trotz nicht so optimaler Technik immer ausgezahlt. Spielste halt langsamere Stücke. Und es klingt! In der Klassik hast Du bei kleinen Besetzungen auch kein Backgroundgedudel oder Percussion. Sondern vielleicht nur eine leise Flöte und ein Piano. Da hört man jeden Ton.

Du mußt einen Kritiker und Lehrer haben, derr auch imstande ist, Dir den so wichtigen Anfang richtig beizubringen. Suche Dir notfalls einen Profi-Saxophonisten, zu dem Du 1x im Monat gehst, auch wenn der ansonsten nicht unterrichtet.

Dann kannst Du auch Dein Improvisatiostalent schneller umsetzen. du wirst sehen, wie das kommt :)

Sorry - meine Meinung ;-)
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wo stehe ich? 20 Apr 2009 17:01 #73624

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Hallo Saxlover,

wo hast du die Aufnahme heruntergeladen?
Auf Saxwelt habe ich sie nicht gesehen.
Ich habe das so verstanden, dass sie seit gestern aus der Galerie entfernt wurde.
Mögicherweise meinst du die Myspace-Webseite.

Gruss,
Billy
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Letzte Änderung: 20 Apr 2009 17:04 von Billy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wo stehe ich? 20 Apr 2009 17:40 #73626

  • JES
  • JESs Avatar
Na dann auch mal von mir.
Ich würde es mal differenzieren in
1. Interprätation, also dem künstlerischen Teil.
Diesen fand ich nicht schlecht, aber auch nicht übertrieben gut. Einige Passagen fand ich sehr gelungen, andere wieder weniger. Ich denke, daß weißt Du selbst und sich die guten Passagen rauszuschreiben, zu analysieren und zu üben ist der richtige Weg.
2. Die Ausführung, oder Technik.
Da muß ich mich leider einigen Vorrednern anschließen. Unsauber sowohl im Timing, in der Ansprache und in der Intonation. Versuch doch mal über 20-30 Sekunden einen Ton zu spielen und nimm das auf. Hör es Dir an und mach Dir ein Bild. Und spiel es mal anderen vor, wie die es hören.
Ich würde Dir derueit auch einen Lehrer empfehlen, damit Du den Einstieg erst einmal schaffst und Dir hilft Fehler zu vermeiden, die später schwer zu korrigieren sind. Ich weiß von mir, daß wenn man auf einem Instrument fit ist man schnell meint, daß dies für alle anderen Instrumente auch gilt. Ich mache gerade wieder die erfahrung, daß dem nicht so ist (von Alto auf Sopran, und das sind immerhin beides Saxophone)
JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Wo stehe ich? 20 Apr 2009 18:35 #73627

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Billy schrieb:
Hallo Saxlover,

wo hast du die Aufnahme heruntergeladen?
Auf Saxwelt habe ich sie nicht gesehen.
Ich habe das so verstanden, dass sie seit gestern aus der Galerie entfernt wurde.
Mögicherweise meinst du die Myspace-Webseite.

Gruss,
Billy

@Billy

Ich hatte mir die Aufnahme runtergeladen, als sie eingestellt wurde, also anfangs. Das direkte Abspielen hatte nicht funktioniert (Firefox) und da habe ich über den Download Helper den File auf den PC runtergeladen. Hier habe ich auch nur ISDN, so daß ein "online" anhören sowieso nicht geht.
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wo stehe ich? 20 Apr 2009 22:28 #73637

  • infinitePhil
  • infinitePhils Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 88
Hallo Alle miteinander,

leider habe ich das Pech anscheinend in einer Saxophonlehrer-Diaspora zu leben... Hier gibt es einen sehr guten an der Musikschule, der mein Favorit wäre -zumal ich den schon durch die Musik ein wenig kenne.... Leider ist der aber total ausgebucht.
Andere Saxleher sind an privaten Musikschulen, aber wie ich keinen Handyvertrag will, will ich mich auch nicht an eine Musikschule knebeln.
Daher war meine bisherige Suche (hatte mir eigentlich vorgenommen das ganze von Anfang an mit Kehrer zu machen, wie damals beim Klafünf) nicht sonderlich erfolgreich und mir blieb nur der Autodidaktismus....

Falls also jmd. im Kreis AC z.B. auch im Monatszyklus Unterricht gibt. BITTE MELDEN.

Ich habe aber nun etwas mehr Systematik in meine Übungseinheiten gebracht und der Lernprozess lief einfach besser.

Die Bandkollegen haben ähnlich einen Standunkt wie ich. Wir bleiben an dem Teil dran und extrahieren die guten Teile und verfeinern das ganze. Morgen proben wir auch wieder mit Bass... und mit unserer spanischen Groovemaschine klappts einfach besser. Unser Bassist kann so super aus sich rausgehen und das enthemmt und reißt einfach mit:P

Also Euch allen einen schönen abend. Ich werde dann doch in Zukunft mich mal trauen, Euch mit einigen Soundpatches an der Entwicklung des Teils teilhaben zu lassen. Ich zieh dann meine Elefantenhaut an, dann klappts mit der Kritik. Und was einen nicht umbringt, das bringt einen weiter!

Grüße
Phil
A Saxophon is sexy brass
A Hammond is the queen of keys
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wo stehe ich? 21 Apr 2009 07:24 #73651

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Danke, HaJo.

Phil, dein Entschluss hört sich gut an. :-)

Übrigens sind Aufnahmen eine gute Hilfe, sich zu verbessern, weil man sich aus einer anderen Perspektive hört, finde ich.
Aber ich mache das selbst zu wenig, weil ich schneller das Saxophon zur Hand und die ersten Töne gespielt habe, bevor ich daran denke.
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wo stehe ich? 21 Apr 2009 22:53 #73683

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

@infinitePhil

Das ist sehr gut!

Die Betrachtungsweise von Fortgeschrittenen oder semiprofessionellen wie auch Profis ist irgendwie immer aus dem jetzt heraus!

Aber angefangen haben alle, und die ersten Versuche nach einem Monat sind in den meisten Fällen kaum dokumentiert.

Ich möchte damit sagen, dass alle nur mit Wasser kochen.

Ich habe Aufnahmen von Nov. 86 wo ich 6 Wochen dabei war. Auweia!:S
Ich spielte zwar seit 1972 Ocarina, aber Saxophon war nun völlig anders.

Ich spielte immer gern nach Gesang, aber habe die Sänger nicht singen lassen, weil ich den Gesang nur als Orientierung brauchte.

Wenn Profis zu Besuch waren habe ich heftig `Mecker` bekommen, weil man so etwas nicht macht.
Ich wusste nicht viel über dieses Instrument, nicht einmal dass man es stimmt, Ocarina ging immer so!

Ich hatte einen Mentor der mich zum Saxophon gebracht hat, aber nie einen Lehrer.

Ein Lehrer ist schon sehr dienlich, aber ich bin zu doof für Noten, ich höre und spiele!

Aber, es klang sehr schlecht was ich damals spielte, dünn, bedeckt und falsch!

"Yellow Notes" waren meine Spezialität!

Man muss sich nur erinnern und dann weiß man wie bescheiden man angefangen hat!

LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.185 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör ( / Saxophone)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör
Biete hier ein NEUWERTIGES Alto Jupiter JAS701Q mit reichlich Zubehör!!! Wegen endgültiger Aufgab[...]
1 600.00 €
08.08.2020
von saxotto
6 Klick(s)

Martin Handcraft Bariton Sax ( / Saxophone)

Martin Handcraft Bariton Sax
Seriennummer 64483, Zustand nach Revision durch Fachmann ( neue Polster, Federn, Korken, Originalko[...]
2 350.00 €
04.08.2020
von brock1007
243 Klick(s)

Rousseau Alto Sax ( / Mundstücke)

Rousseau Alto Sax
Mundstück von Rousseau JDX Jazz Modell Öffnung 8 gut erhalten, keine Schäden (siehe Fotos) Spiel[...]
99.00 €
Kiel
03.08.2020
von philipp_b
194 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 118 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang