Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Lefebvre Saxophone?

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 09:27 #89964

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5444
  • Dank erhalten: 154
Hiho

gibt es Saxophone von Lefebvre?
Ja, zu bewundern sind sie hier in dieser kleinen Saxophonfibel Saxo-Phun, die usn HWP zur Verfügun gestellt hat.

Hier nachschauen
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 12:21 #89971

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
er hieß Henri mit Vornamen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 14:13 #89976

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
so, jetzt habe ich etwas mehr zeit.

da gab es einen paul (vater) und seinen sohn henri die bei " maison Robert" arbeiteten, dort wurden clarie hergestellt. BEIDE wechselten zu Selmer, vermutlich 1905 und der leibe henri ehelichte in die selmers hinein.
henri war der endkontrolleur der klaris die bei selmer rausgingen. es ist jedoch nicht auszuschließen, dass er auch im sax-bereich tätig wurde.

henri selmer und unser henri wurden übrigens vom selben klari lehrer (m.w. Cyrill Rose) unterrichtet - man kannte sich also.....

mit anderen worten herni lefebvre oder lefevre war DAMALS ein konzertanter name und hatte geltung.

aber wen interessiert dies hier schon in dieser knappen ausführlichkeit, freut mich jedoch wenn ich den spezies etwas habe liefern können. :)

salute
saxtune
Letzte Änderung: 04 Mai 2010 19:27 von saxtune.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 18:31 #89988

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!


Edouard Lefèbvre (1834-1911), Sax-Schüler und von Gounod und Wagner bewundert, trat seit den 1870er Jahren zunehmend in Amerika auf, wo den Regimentskapellen auch die Opernhäusern offenstanden. Lefèbvre gründete ein Saxophonquartett in Brooklyn, beriet den ersten amerikanischen Saxophonbauer Gus Buescher bei der Instrumentenfirma Conn und wurde Solo-Saxophonist bei John Philip Sousa.

Quelle: www.hjs-jazz.de/?p=00051


LG Hans
Letzte Änderung: 04 Mai 2010 18:39 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 18:54 #89991

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
wäre zu klären,

stellt ein bereits 1911 (fast 80 jährig) gestorbener Lefebvre diesen Namen für einen Katalog (ca 20 jahre später) von ? 1930? (eher später) oder der Henri L.

schaut mam sich das sax an, dürfte es eindeutig über der technik des selmer 1926 liegen.

...und es bleibt die frage wer es gebaut hat, selmer oder leblanc (eventuell)
Letzte Änderung: 04 Mai 2010 18:59 von saxtune.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 19:06 #89993

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin !

Saxo-phun Bild 29 !

G.E. Levebvre!

LG Hans

Nachtrag: Gebaut von:

www.hnwhite.com/hnwhitepage.htm



www.hnwhite.com/Cleveland%20instruments.htm
Letzte Änderung: 04 Mai 2010 19:35 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 20:40 #90000

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
hm,

schön wenn andere firmen ihre geschichte auch so aufgearbeitet hätten.
das nur am rande.

lefebvre beriet buescher bei conn, dann buescher und dann wurde bei king gebaut? - ein MAnn der 1911 tot war - geht ja nicht.

also warum gab es die veranlassung bei king/white ein lefebvre zu bauen, WENN der sachverhalt so liegt?

wo fällt den der name lefevre auf den white/king seiten?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 21:53 #90006

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5444
  • Dank erhalten: 154
Das Büchlein ist von 1924 und copyright ist bei G.E. Lefebvre. Nicht 1930 und nicht später und ist auch keine Vermutung. Seite 1, wer nachschauen möchte.

Gus Buescher war von 1875 bis 1895 bei Conn und machte sich 1895 selbständig. Da wäre G.E. Lefebvre, nein da war er, 64 und noch jünger wäre er schon bei Conn gewesen.

Ein Henri Lefebvre hätte meines Wissens nach auch die Initiale H. verwendet. Das wäre für mich das nächstliegendste.

Am Rande sei erwähnt, dass Julius Keilwerth bereits 1962 starb, das Unternehmen jedoch bis heute die Bezeichnung Julius Keilwerth Saxophone weiterführt, auch in den Katalogen. Das obwohl er heute schon 48 Jahre tot ist.

Gruß
Smatjes
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lefebvre Saxophone? 04 Mai 2010 22:02 #90008

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
er hieß Henri mit Vornamen.

Das ist falsch!




E.A.Levebvre Vater (war tätig bei Conn)!(Edouard in den USA genannt Edward)
G.E.Levebvre Sohn (verwaltet die Rechte, daher Copy by)!

Das Lefebvre Modell wurde von der Cleveland Musical Instrument & Co gebaut!

Das spätere American Standard ist das Levebvre Modell!


Conn baute seit 1888 Saxophone, und Gus Buescher war da Vorarbeiter!

Von 1888 bis 1911 sind es 23 Jahre!

Siehe auch *Saxophone* von G.Dullat/ Seite 39

gleich vorweg:

Wen die nun geheiratet haben .......keine Ahnung :S



HWP
Letzte Änderung: 04 Mai 2010 23:01 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Lefebvre Saxophone? 05 Mai 2010 16:18 #90068

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
ich würde die sache gerne im kopf abschließen:

es gibt ein buch, verlegt vom sohn des E.A Lefebvre,
darin sind sehr modern gebaute abgebildete saxe enthalten die mit drucklegung des breviers von 1924 sind!

die saxe sind technisch "weit" weiter wie das 26'erSelmer

...und stammen von Cleveland Musical Instrument & Co??

warum bezieht man sich nicht auf einen renomierten hersteller?


dann ist das passiert: Originaltext..

In 1925 Mr. White bought The Cleveland Musical Instrument Company and The H. N. White Company started to sell other brands than King. Quality was very important to The H. N. White Company and the same craftsmen that made Kings also made Cleveland, American Standard, Gladiator, and Tempo Band Instruments.

(das fette ist von mir)

hier sieht man cleveland instrumente:
www.hnwhite.com/King/Cleveland%20american%20standard/1935%20cleveland%20saxophones.jpg
der unterbügel/stütze des s-bogens ist geschweift, der rest leider nicht so richtig zu sehen.

hier die american standard modelle
www.hnwhite.com/King/Cleveland%20american%20standard/1935%20as%20saxophone.jpg

s-bogen-stütze geschweift.

bei beiden kein wort von lefebvre, warum nicht?
Letzte Änderung: 05 Mai 2010 16:29 von saxtune.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.369 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

7Steps -Impro OnlineSeminar ( / Unterricht)

7Steps -Impro OnlineSeminar
Hallo, ich habe ein neues OnlineSeminar zu meinem Improkonzept 7Steps zusammengestellt. Wer sich für[...]
30.00 €
15.07.2019
von grosskopf
4 Klick(s)

LickWorkout - ePamphlet ... kostenlos! ( / Noten)

LickWorkout - ePamphlet ... kostenlos!
Unter folgendem Link findest du das "LickWorkout - ePamphlet" als pdf zum kostenlosen Download! htt[...]
Leipzig
09.07.2019
von grosskopf
29 Klick(s)

LickWorkout - OnlineSeminar ( / Unterricht)

LickWorkout - OnlineSeminar
Ich habe soeben ein Online-Seminar zum Thema "LickWorkout" zusammengestellt. Wenn du also schon imme[...]
35.00 €
06.07.2019
von grosskopf
29 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 1082 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang