Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Welches Micro für Sax

Welches Micro für Sax 12 Dez 2017 22:01 #122109

  • Lubo
  • Lubos Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 73
So, wie im Adventskalender schon angedroht hier dasselbe Lied, dieselbe Aufnahme, nur eben auf -1 normalisiert.

app.box.com/s/4bbww8qbc2i85a6a5wv6aze4zob299ip

Pth, schau doch bitte mal rüber zum Kalender und sage mir welcher Klang besser ist.
Ich höre eine deutlichen Unterschied.

VG Lubo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Micro für Sax 12 Dez 2017 23:46 #122110

  • Lubo
  • Lubos Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 73
Ich bin aber auch aufdringlich... , was bitte ist hiervon zu halten?

www.amazon.de/gp/product/B01E6T50BO/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1&tag=saxophonforum-21

Das sieht nach einem schönen Paket aus was vielleicht genau das Richtige ist für mich?
Kondensatormicro, Kopfhörer hätte ich dann auch gleich....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Micro für Sax 13 Dez 2017 00:00 #122111

  • Lubo
  • Lubos Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 73
Ich beantworte die letzte Frage gleich selbst: es ist Quatsch, denn das Interface brauche ich ja gar nicht.... und das Micro gibts nicht einzeln.
Pth, welches Kondensatormicro konkret würdest Du vorschlagen, und warum?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Micro für Sax 13 Dez 2017 13:00 #122119

  • pth
  • pths Avatar
Lubo schrieb:
So, wie im Adventskalender schon angedroht hier dasselbe Lied, dieselbe Aufnahme, nur eben auf -1 normalisiert.

app.box.com/s/4bbww8qbc2i85a6a5wv6aze4zob299ip

Pth, schau doch bitte mal rüber zum Kalender und sage mir welcher Klang besser ist.
Ich höre eine deutlichen Unterschied.

VG Lubo

Beide Aufnahmen sind übersteuert! Da nützt es auch nichts wenn du später auf auf -1dB normalisierst.

Latenzen: Ich habe damit, gefühlte 100 Jahre, keine Probleme mehr.
Welche Hardware benutzt du?

Pth, welches Kondensatormicro konkret würdest Du vorschlagen, und warum?

Wieso ein Kondensator? Bühne? Studio? Beides?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Welches Micro für Sax 13 Dez 2017 14:47 #122121

  • Lubo
  • Lubos Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 202
  • Dank erhalten: 73
Pth, immer noch übersteuert?

Da weiß ich jetzt nicht mehr weiter, ich habe Backing und auch das Sax vorher so eingeregelt daß es keine roten Ausschläge mehr gibt, quasi bei -3 ist überall Schluß.
Was ist noch falsch, wie kann ich das jetzt noch anders machen?

Kondensator deshalb weil das doch die sind die einen halben Meter weg gut gehen, oder?
Ich will nicht in den Trichter kriechen müssen und auch nicht so auf die immer gleiche Entfernugn achten, deswegen.
vielleicht ist auch der Gedanke falsch, ich habe auch von Micros keine Ahnung, nur was man so draußen hört und aufschnappt.
Ich will also ein empfindliches Micro für innen was weit weg vom Sax gut geht, wie das heißt ist mir egal.

Ich will das Micro nur für daheim zumn Aufnehmen daß es schön klingt, auch zum Bereiten von Backings mit einer zweiten Stimme Sax zB, ich gehe auch alleine auftreten und spiele zu dem was ich selber vorher gebastelt habe, das Ganze auf USB.

Wenn ich mal im Studio bin dann haben die dort alles, und auf der Bühne nehme ich den Thomann - Knochen, bzw große Bühnen haben bis jetzt immer ein Micro für mich gehabt was ich zusätzlich zum Thomann hinstelle.

Hardware? Pc, Windows 7, eine PA und Audacity.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Micro für Sax 13 Dez 2017 15:58 #122122

  • Wulf
  • Wulfs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 865
  • Dank erhalten: 562
Lubo schrieb:

Kondensator deshalb weil das doch die sind die einen halben Meter weg gut gehen, oder?
Ich will nicht in den Trichter kriechen müssen und auch nicht so auf die immer gleiche Entfernugn achten, deswegen.
vielleicht ist auch der Gedanke falsch, ich habe auch von Micros keine Ahnung, nur was man so draußen hört und aufschnappt.
Ich will also ein empfindliches Micro für innen was weit weg vom Sax gut geht, wie das heißt ist mir egal.

.

Nur mal als Hinweis, desto empfindlicher und hochwertiger das Mikro, desto besser muss die Raumakkustik deines Aufnahmeraums sein.

Wenn du da störende Resonanzen, Reflektionen (Rauminformationen) hast, kann es im Ergebnis sogar wesentlich schlechter ausfallen, als ein dynamisches Mikro (mit Nierencharakteristik) im Nahbereich zum Sax. Warum gibt es hochprofessionelle Studios mit explizit berechneten und konstruierten Aufnahme-Räumen. ?

Das ganze Thema ist eigentl. viel zu komplex um es hier mit ein paar Sätzen abzuhandeln und auf Halbwissen zu reagieren bzw. was anzuschaffen, wo ein anderer meint, das sei so in Ordnung.

Es ist immer alles individuell zu sehen...am besten zunächst ein paar Fachbücher über Audiotechnik lesen und verinnerlichen...oder zumindestens im Internet fachkompetente Tipps und Anleitungen von wirklichen Fachleuten der Studiotechnik recherchieren.

Wenn so was auf die Schnelle mal funktioniert, ist es eher ein glücklicher Zufall...die Realität sieht anders aus....ein gewisses Basiswissen sollte man sich einfach erarbeiten.

Gruss Wulf
Mein Youtube-Kanal:
www.youtube.com/user/WuffySax
Letzte Änderung: 13 Dez 2017 15:58 von Wulf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Micro für Sax 13 Dez 2017 16:11 #122123

  • pth
  • pths Avatar
Wulf schrieb:
Lubo schrieb:

Kondensator deshalb weil das doch die sind die einen halben Meter weg gut gehen, oder?
Ich will nicht in den Trichter kriechen müssen und auch nicht so auf die immer gleiche Entfernugn achten, deswegen.
vielleicht ist auch der Gedanke falsch, ich habe auch von Micros keine Ahnung, nur was man so draußen hört und aufschnappt.
Ich will also ein empfindliches Micro für innen was weit weg vom Sax gut geht, wie das heißt ist mir egal.

.

Nur mal als Hinweis, desto empfindlicher und hochwertiger das Mikro, desto besser muss die Raumakkustik deines Aufnahmeraums sein.

Wenn du da störende Resonanzen, Reflektionen (Rauminformationen) hast, kann es im Ergebnis sogar wesentlich schlechter ausfallen, als ein dynamisches Mikro (mit Nierencharakteristik) im Nahbereich zum Sax. Warum gibt es hochprofessionelle Studios mit explizit berechneten und konstruierten Aufnahme-Räumen. ?

Das ganze Thema ist eigentl. viel zu komplex um es hier mit ein paar Sätzen abzuhandeln und auf Halbwissen zu reagieren bzw. was anzuschaffen, wo ein anderer meint, das sei so in Ordnung.

Es ist immer alles individuell zu sehen...am besten zunächst ein paar Fachbücher über Audiotechnik lesen und verinnerlichen...oder zumindestens im Internet fachkompetente Tipps und Anleitungen von wirklichen Fachleuten der Studiotechnik recherchieren.

Wenn so was auf die Schnelle mal funktioniert, ist es eher ein glücklicher Zufall...die Realität sieht anders aus....ein gewisses Basiswissen sollte man sich einfach erarbeiten.

Gruss Wulf

Ja, das Thema ist sehr komplex. "Auf die Schnelle" kann es aber funktionieren mit Komponenten die einen kleinen Standard haben. Wenn ich, mit soviel Druck, wie Lubo spielen würde, hätte ich ein Dyn. Mic z.B. RE20. Er möchte aber ein Kondensatormic. So wie ich ihn verstanden habe, hat er ja auch etwas Erfahrung.
Die Raumakustik finde ich auf diesem Level unerheblich, wenn der Aufnahmeraum nicht gerade sehr hallig ist.
Klar, optimieren kann man immer noch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Micro für Sax 13 Dez 2017 16:13 #122124

  • pth
  • pths Avatar
Lubo schrieb:
Pth, immer noch übersteuert?

Da weiß ich jetzt nicht mehr weiter, ich habe Backing und auch das Sax vorher so eingeregelt daß es keine roten Ausschläge mehr gibt, quasi bei -3 ist überall Schluß.
Was ist noch falsch, wie kann ich das jetzt noch anders machen?

Kondensator deshalb weil das doch die sind die einen halben Meter weg gut gehen, oder?
Ich will nicht in den Trichter kriechen müssen und auch nicht so auf die immer gleiche Entfernugn achten, deswegen.
vielleicht ist auch der Gedanke falsch, ich habe auch von Micros keine Ahnung, nur was man so draußen hört und aufschnappt.
Ich will also ein empfindliches Micro für innen was weit weg vom Sax gut geht, wie das heißt ist mir egal.

Ich will das Micro nur für daheim zumn Aufnehmen daß es schön klingt, auch zum Bereiten von Backings mit einer zweiten Stimme Sax zB, ich gehe auch alleine auftreten und spiele zu dem was ich selber vorher gebastelt habe, das Ganze auf USB.

Wenn ich mal im Studio bin dann haben die dort alles, und auf der Bühne nehme ich den Thomann - Knochen, bzw große Bühnen haben bis jetzt immer ein Micro für mich gehabt was ich zusätzlich zum Thomann hinstelle.

Hardware? Pc, Windows 7, eine PA und Audacity.

Ja, übersteuert. Kann man gut hören aber auch sehen!

Kondensator-Mikrophone brauchen eine Phantomspannung. Bei Clip Mic ist meistens eine Batt. Box dabei. Bei großen Mics brauchst du 48V. Diese Spannung liefern sogenannte Audiointerfaces. Diese werden per USB oder Firewire an den Rechner angeschlossen. Sie gibt es auch als Audiokarten für den PCI-Slot. Ich rate dir zu einem Audiointerface z.B.von Focusrite, dann hast du auch keine Latenzprobleme und z.B. dem Rode NT1 Mic.

z.B. Focusrite Scarlett 2i2, hat zwei Eingänge, daran kannst du noch dein Keyboard anschließen.

Die Soundkarte deines PC solltest du vergessen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Micro für Sax 13 Dez 2017 16:19 #122125

  • klafu
  • klafus Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • out of memory
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 39
...doppelpost
es grüsst klafu...der Beste im Norden :-)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


klafu.hat-gar-keine-homepage.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Skype: klafu5
Letzte Änderung: 13 Dez 2017 16:21 von klafu. Begründung: doppelpost
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Micro für Sax 13 Dez 2017 16:20 #122126

  • klafu
  • klafus Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • out of memory
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 39
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

@Lubo,
ja, die Aufnahme ist deutlich übersteuert. Die Aussteuerungsanzeige geht beim Abspielen deutlich in den roten Bereich
Vielleicht wird deine Datei da, wo du sie hingeladen hast noch irgendwie verändert. Vergleiche doch mal deine Aufnahme mit der hochgeladenen.
Wenn beide identisch sind, machst du bei der Aufnahme noch was verkehrt.
Normalisieren bring nur etwas bei Aufnahmen mit zu wenig Pegel.
Was bei der Aufnahme übersteuert ist, ist nicht zu reparieren.
Such die die lautesten Stellen in deinem Stück und sieh zu, dass du dort nicht über -6 DB aussteuerst.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

es grüsst klafu...der Beste im Norden :-)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


klafu.hat-gar-keine-homepage.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Skype: klafu5
Letzte Änderung: 13 Dez 2017 16:27 von klafu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lubo
Ladezeit der Seite: 0.254 Sekunden

Neues im Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Wichtige Events

Keine Events gefunden.

Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Schucht S-Bogen Tenor TN1 + Daumenhaken ( / Zubehör)

Schucht S-Bogen Tenor TN1 + Daumenhaken
Hallo, habe einen S-Bogen TN1 von Schucht und einen Daumenhaken zu verkaufen. Beide sind aus Mes[...]
599.00 €
26.04.2022
von odie
159 Klick(s)

Schucht S-Bogen Alt AN1 + Daumenhaken ( / Zubehör)

Schucht S-Bogen Alt AN1 + Daumenhaken
Hallo, habe einen S-Bogen AN1 von Schucht und einen Daumenhaken zu verkaufen. Beide sind aus Mes[...]
399.00 €
26.04.2022
von odie
136 Klick(s)

Berg Larsen Altsax Steel 100 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Altsax Steel 100
Hiermit biete ich ein unbenutztes Berg Larsen Altsax Steel 100 Mundstück in perfektem Zustand an: -[...]
130.00 €
Mainz
15.04.2022
von boddyman
134 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 137 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang