Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Muss ein Musiklehrer.......

Muss ein Musiklehrer....... 19 Mai 2009 19:04 #74546

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Was meinen die User?

Muss ein Musiklehrer Musik lehren, oder auch und in wie weit Klang?
:blink:


LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Muss ein Musiklehrer....... 19 Mai 2009 19:43 #74547

  • AfterEight
  • AfterEights Avatar
Hallo Hans,

kommt darauf an, was er unterrichtet. Bei Instrumenten, die den Klang eingebaut haben (Keyboard etc.) natürlich nicht.

Ansonsten sollte er schon darauf achten, dass der Schüler die klanglichen Möglichkeiten des Instruments für die entsprechenden Musikstile nutzt.

Die Töne auf dem Sax zu spielen ist pures Handwerk. Fast wie Blockflöte.
Den Klang beim Sax macht aber zu über 90% der Spieler (unabhängig vom Equipment!). Und da sollte der Lehrer schon Wert darauf legen, dass der Schüler sein Potential ausreizt.

Gruß aus dem Schwarzwald
Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Muss ein Musiklehrer....... 19 Mai 2009 19:53 #74548

  • Dr_Sax
  • Dr_Saxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 188
Ich nicht Musik immer auch Klang?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Muss ein Musiklehrer....... 19 Mai 2009 21:00 #74550

  • Bloozer
  • Bloozers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1048
  • Dank erhalten: 8
oh ja, Klangschulung:)
meine Erfahrungen mit Musiklehrern sind da eher negativ.Andererseits ich kenne nicht viele.


Manchmal kann ein einziger Ton begeistern.
Hab heute so einen Ton mit dem Link Four**** erlebt:kiss: Das begeistert mich mehr als eine Etude fehlerlos zu spielen. :)
Wächst denn das Gras schneller, wenn man daran zieht?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Muss ein Musiklehrer....... 19 Mai 2009 21:19 #74551

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Ich denke, es gibt die verschiedensten Lehrer und die Frage ist zu allgemein gestellt.

Wären wir im New York der 40er Jahre aufgewachsen, dann würden wir vielleicht gar nicht nach dem Klang fragen müssen, weil er uns im Fleisch und Blut wäre, die Lehrer wären die Jazzclubs und die Straße.

Musik lernen mittels eines Privatlehrers ist ein aus der Klassik kommendes abendländisches Privileg und hat durchaus Nachteile. Die liegen darin, dass wir mituner nicht mehr von Musikern lernen, sondern von Musikpädagogen. Letztere sollten Ahnung von Klang haben und es bei Bedarf vermitteln können.
Näher an des Volkes Musik sind da unsere Musikvereine (ich glaube, da wird nicht viel über Klang siniert), die eher das Prinzip 'learning by doing' praktizieren.

Für andere ist der Lehrer der mp3-Player oder die eigene Band in der Garage. Denke schon, dass da mit dem Klang experimentiert wird.

Verschiedene Schüler brauchen verschiedene Lehrer.

Soviel zum Faktor Lehrer.


Zum Klang: immer wieder kommt mir dieser Begriff unter und nirgendwo lese ich, was damit gemeint ist. Klang ist für mich der Sound des Saxophones und das klingt so:

Klang 1

Das ist der Klang des Saxophons. Der ist weder gut noch schlecht, auch nicht geil oder cool, der klingt irgend wie! Vielleicht am ehesten wie ein Elektromotor.

Der Klang oder besser das, was wir mit Klang meinen, setzt sich aus viel viel mehr Parametern zusammen, ist ein ungeheuer komplexes Gebilde von Phrasierung, Vibrato, Bending, Growling, der Hüllkurve des Tones bis hin zur Einbindung in einen gewissen Stil. Und diese ganzen Einheiten sind nicht zu trennen.

Ein Anfänger kann den gleichen Klang aus einem Saxophon holen wie ein Profi, nur wird beim ersteren ein 'toter' Ton und beim letzteren Musike erklingen. Das liegt aber nicht am Sound, sondern an der Tongestaltung.

Ich denke, Hans meint wirklich Klang im Sinne von Sound.

Ich meine: nicht der Sound von Parker ist geil, sondern sein Umgang damit.

Klang 2

Welche drei Saxophonisten erkennt ihr hier am Sound?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Muss ein Musiklehrer....... 19 Mai 2009 21:26 #74552

  • saxkai5
  • saxkai5s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 423
1. Stan Getz
2. Charlie Parker
3. John Coltrane

Bin mir fast sicher, dass einer richtig ist:cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Muss ein Musiklehrer....... 19 Mai 2009 21:43 #74553

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Nein, keiner dabei. Ich muss dazu sagen, dass ein bis zwei davon hier eher unbekannt sind. Aber einen könnte man hören und du bist ja auch schon nah dran.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Muss ein Musiklehrer....... 20 Mai 2009 00:13 #74554

  • Bellosoft
  • Bellosofts Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 63
  • Dank erhalten: 1
Ein Musiklehrer sollte Musik lehren.
Die Frage was Musik ist will ich hier garnicht stellen.
Und was Klang oder Sound ( auf dem Saxophon) ist, ist eine höchst individuelle Angelegenheit.
Ein guter Lehrer kann nur versuchen, den Schüler seinen eigenen
Sound finden zu lassen.
Die rein technische Produktion von Klangfarben ist natürlich Gegenstand des Unterrichts, ist hier aber wohl nicht gemeint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Muss ein Musiklehrer....... 20 Mai 2009 00:13 #74555

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Na ich meine den Klang des Spielers!


@Bloozer Genau, schon ein einzelner, mit natureller Formung gespielt, wo Ausdruck und Aussage identischer sind als das geschriebene Notenwort oder irgendeine Stilistik!

z.B.
Lester Young ist der Lehrer von Ben Webster, aber Lester hat sich nicht gekümmert um den
Sound von Ben Webster, er zeigte ihm in 6 Monaten wie was zu greifen ist auf dem Horn, also nur die Handhabung!

@After Eight- Du sagst es, `des Spielers Potential`!

Was aber die Frage aufwirft, ob der Lehrer mit seinem eigenen Klangverständnis unterrichten sollte, oder so weit es nicht total schräge ist, den Klang des Schülers belässt.


@pue `Rätsel raten mit pue` why not!

Aber diesen Ton kann man auch mit einem Synthesizer erzeugen, da meine ich eher eine naturelle Formung.
Andererseits ist Klang auch ein Gesamtbild, wo man nicht so ganz einem einzelnen Ton Tribut zollt!

Bei Amy Winehouse fällt mir auf, das ist echt krass und schräge, aber trotzdem fügt es sich zusammen, weil alles so krass in dieser Klanglage erfolgt!

Bei Lester und Billie denke ich manchmal auweia, aber der Klang macht es irgendwie scheinbar fehlerfrei!


Und dahin gehend meine Frage, ob der Lehrer heute mehr machen muss, oder nur ein wenig, oder muss man den Schülern sagen wie z.B. ein G klingen muss, oder, oder?



LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Muss ein Musiklehrer....... 20 Mai 2009 07:20 #74559

  • Musikus12
  • Musikus12s Avatar
moin,

ich denke, dass ein Lehrer seinem Schüler zwangsläufig sein persönliches Klangbild mitgibt. Er sollte dabei jedoch darauf achten, dem Schüler die Freiheit zu lassen, sich persönlich zu entwickeln - das ist enorm wichitg.

In erster Linie jedoch sollte ein Lehrer seinem Schüler (zumindest bei Kindern ist das elementar wichtig) den Spaß am musizieren und dem entsprechenden Musikinstrument vermitteln - darin besteht die Hauptaufgabe - dass er das jeweilige Instrument selbst entsprechend beherrscht und somit lehren kann, sollte eh klar sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.254 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
41 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
53 Klick(s)

Selmer S80 C* Alto / Altsax Mundstück - nagelneu ( / Mundstücke)

Selmer S80 C* Alto / Altsax Mundstück - nagelneu
Verkaufe Selmer S80 C* Mundstück - nagelneu. Genau 1 Minute angetestet. FP € 99,- zzgl. Vers[...]
99.00 €
Neukirchen-Vluyn
04.07.2022
von Eike Sax
60 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang