Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: S: defektes/zerstörtes Sax für Materialforschung

S: defektes/zerstörtes Sax für Materialforschung 08 Aug 2018 05:59 #122586

  • Uholli
  • Uhollis Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 2
Lubo schrieb:
Jetzt ist / wird das hier LEIDER!!!!! schon genauso wie in der Parallelwelt, dem anderen Forum!
Schon nach dem 7. Beitrag, eigentlich schon nach dem Vierten, sind wir so weit weg vom eigentlichen Thema.....
Das Thema war:
reine Materialforschung, und nicht das spezielle Schwingungsverhalten vom unteren Knie oder Becherrand..... zB.
Es ist schlimm, warum muß nur immer wieder so schlau und viel geredet werden, warum müssen Sachverhalte entstellt, warum muß ALLES solange schön- oder zurechtgeredet werden bis es zum jeweiligen Senf, den sich der Einzelne dazuzugeben genötigt sieht, paßt?
Für die reine Forschung am Material, wie ursprünglich erwähnt und sicher auch angedacht, reicht sehr wohl das gerade Stück Blech, so! :-)

Hallo Lubo, da hast du absolut recht, der 4. Post kam vom Themenstarter selbst. Dort und auch in Post 6 wurde die Mikrostruktur erwähnt. Ich finde nicht das wir vom Thema abweichen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hardy_Woodcutter

S: defektes/zerstörtes Sax für Materialforschung 13 Aug 2018 18:37 #122587

  • Hardy_Woodcutter
  • Hardy_Woodcutters Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 3
Hallo Leute,
leider war ich eine Zeitlang gesundheitlich außer Gefecht gesetzt, so dass ich erst jetzt antworte.

Vielen Dank für eure Beiträge in diesem Thread. Wenn ihr mein Einstiegsposting genau gelesen habt, dann werdet ihr feststellen, dass ich mich seit Jahren mit Dämpfungseigenschaften von Materialien beschäftige und dass ich deshalb sehr wohl weiß, dass die Materialstruktur durch die Bearbeitung beeinflusst wird und daher diese auch die Dämpfungseigenschaften beeinflusst.

Man hat dann also die Möglichkeit, an einigen (Blech)Teilen des Saxophons anzufangen, wohl wissend, dass an anderen Stellen die Metallstruktur ganz anders ist, oder man sagt sich: "Das ist alles viel zu kompliziert, weil an jeder Stelle des Horns die Struktur anders ist" und lässt also jegliche Untersuchung von Anfang an sein.


@Pille59: du bekommst von mir eine pn


@alleInteressierten: Im Anhang ist ein Artikel über die Dämpfungseigenschaften von Arundo Donax, damit ihr einen Vorgeschmack bekommt, was man so alles machen kann.


Ich habe mich dazu entschieden, einfach mal anzufangen. Und ich kann mehr, als nur die Legierung bestimmen (woran die von mir im Anfangspost erwähnten Untersuchungen alle kranken), ich kann auch die Mikrostruktur der Legierung untersuchen und die Dämpfungseigenschaften messen und mit Legierung und Mikrostruktur korrelieren. Wenn man dreißig Jahre im Geschäft ist, dann ist einiges möglich.

Dieser Beitrag enthält einen Anhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

S: defektes/zerstörtes Sax für Materialforschung 25 Jun 2019 13:56 #122861

  • Diriano
  • Dirianos Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 2
Wenn du schon auf der Suche nach einem defekten Saxophon bist, würde ich dir empfehlen ein funktionsfähiges gebraucht zu kaufen. Solche Instrument kann man leicht online gebraucht und neu kaufen, neben Saxophon habe ich auch ein anderes Hobby und ich spiele auch Klavier, daher habe ich mir online auf www.rudert.de/yamaha-klavier-kaufen.html ein tolles Yamaha Klavier besorgt. Dort haben sie nicht nur Tasteninstrumente, sondern auch Blasinstrumente, Saiteninstrumente, Drums, Medientechnik, verschiedenes Zubehör und Noten.

Falls du interessiert bist, würde ich dir empfehlen dort mal ein Blick zu werfen, weil du sicherlich das richtige auch für dich finden wirst.

MfG
Letzte Änderung: 25 Jun 2019 13:57 von Diriano.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

S: defektes/zerstörtes Sax für Materialforschung 09 Jul 2020 15:44 #123272

  • Hardy_Woodcutter
  • Hardy_Woodcutters Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 3
Hallo zusammen,

es ist lange her, dass dieser Thread begonnen wurde. Ich war auf der Suchen nach einem Sax für Dämpfungsmessungen. Am Ende eines langen Weges (der hat übrigens schon im 15 Jhrdt begonnen) sollen die Materialeigenschaften mit dem Sound des Instruments korreliert werden können. Das dies nicht mit einer einzigen Arbeit möglich ist, ist wohl klar. Eine Zusammenfassung des gegenwärtigen Stands ist übrigens das Buch von V. Bucur aus dem Jahr 2019 Handbook of Materials for Wind Musical Instruments, ergänznd kann man noch The Physics of Musical Instruments und Fachaufsätze in diversen Journalen dazu nehmen.

Jetzt zu dem Sax, das ich von Pille59 geschenkt bekam: es war ein versilbertes Weltklang Tenor, das 1969 (Fertigungsbuch) hergestellt wurde. Das Material MS 67 Cu33%Zn, also nicht das optimale Material, das eigentlich MS 72 sein sollte. Zudem hatte es kleine Beimischungen von Blei. Blei scheidet sich hauptsächlich auf den Korngrenzen des alpha-Messing Mischkristalls ab und führt zu einer Kornverfeinerung. Dadurch wird das Messing härter, die Dämpfung wird geringer, das Messing ist schlechter umformbar und es bilden sich bei der spanabhebenden Bearbeitung kleinere Späne. Ich nehme an, dass die damaligen DDR Instrumentenbauer einfach nehmen mussten, was es gab und MS 72 nicht bekommen haben.
Silber- und Bleiatome sind in den Korngrenzen gelöst und führen zu einer erhöhten Dämpfung. Auf dem Silber haben sich Karbonate gebildet. Ebenfalls werden höhere Frequenzen stärker gedämpft als niedrige. Darüber hinaus gibt es noch einige Ergebnisse, die noch nicht vollständig verstanden sind. Die detaillierten Ergebnisse werden demnächst in einen Fachartikel erscheinen.

Aussagen zu dem Einfluss auf den Sound kann ich leider nicht machen, aber das war auch (noch) nicht das primäre Ziel. Das Ziel vorerst ist es, zu gucken, welche Unterschiede sich ganz generell bei den unterschiedlichen Materialien ergeben und diese mit der Mikrostruktur der Materialien sowie deren Beschichtung (lackiert, versilbert, ...) zu korrelieren.

Natürlich bin ich immer noch dankbar, wenn ich (zerstörte) Instrumente (auch Querflöten, Trompeten, Metall-, Kunststoff- Holzklarinetten, ...), am liebsten mit Historie, bekommen kann, auch wenn es mir weh tut, sie in messgerechte Häppchen zu zerschneiden.

Nein, die Instrumente zu kaufen ist aus diversen Gründen keine gute Idee. Über die Finanzierung von Forschungsvorhaben kann ich erschöpfend Auskunft geben, aber bitte nicht hier

Leider ist Wissenschaft ein langsamer Weg, deshalb tröpfeln die Erkenntnisse nur spärlich, aber ab und zu kann ich mich gerne wieder melden.

Hardy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pille59, el gitano, kalleguzzi

Reeds-Shop

  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.225 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Wood Stone Ishimori Traditional 7M Alto ( / Mundstücke)

Wood Stone Ishimori Traditional 7M Alto
Super Altundstück aus Japan, handgefertigt und graviert von Ishimori in Tokio. "This mouthpiece i[...]
250.00 €
22.11.2020
von ollijazzz
6 Klick(s)

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
154 Klick(s)

[Verkauft] Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

[Verkauft] Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
205 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang