Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Dolnet Tenor frühe Seriennummer

Dolnet Tenor frühe Seriennummer 21 Apr 2012 14:49 #108464

  • Spätberufene
  • Spätberufenes Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 55
Hi,

ich suche mich im www schon blöde – weiß irgendjemand was über alte Dolnet-Hörner? Ich habe gerade eins in der Bucht erstanden, Seriennummer 90xx, derzeit nicht spielbar, aber IMHO in reparierbarem Zustand. Sieht ganz anders aus als die späteren. Und sieht noch recht gut aus, es dürfte doch wohl mindestens 70 Jahre alt sein?

Ich werde es wohl demnächst zum Saxdoc bringen, aber ich wüßte gern, ob wer was weiß? Von wann?

Ich hänge noch ein Bild an (das Horn ist versilbert, sieht man hier nicht so gut).

Danke für jede hilfreiche Info!

Die Spätberufene
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Dolnet Tenor frühe Seriennummer 21 Apr 2012 15:00 #108465

  • Spätberufene
  • Spätberufenes Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 55
Sieht man in der Tat nicht gut, weil ich das mit dem Foto nicht hinkriege. Obwohl es schon ganz klein ist. Hm.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Dolnet Tenor frühe Seriennummer 21 Apr 2012 16:14 #108466

  • Spätberufene
  • Spätberufenes Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 55

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Ich lege mal den Link zur Auktion, die Bilder sind eh besser ... ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re:Dolnet Tenor frühe Seriennummer 21 Apr 2012 16:17 #108467

  • slowjoe
  • slowjoes Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 488
  • Dank erhalten: 1
Vielleicht hift Dir das weiter......


www.saxpics.com/dolnet/


SlowJoe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Dolnet Tenor frühe Seriennummer 21 Apr 2012 16:27 #108468

  • Spätberufene
  • Spätberufenes Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 55
Danke sehr,

das habe ich auch schon studiert – aber nicht mal die Serie I sieht so aus wie meins, das die tiefen Klappen auf der anderen Seite vom Becher hat. Obwohl das möglicherweise beim Tenor ja anders war als beim abgebildeten Alt ... vielleicht gehört es also zeitlich doch dahin.

Noch ne Frage: Spielt hier jemand ein so altes Sax (70+ Jahre)? Ist die Umstellung vom modernen Sax groß?

Viele Grüße
Spätberufene
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolnet Tenor frühe Seriennummer 21 Apr 2012 16:35 #108469

  • michat
  • michats Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 628
  • Dank erhalten: 1
Das scheint ein sehr altes Saxophon zu sein, vermutlich Jahrhundertwende (1900) +/- 20 Jahre.
Der Bogen scheint ziemlich ramponiert zu sein, aber müsste machbar sein.

Eher ein Sammlerstück, als ein Sax zum täglichen spielen (ist aber natürlich auch möglich).

Aber mal sehen, was die Experten sagen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolnet Tenor frühe Seriennummer 21 Apr 2012 18:19 #108470

  • Volli
  • Vollis Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 3
Hi!

Das dürfte so 1910-1930 sein, die noch älteren haben eine geteilte Oktavklappe und die Schrift ist gerade am Trichter. Ich habe ein Alt und ein Sopran aus der Zeit. Das Sopran ist ein Traum, sehr klarer, fast flötenähnlicher Klang, das Alt ist noch nicht fertig. Ich würde es restaurieren, aber Vorsicht, das kann ein High-Pitch Instrument sein. Die Tonkamine sind gelötet und lösen sich leicht und das Blech ist recht empfindlich. Wohl eher ein historisches Sax. Wiederverkaufswert dürfte durch die GU nicht wesentlich steigen. Hatte ich auch im Auge, aber der S-Bogen hat mich abgeschreckt.

Gruß Volker.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolnet Tenor frühe Seriennummer 21 Apr 2012 23:30 #108471

  • BlackForest
  • BlackForests Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 416
  • Dank erhalten: 31
Hi

Laut 'The New Langwill Index' wurde Dolnet von Adolphe Dolnet (1848 - 1911) als 'Dolnet, Lefèvre & Pigis' (vgl. Inschrift auf dem Schallbecher) in 1880 gegründet. Nach dem Tod von Adolphe in 1911 bekam der Sohn Henri die Kontrolle über das Unternehmen. Deshalb kann davon ausgegangen werden, dass das Sax ab 1911 gebaut ist.
Interessant ist bei dem Sax allerdings, dass Dolnet ab ca 1900 unter 'Dolnet & Lefèvre' firmierte, auf dem Schallbecher aber noch der alte Firmennamen steht.
Leider ist der Oktavmechanimus auf den Bildern nicht eindeutig zu sehen, sonst könnte die Bestimmung genauer angegeben werden.
Gruss
BlackForest
Leben ist zeichnen ohne Radiergummi!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolnet Tenor frühe Seriennummer 22 Apr 2012 09:55 #108474

  • Spätberufene
  • Spätberufenes Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 55
Danke für die hilfreichen Antworten!
Das ist ja toll, wieviel Knowhow hier vorhanden ist.

Es scheint mir ein ein Low pitch zu sein (mit einem anderen S-Bogen lässt sich noch ein H und ein A erzeugen). Sehr weich, klingt gar nicht so schlecht. Ein modernes Mundstück paßt derzeit nicht auf den alten S-Bogen (zu schmales Rohr und sowieso kaum noch Kork dran).

Das gute Stück nur kleine Dellen und nur einen nachgelöteten Tonkamin.

Die Oktavklappe funktioniert nicht (verbogen). Allerdings schließt sie sich, wenn man auf die G-Klappe drückt. Ist das ein übliches Feature? (Es ist das erste alte Sax, das ich von Nahem sehe, wie man unschwer merkt.)

Naja, dann spare ich mal auf den Saxdoc. Und wenn es sich nicht mehr lohnt, dann kommt es an die Wand. Für rund 100 Jahre sieht es wirklich noch sehr gut aus. Und ein Gnadenhof für alte Saxophone in meinem Wohnzimmer war immer schon mein Traum.

Vielen lieben Dank in die Runde -
die Spätberufene
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dolnet Tenor frühe Seriennummer 22 Apr 2012 11:36 #108475

  • BlackForest
  • BlackForests Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 416
  • Dank erhalten: 31
Hi

Sieht die Oktavmechanik etwa so ähnlich aus?

www.saxpics.com/the_gallery/dolnet/seriesi/alto/silver/9677/DSC07514.JPG

Gruss
BlackForest
Leben ist zeichnen ohne Radiergummi!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.243 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

7Steps - Blogskript ( / Noten)

7Steps - Blogskript
Peu á peu werde ich, so es sich anbietet, zu meinen Blogartikeln kurze eBook, sog. Blogskripts verfa[...]
2.50 €
17.08.2019
von grosskopf
6 Klick(s)

7Steps - Improworkshop Videodownload ( / Unterricht)

7Steps - Improworkshop Videodownload
Ab sofort ist der Improworkshop "7Steps" als Videotutorial per Download auf der website http://www.s[...]
15.00 €
17.08.2019
von grosskopf
1211 Klick(s)

Sax-Unterricht bei Dir im Wohnzimmer... ( / Unterricht)

Sax-Unterricht bei Dir im Wohnzimmer...
...kannst Du bei mir im Wohnzimmer kriegen! Wie? Per Video oder Skype! Wie's funktioniert erfähr[...]
30.00 €
17.08.2019
von grosskopf
297 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang