Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Probleme mit a2 ...

Re: Probleme mit a2 ... 01 Sep 2008 19:25 #61235

  • Leont
  • Leonts Avatar

Na ja, plötzlich ist so eine Sache ... ich spiel" ja erst seit einigen Wochen.

Hmmm, vielleicht liegt es ja tatsächlich daran und das einzige was dagegen hilft weiter Sax spielen.
Manchmal ist es so, dass einige Töne Problemtöne sind. Das kann am Sax, am MPC, am Blatt oder an irgendeiner Kombination daraus liegen, dass sie sich nicht optimal tröten lassen, aber es ist nicht gleich ein technischer Fehler. Wie gesagt, oft hilft da üben besser, als das ganze Equipment neu zu überdenken.
In den Foren wird oft viel zu schnell nach Materialschlacht geschrien.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit a2 ... 02 Sep 2008 09:12 #61257

  • Tina
  • Tinas Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 75
Ja, der Tipp mit den anderen Blättern ist schon ganz okay. Das werde ich mit Sicherheit mal testen, wenn ich neue kaufe. Über kurz oder lang ist bestimmt auch ein anderes Mundstück fällig. Das Teil, was bei dem Sax dabei war, ist bestimmt nichts ganz Tolles. Aber auch damit möchte ich eigentlich noch warten, bis ich den Ansatz soweit im Griff habe, dass ich verschiedene Modelle vernünftig anspielen und vergleichen kann.
Abgesehen davon denke ich aber, wenn der Ton zwischendurch immer mal wieder auch richtig rauskommt, kann das technische Proble ja nicht so groß sein. Ich hoffe einfach, dass es mit zunehmender Übung immer besser wird. Und solche "Problemtöne", die sich einfach schwerer spielen lassen, gibt es ja wohl auf jedem Instrument ... Trotzdem ist es frustrierend, wenn man immer an den gleichen Tönen hängen bleibt.
Zur Sicherheit werde ich das Instrument aber nächste Woche mal von einem befreundete Saxophonisten anspielen lassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit a2 ... 02 Sep 2008 18:36 #61295

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47

Na ja, plötzlich ist so eine Sache ... ich spiel" ja erst seit einigen Wochen.

Hmmm, vielleicht liegt es ja tatsächlich daran und das einzige was dagegen hilft weiter Sax spielen.
Manchmal ist es so, dass einige Töne Problemtöne sind. Das kann am Sax, am MPC, am Blatt oder an irgendeiner Kombination daraus liegen, dass sie sich nicht optimal tröten lassen, aber es ist nicht gleich ein technischer Fehler. Wie gesagt, oft hilft da üben besser, als das ganze Equipment neu zu überdenken.
In den Foren wird oft viel zu schnell nach Materialschlacht geschrien.

Na ja, mal nen anderes Blatt auszuprobieren (also ne andere Marke) ist ja nicht gleich ne Materialschlacht :-)
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit a2 ... 02 Sep 2008 20:55 #61299

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
@tina,

tu mich echt schwer, wenn ich die beiträge lese, still zu sein.
dass es problemtöne gibt ist NICHT gegenstand dieses fred.

sondern ein ton der mal da ist und mal nicht richtig da ist - und das soll am blatt liegen!?!?!?

da stimm etwas an der technik nicht.

laufen die achsen immer fehlerfrei auf und zu, haben sie längenspiel?
wo gibt es klappenverbindungen? und gibt es da luft.

m.e. wird sowieso viel zu viel auf die blätter geschoben (ohne diesen grundsatzfred anzuschieben oder torpedieren zu wollen).

tina geh zum einem anderen saxer und hör dir an was der da anspielt - alles andere ist versprengtes weihwasser.

intune
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Probleme mit a2 ... 02 Sep 2008 23:08 #61304

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
und das soll am blatt liegen!?!?!?
ja. tut es. auch.
Ich habe heute Abend ein Selmer S80 mit diversen Blättern und einem Selmer C* und einem Buescher Mundstück rumprobiert, und grade bei diesem a war der Rauschunterschied echt enorm.
Natürlich sollte es so sein, dass dieser Ton mit keinem Setup besonders auffällig ist, aber manchmal ist es einfach so.
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit a2 ... 02 Sep 2008 23:19 #61305

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Und ich hab zwei so dermaßen unterschiedliche C* gehabt, dass ich dachte, es wäre zwei verschiedene Saxophone!
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit a2 ... 02 Sep 2008 23:55 #61306

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
leute alles okay was ihr schreibt,

aber die ausgangslage ist:

EINE kanne und EIN mundstück und DASSELBE blatt - und EINEN ton der manchmal muffig ist und dann nicht.

und da glaub ich nicht an das mundstück und das blatt - sorry

intune
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit a2 ... 03 Sep 2008 08:15 #61308

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
dann halt nicht ...

Aber der Ansatz ist immer mal wieder anders.
Und der Unterschied zwischen dem rauschenden a und dem nicht rauschenden h ist nur die sich öffnende a-Klappe. Ansonsten bewegt sich da doch nix?

Wie sagt mein Idol T.V. Kaiser: "Wir werden es erleben!"
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit a2 ... 03 Sep 2008 09:56 #61311

  • Happi
  • Happis Avatar
m.e. wird sowieso viel zu viel auf die blätter geschoben (ohne diesen grundsatzfred anzuschieben oder torpedieren zu wollen).

Hmmm, sehe ich -mittlerweile- auch so.

Wenn die Spieltechnik / Ansatz gefestigt sind, hat man viel weniger Ärger mit Blättchen dahin gehend, dass die pfeifen oder gar nicht gehen. Die Unterschiede werden dann geringer. Allerdings werden diese geringeren Unterschiede von erfahrenen Spielern -immer noch- als gravierend wahrgenommen.

Umgekehrt: Für einen Beginner ist es supersuperwichtig, dass die Technik leicht und zuverlässig funzt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit a2 ... 03 Sep 2008 11:19 #61312

  • Tina
  • Tinas Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 75
Hallo zusammen!

Na ja, die ganze Diskussion um die Blättchen hat mich zumindest insofern weiter gebracht, dass ich angefangen habe, den Fehler bei meinem Ansatz zu suchen und nicht gleich alles auf nicht funktionierende Mechanik, undichte Klappen usw. zu schieben. Ich gebe zu, wenn einzelne Töne so total aus dem Rahmen fallen, ist das ja immer ein naheliegender Gedanke. Ich kenne das von der Flöte her und oft genug liegt es auch wirklich daran. Ich habe deine Hinweise diesbezüglich auch durchaus ernst genommen, intune, und alles im Rahmen meiner Möglichkeiten nochmal durchgesehen. Ich werde das Instrument auch wie gesagt sicherheitshalber nochmal von einem erfahrenen Saxophonisten anspielen lassen, zur Bestätigung, ob alles okay ist. Allerdings habe ich das auch schon bereits nach dem Kauf getan und da hatte er nichts daran auszusetzen.

Aber: ich habe in den letzten zwei Tagen mal wesentlich bewusster am Ansatz gearbeitet, wirklich geschaut, wie ich blase, wenn der Ton kommt und was anders ist, wenn er nicht kommt usw. Und ich muss sagen, die "Trefferquote" für ein sauberes a wird allein dadurch deutlich höher. Gestern abend in der Probe kam der Ton mehrfach völlig problemlos, als ob es nie anders gewesen wäre.

Wahrscheinlich ist einfach mein Ansatz noch nicht so weit entwickelt, dass alle Töne gleich gut klingen können - was ja auch nach 6 Wochen etwas zu viel verlangt wäre ;-). Auf jeden Fall glaube ich inzwischen, dass ich mit diesem Lösungsansatz auf dem richtigen Weg bin und ich werde weiter dahingehend arbeiten. Dauerhaft kann man das evtl. dann wirklich noch durch eine optimalere Kombination von Blättchen/MPC/... unterstützen, aber die findet man ja wohl nicht von jetzt auf gleich und wie man sieht, fehlen mir ja auch noch die ansatzlichen Voraussetzungen, um das wirklich vergleichen und beurteilen zu können. Ich danke euch allen nochmal ganz herzlich für eure Hilfe!

Viele Grüße
Tina

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Conn Alt-Saxophon von 1926 ( / Saxophone)

Conn Alt-Saxophon von 1926
Schweren Herzens trenne ich mich von meinem Conn Alt-Saxophon New Wonder (II) aus dem Jahre 1926. D[...]
1 350.00 €
Würzburg
12.08.2020
von bundesganzler
336 Klick(s)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP ( / Saxophone)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP
Es handelt sich um eine absolute Rarität! Ein Spitzen-Profi-Instrument.Das Saxofon ist aus Bronce ge[...]
5 500.00 €
Ortschwaben
10.08.2020
von Marbos
21 Klick(s)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör ( / Saxophone)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör
Biete hier ein NEUWERTIGES Alto Jupiter JAS701Q mit reichlich Zubehör!!! Wegen endgültiger Aufgab[...]
1 600.00 €
08.08.2020
von saxotto
20 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang