Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 22 Aug 2011 22:04 #103491

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Zum Carney Setup: ab den 50er spielte er ein Sparkle Air mit geraden Seitenwänden!

Hier eines der letzten Leblanc~Woodwind B6 M

Öffnung .094 mit Brilhart Vintage Blatt #4

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Brilhart "Balken" :S

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



LG Hans

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 22 Aug 2011 22:11 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 23 Aug 2011 13:28 #103503

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 401
  • Dank erhalten: 23
hwp schrieb:
Moin Jes!

Bei dir mag das sein, ...
Im übrigen ist die Dynamik ein wichtiges Erkennungsmerkmal für verschiedene Klänge,
also nicht nur das es weich und warm klingt sonder auch im notwendigen Staccato -Attack sich richtig beruhigt ohne permanent das Blatt zu stoppen.

LG Hans

Mir reichts aus für mein Können.

@DMSax

Ich finde im Thread-Titel nix zur Soundvorstellung "Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht". Deine Soundvorstellung kommt später.
Und was meinen Vorzug für eher bauchige Mundstücke angeht, ist das mehr eine Frotzelei zwischen mir uns Hans. Der jammert häufig, daß seine Luft nicht reicht (Stichwort Bass...da komme ich auch an Grenzen und ich rauche nicht).
Aber...ein bischen ärgere ich mich über deine Intolleranz, daß ich eine andere Soundvorstellung habe als Du.
"bassblockflötensound"
1. Für mich klingen Bassblockflöten so übel gar nicht
2. Ich halte es für weitaus schwieriger weich und fluffig zu spielen als hart und laut
3. Ich beschimpfe Dich auch nicht als "Krawallsaxbläser", oder?
4. Ich habe ein original Woodwind Sparkleair Mundstück, Du nicht.

JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 24 Aug 2011 08:17 #103511

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Nun Carney Sound ist ein wenig rauh aber nicht unkultiviert wie man hören kann:



Das entscheidende ist die Dynamik die da hinter steht, ohne in ein weniger erträglichen `kreischigen` Klang abzurutschen.

Man kann sagen, das Carney der Rhapsode auf dem Bariton ist, also sich ähnlich in den Abständen der Noten bewegt wie Hawkins, und das ohne das tiefe Register zu schäuen.
Die Tragfähigkeit des Klanges ist enorm, denn er war wie Hodges raus zu hören aus dem gesamten Orchester.

Da wirkt ein Mulligan eher holzig, sehr viel linearer und bedeutend sanfter im Ton.

In den frühen 30er hat Carney auch Bass Saxophon gespielt, aber bestimmt nicht .115 Öffnungen/ 45mm Bahnlänge mit 3er Blatt, ein medium Tempo Lauf C-Dur bis zu tief Bb, da gerate ich im Forte an meine Grenzen, aber frage ganz unverschämt, wer nicht?

Und Jes, die Mäßigung in der Öffnung, das haben wir beide festgestellt, denn die Amplituden die beim Bass herrschen sind super heftig. :blink:

David meint den Sound,wie er manchmal wirken kann, nicht dich persönlich. ;)

LG Hans
Letzte Änderung: 24 Aug 2011 08:25 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 25 Aug 2011 13:23 #103531

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 401
  • Dank erhalten: 23
Moin Hans

Also ich habe mir das Stück jetzt, glaube ich, 6 mal angehört. Auf verschiedenen Kopfhörern und Lautsprechern, sogar über meine Anlage...aber wo ist da das Herausragende im Sound?
Ich finde er spielt technisch toll, viel Ausdruck, kreativ etc. aber den Hammersound höre ich nicht. Kein übermäßiges Stakkato, keine extremen Lautstärkesprünge, rel. viele gebundene Läufe. Das Bari ist sicherlich eher soundtechnisch als Soloinstrument konfiguriert, also kein Leisetreter und Weichspüler, aber sooooo extrem, wie hier getan wird, ist es m.E. nicht.

JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 25 Aug 2011 14:06 #103533

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
jes schrieb:
Moin Hans

Also ich habe mir das Stück jetzt, glaube ich, 6 mal angehört. Auf verschiedenen Kopfhörern und Lautsprechern, sogar über meine Anlage...aber wo ist da das Herausragende im Sound?
Ich finde er spielt technisch toll, viel Ausdruck, kreativ etc. aber den Hammersound höre ich nicht. Kein übermäßiges Stakkato, keine extremen Lautstärkesprünge, rel. viele gebundene Läufe. Das Bari ist sicherlich eher soundtechnisch als Soloinstrument konfiguriert, also kein Leisetreter und Weichspüler, aber sooooo extrem, wie hier getan wird, ist es m.E. nicht.

JEs

Moin JES!
Nee, das hatte ich ja da drüber geschrieben, `er kann auch " kultivierter "!

Das Beispiel für seine Tragfähigkeit und seine Dynamik, das sind andere Stücke:





etwas eleganter, aber massiv über dem Orchester:





LG Hans
Letzte Änderung: 25 Aug 2011 14:29 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 25 Aug 2011 17:07 #103540

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Um große vs. mittlere Kammer mal zu relativieren, muss ich noch mal darauf hinweisen, das Carney bei *Sophisticated Lady* ein großkammeriges King Equa True spielt, und bei *La plus Belle Africaine*
ein medium Sparkle Air spielt!

Er machte das häufig Live-> Woodwind, und Studio-> King!

Am Anfang der 30er spielte er ein Conn Banacio wie Adrian Rollini! :blink:

hier mal der Unterschied Woodwind + King :

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




LG Hans

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 25 Aug 2011 17:16 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 25 Aug 2011 18:25 #103542

  • Lusax
  • Lusaxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 3
Hallo,

*einfach mal einmischt*

Hans, du hast mir vor ein paar Jahren mein Goldberg/Martin Rubber-MPC von meinem Martin Handcraft Bari restauriert (Öffnung 2,85mm)
Mein "Sound-Ideal" war damals auch Harry Carney.

Wie ist das MPC im Vergleich einzuordnen ?

Zum Bonaico schriebst du, dass es "offener in der Schrägstellung, Tisch zu Bohrung sei".

Wie kann ich mir jetzt den Soundunterschied vorstellen?

Mittlerweile bin ich mit meinem Sound voll zufrieden (Legere 2,5er Blatt), nicht ganz Carney aber mein Sound ;)

Ich meine sowieso, dass man egal welches "Klangziel" man hat immer anders klingt...

Lukas
Forgive me Charlie Parker wherever you are! (Zoot the sax player)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 25 Aug 2011 19:24 #103543

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Mittlerweile bin ich mit meinem Sound voll zufrieden (Legere 2,5er Blatt), nicht ganz Carney aber mein Sound

Das ist doch wunderbar!

:)

LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 25 Aug 2011 19:41 #103544

  • Lusax
  • Lusaxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 3
P.S.: Gibt's auf die Sätze mit den ? auch noch Antworten ?
Forgive me Charlie Parker wherever you are! (Zoot the sax player)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Woodwind NY Sparkle air für Baritonsax gesucht 25 Aug 2011 20:13 #103545

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Lusax schrieb:
P.S.: Gibt's auf die Sätze mit den ? auch noch Antworten ?


Ich habe dir damals Unmengen an Fragen beantwortet!


Führst du doch selber an:

Was ist am Conn Bonacio anders?

Das Conn Bonacio ist offener in der Schrägstellung, Tisch zur Bohrung!

Und ich habe auch damals geschrieben:

(……..der Klang wird offener, aber eventuell wird die Tragfähigkeit reduziert!)

Wie ist das MPC im Vergleich einzuordnen? / Wie kann ich mir jetzt den Soundunterschied vorstellen?

und dann schreibst du:
Ich meine sowieso, dass man egal welches "Klangziel" man hat immer anders klingt...

Eben, wenn es ja eh anders bei dir ist, dann machen die Fragen keinen Sinn!

LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Conn Alt-Saxophon von 1926 ( / Saxophone)

Conn Alt-Saxophon von 1926
Schweren Herzens trenne ich mich von meinem Conn Alt-Saxophon New Wonder (II) aus dem Jahre 1926. D[...]
1 350.00 €
Würzburg
12.08.2020
von bundesganzler
336 Klick(s)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP ( / Saxophone)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP
Es handelt sich um eine absolute Rarität! Ein Spitzen-Profi-Instrument.Das Saxofon ist aus Bronce ge[...]
5 500.00 €
Ortschwaben
10.08.2020
von Marbos
19 Klick(s)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör ( / Saxophone)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör
Biete hier ein NEUWERTIGES Alto Jupiter JAS701Q mit reichlich Zubehör!!! Wegen endgültiger Aufgab[...]
1 600.00 €
08.08.2020
von saxotto
19 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang