Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen?

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 05 Okt 2015 21:39 #119040

  • summerbreaker
  • summerbreakers Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
Liebe Saxophon-Enthusiasten,

was haltet Ihr den vom Thomann Handmade MK III?
www.thomann.de/de/thomann_mk_iii_handmade_tenor_sax.htm


Ich spiele in einer Partyband, spiele also KEIN (anspruchsvolle Tonalitäten-Techniken wie) Jazz, Klassik, Blues etc.
Benötige daher nur ein Saxophon als "erweiterter Anfänger" für Schlager/Oldies/Volksmusik (Prosit/Auf der Autobahn) wie auch Balladen (My way, Amacing Grace, Il Silencio etc.). Würde entgegen meinem aktuellen YAMAHA YTS-32 (Made in Japan - was ich übrigens verkaufe für 850,- EUR) evtl. auf dieses sehr ästethische und vielversprechende Instrument wechseln.

Ich möchte entgegen meinem aktuellen YAMAHA YTS-32 ein Instrument was etwas tiefer/kerniger klingt und ein leichtes Ansprechverhalten
hat. Ich würde mein derzeitiges "Otto Link Supertone 5 - Mundstück" behalten.

Bin über jeden Tipp/Erfahrung oder Kaufinteressenten dankbar :-)

Vielen Dank u. schöne Grüße!
summerbreaker
Musik-Vorlieben: Austria 3, Fendrich, STS, Hubert v. Goisern, Bon Jovi, Shania Twain, The EAGLES usw.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 06 Okt 2015 07:10 #119046

  • Toko
  • Tokos Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 1370
  • Dank erhalten: 66
Moin,

warum willst Du Dein YTS-32 verkaufen, wenn dies Qualitätiv höherwertiger einzuschätzen ist?

Gruß,

ToKo

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 06 Okt 2015 08:34 #119047

  • summerbreaker
  • summerbreakers Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
Hi,
ich gestehe (obwohl das kein alleiniges Kaufargument sein darf :-)) dass mich die Ästhetik des Thomann Handmade fasziniert und ich stehe nicht mehr so "auf Gold".

Und beim YTS-32 werden mittelfristig auch neue Polster benötigt werden, nach Auskunft von Justmusic kostet das um die 600,- EUR (insbes. wg. Eingriff in die Mechanik).
Musik-Vorlieben: Austria 3, Fendrich, STS, Hubert v. Goisern, Bon Jovi, Shania Twain, The EAGLES usw.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 06 Okt 2015 12:38 #119052

  • Cuba
  • Cubas Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 87
  • Dank erhalten: 7
Das YTS würde ich nie gegen ein Thomann Handmade tauschen. Meine Weg wäre eine Überholung, da das Instrument gemäß der Angabe ja nicht mehr so ganz korrekt anspricht, wenn nicht mehr ideal eingestellt ist. Nach der Überholung, wenn das Instrument wieder top spielbar ist, gegebenenfalls andere S-Bögen von Yamaha und / oder Fremdherstellen antesten, da gibt es sehr gute Varianten! Alles mit weniger Verlust / Unkosten verbunden, als ein neues Sax zu kaufen. Zumal es gerade sagenhafte Schnäppchen bei Top-Pro Bögen gibt.
Unter fast jedem anderen gefinishten Saxophon ist auch "irgendein goldenes Messing". So langsam kann ich das überall zu hörende "ich kann Goldenes nicht leiden" nicht mehr hören. Da sollte man mal seine Einstellung zur Musik gründlich überdenken.......
musikalische Grüße
cuba
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 06 Okt 2015 13:21 #119053

  • Toko
  • Tokos Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 1370
  • Dank erhalten: 66
Moin,

ein YTS-32, heute YTS-480, lohnt sich auf jedenfall mit einer GÜ, selbst wenn die GÜ KOsten noch etwas höher wären.
Ein neues YTS-480 bekommst Du heute nicht unter 2.200,00 € inkl. Märchensteuer. Ein YTS-32 hat dagegen noch einen dunkleren Sound, was auf dem Gebrauchtmarkt dazu führt, dass die 32er sehr gesucht sind.
Ein tolles Finish wirkt dann auch nicht mehr, wenn Dir der Sound fehlt. Entscheiden musst am ende Du, denn Geschmack ist ja eine variable Angabe. Im Vordergrunf sollte aber erst einmal der Sound stehen.
Und bitte, wenn Dich doch die Optik am Ende überzeugt, dann schnappe die vor Kauf erst ein Stimmgerät und teste es durch. Ist nur ein gut gemeinter Tipp.

Gruß,

Toko

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 06 Okt 2015 19:53 #119059

  • summerbreaker
  • summerbreakers Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
ich danke EUCH schon einmal sakrisch für Eure Hinweise.

Welchen S-Bogen könntet ihr mir da denn empfehlen bzw. könnt ihr mir auch einen Instrumentenbauer/Geschäft empfehlen, die mir neue Polster einbauen würde, im Raum München/Rosenheim?
DANKE!
Musik-Vorlieben: Austria 3, Fendrich, STS, Hubert v. Goisern, Bon Jovi, Shania Twain, The EAGLES usw.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 07 Okt 2015 08:18 #119060

  • Cuba
  • Cubas Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 87
  • Dank erhalten: 7
Hallo summerbreaker,
bezüglich der Reparatur / Überholung kann ich keinen Tipp geben, da ich die dort ortsansässigen Adressen nicht kenne, komme aus einen anderen Raum.
Wenn das Sax dann wieder geht, sind die Custom Yamaha Bögen eine sehr gute Option. In der Fachwerkstatt sicherheitshalber nochmal abklären, ob Fremdbögen passen, bei manchen Yamaha - Modellen ging dies nicht immer problemlos. Momentan gibt es einige ganz interesannte Modelle aus der Yamaha Pro - Serie zu sehr guten Preisen, auch echt vergoldete und versilberte Ausführungen. Von den neueren Bögen ist der V1 eine sehr gute Empfehlung, sofern er mit dem 32er auch gut harmoniert. Dann gäbe es z.B. Gloger Bögen
www.saxophon-service.de/homep/gloger/kglo04.htm
Die können individuell gefertigt werden, auch in Kupfer, sogar auf Wunsch mit Gravur. Ähnlich z.B. Schucht Bögen.
Es gibt noch einige andere, hierzu kann sicher noch jemand mehr schreiben. Bei den Yamaha Bögen kenne ich mich sehr gut aus, habe einige da, allerdings Alt.
Nach der Überholung könnte es natürlich schon sein das das Sax mit eigenem Bogen absolut gut geht. Wenn trotzdem Interesse an anderen Bögen besteht, ist das Testen in jedem Fall unumgänglich, nicht alles passt zu jedem Modell. Die handgefertigten Bogenhersteller können in dieser Hinsicht aber bestimmt schon Erfahrungen und Empfehlungen konkret nennen.
LG
cuba
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 07 Okt 2015 16:43 #119065

  • klafu
  • klafus Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • out of memory
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 39
summerbreaker schrieb:
...bzw. könnt ihr mir auch einen Instrumentenbauer/Geschäft empfehlen, die mir neue Polster einbauen würde, im Raum München/Rosenheim?
DANKE!

guck mal hier
Wäre in Augsburg
es grüsst klafu...der Beste im Norden :-)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


klafu.hat-gar-keine-homepage.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Skype: klafu5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 10 Okt 2015 19:33 #119073

  • Rene
  • Renes Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 213
  • Dank erhalten: 33
Hi Summerbreaker.
Ich möchte entgegen meinem aktuellen YAMAHA YTS-32 ein Instrument was etwas tiefer/kerniger klingt und ein leichtes Ansprechverhalten
hat. Ich würde mein derzeitiges "Otto Link Supertone 5 - Mundstück" behalten.

Auch wenn eine Revision mit neuen Polstern 600,- kostet, behalte das Yamaha oder hole Dir ein Instrument aus der gleichen Klasse. Ich gebe meinen Vorrednern/Vorschreibern recht: Gegen ein Thomann wäre das ein schlechter Tausch. Nicht das die Thomänner schlecht wären, aber die Yamaha halten einfach länger und spielen zuverlässiger.
Das leichte Ansprechverhalten und einen etwas anderen Klang kannst Du ganz einfach durch eine andere Blattsorte (günstigste Variante) oder eine andere Mundstück-Blatt-Kombination erreichen. Ein anderer S-Bogen bringt nicht so viel Klangunterschied wie Du es Dir wünschst, ich hatte das mal mit meinem YTS 62 probiert.

Und was das güldene Finish angeht...es gibt schlimmeres. Du sollst schließlich tolle Musik mit dem Instrument machen und nicht für´s Magazin posieren.:laugh:
Wenn Du großen Wert auf Show legst, dann lasse Dein Instrument bei der nächsten Revision ab- und umlackieren - wenn schon dann richtig.Im übrigen, ein schwarzes Keilwerth mit silbernen Klappen sähe auch toll aus.

Viele Grüße

René
Letzte Änderung: 10 Okt 2015 19:37 von Rene. Begründung: Fehlerteufel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Thomann Tenor-Sax Handmade MK III - Erfahrungen? 24 Okt 2015 11:31 #119135

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
Hi

Wenn ohnehin ein Polstertausch, bzw. GÜ ansteht, kannst du dir ja überlegen, ob du das Horn entlcken lassen willst. Da hast du dann nach kurzer Zeit einen ähnlichen bzw. gleichen Finish wie beim unlackierten Thomann.

Man muss aber wissen, dass unlackiert auch bedeutet, dasss die Hände gerne ein wenig metallisch riechen nach dem Spielen :-) und dass sich grünliche Patina an unzugänlichen Stellen bilden kann. (ich rede aus Erfahrung, da ich selber so ein Horn spiele)

antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.279 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Kostenlose Noten ( / Noten)

Kostenlose Noten
Alle Jahre wieder, verschenkt der grosskopf Lieder! Wenn du unter folgendem Link den Wiehnachtsba[...]
17.11.2019
von grosskopf
44 Klick(s)

Gut erhaltenes Tenor Saxophon Selmer Super Action 80 ( / Saxophone)

Gut erhaltenes Tenor Saxophon Selmer Super Action 80
Tenor Saxophon Selmer Super Action 80 Voluminöser "Hammer-Sound". Sehr gute Intonation, guter Allge[...]
2 100.00 €
München
09.11.2019
von achims
676 Klick(s)

Vandoren V16 Metal T5L "40's" für Tenorsaxophon ( / Mundstücke)

Vandoren V16 Metal T5L "40's" für Tenorsaxophon
Da ich zu wenig Tenor und wenn, dann eher Kautschuk spiele, verkaufe ich hier ein kaum genutztes und[...]
290.00 €
30.10.2019
von Stephan!
69 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang