Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Yanagisawa 901 vs 991

Yanagisawa 901 vs 991 02 Jan 2006 10:38 #10865

  • koppi
  • koppis Avatar
Hallo
Da ich plane mir ein neues Tenorsax zuzulegen (mein altes muss ich wieder abgeben) wollte ich mich mal über die Yanas erkundigen. Man hört ja allgemein viel gutes und ich habe auch mal ein 901er Tenor angespielt und war begeistert, das war shcon noch ein Stück besser als mein yamaha 32er. Allerdings hab ich beim Blick auf die Preise einen Schreck bekommen, die Yanas sind verdammt teuer finde ich.
Nun aber meine Frage, da ich bisher nicht die Gelegenheit hatte, ein 991er anzuspielen: Gibt es einen merklichen Unterschied zwischen diesen beiden Modellen, wenn ja, wo liegt er und rechtfertigt er eurer Meinung nach den Preisunterschied von ich glaube etwas mehr als 500¤?
Mir ist klar, dass ich diese Frage für mich nur durch testen klären kann, aber es schadet nie, mehrere Meinungen einzuholen. Mich interessiert hier also nur der Unterschied zwischen den beiden Yanas, um zu vermeiden, dass eine Grundsatzdiskussion über Selmer vs Japan los geht.
Danke Koppi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa 901 vs 991 02 Jan 2006 15:07 #10875

  • Norbert
  • Norberts Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 1
Hallo Koppi,
vielleicht hilft dir das weiter:
Testbericht von Klaus Dapper

Gruß
Norbert
Die Musik kommt aus dem eigenem Gefühl heraus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa 901 vs 991 02 Jan 2006 18:14 #10882

  • Barijerry
  • Barijerrys Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 344
Hallo an alle!

Wenn es schon um Yanagisawa geht und der alte Testbericht wieder herausgekramt wurde . . . Wer weiß etwas über das Modell "5", hier als Tenor, moderne Mechanik, keine hochgebogenen Blechstreifen als Böckchen-Ersatz, Bechergravur sparsam um den Schriftzug MADE BY YANAGISAWA, SN 1174xxx alle Böckchen einzeln aufgelötet, Goldlack.

Ich hatte übrigens mal ein Tenor-Yanagisawa BJ ca 1980 mit den hochgebogenen Blechstreifen als Böckchen - kann mich Klaus Dappers Meinung nicht anschließen, daß sich das wohl bewährt habe, die Kanne hatte ständig Probleme mit ebendiesen "Böckchen". Bei Späteren Modellen die ich gesehen habe war aber das Material der Blechstreifen härter geworden.
Das Leben der Kinder ist das Buch in dem die Eltern lesen.

Oder ist es umgekehrt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa 901 vs 991 02 Jan 2006 18:45 #10884

  • Norbert
  • Norberts Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 310
  • Dank erhalten: 1
Huhu Barijerry,
lieber ein alter Testbericht als garkeiner :-)

Ich spiel ein Yani Alto 992 und hab nur den Vergleich zum A500 oder A901.
Aber das wird Koppi auch nicht weiter helfen da es
1. ein Alto ist und 2. das 992 aus Bronze.
Ich kann nur dazu sagen das das 992 gegenüber den
anderen von der Mechanik leicht läuft.
Zum Klang ist es immer schwer was zu sagen ,
da es jeder anders empfindet.
Für mich klingt das 992 wärmer und fülliger als die anderen.
Den Vergleich zum 991 hab ich nicht.

Gruß
Norbert

<!-- editby -->

<em>editiert von: Norbert, 02.01.2006, 18:47 Uhr</em><!-- end editby -->
Die Musik kommt aus dem eigenem Gefühl heraus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Yanagisawa 901 vs 991 02 Jan 2006 19:12 #10885

  • koppi
  • koppis Avatar
danke für eure hilfe
die bronzemodelle scheiden aus finanziellen gründen leider aus. Mit den alten Yanas (Modell 5) kenn ich mich leider net aus.
Schön find ich, dass im Test von Dapper auf die Unterschiede zwischen den beiden Modellen eingegangen wird. Dann muss ich also beide Modelle antesten, wobei das 990er mir eigentlich fast zu teuer ist, nach der jüngsten Preiserhöhung. Naja mal gucken wieviel Prozente es gibt.
Zahlt eigentlich irgend jemand die Normalpreise? Ich kenn niemand der die voll bezahlen muss.

<!-- editby -->

<em>editiert von: koppi, 02.01.2006, 20:26 Uhr</em><!-- end editby -->
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa 901 vs 991 04 Jan 2006 10:57 #11112

  • remembersam
  • remembersams Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 1
Hallo Koppi,
seit 1998 hat YANA eine neue Modellreihe:
Serie 901/Standard & Serie 991/Artist ersetzen die 800`er & 900`er Modelle.

Kleine Unterschiede der beiden Kannen:

>>>T-901 (tief Bb bis hoch Fis)

>>>T-991 (Cis-H Wippe für den linken kleinen Finger, Imprägnierte Polster, Doppelarmstrebe für tiefe C und H-Klappe)

Ich selbst habe ein T-991 (SN 000 253 263) und spiele vornehmlich Rock, Pop, Rockabilly...

Das Original-Mundstück mit Rico-Royal klingt m.E. weicher. Ich spiele mit "Berg-Larsen" 115 2 SMS und Blättern von Rico Select JAZZ Härte 2 (entspricht etwa Normalbblättern von 2,5 - 3,0)
Dadurch klingt das SAX für meinen Musikstil härter und fetziger.
Aber: Mundstücke und deren Blätter...
>>> 6 Musiker ergeben 8 Meinungen... :-)

NS: Ich habe 2.500 Euro bezahlt, komplett - Alles Verhandlungssache

Gruß an Alle
remembersam
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa 901 vs 991 04 Jan 2006 11:26 #11116

  • Bloozer
  • Bloozers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1048
  • Dank erhalten: 8
Ich hab auch das T991 seit September 2004. Ich habs damals anderen von Yamaha und Selmer und Yanagisawa vorgezogen, einmal des Klanges wegen, zum andern des Preises wegen. Die Applikatur liegt mir leider nicht so gut, meine Hände sind zu klein, und ich habe Schwierigkeiten, um die palmkeys rumzukommen.

Wächst denn das Gras schneller, wenn man daran zieht?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa 901 vs 991 06 Jan 2006 19:12 #11381

  • ellibohm
  • ellibohms Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
Ich habe seit einigen Wochen das T 991 und habe bei Tonger in Koeln beide ausgiebigst (sowie Keilwerth, Yamaha) probiert (mit MPC Otto Link 6). Der Preisunterschied von mehr als 600 ¤ hat mich auch zuerst zögern lassen, dann wollte ich das T 991 nicht mehr hergeben. Der Sound ist hörbar besser (so mein subjektives Empfinden); auf techn. Details habe ich gar nicht geachtet. ICh kann es nur empfehlen: lieber gleich was anständiges ; ggf. noch mit einem anderen S Bogen dazu. Das ist was für´s Leben !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa 901 vs 991 06 Jan 2006 20:23 #11386

  • ZMann
  • ZManns Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1361
  • Dank erhalten: 9
Ein Yanagisava Tenor (Modellnummer vergessen, kostete knapp 2.000 Euro) habe ich gestern auch mal angespielt. Davor ein Yamaha 62 C. Also das Yamaha lag mir besser in der Hand, beim Yanagisava kam ich mit meinem rechten kleinen Finger auf klingend cis nicht richtig klar. Aber das Yanagisava hatte meiner Wahrnehmung nach etwas mehr Wumm im unteren Bereich, einfach fetter der Sound. Ansonsten habe ich keine großartigen Unterschiede zwischen den gleich teuren Teilen feststellen können.
Keep it stupid and simple!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Yanagisawa 901 vs 991 09 Jan 2006 17:51 #11592

  • koppi
  • koppis Avatar
Wo haste denn das Yana noch für den Preis gesehen?
WEil nach der neusten Preiserhöhung liegen die ja bei 2200¤ (ca.) natürlich gehn die immer noch bischen billiger...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.227 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC ( / Mundstücke)

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC
Ich biete ein Drake MPC an mit Siverstein Blattschraube auf Wunsch. Ansonsten ohne! Es handelt sich[...]
385.00 €
30974 Wennigsen
27.06.2020
von Saxophonia125
24 Klick(s)

Keilwerth Tenor Sax ( / Saxophone)

Keilwerth Tenor Sax
Altes Tenor Sax von Keilwerth. Das Sax ist über 60 Jahre in Familienbesitz. Es hat k e i n e Serien[...]
950.00 €
Zetel
23.06.2020
von Briwize
60 Klick(s)

Buffet Super Dynaction Tenor ( / Saxophone)

Buffet Super Dynaction Tenor
Ich verkaufe mein Buffet SDA Tenor, Ser.nr. 139XX. Das Horn spielt von oben bis unten gut, es deck[...]
2 400.00 €
Ottobrunn
21.05.2020
von GerhardO
161 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang