Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer"

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 29 Jun 2011 22:36 #101920

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
Hallo Jes!
Kannst Du auch bitte öffentlich machen was Du bezahlt hast für die Genaralüberholung der alten Gurke?
Das bringt doch alles nichts.

Unfachgerechten Kleber für die Polster entfernen kostet extra!

Gruss aus Peguera
Otto
Letzte Änderung: 29 Jun 2011 22:53 von saxophonotto.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 29 Jun 2011 22:49 #101921

  • annasax
  • annasaxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 104
@jes: Danke für die Bestärkung, das mit dem an die Wand hängen hab ich mir auch schon überlegt, wenn ich es nicht los bekomme, es ist ja nicht so, dass ich es um jeden Preis loshaben möchte, und genau deshalb:

@Otto:
Wer mein tolles Sax eine GURKE nennt, wird es sowieso nie bekommen, zumal 50€ wirklich eine Frechheit sind, für ein spielbares Saxophon.
Und überhaupt, was meinst du mit:
Wenn Du das wahr machen könntest wäre es bestimmt förderlich für den Verkauf!

Wenn du ein Soundbeispiel haben möchtest, dann sag das bitte, aber das ist ja bei dir sowieso umsonst, da ich es nun an dich schon aus Prinzip nichtmehr abgeben werde!

Und was soll denn das bitteschön heißen, was du aus meinem Profil hast?
Nur weil ich "erst" seit 5 Jahren Saxophon spiele, bin ich wohl nicht gut genug? Mit den Videos von Saxwelt und ein paar fachmännischen Tipps von Kollegen kann jeder, der etwas geschickt ist, ein Saxophon selbst herrichten.
Wenn du damit ein Problem hast, dass ich ein paar Jährchen jünger bin und ein paar Jährchen weniger Saxophon spiele, dann sag das doch einfach!
Ein Leben ohne Musik ist einfach ein riesen Irrtum... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 29 Jun 2011 22:57 #101923

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
Das ist ja toll, die Gurke wird immer besser!
Zuerst: Man kann es durchaus gut spielen (mit etwas Anstrengung),
dann: 50€ wirklich eine Frechheit sind, für ein spielbares Saxophon.
Wenn Du weiter Postet wird die Kanne auf einmel neuwertig.
Sauber!
Mach nur so weiter.
An die Wand hängen ist eine tolle Idee.
Ich hatte Dir schon mal einen freundchaftlichen Brief geschrieben.
Das war ernst gemeint. Auch heute stehe ich dazu.
Du bist eine nette, wahrscheinlich auch begabte junge Frau.
Das ist in Ordnung.
Lasse aber bitte die Finger weg von Reparaturen.
Dafür gibt es "Meister".
Wünsche Dir alles Gute für die Zukunft.
Otto
Letzte Änderung: 29 Jun 2011 23:27 von saxophonotto.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 29 Jun 2011 23:06 #101924

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 13
@otto

Nein, das werde ich Dir nicht sagen und auch nicht, zu welchem Saxdoc ich gehe. Ich achte und respektiere meinen Saxdoc, der mir in den vielen Jahren und mehr als einem Dutzend Gurken sehr ans Herz gewachsen ist. Dem schicke ich gerne Kunden, aber Dich nicht. Der macht es Dir sowieso nicht gut genug, also erspare ich ihm den Stress mit Dir.
Aber noch so eine "Erfahrung" mit Vertretern Deiner Generation: ich bseitze ein Keilwerth Toneking Tenor. Das brauchte eine GÜ. Also bin ich damit zu einem mir bis dahin eher unbekannten Holzblasinstrumentenmeister im Zentrum von Köln gefahren, der etwa Dein Alter hat. Der hat das Teil mitleidig angesehen und den Wert auf etwa 500€ beziffert. Im gleichen Satz mir aber 1500€ geboten, wenn es denn überholt wäre. Ich habe mich umgedreht, bin gegangen, gehe da auch nie wieder hin und weiss seit dem, daß man angeblichen Profis nicht immer trauen muß.
JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 29 Jun 2011 23:26 #101926

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
"daß man angeblichen Profis nicht immer trauen muß."
Du bist ein lustiger Typ!
Gefällt mir!
Wo geht man mit einer alten Keilwerthgurke hin?.
Zum Hersteller, er ist kein "Doc"
aber Instrumentenbaumeister:

www.saxophon-spezialist.de/service-reparatur.html

Bleib wie Du bist, da macht das posten wenigstens Spass!
Gruss aus dem Süden.
Otto
PS:angeblichenProfis: zieh Dir mal meine Home rein.
Dir werden die Zähne ausfallen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 29 Jun 2011 23:37 #101927

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Ich finde es gar nicht schlecht, sich an eine Saxophonüberholung zu wagen. Als ich fünfzehn war, nahm ich schon das erste von der Musikschule geliehene Alto komplett auseinander, säuberte es und ölte die Mechanik. Das gab natürlich Ärger, obwohl ich es wieder fein zusammen gesetzt bekam.

Man kommt dem Instrument näher, macht gute und schlechte Erfahrungen und so lange es nicht um Werte geht, die einen in den privaten Ruin treiben, ist gegen das Selberbasteln nichts zu sagen.

Jeder, der länger Saxophon spielt, hat schon einmal Situationen erlebt, wo vor dem Gig ein Polster heraus fiel oder auch nur ein Federchen ausgehakt war. Meist bedeutet das die Unspielbarkeit des Horns und ein jeder tut gut daran, minimale Erfahrungen in der Reparatur seines Instrumentes zu haben.

Das Saxophon dicht zu kriegen, ist wohl die größte Herausforderung einer Überholung und es ist nicht besonders wahrscheinlich, dass man das beim ersten Versuch schafft. Klappenaufgänge und Mitnehmer einzustellen sind eine weitere Schwierigkeit.

Vielleicht ist eine nicht gelungene Überholung aber auch gar nicht vollends in die Hose gegangen und ein Saxdoc stellt das Instrument für 80,- € in einer halben Stunde so ein, dass es wundervoll spielt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 29 Jun 2011 23:38 #101928

  • Saxhans
  • Saxhanss Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 18
mensch Otto,

ich höre mir gerade die Lieder auf deiner homepage an, du hast ja echt was auf dem Kasten.

Dein Selmer klingt schon klasse, mein altes Amati Lignatone geht auch in die Richtung,
so schön rotzig-rauchig.

Respekt, du hast echt einen klasse Sound drauf.

Gruß Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 29 Jun 2011 23:42 #101929

  • Happi
  • Happis Avatar
ACHICHLASSES!

Äh, NACHTRAG: WAS WAR DAS THEMA DOCH GLEICH? GRÜBELGRÜBEL, JETZT GING'S VERSCHÜTT, WEIL MAN ZU VIEL MIST HINTERHER GEKIPPT HAT. MIST!

:woohoo:
Letzte Änderung: 29 Jun 2011 23:48 von Happi. Begründung: GRÜBELGRÜBEL
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 30 Jun 2011 00:22 #101931

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Also in Hamburg in der Plattenrille ist ein Tenor Saxophon aus der Zeit von Anna´s Sax.
Ein Adolphe Sax bis tief H , nach dem zweiten Saxpatent gebaut um und bei 1878.

Weiße Polster aus Zickelleder und tollen Klang!

Es wurden schon 3800.-€ geboten, aber er verkauft es nicht.
Auch ich habe ein Evette Schaeffer mit Doppel-Oktavmechanik,
gebe ich nicht mehr her!

So viel zu Museumssaxophonen aus der Zeit, und deren wirklicher Wert!

LG Hans
Letzte Änderung: 30 Jun 2011 00:22 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Trenne mich schweren Herzens von meinem "Oldtimer" 30 Jun 2011 14:56 #101943

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 13
Moin Hans
Deshalb ja meine Warnung sich hier nicht auf das erst beste Angebot zu stürzen.
Mein Evette Schaefer sopran mit Doppelhebeloktavmechanik kriegt auch niemand, nie und nimmer.

Nur, ob so ein altes Ding wirklich kachelt weiß man meißtens erst wenn es spielbar ist. Ich traue mir zu einen Klang schon zu hören, wenn ich nur wenige Töne aus dem Teil rauskriege. Intonation geht aber nur, wenn es komplett dicht und sauber eingestellt ist.

wenn die Kanne, um die es hier geht, meine wäre, dann würde ich die gut weglegen und mal machen lassen, wenn ich flüssig wäre. Aber auf keinen Fall würde ich die abgeben. Aber ich bin ja sowieso anders als andere :)

JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.297 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Kostenlose Noten ( / Noten)

Kostenlose Noten
Alle Jahre wieder, verschenkt der grosskopf Lieder! Wenn du unter folgendem Link den Wiehnachtsba[...]
17.11.2019
von grosskopf
1 Klick(s)

Gut erhaltenes Tenor Saxophon Selmer Super Action 80 ( / Saxophone)

Gut erhaltenes Tenor Saxophon Selmer Super Action 80
Tenor Saxophon Selmer Super Action 80 Voluminöser "Hammer-Sound". Sehr gute Intonation, guter Allge[...]
2 100.00 €
München
09.11.2019
von achims
643 Klick(s)

Vandoren V16 Metal T5L "40's" für Tenorsaxophon ( / Mundstücke)

Vandoren V16 Metal T5L "40's" für Tenorsaxophon
Da ich zu wenig Tenor und wenn, dann eher Kautschuk spiele, verkaufe ich hier ein kaum genutztes und[...]
290.00 €
30.10.2019
von Stephan!
57 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang