Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Themennahe Improvisation?

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 12:24 #79122

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Mal eine Frage ans audience (also ihr als Zuhörer!):

Der "klassiche" Aufbau ein Darbietung ist doch:
1) Thema vorstellen
2) Solo/Soli (Improvisation)
3) Themaabschluss

Wie nah sollte das Solo/die Improvisation am Thema liegen?

So dass Phrasen des Theams nur abgewandelt oder umspielt werden?
So dass über die vorgegebene changes "frei" improvisiert wird?
So dass der Solist sich voll "outside" stellt und vom ursprünglichen Thema nix mehr wieder zu erkennen ist?

(Klar gibt es beliebig viele Zwischenstufen und Mischformen)


Cheerio
Jürgen
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 12:45 #79124

  • JES
  • JESs Avatar
Moin Jürgen
also nach meinem Geschmack sind Soli, die zunächst themennah beginnen und dann zunehmend freier werden. Dabei bleibt aber die Ursprungsstruktur des Themas erhalten, also der Künstler ist nicht total outside. Weder in der Phrasierung noch im Stil (amateurhaft ausgedrückt, er improviert keinen Blues mit einem Rocksolo).

JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 16:16 #79131

  • schniosel1
  • schniosel1s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 433
  • Dank erhalten: 6
Hi Jürgen,
ich sehe das eigentlich so wie Jes. Habe aber auch schon Musiker erlebt, die bei Watermelon Man irgendwann im 3/4tel Takt waren und dann über über eine 6/8t wieder zurück zum Thema kamen und das war absolut klasse. Aber ich glaub, das muß man können.....
Können wir bei workshop mal einbringen , das Thema.
C
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 18:27 #79134

  • melnick
  • melnicks Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 195
  • Dank erhalten: 2
vieleicht so...

10 Schritte

Gruß Benno
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 19:33 #79136

  • JES
  • JESs Avatar
Moin Jürgen
also hier mal ein Beispiel für eine Improvisation, wie ich es verstehe.
Zunächst das Umspielen des Themas, dann wird immer weiter aufgelöst.
Trotzdem endet das Ganze nicht in einem Gedudel zu Akkordfolgen, sondern man erkennt das Ursprungsstück in der Struktur immer noch.

Und genau das kann ich nicht. Und deshalb habe ich auch so ein problem damit stumpf irgend wleche Licks auswendig zu lernen, durch alle Tonarten und Skalen zu hecheln und dann stumpf aneinanderzureihen. Das mag alles den Gesetzen der Harmonie entsprechen, hätte für mich aber NIE was mit einer gelungenen Improvisation zu tun. Sondern nur mit Fingertechnik.

JEs

P.S.: Ich hatte befürchtet, daß Du mir meine Kritik übel nimmst :blush:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 19:47 #79137

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
schöner clip jes.

bechet spielt sopran und man sieht ihn mit einer albert klarinette. :laugh:


aber egal wenn wir schon mal beim sopran sind, hört euch das an.



ray pizzi

hört ihr die melodie?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 19:50 #79138

  • JES
  • JESs Avatar
Hi saxtune

Bechet spielt hervorragend beides, sowohl Sopran als auch Klarinette.

JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 19:56 #79139

  • JES
  • JESs Avatar
Die Melodie hört man schon mal ein Stück weit. Glory, Glory Hallelja.
Nur ist das für mich keine gelungene Improvisation mehr, sorry. Das kann ICH nicht bis zu Ende hören, auch wenn es technisch hervorragend gespielt wurde. Nur ist das hier ja ein Meinungsthread und ich bin mir sicher anderen gefällt Bechet auch nicht :)

So long
JEs
Letzte Änderung: 14 Sep 2009 19:57 von JES.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Themennahe Improvisation? 14 Sep 2009 20:10 #79140

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
jes,

ganz im gegenteil, bechet hat mich stilistisch beeinflusst, es ist SEINE art sop zu spielen, ich finds geil.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Themennahe Improvisation? 15 Sep 2009 02:14 #79177

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Themennahe Improvisation setzt voraus, dass man das Thema auswendig spielen kann. So beschäftigt man sich mit dem Thema und je mehr man sich mit dem Thema beschäftigt, desto mehr wird es verinnerlicht und umso mehr stellt man fest, dass die Improvisation freier geht. Man entfernt sich mehr vom Thema. Da kommt man bestimmt auch an einem Punkt, wo man experimentiert.
Für den Zuhörer kommt es immer darauf an, was er erwartet. Überraschungen sind aber auch tolle Erfahrungen. Bei mir war es öfter so, dass mir die eine oder andere Interpretation nicht gefiel. Später hat es mir dann plötzlich doch gefallen.
Das sind meine Gedanken dazu.
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Letzte Änderung: 15 Sep 2009 02:26 von Billy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.251 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
795 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1558 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2315 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 233 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang