Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Mundstücke für c Melody

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 13:48 #87197

  • woodybrass
  • woodybrasss Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 10
Als jemand, der Saxes repariert und wartet habe ich auch etliche C-Melodies in meiner Werkstatt gehabt. Zum wesentlichen und fast schwierigsten Teil nach einer Überholung zählt das Anspielen, um Ansprache und Intonation zu prüfen und zu justieren. Die alten Saxes haben ja auch noch keine justierbaren Klappenkäfige fürs Feintuning.

Ich kann mit einiger Erfahrung sagen, daß sowohl Ansprache als auch Intonation mit einem C-Mundstück wesentlich besser sind. Bei der Intonation kann man das ja vermuten aufgrund des Raumvolumens im Mundstück, aber auch die Ansprache ist um einiges besser. Das zeigt, daß die akustischen Gegebenheiten des Saxes doch ein sehr empfindliches Gesamtsystem darstellen.

Das Tenor ist zwei Halbtöne tiefer, das Alto drei höher. Es läßt sich ja leicht ausmalen, wie weit man ein mp reinstecken, bzw. rausziehen muß um dise Intervalle zu justieren. Ein bischen reguliert sich das durch die Größe, ein Tenor mp läßt sich weiter aufstecken als ein Alto mp. Für die mittleren Bereiche des Tonumfangs bekommt man noch halbwegs gute Resultate, aber die Oktave verschiebt sich immer mehr hin zu den Randbereichen. Und es gibt wohl kaum was schlimmeres beim Musizieren als wenn die Oktave nicht stimmt. :S
Ein Aquila-Mundstück hatte ich zu Vergleichszwecken auch mal hier, es ist eine gute Alternative, wenngleich das klangliche Ergebnis immer Geschmackssache ist. Ein C-Melody klingt aber sowieso anders als die anderen BAugrößen.

Ergo: Es lohnt sich auf jeden Fall, beim Kauf eines alten C-Melodies darauf zu achten, daß das Original mp noch dabei ist, sei es zum Spielen (mit harten Blättern geht das oft sehr gut) oder um das Volumen zu messen für Vergleichszwecke.

So long. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 13:52 #87198

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27
bluemike schrieb:
Hi,

irgendwie gibt es mir zu denken, dass kein ernstzunehmender Saxophonist momentan ein C-Melody spielt. Oder ist da jemand, den ich nicht kenne?
Ich habe Bilder von Garbarek gesehen, wo er ein C-Ding hält.
Spielen gehört oder gesehen habe ich ihn allerdings nicht....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 14:08 #87202

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,

jetzt wird's langsam interessant. Hat jemand Praxiserfahrungen mit einem Tenor-MPC auf dem C-Mel? Und wenn ja: Welches Mundstück und natürlich welche Erfahrungen?
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 15:31 #87213

  • kryz
  • kryzs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1187
bluemike schrieb:
Hi,

irgendwie gibt es mir zu denken, dass kein ernstzunehmender Saxophonist momentan ein C-Melody spielt. Oder ist da jemand, den ich nicht kenne?

Gibt genügend... Scott Robinson, zB.... :)

Zum Mundstück:

Ich hab' ein Morgan 4C - eher enge Bahn, aber die Spielbarkeit und Intonation ist besser als mit allen Tenormundstücken, die ich probiert hab'. Auch vieeel besser als Zinner C-Mel....

... leider kein C-Mel mehr dazu :(

Viele Grüße

Chris
B901 - Charles Bay 8 - Rico Royal 3,5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 16:15 #87216

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,

@kryz: Was ist bei Tenormundstücken das größte Problem? Ansprache oder Intonation? Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir ein C-Mel zuzulegen. Aber die Mundstückfrage schreckt mich ein wenig ab. Für C scheint es keine MPCs zu geben, die ein wenig weiter offen sind.
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 16:36 #87218

  • klafu
  • klafus Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • out of memory
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 39
Hallo Bluemike,
hier
gibt es auch C-Mel Mundstücke
es grüsst klafu...der Beste im Norden :-)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


klafu.hat-gar-keine-homepage.de

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Skype: klafu5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 18:27 #87222

  • Hewe
  • Hewes Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 77
Hallo,
auch bei Beechler gibt es c-Melody-Mundstücke (s. Beechler.com und dann Hardrubber). Da gibt es auch die optisch interessanten weißen Mundstücke. Ich habe aber selbst keine Erfahrung mit Mundstücken von Beechler. Vielleicht andere hier?
taktvolle Grüße
Hewe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 21:07 #87226

  • kryz
  • kryzs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1187
@kryz: Was ist bei Tenormundstücken das größte Problem? Ansprache oder Intonation? Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir ein C-Mel zuzulegen. Aber die Mundstückfrage schreckt mich ein wenig ab. Für C scheint es keine MPCs zu geben, die ein wenig weiter offen sind.

Hi,
ist so schwer zu beantworten.... ich bin beileibe kein C-Mel Experte, aber ich denke man sollte das C-Mel als eigenes Horn aufzufassen und nicht versuchen wie ein Tenor blos eben in C zu klingen....

Bei den Tenormundstücken war die Intonation schon in den Griff zu kriegen, Ansprache auch, aber mit dem Morgan Mundstück hat es einfach besser funktioniert, man "kämpft" halt nicht C-Mel sondern fängt schon langsam an zu spielen...

Ich denke man müsste auch mit verschiedenen Tenormundstücken probieren. Weiß nichtmehr genau was ich alles probiert hab', waren aber alles eher konservative Mundstücke mit großer Kammer (Link Kautschuk, Barone Vintage...).

Das Morgan 4C hat eine .080er Öffnung, die für mich absolut ausreichend war und man kann Tenorblätter benutzen.
Das Mundstück ist auch recht kurz, also passt es auch gut auf Hörner mit Microtuner - man muss kein Tenor Mundstück kürzen.

Die Frage ist halt eher, wo man das Horn einsetzen will - ich hab' meines dann irgendwann verkauft, weil ich zu der Zeit eher in größeren Gruppen mit ausnotiertem Material gespielt hab und das C-Mel einfach nie "rausgekommen" ist - jetzt bereu' ich das.

Viele Grüße

Chris
B901 - Charles Bay 8 - Rico Royal 3,5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstücke für c Melody 01 Mär 2010 23:42 #87230

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Ein C-Melody hat einen Bogeneinlauf 12 ~ 12,4 mm Durchmesser und endet
bei 63 ~ 65mm Mitte Bb Tonloch.

Das ist eine Alto Steigung bei größerer Länge!

Ohne entsprechendes MPC klingt alles ein wenig wie ein `gewürgtes Alto`! :(

Dieses bedingt eine relativ große Kammer, und gleichzeitig muss das MPC für eine gute Stimmung relativ weit auf den Bogen, das trifft nur auf bestimmte Tenor MPC zu!
Große Kammer, MPC weit rauf und noch kürzer als ein Tenor MPC, ist und bleibt die einzige Lösung!

Stimmt man es gut ab, löst es sich von der Alto Charakteristik.

Ein Gegending zum Alto-charakter ist das C mit S-Bogen, aber auch hier trifft dann das `gewürgte Tenor` ohne entspr. MPC zu!

Versuche die Steigung zu verändern, Beispiel Vito C-Melody hat nicht funktioniert, weil alles parallel vergrößert wurde, was die Spielbarkeit noch weiter verschlechtert hat.

LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstücke für c Melody 02 Mär 2010 00:04 #87231

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Freut mich, auch mal mit dir überein zu stimmen, Hans:
Das ist eine Alto Steigung bei größerer Länge!

Ein Alto, um drei Halbtöne verlängert.

Ist mir unverständlich, warum das C-Mel nicht wuchs, wie unsere Kinder, also auch im Umfang.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.251 Sekunden

Neues im Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Baritonsaxophonkoffer Bags ( / Zubehör)

nopic
Baritonsaxophonkoffer von Bags, guter Allgemeinzustand. Privatverkauf ohne Gewährleistung, Garant[...]
55.00 €
Balingen
20.09.2021
von BigF
15 Klick(s)

Theo Wanne NY Bros 7 Altsaxophon Mundstück ( / Mundstücke)

Theo Wanne NY Bros 7 Altsaxophon Mundstück
Theo Wanne NY Bros - 7er Bahn. In Originalverpackung, ungebraucht, wie neu. Sehr guter Allgemeinzust[...]
195.00 €
Balingen
20.09.2021
von BigF
8 Klick(s)

Buescher True Tone Baritonsaxophon ( / Saxophone)

Buescher True Tone Baritonsaxophon
Buescher Baritonsaxophon, Serien-Nr. 23935 - Baujahr ca. 1914. Komplett überholt beim Fachmann in 20[...]
2 090.00 €
Balingen
20.09.2021
von BigF
15 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang