Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Das neue Mantra Saxophon T.W.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 10:15 #107516

  • ophon
  • ophons Avatar
…und ich habe doch keine Zeit – doch es schreit danach kommentiert zu werden.

Mantra – fehlte das -r- würde ich lachen müssen. B)

Um es vorweg zu nehmen, man muss es in der Hand gehabt haben, also bleibt derzeit nur ein Kommentar zu den Bildern.

Ich (bildemirein) sehe Spalten zwischen Säulchen und Gestänge = Minuspunkte.

Dass zumindest zweimal der Name eingewalzt wurde (nicht graviert) spricht für das Geltungsbewußtsein des Importeurs/Kreators, may be, Constructors ?!

Die Oktaveinheit ist eine Doppelkulisse, die auf den ersten Blick frei schwebt aber eben in dem Lager ihre „Bewegungsfreiheit“ erhält. Hier nun die Frage: ein offenes Lager?? Nicht gekapselt – also eine Frage der Zeit der Funktionsstörung (Flusseln im Koffer, Staubanteile in der Luft pp = no go!) :blink:

Die Gravur auf dem Becher ist eine Maschinengravur, also eine Sache von Sekunden, leider wissen viele noch nicht, dass das gängig ist (Maschinengravur) – lässt sich aber gut verkaufen unter dem Begriff „ aufwändige Gravur“.

Nochmals, es muss gespielt werden um es wirklich und fair zu beurteilen – vielleicht in der Mume in Frankfurt? Bleibt der Preis, gerechnet in Euro = zu teuer.

Liebe Grüsse – und es ist Freitag, = einkaufen und richten fürs Wochenende.

ophon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 12:07 #107519

  • prinzipal
  • prinzipals Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 1
naja, strenggenommen ist ja z.b.jedes mundstück, durch das man hindurchbläst, und nicht drumherum, eine schnöde und damit vöööllig wertlose kopie... es gibt ja -im westen -auch nur 12 töne ...alles kopiert, sozusagen ...

aber warum nicht: es gibt immer wieder mal instrumente, die sich besonders angenehm anfassen oder ohne schnickschnack gut arbeiten.

das ist schon an sich eine neuigkeit ...

obs nun mantra heißt oder tetris oder anders ...

B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 13:44 #107520

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 10
dann nehme ich mal an, dass Du dafür Anhaltspunkte hast...
abgesehen davon, dass du die Frage selbst schon beantwortet hast:

Wenn das Ding "Made in USA" wäre, dann würde das in riesigen Lettern dabei stehen, statt dessen steht da "nur"
PROFESSIONALLY SET-UP BY MUSIC MEDIC IN USA
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 14:28 #107521

  • ehopper1
  • ehopper1s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 15
Der Markt wird durch die Menge an Anbieter, vor allem aus Taiwan, zusehends unübersichtlicher.
Wobei mich schon interessieren würde wieviel Saxophonbauer es in Taiwan tatsächlich gibt.
Sind da nur ein paar wenige Produktionswerkstätten, die zusammenbauen, und der Vertrieb läuft dann über andere Firmen, deren Modelle dann System54, Mauriat, LeMonde oder eben Theo Wanne usw. heißen?

Und meine vier Bigbandkollegen (alles Selmer-Spieler) diskutieren gerade mal wieder die Frage, ob man den asiatischen Instrumentenpool unterstützen soll. Wobei man dann auch keinen PC kaufen dürfte, dessen Innereien inzwischen fast komplett aus eben diesem Wirtschaftsraum stammen.

Ich finde, wenn man - auch beim Fachhändler - ein gegenüber europäischen Instrumenten gleichwertiges taiwanesisches findet, das nur halb so viel kostet, ist das für jeden Saxophonisten, egal ob Profi oder Amateur, ein Wort. Wobei die Preise der Taiwanesen ja inzwischen auch ordentlich angezogen haben, aus welchen Gründen auch immer.

Qualitativ kann man bei den China-Insulanern jedenfalls nicht meckern.
Ich stolperte vor 3 1/2 Jahren beim Lieblingsfachhändler über meinen (einzigen) Taiwanesen, ein Mauriat Tenor. Ich wollte es heute nicht mehr missen!
Und nachdem "The Genius" hwp meinem Mundstück Lakey Brass noch das richtige Refacing verpasste, geht das Teil ab wie S..

Ach ja, das Manta ... äh .... sorry ... Mantra. Wenn es so klingt wie es aussieht, hat es etwas. Wobei ich bei dem aufwändigen Design gespannt bin, in welcher Preisklasse es landen wird.

Sonnige Grüße
Mike
Mehr von mir kommt heraus, wenn ich improvisiere. -- Edward Hopper
Jazz is not dead, it just smells funny! -- Frank Zappa
To pass through life and miss this music is to miss out on one of the best things about living. -- Art Blakey zum Jazz
Letzte Änderung: 02 Mär 2012 14:32 von ehopper1.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 15:06 #107523

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
Zum Oktavmechanismus:
Lufthaken hin oder her - ich habe nun totzdem noch nicht begriffen, wie das Teil konstruiert ist. Fehlt auf dem Bild einfach das Lager am Neck oder geht da von der Buchse am Korpus ein Arm weg, wo der Drehpunkt mit dem Kugellager befestigt ist ? :dry:

Er schreibt ja was von freiem Necktubus...

Was an diesem Saxophon letztlich (abgesehen von Designsachen) innovativ sein soll entzieht sich meinem Verständnis vorläufig noch.

antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 15:23 #107524

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1344
  • Dank erhalten: 46
Unter anderem wohl dieses:

The entire interior of the horn and neck has a reticulated finish creating a boundary layer of air. The air-stream is more efficient in the same way a dimpled golf ball travels further than a smooth one.

Heißt: das Rohr ist innen nicht glatt, sondern "Reticulated" (Netzartig). Dadurch soll der Luftstrom wohl verbessert werden.

Das ist meines Wissens wirklich neu, oder?

Cheerio
tmb
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 16:06 #107527

  • rupi
  • rupis Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 292
  • Dank erhalten: 15
rupi schrieb:
hwp schrieb:

Ein witziger Oktavmechanismus


...Siemens hat seine Finger scheinbar überall drinn... :-) quote]

Ich habs mir nochmal genau angesehen und überlegt....tatsächlich ist der S-Bogen verstrebt mit genau der gleichen Kontur wie der Oktavhebel. Hebel und Strebe liegen konturgleiche nebeneinander. Man muß genauer hinsehen, das Lager ist in der Mitte der Strebe und eben über die beide Anlötpunkte am Bogen abgestützt. Der erste, schnelle, zugegebenerweise "oberflächliche" visuelle Eindruck war auf mich wie wenn die Abstützung des Lagers auf dem Foto fehlt. Ein vermuteter Photoshop Fehler, der aber keiner ist. Es funzt so wie zu sehen....

rupi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 16:47 #107529

  • ophon
  • ophons Avatar
jepp Member rupi

wie ich schon schrub:

...Die Oktaveinheit ist eine Doppelkulisse, die auf den ersten Blick frei schwebt aber eben in dem Lager ihre „Bewegungsfreiheit“ erhält....

immerhin die ERSTE Vorstellung DIESER Art in der Szene!

Ich denke aber recht störanfällig auf Seitenkräfte!

liebe Grüsse
ophon

N.S:



...Heißt: das Rohr ist innen nicht glatt, sondern "Reticulated" (Netzartig). ..

nö, das gabs bei Selmer auch schon und anderen, bestenfalls hat sich das Innendesign verändert - das muss man sehen.
Letzte Änderung: 02 Mär 2012 16:49 von ophon.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 16:50 #107530

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Ja,

jetzt sehe ich das auch. Muss man zwei mal hinsehen und einmal kurz drüber nachdenken. Allerdings scheint mir das nicht ganz unproblematisch im Handling zu sein. Da ist schnell was verbogen. Und das Kugellager halte ich für Show. Ein normales Gleitlager hätte möglicherweise denselben Zweck erfüllt. Allerdings schadet es auch nicht, wenn in den Saxophonbau mal ein paar amtliche mechanische Teile Einzug halten. ;)
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das neue Mantra Saxophon T.W. 02 Mär 2012 18:33 #107532

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
bluemike schrieb:
Und das Kugellager halte ich für Show.

Das finde ich auch. Wenn man bedenkt welchen Weg in welcher Geschwindigkeit der Hebel macht...da muss alles in Tempo 800 gespielt werden um das Lager auszulasten :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.305 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Alt Select Jazz ( / Mundstücke)

Alt Select Jazz
Ich verkaufe noch ein Mundstück, das praktisch nie zum Einsatz gekommen ist. D`Addario Select Jazz 6[...]
95.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
36 Klick(s)

Alt Van Doren V16 6 m ( / Mundstücke)

Alt Van Doren V16 6 m
Dieses war ein Fehlkauf und wurde nur etwa 2 Stunden gespielt. Ich konnte dann nicht mehr umtauschen[...]
80.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
37 Klick(s)

Sopran Theo Wanne Gaia 7 ( / Mundstücke)

Sopran Theo Wanne Gaia 7
Ich verkaufe ein sehr gut erhaltenes Sopranmundstück Theo Wanne Gaia. Mit Bkatschraube und Tasche. G[...]
275.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
50 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang