Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon?

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 17 Jun 2009 21:12 #75518

  • eiMa
  • eiMas Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 15
Ich bin Student und habe wesentlich mehr Stress beim Studieren, als ich es jemals in der Abizeit hatte. Selbst dabei komme ich (fast) jeden Tag 45 Minuten zum Üben. Wenn man das ruhig angeht, es nicht übertreibt und das lernen trotzdem an erste Stelle stellt, ist das überhaupt kein Problem.

Wenn du nebenher natürlich noch Handball spielst, im Chor singst und nen Nebenjob hast, wirds zeitlich etwas eng. :)

Eima
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 17 Jun 2009 21:44 #75519

  • halma
  • halmas Avatar
Hallo Daisy,

es muss ja nicht unbedingt sofort die Musikschule sein, versuch's doch am Anfang mit der VHS. Die Kosten sind mehr als überschaubar und Du kannst es Dir mal ein halbes Jahr lang schauen, ob es Dir zusagt und ob es klappt.
Wenn es Dir dann zusagt und Du Deinen Abiturstress hinter dir hast, kannst Du Dich ja immer noch bei der Musikschule anmelden.
Meiner Erfahrung nach entsteht bei der VHS auch nicht so viel Lernstress, aber es macht viel Spass mit anderen zu spielen. Evt. entsteht ja dann auch ein gutes Duo, mit der/dem Du Dich später an der Musikschule anmelden kannst.
Ich habe auch mit der VHS angefangen und dann ein viertel Jahr später Einzelunterricht hinzu genommen. Beides möchte ich nicht missen.

Liebe Grüße
Pottpourie
Letzte Änderung: 18 Jun 2009 09:18 von halma.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 17 Jun 2009 22:13 #75521

  • scoco
  • scocos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 157
anscheinend sitzt daisy mit mir in einem boot, da ich auch ca. letztes jahr ende mit dem spielen angefangen habe und nun auch nächstes jahr abitur mache.

meine ansicht:
eine stunde in der woche kann man für einen lehrer immer entbehren, allerdings werde ich so 2 monate vorm schriftlichen abitur die stunden absetzen, da der abschluss eben priorität hat.
zeit zum üben hat man eigentlich immer zwischendurch.
und ob es sich nun lohnt oder nicht, sich jetzt noch ein jahr vor'm abitur 'nen lehrer zu suchen kann ich nur bejahen. nach 6 monaten bei 'nem lehrer müsste eigentlich jeder die grundlagen draufhaben und kann dann alleine weiterüben. vor allem wenn man schon vorher musikalische erfahrung hatte.
Letzte Änderung: 17 Jun 2009 22:14 von scoco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 18 Jun 2009 07:52 #75529

  • Happi
  • Happis Avatar
Was für Probleme? Glaubts du, du hast,wenn du arbeitest, mehr Zeit???
Also, ich denke, Probeunterricht mit Mietinstrument ist der richtige Weg. Und Kündigung zum Halbjahr finde ich hammerhart!
:(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 18 Jun 2009 08:52 #75533

  • schniosel1
  • schniosel1s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 432
  • Dank erhalten: 6
Hi,
vielleicht gibt es ja in Deiner Nähe auch einen Lehrer, der nicht an die Musikschule angegliedert ist. Mit dem kannst Du Stunden frei ausmachen, wie es Dir und ihm paßt. Ist in der Regel nicht teurer. Im Gegenteil
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 18 Jun 2009 14:10 #75546

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Also Daisy, ich würde es machen!

Ich habe auch Klarinette gespielt und das über die ganze Abiturzeit hinweg mit ganz normalem Unterricht. Sogar während der Prüfungen.

Es ist doch besser, sich während der Anspannungen der Prüfungsvorbereitungen durch Musizieren zu entspannen als durch das Sitzen vorm Computer oder der Glotze.

Und die eine Stunde fürs Üben hat wirklich jeder - das ist einfach so. Schreib dir ansonsten einfach mal stundenweise so auf, was Du den ganzen Tag über machst. Und Du wirst Dich erschrecken, wieviel Zeit Du auch "verballerst".

Das schönste war, daß ich dann sogar zur Abiturfeier mit meinem besten Kumpel zusammen auf der Bühne gespielt hatte. :P

Unterricht in den VHS - kann ich nichts dazu sagen. Ich hatte immer Unterricht bei Profis - egal ob Klassik oder Mainstream.

Du kannst Dir sicherlich für den Anfang auch einen ganz normalen Spieler nehmen, der Dich ein wenig unterweist. Das muß kein Musikschullehrer sein. Die sind nicht deshalb didaktisch oder spielerisch besser, blos, weil die da arbeiten. Und die sind preislich meistend noch viel günstiger.

Viel Erfolg!:cheer:
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 18 Jun 2009 15:45 #75550

  • halma
  • halmas Avatar
saxlover schrieb:
Unterricht in den VHS - kann ich nichts dazu sagen. Ich hatte immer Unterricht bei Profis - egal ob Klassik oder Mainstream.

Auch an der VHS unterrichten Profis, wie Du sie so schön nennst. ;-) Der Unterricht konzentriert sich dann aber nicht nur auf Dich, sondern auf alle Teilnehmer, logisch.
Halte ich eh für sehr ratsam, sowas auf jeden Fall zusätzlich zum Einzelunterricht zu machen. Es macht sehr viel Spaß mit anderen zu spielen und nicht nur mit dem Lehrer im stillen Kämmerlein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 18 Jun 2009 16:12 #75554

  • JES
  • JESs Avatar
eiMa schrieb:
Ich bin Student und habe wesentlich mehr Stress beim Studieren, als ich es jemals in der Abizeit hatte...

Warte mal wie das mit dem Stress wird, wenn Du mit dem Studium fertig bist :(.

Also ich bin in meiner Studienzeit Rennrad gefahren. Nicht mal eben um den Block, dafür war ich zu faul das Rad aus dem Dritten Stock runterzuwuchten, nein so 100-150km am Stück. Das waren bei meiner Kondition mal eben 3-5 Stunden neben dem Studium, so an 3 Tagen die Woche. Am WE dann auf den Flugplatz, entweder in die Werkstatt oder in die Luft. Und das ging auch.
Niemand kann mir erzählen, daß er konzentriert 8 Stunden oder mehr hinter den Büchern sitzt und konzentriert lernt. Da braucht jeder einen Ausgleich, welchen auch immer.
Also mein Rat, mach es einfach, ev. über Leihinstrument und einem flexiblen Lehrer (also nach dem Motto. hast´e morgen Zeit für eine Stunde Unterricht). Zum Üben reicht sowieso erst mal 1/2 Stunde am Tag, und die hast Du über.

JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 18 Jun 2009 16:30 #75555

  • halma
  • halmas Avatar
Daisy schrieb:
Hallo,

danke für eure Antworten.

Stimmt schon, dass man was als Ausgleich zum Lernen braucht. Ich habe bis vor einerm halben Jahr Klavier gespielt und am Anfang hat mich das auch entspannt, aber gegen Ende hat es nicht mehr so viel Spaß gemacht.

Das einzige Problem ist, dass ich nicht sofort aufhören kann, wenn es nicht klappt, da man an der Musikschule nur jedes Halbjahr kündigen kann.

Ich werd noch mal mit meiner Mutter reden und hoffentlich kann ich sie überzeugen :)


Ich denke, das Problem liegt ganz woanders:
Kann es sein, dass Deine Eltern den Eindruck haben, dass Du öfter etwas anfängst und des dann kurzfristig wieder auf gibst, weil es keinen Spaß mehr macht? Und haben vielleicht deshalb Deine Eltern Bedenken, dass Du wieder eine "neue Idee" hast, die sie dann in Form von Instrumentenkauf und Unterricht finanzieren, bis Du dann wieder eine andere Idee hast?

Sollte das der Fall sein, denke ich, ist die Idee mit dem Leihinstrument, sowie Lehrer auf Abruf und/oder VHS die "günstigste" Alternative, um festzustellen, ob Dir das Hobby dauerhaft gefallen könnte. Und glaub' mir, es gibt Zeiten, da macht Sax lernen auch keinen Spaß, da muss man durch! Es kommen Hochs und es kommen Tiefs.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Genügend Zeit neben Abitur für Saxophon? 18 Jun 2009 21:02 #75564

  • Daisy
  • Daisys Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 4
Hallo,

ich habe mich heute bei der Musikschule angemeldet und hoffe, dass ich auch bald einen Lehrer bekomme.
Im Kleingedrucktem steht übrigens, dass die ersten 6 Monate Probezeit sind und man in diesem Zeitraum zu jedem Monatsende kündigen kann.

@ pottpourie:
Nein, so sehen das meine Eltern nicht. Ich rede ja schon seit Jahren davon, Saxophon spielen zu wollen. Mein Vater findet es ja gut, nur meine Mutter ist nicht sehr begeistert, weil sie Angst hat, dass mir am Ende alles zu viel wird.

Ein Saxophon werde ich vorerst nicht kaufen. Werde erstmal mit einem Leihinstrument von der Musikschule spielen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
21 Klick(s)

Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
20 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
81 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang