Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: stimmung und notierung

stimmung und notierung 13 Mai 2009 09:43 #74395

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Ich würde es doch begrüßen, wenn die Kinder im Kindergarten schon gleich Chinesisch lernen würden.
Immerhin scheint da die Zukunft zu liegen.

Was das Saxophon anbelangt:
Es ist ziemlich egal, ob man nun klingend oder notiert lernt.
Besser ist es, man kann beides und zwar möglichst so, dass man sowohl mit einem Es- als auch mit einen B-Instrument die Klaviernoten klingend mitspielen kann.
Wer dann noch öfters mit anderen mitspielt, sollte natürlich auch im Kopf die B-Stimme für sein Es-Instrument umsetzen können (oder umgekehrt).
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

stimmung und notierung 13 Mai 2009 10:41 #74398

  • Merlino
  • Merlinos Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 261
  • Dank erhalten: 5
Zebrion schrieb:
...Es ist ziemlich egal, ob man nun klingend oder notiert lernt.
Besser ist es, man kann beides und zwar möglichst so, dass man sowohl mit einem Es- als auch mit einen B-Instrument die Klaviernoten klingend mitspielen kann.
Das heißt im Kopf live transponieren, sozusagen 1:1 beim Spielen zusammen mit dem Klavier aus den selben Noten? B) - ...sehr sportlich ! ...man hat ja sonst keine Probleme am Anfang! ;-)
Wer dann noch öfters mit anderen mitspielt, sollte natürlich auch im Kopf die B-Stimme für sein Es-Instrument umsetzen können (oder umgekehrt).
...:huh: Wozu ?
Mein Tipp wäre: entweder Es-Schule/Noten besorgen oder C-Melody spielen, ansonsten
wie pue schrieb, vorher auf dem Papier transponieren. :) - Sorry, aber alles andere find ich zu schwer.

Gruß Merlino
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

stimmung und notierung 13 Mai 2009 11:41 #74401

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Kommt ja immer drauf an, wo man grade steht. Am Anfang sollte man die Noten nehmen, die für das Instrument schon richtig transponiert sind, oder umschreiben, wenn man genug Zeit hat.
Nach drei Jahren Spielpraxis kann man dann aber schonmal drangehen, einfache Stücke im Kopf zu transponieren, damit mit man zur Lagerfeuergitarre was aus dem Liederkarren mitspielen kann.
Und ein richtige guter Jazzer spielt dir eh' Cherokee im einem Affentempo in jeder beliebigen Tonart.

Wenn unser Organist sich von den Gottesdienststücken unterfordert fühlt, dann spielt er auch gerne mal alles einen halben Ton höher, lernen kann man das alles.
Remember Joe Cocker
Letzte Änderung: 13 Mai 2009 11:42 von RainerBurkhardt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

stimmung und notierung 13 Mai 2009 12:46 #74402

  • Merlino
  • Merlinos Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 261
  • Dank erhalten: 5
RainerBurkhardt schrieb:
Kommt ja immer drauf an, wo man grade steht. Am Anfang sollte man die Noten nehmen, die für das Instrument schon richtig transponiert sind, oder umschreiben, wenn man genug Zeit hat.
...sach ich ja.:)
Nach drei Jahren Spielpraxis kann man dann aber schonmal drangehen, einfache Stücke im Kopf zu transponieren, damit mit man zur Lagerfeuergitarre was aus dem Liederkarren mitspielen kann.
...zur "Gitarre im Lagerfeuer" ein schönes Stück auf dem Saxophon, ähm...?!?:lol::P:woohoo:
- da wird der Gitarrist aber schimpfen.:silly:
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

stimmung und notierung 13 Mai 2009 12:55 #74403

  • chrisdos
  • chrisdoss Avatar
Wenn es denn am Anfang leichter sein soll, würde ich dafür plädieren ohne Noten zu spielen. Es bleibt genug übrig das beachtet werden will. Haltung, Ansatz, Atmung, Griffe und nicht zuletzt Hören.
Doch weil vor allem Anfänger damit völlig unterfordert :woohoo: sind, müssen sie dazu noch lesen (Notenhöhe und -dauer)und übersetzen, oder?

Liebe Grüße

Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

stimmung und notierung 13 Mai 2009 13:29 #74404

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
In meinem Musikzug sind Noten für's Bari-Sax Mangelware.
Also habe ich einige aktuelle Stücke von B nach Es transponiert, um überhaupt mitspielen zu können.
Das ist dann gar nicht mehr so schwer, wenn man es ein paar mal gemacht hat.
Jetzt spiele ich meistens die Posaunenstimme.
Die ist in C und im Baßschlüssel notiert.
Da denke ich mir einfach einen Violinenschlüssel und drei Kreuze, schon passt das.
(-|
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

stimmung und notierung 13 Mai 2009 18:45 #74407

  • Merlino
  • Merlinos Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 261
  • Dank erhalten: 5
Klar ist das alles machbar und mit Übung kann man vieles meistern, aber ich hatte das so verstanden, dass maczip am Anfang steht und da bin ich der Meinung, muß man's nicht schwerer machen als nötig, genau wie
chrisdos schrieb:
...Es bleibt genug übrig das beachtet werden will. Haltung, Ansatz, Atmung, Griffe und nicht zuletzt Hören.
:)Gruß Merlino
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

stimmung und notierung 13 Mai 2009 18:50 #74408

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Naja, die Frage war ja schon mit dem ersten Beitrag beantwortet und er hat sich bedankt, scheint also keine Probleme mit der Antwort zu haben. Dass wir wieder in die Sinnfrage abgedriftet sind, liegt an uns bzw. in der Natur eines Forums.
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.151 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
6 Klick(s)

Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
4 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
66 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang