Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen?

Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 05:43 #68924

  • surowsky
  • surowskys Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 12
Hallo liebe Saxgemeinde,
ich möchte mich hier erst mal kutz vorstellen. Ich bin 52j ausgestiegener SAP Berater, lebe auf den Philippinen UND WILL UNBEDINGT SAXOPHON LERNEN :-)) objekt der Begierde ist ein Tenorsaxophon.
ich habe überhaupt keine Erfahrung mit irgendeinem Instroment, habe aber endlich die Zeit dazu eines zu erlernen.Nun meine wichtigsten Fragen, gibts eine softwar die mir dabei behilflich sein kann. Leider ist es hier nicht so einfach einen Lehrer zu bekommen."tens, ich habe mich im Internet umgesehen und mir für den Start ein Billigsax vorgestellt die es schon ab 250 Euro gibt. "wenn es nicht klappt wird es ein dekogegenstand" javascript:void(0);
sollte ich jedoch Erfolgreich lernen dachte ich an ein Yahame Sax.
Für diejenigen die etwas mehr über mich oder die phillis erfaheren wollen steht meine webseite www.phillispage.de bereit.
Gruss Gerhard

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 09:14 #68931

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Hallo Gerhard,

erst einmal Willkommen auf Saxwelt.
Um deine Frage zu beantworten: Nein, du bist in keinem Fall zu alt. :-)
Ich freue mich über dein Interesse für Tenorsaxophon und hoffe, dass es dabei bleibt und du richtig Spass dafür entwickelst.

So wie ich deinen Beitrag verstehe, möchtest du anfangs nicht so viel Geld für ein Saxophon ausgeben, weil du nicht weisst, wie sich das Saxophonspielen fuer dich weiter entwickeln wird. Ich glaube, das sind zu starke Bedenken. Vielleicht brauchst du aber noch zusätzlich ein Deko-Sax. ;-)

Warum kaufst du dir nicht gleich ein Yamaha Saxophon? Das sind doch gute Saxophone und ein Yamaha Saxophon lässt sich sicherlich noch gut verkaufen.
Ausserdem kann man dann ausschliessen, dass anfaengliche Schwierigkeiten nicht am Instrument liegen und bei Schwierigkeiten wird dir hier sicherlich geholfen.

Was deine Frage zur Software angeht, da kann ich dir im Moment leider nicht weiter helfen. Im Moment ist mir keine bekannt. Ich glaube auch nicht, dass es eine vernünftige Lernsoftware gibt. Möglicherweise gibt es Lernvideos, aber vielleicht weiss da jemand mehr.
Natürlich kannst du es mit einer Lernsoftware versuchen, aber eine Lernsoftware kann für den Anfang auch nicht alles zeigen und erklären, gerade, wenn es für den Anfang für Fragen gibt. Es gibt keinen wirklichen Dialog.
Deshalb ist es auch schon mal gut, dass du dich hier angemeldet hast. Gleichzeitig würde ich auch empfehlen, versuchen, andere Saxophonisten in der Umgebung kennen zu lernen, um sich untereinander auszutauschen.
Ich wünsche schon mal viel Erfolg fuer deinen Einstieg und hoffe für dich auf guten Erfahrungsaustausch hier und in deiner Umgebung.

Nette Grüsse,
Billy
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 10:02 #68937

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Servsu Gerhard!

Herzlich willkommen hier!

Zu Deiner Frage möchte ich mit einer Gegenfragn antworten:
Bist Du zu alt, etwas neues anzufangen, dass viel Spaß und Freude bringt, aber auch ein Stück Arbeit abverlangt (üben :-o)?

Ich denke nicht, oder?

Im übrigen möcht ich mich voll und ganz an Billy" Beitrag anschließen. Ins besondere: Gutes Material hilft gerade dem Anfänger!


Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 12:14 #68949

  • surowsky
  • surowskys Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 12
Hallo und vielen Dank für die Antworten.
nach dem ich hier nun einiges gelesen habe, muss ich wohl mein Budge aufstocken und etwas besseres als geplant kaufen. ich habe jetzt auch einnen Saxspieler auf der Nachbarinsel ausmachen können, Der soll evtl auch Untericht geben.
Das Sax werde ich wohl über das Internet kaufen müssen, denn hier gibts nur Chinakannen ???javascript:void(0);
Als EDVler muss ich eben rechtgeben, schlechtes Material ist Geldverschwendunng. Ist halt eine Frage des Durschhaltenes.
Denn wenns nicht klappt habe ich einen recht teueren Dekogegenstand.
Z.Z. denke ich über ein gebrauchtes Sax nach, evtl. Yamaha oder ein Roy Benson habe ich auch günstig gesehen sofern das mit 500 euro zu realisieren ist.
Zumindest habe ich keine vernichtende Kretik darüber gelesen.
also erst mal vielen dank aus den Phillis
Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 15:53 #68960

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Von Roy Benson würde ich abraten.
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 20:44 #68969

  • Mister Sax
  • Mister Saxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 121
Hallo Gerhard,

auch ich war schon über 50 als ich mir meinen Lebenstraum erfüllte und mit dem Saxen begann.
Und ich habe auch den Fehler gemacht und mir ein Billig-Sax made in China zugelegt.
Das Geld hätte ich mir sparen können.
Wenn du unter 500 Euro bleiben willst, warum kaufst du dir nicht ein Keilwerth Evette? Das sind ordentliche Einsteiger-Saxophone und nicht so arg teuer.
Allerdings würde ich dir raten Sax-Unterricht zu nehmen.
Wenn du von nix eine Ahnung hast wird es sonst sehr schwer.
Ich spiele jetzt zwei Jahre mit wachsender Begeisterung und habe das Geld für den Sax-Unterricht gut in echter Lebensfreude angelegt.

Also ran an den Speck, das fortgeschrittene Alter ist gewiß kein Hinderungsgrund.

Grüßle aus dem Frankenland.

Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 20:49 #68970

  • funkysax
  • funkysaxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 298
Ich denke nicht, dass du zu alt bist, zumal du es ja nur als Ausgleich oder Hobby betreiben willst!

Ich würde mir ein gutes Schülermodell zulegen, z. B. ein Yamaha YAS 23 oder ähnliches!

Und was das Wichtigste ist: Ein Lehrer!!!! Im fortgeschrittenen Alter, noch dazu, wenn man vorher noch nichts mit Musik zu tun hatte, ist "Eigeninitiative" verschwendete Zeit!
Selmer SIII Alto und Yamaha 82 ZBP Alto, Phil Barone NY 5M, Hemke/Grand Concert 3 Reeds
Yamaha Custom EX Soprano, Link 5, Hemke 3,5/Grand Concert 3 Reeds
System 54 Superior Class Pure Brass Tenor, Link 6*, Hemke 3 Reeds
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 23:25 #68982

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
tstss, Gerhard -- hab mal grad deine Website geluuuurt :-)

In echt, dein Lebenslauf entspricht doch gar nicht deiner Frage: "bin ich zu alt für Pipapo?"

Öh ... Jetzt mach ma schnell nen Handstand, hol zweimal tief Luft, kauf dir"n Chinasax und tröte mit dem Nachbarinsel-Sax um die Wette. hehe, Leben muss nicht schwer sein O0 O0 O0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 19 Jan 2009 23:47 #68983

  • halma
  • halmas Avatar
Ja, ich finde schon, dass man mit 52 dafür zu alt ist......


...hahahaha, warn Joke! O0

Ne Chinakanne würde ich mir auf keinen Fall antun, denn wenn schon kein Lehrer in greifbarer Nähe ist, ist ein Sax-Doc sicher noch viel weiter weg, wenn mal was ist. Ich denke, wenn man ein Yamaha hat und feststellen muss, dass es doch nicht das Richtige für einen ist, wird der Verlust durch den Weiterverkauf geringer sein, als der Kauf solch einer Chinatröte. (So hab ich jedenfalls als Einsteiger gedacht. Außerdem finde ich den Klang der Chinatröten grausam, wir haben 2 im VHS-Kurs mit diesen Dingern, grusel)

Ohne Lehrer stelle ich es mir sehr schwer vor, seine Tipps sind Gold wert!!! Wenn alles nichts hilft, vielleicht Unterricht mit einem Lehrer per Webcam? Aber auch das wird nicht sehr einfach sein.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Bin ich mit 52 zu alt um noch sax zu lernen? 20 Jan 2009 00:10 #68985

  • ZMann
  • ZManns Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1361
  • Dank erhalten: 9
Nun meine wichtigsten Fragen, gibts eine softwar die mir dabei behilflich sein kann.

Willkommen im Club!

Gib" doch mal auf Youtube "How to play saxophone" oder "Saxophone + lesson" ein ...
Keep it stupid and simple!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Conn Alt-Saxophon von 1926 ( / Saxophone)

Conn Alt-Saxophon von 1926
Schweren Herzens trenne ich mich von meinem Conn Alt-Saxophon New Wonder (II) aus dem Jahre 1926. D[...]
1 350.00 €
Würzburg
12.08.2020
von bundesganzler
336 Klick(s)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP ( / Saxophone)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP
Es handelt sich um eine absolute Rarität! Ein Spitzen-Profi-Instrument.Das Saxofon ist aus Bronce ge[...]
5 500.00 €
Ortschwaben
10.08.2020
von Marbos
21 Klick(s)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör ( / Saxophone)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör
Biete hier ein NEUWERTIGES Alto Jupiter JAS701Q mit reichlich Zubehör!!! Wegen endgültiger Aufgab[...]
1 600.00 €
08.08.2020
von saxotto
20 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 107 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang