Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Wo steh ich mit meinem Sax?

Wo steh ich mit meinem Sax? 25 Jul 2008 21:53 #59545

  • Maskottchen
  • Maskottchens Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 104
Hallo Leute,
ich spiele seit ca. 4 Monaten Sax. Notenkenntnisse und vorheriger Musikunterricht = Null
Vorweisen kann ich: autodidaktisch Gitarre gelernt----nicht zu Ende gedacht....bzw. gespielt

Nun zum Sax:
Habe Gitarrenlehrer, spiele mehr oder minder täglich 1-2,5 Stunden seit 4 Monaten.

Ich spiele:
neben dem Gedöns von "My Boney is over...." etc., Sax Ballads von Rolf Becker 2+3. Nicht jeden Song, klar, aber einige. Und das "Basic Jazz Conc. of Saxophone by Lennie Niehaus". Zudem spiele ich die C-Dur-Tonleitern bis zum 4/5 Vorzeichen.

Ich würde gerne wissen:
Bin ich nun lahm oder gut dabei mit meinen Übungen?

(Spiele Jupiter Colorado Gold Rush, original Mundstück, 2,5 Vandoren Jazz.)

Bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Liebe Grüße,
Nanni (Maskottchen)

Was du heute kannst besorgen, dass vergiss nicht, nur weil du es verschieben musstest, auf Morgen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 25 Jul 2008 22:05 #59547

  • Saxfriend25
  • Saxfriend25s Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Musik ist die Sprache, die jeder versteht.
  • Beiträge: 1056
  • Dank erhalten: 7
Hallo Maskottchen,
diese Frage stelle ich mir auch des öfteren und stelle immer wieder fest, dass man weiter machen muß ;-) Von Zeit zu Zeit merke ich, dass Dinge sich manifestiert haben, dass etwas plötzlich leichter geht, sei es das Lesen der Noten, Technik oder auch das Halten des Taktes, Umsetzten von Rhythmen etc......oder DAS ZÄHLEN O0 Jeder steht woanders, da jeder anders übt und auch andere Schwerpunkte hat.
Wichtig ist sicherlich, dass man irgendwann mit anderen zusammen spielt, denn da ist der Fortschritt im Lernen offensichtlicher...........Nimm auch mal Stücke, die Dir schwierig erscheinen, Du wirst sehen, dass alles machbar ist :-ß
Viel Spass mit Deinem Sax,
Saxfriend25
Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.
V.H.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 25 Jul 2008 22:09 #59548

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Hallo, hallo!

Nach 4 Monaten die Sax-Ballads und Basic (Heißt es nicht Easy?) Jazz conception find" ich knackig!!


Theorie solltest Du nachlegen!! C-Dur-Tonleitern bis zum 4.oder 5. Vorzeichen gibt es nicht :-) Da gibt es genau nur eine.

Ein Kreuz ist G-Dur, 2 Kreuz ist D-Dur... ein b ist F-Dur, zwei b ist Bb-Dur....


Lass doch mal hier so nen Niehaus hören!
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 25 Jul 2008 23:43 #59554

  • Maskottchen
  • Maskottchens Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 104
Hi 49tmb,
hast Recht....
Ich meinte c-Dur,g-Dur,d-Dur etc. Also den Quintencirkel durch. Aber nur bis zu den ersten 4 Vorzeichen!
Conception so, wie ich schrieb. Habe das Heft hier vor mir liegen.
Thanks for your answer
Nanni

Saxfriend:
Joa.So gehe ich vor. Oder versuche es zumindest..
Danke,
Nanni



Was du heute kannst besorgen, dass vergiss nicht, nur weil du es verschieben musstest, auf Morgen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 26 Jul 2008 11:33 #59568

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Jemand meinte mal, wenn man die Tonleitern bis zu drei Vorzeichen rauf und runter spielen kann, sei man schon fortgeschritten und man sollte diese spielen können, ohne darüber nachzudenken, wie man jeden Ton greift. :-)
Ich finde, man sollte sich nicht unter Druck setzen.
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 26 Jul 2008 13:34 #59571

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Du willst doch nicht Weltmeister im "wer lernte am schnellsten Saxophon" werden, oder?

Wenn Dir das Spielen Spaß macht, Du weiterkommst - meine: Schwierigkeiten durch Üben überwinden kannst - und vor allem:

Dein Lehrer mit Dir zufrieden ist, dann ist doch alles OK.

O0

unbedingt viele Stücke in kurzer Zeit spielen zu lernen kann man so und so sehen. Achte auch auf die Intonation, Phrasierung und Dein Spiel. Auch Hänschen klein kann man als Kinderlied oder Swing spielen. :-D

Ich habe vor vielen Jahren Klarinette mit der "Abgewöhnmethode" gelernt. Zig Monate lang nur Tonleitern etc. und kaum Melodien. Das war schrecklich - habe aber dennoch durchgehalten.

Heute kann man mit dien vielen Playalongs etc schnell "spielen" und viele Lehrer verwenden solche induktiven Lehrmethoden oder Mischungen aus beiden.
Du bist doch auf einem guten Weg, mach weiter und erhalte Dir vor allem die Freude am Spiel, die man Deinem Posting entnehmen kann!

Zuviel negativer Druck schadet nur...



LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 27 Jul 2008 12:29 #59621

  • 50tmb
  • 50tmbs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Persönlicher Text
  • Beiträge: 1346
  • Dank erhalten: 47
Hi 49tmb,
...
Conception so, wie ich schrieb. Habe das Heft hier vor mir liegen.
Thanks for your answer
Nanni

...

Hi Nanni,
hatte da was verwuxelt. Du hast Basic Jazz conception von Niehaus, ich dacht an Easy Jazz conception von Jim Snidero. Könntes Du dann ja auch mal angehen.

Hast Du den Niehaus mit CD? Bei dem gehts"s ja primär um präzise Artikulation. Da hilft"s denn dann schon, wenn man es mal "richtig" hört.

Cheerio
und weiter viel Spaß!
Keep swinging!
I believe you should try to make music as beautiful as you can. It should not be done with ugliness.
There's so much hate in the world; you should counteract it with loveliness(Stan Ge
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 27 Jul 2008 12:44 #59623

  • Waldi62
  • Waldi62s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 267
@ 49tmb

Gibt es die Basic Jazz conception von Niehaus auch in Deutsch?
Hab grad mal ne Ecke gegooglet, aber nix gefunden....
Grad Fachbücher sind mir in Deutsch lieber damit man nicht Zweigleisig fahren muss.....

Gruss Waldi
Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann<br />und worüber zu schweigen unmöglich ist.<br /><br />Victor Hugo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 27 Jul 2008 13:51 #59627

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Gibt es die Basic Jazz conception von Niehaus auch in Deutsch?

Noten in Deutsch? Musikstücke in Deutsch?
Ich vermute, du hast da etwas misverstanden. Ein "Fachbuch" im eigentlichen Sinne ist es ja auch nicht. Es handelt sich einfach um Etüdenhefte oder Hefte mit einfachen Musikstücken.

Hier seht ihr das Heft "Basic Jazz Conception For Saxophone (Volume 1)" von Lennie Niehaus, sogar mit Beispielansicht einer Notenseite.

Hier seht ihr das Heft "Easy Jazz Conception" von Jim Snidero, auch mit Beispielansicht einer Notenseite.

Wie ihr sehen könnt, ist das Notendruckbild in der Hinsicht unterschiedlich, dass bei der Basic Jazz Conception von Lennie Niehaus der sog. "Jazz Font" verwendet wurde. Ich habe keine Ahnung, was das soll, ob das nach Handschrift aussehen soll. Für manche ist das schwierig zu lesen.
Dieses Notendruckbild hat man auch oft, wenn man in der Bigband spielt.

Also ich hatte vorher mit der Klarinette im Schulorchester gespielt und eher mit dem Notendruckbild wie das von Easy Jazz Conception von Jim Snidero zu tun gehabt. In meinen Augen finde ich, ist es das besser lesbare Druckbild. Daher würde ich es für Anfänger eher empfehlen. Aber man kann sich auch das angewöhnen.

Lustig ist nur in der Bigband-Probe, wenn der Leiter eine Taktzahl angibt: Er spricht z.B. von Takt 21 und meint vielleicht Takt 27, weil bei der 7 der obere Strich so abgewinkelt ist, dass sie auch als 1 gelesen werden kann.

Schöne Grüße,
Billy

P.S.: Wie Jürgen schon richtig schreibt, gibt es die Basic Jazz Conception von Lennie Niehaus mit CD. Als ich mir das gekauft hatte, gab"s das noch nicht. Finde ich jetzt sehr gut.
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Wo steh ich mit meinem Sax? 27 Jul 2008 17:39 #59643

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
... dass bei der Basic Jazz Conception von Lennie Niehaus der sog. "Jazz Font" verwendet wurde. Ich habe keine Ahnung, was das soll, ob das nach Handschrift aussehen soll. Für manche ist das schwierig zu lesen...

Ich finde diese Darstellung auch gräßlich. In den Real Book"s ist da auch schon so ein bischen Handschiftenimmitat drin. Liest sich schlechter und diese englische Zahlendarstellung I für 1 und diese Ami-7 sind einfach unschön.

Noch doofer finde ich es, wenn die Tonart nur in der ersten Zeile angegeben wird und später nicht mehr. Auch wenn man kein Alzheimer hat und nicht gleich vergißt was für eine XY-Dur das denn in der ersten Zeile war, ist das für mich echt nicht so toll. Aber vielleicht soll das lockere Prifessionalität darstellen?

...na ich bin ja auch kein Profi...
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Conn Alt-Saxophon von 1926 ( / Saxophone)

Conn Alt-Saxophon von 1926
Schweren Herzens trenne ich mich von meinem Conn Alt-Saxophon New Wonder (II) aus dem Jahre 1926. D[...]
1 350.00 €
Würzburg
12.08.2020
von bundesganzler
336 Klick(s)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP ( / Saxophone)

Altsaxophon Yanagisawa A-992PGP
Es handelt sich um eine absolute Rarität! Ein Spitzen-Profi-Instrument.Das Saxofon ist aus Bronce ge[...]
5 500.00 €
Ortschwaben
10.08.2020
von Marbos
21 Klick(s)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör ( / Saxophone)

Altsaxophon Jupiter JAS701Q mit sehr viel Zubehör
Biete hier ein NEUWERTIGES Alto Jupiter JAS701Q mit reichlich Zubehör!!! Wegen endgültiger Aufgab[...]
1 600.00 €
08.08.2020
von saxotto
20 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang