Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ohne Lehrer wird das nix

Ohne Lehrer wird das nix 19 Sep 2013 09:50 #113715

  • Lothar
  • Lothars Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Total Saxbekloppt :-)
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 4
Hallo ihr Lieben.

Wie wahrscheinlich einige Anfänger, hatte ich mich dazu entschlossen, erst einmal autodidaktisch, also mit CD, DVD und Buch, zu lernen.
Aufgrund meine beruflichen Situation (Wochentags beruflich in Hamburg, Wochenende in NRW) wollte ich mir zunächst keinen Lehrer suchen.

So übte ich zusammen mit Dirko Juchem, welcher mich dabei freundlich aus dem Fernseher anlächelte und übrigens das Saxophonspielen auf seiner DVD gut, und kurzweilig erklärt, in meinem angemieteten Häuschen im Norden.
- Aufbau
- Ansatz
- die ersten Töne
- die ersten Noten
- Takt
- Spielen mit 2,3,4, u.5 verschiedenen Noten nach Playback

Ich fand es riesig, wurde dann aber auch schnell sehr unsicher.

Der Grund:
Was ist, wenn ich einige Dinge falsch mache?
Es ist keiner da, der mir das sagt und es mir "richtig" zeigt.
Einen Suport via Internet gibt es auch nicht.
Als Anfänger kann man das nicht wissen und auch nicht einschätzen.
Die Fehler vertiefen sich dann und es wird mit der Zeit wohl immer schwieriger seine Fehler zu korrigieren.

Hier im Block, haben mir sehr liebe Saxophonfreunde dazu geraten, dass ich mir auf jeden Fall einen Lehrer nehme.
Gute Tipps, wer dafür in Frage kommen könnte, habe ich auch bekommen. (Danke Nando)
Gestern hatte ich meine erste "Kennlernstunde" mit meinen neuen Saxophonlehrer.
Ich hatte mein Sax dabei, falls er mein Equipment mal sehen will.
Pustkuchen.
Der nahm mich mal sofort an die Kandarre.
Wir übten einen vernümpftigen Ansatz (meiner war Mist)
Wir machten Atemübungen (ich war zu verkramft)
Wir übten mit den Tönen von leise bis laut und umgekehrt zu variieren.
usw.
Nur 30 Minuten.
Für mich supergeile, wichtige Minuten.
Ich muss nun das Variieren weiter üben. Das klappte nicht so gut.
Ich freue mich schon wie ein Schneekönig auf die nächste Stunde.

Dirko Juchem braucht aber nicht traurig sein, denn ich werde weiter mit im üben.
Seine Methode (mit Buch, CD + DVD) ist sehr lehrreich und macht viel Spaß.
Nur mache ich dabei nun weniger Fehler und kann mich ja vieleicht in einigen Jahren auch mal stolz als akzeptablen Hobbysaxophonist bezeichnen.

LG,
Lothar
Jeder hatte gesagt, dass es nicht geht.
Dann kam einer, der das nicht wusste
und tat es einfach.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ohne Lehrer wird das nix 19 Sep 2013 09:59 #113716

  • Gabriele
  • Gabrieles Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 192
  • Dank erhalten: 42
Hallo Lothar,
das hört sich alles gut an: Vor allem der Spass ist wichtig. Alles andere kommt von selbst. Ich habe immer das Problem, dass ich nach einer STunde keinen vernünftigen Ansatz hinkriege. Es soll eventuell daran liegen, dass man beim Trompete spielen (habe ich vor Jahren gespielt) bei den Höhen den Druck auf das Mundstück erhöht. Ich versuche das beim Sa zu unterlassen. Ich glaube aber das ist noch eine Geschichte die ich beachten muss. Sobald ich Töne mit der gedrückten Oktavklappe spiele, meine ich wohl immer ich muss den Druck erhöhen und das ist ja wohl vollkommen falsch. Ich brauch nur Luft und sonst nichts :-)
Viele Grüße auch an die anderen hier im Forum :)

Gabi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ohne Lehrer wird das nix 19 Sep 2013 11:23 #113720

  • Lothar
  • Lothars Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Total Saxbekloppt :-)
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 4
Warte mal ab, Gabi

wir kommen noch mal ganz groß raus, lach.

LG,
Lothar
Jeder hatte gesagt, dass es nicht geht.
Dann kam einer, der das nicht wusste
und tat es einfach.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele

Ohne Lehrer wird das nix 19 Sep 2013 13:14 #113722

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 404
  • Dank erhalten: 126
@Gabi
Das mit dem Trompetenansatz kenne ich sooo gut! :) Da ich früher auch mal Trompete gespielt habe, muss ich mich immer am Riemen reißen, nicht zu viel Druck bei den höheren Tönen, speziell noch mit Oktavklappe, auszuüben. Ich drücke auch immer wie blöde auf die Oktavklappe, wenn ich nicht aufpasse. Als ob das ein Unterschied dazu wäre, wenn man sie einfach nur normal drückt. ;) Aber so ist das eben. Man bleibt jahrelang Anfänger mit dem Sax, das geht alles nicht so schnell, aber es macht einfach ungeheuer viel Spaß!

@Lothar
Das ist richtig, dass Du Dir einen Lehrer gesucht hast. Das ist immer das Beste. Aber weil Du sagst "es gibt keinen Support bei Dirko Juchem", empfehle ich noch einmal den Onlinekurs von Katrin Scherer: www.saxophonkurs-online.de/
Katrin macht auch Support in ihrem Forum und über Skype, also direkt von Angesicht zu Angesicht. Es ist nicht ganz dasselbe, wie wenn der Lehrer neben Dir steht, aber fast.

Viel Spaß weiterhin!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele

Reeds-Shop

Ohne Lehrer wird das nix 19 Sep 2013 13:35 #113724

  • Lothar
  • Lothars Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Total Saxbekloppt :-)
  • Beiträge: 32
  • Dank erhalten: 4
Hallo Saxoryx

Danke für deinen Tipp.
Die Katrin steht schon auf meiner "To-Do Liste" :-)
Ich überlege noch, ob ich ihren am 04.10. beginnenen Kurs mitmache, oder ob ich den Nächsten abwarte.
Im Moment bin ich ja noch versorgt.

LG,
Lothar
Jeder hatte gesagt, dass es nicht geht.
Dann kam einer, der das nicht wusste
und tat es einfach.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ohne Lehrer wird das nix 19 Sep 2013 13:43 #113726

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 404
  • Dank erhalten: 126
Das Praktische an dem Kurs ist: Du kannst Dir die Videos z.B. jetzt herunterladen und sie erst dann anschauen, wenn Du Zeit dafür hast. Es gibt keinen Druck, dass Du das unbedingt dann machen musst, wenn Katrin den Link für das Video schickt.

Aber es ist im Prinzip schon Dirko Juchem ähnlich. Nur dass eben der Support hinzukommt und logischerweise Katrin etwas anders unterrichtet als Dirko, das ist ja eine persönliche Sache, wie man an die Sache herangeht. Jeder Lehrer ist anders.

Du wirst das schon richtig machen. :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ohne Lehrer wird das nix 30 Sep 2013 10:10 #113812

  • Wofe
  • Wofes Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 640
  • Dank erhalten: 25
Hallo Lothar


Das Thema Online-Kurs bei Katrin Scherer hatten wir schon einmal, folge einfach dem Link:

saxwelt.de/index.php/forum/fortgeschrittene-lehrstunden-/109736-online-kurs-fuer-fortgeschrittene

..wie ich dort schon berichtet habe, uneingeschränkte Empfehlung.

Gruß Wofe
„Das grösste Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen“.
(Isaac Stern)
Letzte Änderung: 30 Sep 2013 10:11 von Wofe. Begründung: 123
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy, Lothar

Ohne Lehrer wird das nix 24 Okt 2013 13:32 #114057

  • Brandy
  • Brandys Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 1
Hallo zusammen!

Also da ich blutiger Anfänger war/bin hab ich mich entschieden Untericht an meiner örtlichen Musikschule zu nehmen. Im Alleingang hätt ich mir das nicht zugetraut, da ich über keine musikalische Erfahrung verfüge. Ich muss und will also auch erst die ganze Theorie und das Notenlesen lernen.
Meine Saxlehrerin arbeitet mit dem Lehrbuch von Dirko Juchem.

Das größte Problem, das ich habe ist, dass ich Vollzeit berufstätig bin und daher die Zeit zum Üben knapp ist.

Dabei finde ich es aber auch gut einen Lehrer/eine Musikschule zu haben, weil man dann eher "gezwungen" ist, was zu tun.

Meine Intention war auch, dass ich mir gesagt habe, wenn ich schon mit über 40 noch Anfange ein Instrument zu spielen, dann aber möglichst richtig. Ich wollt mir keine falschen Dinge beibringen, die mir das Leben nur schwer machen.

In diesem Sinn: Viel Erfolg beim Saxlernen, auf welchem Weg auch immer!
VLG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy

Ohne Lehrer wird das nix 27 Okt 2013 17:29 #114080

  • Tonika
  • Tonikas Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 3
Brandy bringt es auf den Punkt: Ohne Vor- und Notenkenntnisse wird das allein nichts. Davon hängt es wirklich ab, ob man allein klar kommt. Ich habe einen Fortgeschrittenen-Kurs bei Katrin Scherer gemacht und kann es auch nur weiterempfehlen. Trotzdem braucht man die nötige Selbstdisziplin, um die vorgeschlagenen Übungen auch zu machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy, Brandy

Ohne Lehrer wird das nix 28 Okt 2013 21:28 #114093

  • Klappendrücker
  • Klappendrückers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 3
Tonika schrieb:
Brandy bringt es auf den Punkt: Ohne Vor- und Notenkenntnisse wird das allein nichts. Davon hängt es wirklich ab, ob man allein klar kommt.

Dem kann ich so nicht zustimmen; Vorkenntnisse sind sicherlich hilfreich, aber eben nicht zwingend erforderlich. Dirko Juchems Lehrwerk (die von anderen Autoren natürlich auch) vermittelt nach und nach die Grundlagen zu Noten / Tonleitern / Rhythmen. Was spricht also dagegen, sich die entsprechenden Abschnitte (vorab) durchzulesen und einzuprägen ? Musikunterricht ist nicht gerade billig; ich fände es schade, dort die - ohnehin knappe Zeit- mit Übungen zum Notenlesen zu verschwenden ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Brandy
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.249 Sekunden

Neues im Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Tenorsax B&S ( / Saxophone)

Tenorsax B&S
Made in GDR Super Zustand, lediglich eine Minidelle im S- Bogen. Seriennummer 3631
450.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
382 Klick(s)

C- Melody Martin ( / Saxophone)

C- Melody Martin
Versilbert, gut erhalten und mit Koffer, Seriennummer = fast 100 Jahre alt und super erhalten…
999.00 €
Casekow
19.04.2024
von Cardo
363 Klick(s)

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
587 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 239 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang