Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Selmer MPC - was habe ich da??

Selmer MPC - was habe ich da?? 07 Jun 2008 18:34 #57682

  • JES
  • JESs Avatar
Hallo zusammen,
ich habe vor ein paar Tagen ein Selmer_Metallmundstück ersteigert. Leider steht außer dem Selmerstempel und der Bahnöffnung C* keine weitere Typenbezeichnung drauf.
Was habe ich da erwischt?? Kennt das einer??

Und die zweite Frage: ich habe ja schon ein paar C*-Mundstücke von Selmer ausprobiert, als Kautschuk, und dann eher S80. Warum komme ich bei dem Metallmundstück mit einer C*-Öffnung suuppeer klar, bei den S80 (aktuelles und älteres) geht das gar nicht weil viel zu eng???

Und abschließend: kann man das Selmer-Metall öffnen (nicht viel, vielleicht auf D), ohne diese sagenhafte Charakteristsik zu verändern (das Teil hat Wumms, eine leichte Ansprache und einen angenehmen Klang, nicht zu weich aber auch nicht zu hart)??
Gruß
JES
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Selmer MPC - was habe ich da?? 10 Jun 2008 08:20 #57804

  • JES
  • JESs Avatar
Hi,
doch ein kleines Problem mit dem MPC. Die Blattklemme ist zu locker für meine Queens-Blätter. Ich habe da zwar jetzt zwischen MPC und Klemme ein Stück Fensterleder eingespannt, aber das ist keine Dauerlösung. Hat jemand eine Ide, wie man die vorhandene Blattklemme modifizieren könnte??
JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Selmer MPC - was habe ich da?? 10 Jun 2008 17:28 #57823

  • quersazz
  • quersazzs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 197
Hi Jes,

was Du da hast, ist ein ganz normales Selmer Classic Metall - (Alto?)

Ich habe so eins in Sopranvariante mit Bahn G für mein curved Buescher Sopran von 1921, allerdings modifiziert von HWP. Aber schon ohne diese Modifikation klang es supergut, nur eben zu schwer zu beherschen, fast unmöglich - daher die Modifikation - da klingt es gleichmäßiger.

Warum bei C* das anders sein soll als bei den Kautschuk, weiß ich aber auch nicht, vielleicht Psychologie? Ich würd es auf mind. F oder besser H ändern.
Diese haben neben den Super Session eine runde Kammer und nicht diese Hufeisenform-kammer der anderen Mundstücke von Selmer, soweit ich jedenfalls weiß

Gruß
Gert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Selmer MPC - was habe ich da?? 10 Jun 2008 17:31 #57824

  • quersazz
  • quersazzs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 197
Kleine Korrektur:

Möglicherweise ist es sogar ein Selmer Classic aus den 50ern oder jedenfalls ein älteres!
siehe
saxwelt.de/index.php?option=com_smf&Itemid=31&topic=4944.0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Selmer MPC - was habe ich da?? 10 Jun 2008 20:38 #57830

  • JES
  • JESs Avatar
Hi quersax,
vielen Dank für die Antwort. Es ist ein Tenormundstück.
An Psychologie glaube ich in dem Fall nicht. Ich habe insg. 3 Ebonit-MPC von Selmer der S80-Serie, von rel. alt bis flammneu (2*C* und einmal E). Keines funktioniert auf z.B. meinem Toneking Tenor. Aber das Metalmundstück in C*, gleiches Sax, gleiches Blatt, gleicher Depp mit dem Ding im Mund. Und es läuft wie Hölle.
Was aber meinst Du mit schwer zu beherrschen??
Das einzige, was vielleicht etwas fehlt, ist so die Möglichkeit Töne zu ziehen. Dafür ist mir die Öffnung zu eng. Ich würde es daher auf E oder F weiten lassen, wenn das ginge und die Eigenschaften des MPCs nicht zu sehr verändert.

JEs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Selmer MPC - was habe ich da?? 10 Jun 2008 23:33 #57837

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Ich will mal so sagen, die Rechteckkammer von S 80 ist irgendwie ein `Schlitzstrahler`, auch bei einer
I oder J Bahn, also sehr weit, funzt es in den Tiefen nur knatterig und teilweise so dünn wie das Selmer Metall Jazz!

Das runde Metall Klassik scheint bei weiterer Öffnung und Kammervergrößerung, sogar einem Link die Show zu stehlen!

Besonders toll sind aber die alten Modelle, weil sie eine größere Schrägstellung d. Blattes haben, also fast in Schräge zu einem Kautschuk MPC !

Fazit: Das runde Metall Klassik 50er Jahre ist echt eine Alternative zu einem S80 oder Soloist!


LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.214 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
795 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1555 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2315 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 204 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang