Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Stan Getz Bossa-Phase welches Sax?

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 01 Mai 2011 21:48 #100699

  • Thomas
  • Thomass Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 5
RMC schrieb:
Thomas schrieb:
hwp schrieb:

Bossa Nova Aufnahmen 1962/63/64 im Studio mit Balance Action und Tuch im Becher!

Live mit Mark VI.
echt? und warum denn das?
LG
Thomas


Probiere es aus, dann wirst Du es verstehen :)

...gerne, ich hab leider nur kein Mark VI für live und kein BA fürs Studio.... ein Tuch hätte ich zur Not..... vielleicht krieg ich damit meine Serie III gezähnt...:laugh:
Dieses Thema wurde gesperrt.

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 01 Mai 2011 22:51 #100703

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27
Thomas schrieb:
RMC schrieb:
Thomas schrieb:
hwp schrieb:

Bossa Nova Aufnahmen 1962/63/64 im Studio mit Balance Action und Tuch im Becher!

Live mit Mark VI.
echt? und warum denn das?
LG
Thomas


Probiere es aus, dann wirst Du es verstehen :)

...gerne, ich hab leider nur kein Mark VI für live und kein BA fürs Studio.... ein Tuch hätte ich zur Not..... vielleicht krieg ich damit meine Serie III gezähnt...:laugh:

Lustig !
Ich habe ernsthaft geglaubt,
dass Deine Frage das Tuch betrifft und nicht die verschiedenen Modelle von Selmer....
Dieses Thema wurde gesperrt.

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 02 Mai 2011 10:11 #100709

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Zum einen ist das BA sein Lieblingssaxophon gewesen, leider bei naher Studioaufnahme
auch ganz schön zentriert, direkt und laut, eben ein high Output 1938.

Die ersten Aufnahmen der 50er Jahre fanden in größeren Club´s und Ballroom`s statt, der weiche verhangene Klang stand immer mit Distanzen im Zusammenhang!
Seine ersten Anfänge bestritt er mit einem Conn 10M, sind eben laute Hörner.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Wenn man mit einem Tuch dämpft, dann ist die Aufnahmesituation Piano/Bass/ Drums/ Saxophon zu eng gesetzt gewesen.(auf wenigen qm)

Aber das BA ist auch das schneller attackierende gegenüber dem Mark VI. (etwas enger gebohrt) eben Ferrari:
(auch auf der blauen LP Jobim / Bonfa *Um Abraço No Getz*
oder mit Dizzy, mit einem Brilhart Streamline MPC:


Ein Mark VI. ist nun nicht ganz leise, aber eben breiter im Klang und nicht so direkt und zentriert wie ein BA.
Es ist für ein Stage Mikro, also Live, augeglichener und weicher mit entsprechendem MPC.

LG Hans

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 02 Mai 2011 10:15 von hwp.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 02 Mai 2011 12:51 #100712

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
Die Legende "Stan Getz" war ein Russe (Ukraine),
drogensüchtig und alkoholabhängig.
Er sass oft mehr im Knast als er auf der Bühne stand.
"Stanley Gayetzsky" fand in der 60ern einen Gönner, der Ihm eine Aufnahme im Mainstream-Bereich vermachte. Bosanova brachte Im nun Geld, das er unbedingt brauchte, um seine Frau und seine Kinder zu ernähren. Im Knast gibts halt nix!
Mit diesem Lied zog er um die Welt. Nichts mit Jazz. Damit konnte man nur wenig Geld verdienen.
Heute wird alles zu Jazz gemacht, das in den 50ern und 60ern Popularmusik war.
Das Publikum des Jazz in Deutschland fühlte sich exclusiv.
Man blieb unter sich, kommunizierte auf gleichem Level und besuchte am Wochenende einen Jazzkeller.
Von tuten und blasen keine Ahnug. Mit den Proleten des Rock'n-Roll hatte man nichts zu tun.
In den Ami-Clubs war es nicht anders. Erstmal wurde schwarz und weiss getrennt. Die Einen links, die Anderen rechts vom Mittelgang des Ladens. Sogenannte MA's (Master at Arms) bewachten das ganze. Oft gab's richtig auf die Mütze.
Die Proleten mussten in den GI-Club und die "Besseren" in den "Officer-Club".
Die Welt hatte damals eine eigenartige Ordnung.
Das hat sich wohl heute geändert und das ist auch gut so.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Dieses Thema wurde gesperrt.

Reeds-Shop

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 02 Mai 2011 14:57 #100720

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
saxophonotto schrieb:
Die Legende "Stan Getz" war ein Russe (Ukraine),
drogensüchtig und alkoholabhängig.
Er sass oft mehr im Knast als er auf der Bühne stand.
"Stanley Gayetzsky" fand in der 60ern einen Gönner, der Ihm eine Aufnahme im Mainstream-Bereich vermachte. Bosanova brachte Im nun Geld, das er unbedingt brauchte, um seine Frau und seine Kinder zu ernähren. Im Knast gibts halt nix!
Mit diesem Lied zog er um die Welt. Nichts mit Jazz. Damit konnte man nur wenig Geld verdienen.

Sorry, aber irgendwie ist der Beitrag echt peinlich und despektierlich! :blink:

b2t!
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Letzte Änderung: 02 Mai 2011 15:27 von saxlover. Begründung: Error 404
Dieses Thema wurde gesperrt.

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 02 Mai 2011 17:24 #100726

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Also wenn ein Kind in den USA geboren ist, dann ist es wurscht woher die Eltern kommen,er ist ein Amerikaner!
So wie auch Frank Sinatra, Dean Martin u.a.!

Es gibt natürlich rechtes Gedankengut wie von Senator Hoover, wie auch die Anhänger der Tea-Party in den USA oder 1933 bis 45 die Nazis in unserem Land.

Die Biographie sagt eindeutig was er im Jazz geleistet hat.

Es geht um Musik und nicht um die Abhängigkeiten denen Musiker erlegen waren, dafür mussten sie früh bezahlen C.Parker, G.Mulligan, Stan Getz u.a.

Und bei Menschen mit gesitteter Erziehung gilt es als piätetlos über Tote her zu ziehen!

Nicht umsonst schreibt Yoko Ono erst vor einer Woche: Versuche eine Woche nicht schlecht über andere zu reden, dann zwei Wochen usw.



HWP
Dieses Thema wurde gesperrt.

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 02 Mai 2011 19:24 #100728

  • Knatterton
  • Knattertons Avatar
Nun bleibt doch mal ganz entspannt, wenn ich Ottos Beitrag richtig verstehe, ist das dargetsellte nicht seine Meinung, sondern der zu der Zeit gängige Tenor. Er schreibt doch in den letzten beiden Sätzen

Saxophonotto schrieb:
Die Welt hatte damals eine eigenartige Ordnung.
Das hat sich wohl heute geändert und das ist auch gut so.

Hans, deine Klangbeschreibungen finde ich ganz interessant, das ist praktisch genau umgekehrt, als ich es mir vorgestellt und im Ohr hatte. Woher hast du eigentlich diese ganzen Backgroundinfos, man könnte fast meinen du hast nen heißen Draht nach oben. Es beeindruckt mich doch etwas, auf wieviele Fragen du bei solchen speziellen Themen die Antwort aus dem Ärmel schüttelst.

OTTO, da du ja auch schon auf eine weit zurückreichende Musikerkarriere blicken kannst, hast du Stan mal persönlich getroffen? Da würde mich dein Eindruck von ihm interessieren...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 02 Mai 2011 22:29 #100731

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
hwp schreibt: "Es gibt natürlich rechtes Gedankengut wie von Senator Hoover, wie auch die Anhänger der Tea-Party in den USA oder 1933 bis 45 die Nazis in unserem Land."
Hallo Hans!
Um Himmels Willen! Mit rechts habe ich absolut nichts zu tun!
Meine Seele ist rot! Kann jeder wissen! Auch hier im Forum.
Ich bin stolz darauf, in den 60-er Jahren mit Musikern aus verschiedenen Kulturkreisen Musik gemacht zu haben. Es war eine Bereicherung.
Der Musiker kennt keine Hautfarben, keine verschiedenen Religionen, denn es gibt nur einen Gott, er hat nur in allen Ländern dieser Welt einen anderen Namen. Ich liebe Ihn, unseren Gott, ohne Ihn wären wir nichts.
Wenn ich bei einem Solo meine Augen schliesse, und an nichts mehr denke als an die Musik, bekomme ich, ohne dass ich es will, irgendwie eine Eingebung, dass ich, ohne nachzudenken einfach nur spiele.
Wenn das Publikum anfängt zu klatschen, öffne ich meine Augen, wache auf, und freue mich. Was ich gespielt habe, weiss ich nicht mehr.
Alles ist in der Luft verschallt. Niemand kann es wiederbringen. Ich glaube aber, dass ER es gehört hat. Morgen's, wenn ich mein Fenster öffne und das Licht des Tages sehe, sage ich "DANKE"!.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Das ist das, was ich morgen's sehe, das Licht des Ägyptischen Sonnengotts "REY"

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 02 Mai 2011 22:49 von saxophonotto.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Re:Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 02 Mai 2011 23:39 #100737

  • Hcl991
  • Hcl991s Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 60
@Knatterton

Ich denke ich hab das schon richtig verstanden. Du willst eben wissen, was für ein Sax Getz spielte. Ich meinte, du könntest in den Laden gehen und selber ein paar Saxe spielen, um vielleicht auch selber auf die Lösung zu kommen.

Ich nehme an, die Idee gefällt nicht...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Stan Getz Bossa-Phase welches Sax? 03 Mai 2011 00:02 #100738

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
Knatterton schrieb:
"OTTO, da du ja auch schon auf eine weit zurückreichende Musikerkarriere blicken kannst, hast du Stan mal persönlich getroffen? Da würde mich dein Eindruck von ihm interessieren..."

In den 60ern hat der Spezial Services Munich, die amerikanische "Soldatenbetreuung for Soldiers in the World, away from Home", amerikanische Künstler, gut bezahlt von der Armee, nach Deutschland geschickt, um Ihr Heimweh möglicht, wenigstens für ein paar Minuten, zu vertreiben.
Diese "SHOW" wurde angekündigt als "Floor-Show-Night".
Ich lernte da, als Member of "Band of the Month" viele amerikanische Künstler kennen. Besser gesagt, man hat sie begleiten müssen, das stand immer im Vertrag, auch nicht immer einfach!
Richtig kennengelernt hat man sie natürlich nicht.
Einmal hatten wir die Ehre mit Ihm.
Ich kann nur sagen, es war ein ganz ruhiger Typ. Er ging auf die Bühne, spielte seinen BosaNova und verschwand wieder.
Es war so, als wäre er gar nicht richtig da gewesen.
Wir hatten Ihn aber in guter Erinnerung:
Er hatte uns keine Probleme gemacht. Das war schon mal nicht schlecht.
Ich hänge mal einen Eingangsschein für Musiker an:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dazu ist noch zu sagen:
In dem Moment, in dem du durch die "Gate" der Kaserne gefahren bist
hast du das deutsche Hoheitsgebiet verlassen und stand'st unter amerikanischer gerichtsbarkeit. d.h. die deutsche Polizei war nicht mehr dein Helfer, sondern du musstest dich der "MP" fügen. Egal was es war!

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 03 Mai 2011 00:07 von saxophonotto.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.221 Sekunden

Neues im Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Schucht S-Bogen Tenor TN1 + Daumenhaken ( / Zubehör)

Schucht S-Bogen Tenor TN1 + Daumenhaken
Hallo, habe einen S-Bogen TN1 von Schucht und einen Daumenhaken zu verkaufen. Beide sind aus Mes[...]
599.00 €
26.04.2022
von odie
159 Klick(s)

Schucht S-Bogen Alt AN1 + Daumenhaken ( / Zubehör)

Schucht S-Bogen Alt AN1 + Daumenhaken
Hallo, habe einen S-Bogen AN1 von Schucht und einen Daumenhaken zu verkaufen. Beide sind aus Mes[...]
399.00 €
26.04.2022
von odie
136 Klick(s)

Berg Larsen Altsax Steel 100 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Altsax Steel 100
Hiermit biete ich ein unbenutztes Berg Larsen Altsax Steel 100 Mundstück in perfektem Zustand an: -[...]
130.00 €
Mainz
15.04.2022
von boddyman
134 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang