Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Kammerton a

Kammerton a 10 Sep 2012 09:37 #109703

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1343
  • Dank erhalten: 499
Hallo!
Weiss hier irgend ein Fachmann,ob der Kammerton a:
www.kammerton.de/index1.html
wirklich stimmt? (zum wiederholen F5 drücken)
Ich habe mir den Ton gepeichert, sodass ich ihn jederzeit über Mediaplayer abhören kann.
Die Frage ist halt, ob ich mich darauf verlassen kann.
Kann es auch sein, dass die gekauften Playbacks nicht genau stimmen?

Schon mal DANKE in Voraus.
Beste Grüsse
Otto
Letzte Änderung: 10 Sep 2012 09:39 von saxophonotto.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kammerton a 10 Sep 2012 10:17 #109704

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27
der Ton stimmt ganz genau, bei den Playbacks könnte es Abweichungen geben.....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy, saxophonotto

Kammerton a 10 Sep 2012 10:36 #109705

  • stefalt
  • stefalts Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 7
Hallo,

stimmt, ist beim Kammerton a eine sehr gewagte Aussage, ohne Irgendjemandem sein Gehör in Frage stellen zu wollen.

Soweit ich (und Wikipedia ;) de.wikipedia.org/wiki/Kammerton - PARXIS) wissen sind je nach Land/Musik/Orchester z.T. deutliche Unterschiede üblich, von daher ....

Grüße
Stefan
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kammerton a 10 Sep 2012 11:28 #109706

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27
stefalt schrieb:
Hallo,

stimmt, ist beim Kammerton a eine sehr gewagte Aussage, ohne Irgendjemandem sein Gehör in Frage stellen zu wollen.

Soweit ich (und Wikipedia ;) de.wikipedia.org/wiki/Kammerton - PARXIS) wissen sind je nach Land/Musik/Orchester z.T. deutliche Unterschiede üblich, von daher ....

Grüße
Stefan

"stimmt" als Frage (und Antwort) bedeutet für mich ob a' = 440 Hz. Auf der Seite ist der der Ton =440 Hz.
und ich ging davon aus, dass Otto Pop/Rock usw. spielt.
Beim Gewandhaus Orchester ist es anders.... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy

Reeds-Shop

Kammerton a 11 Sep 2012 20:08 #109725

  • Immerschraub
  • Immerschraubs Avatar
hier ein kleiner auszug zum kammerton a

Bis in das 19. Jahrhundert hinein gab es keine einheitliche Stimmhöhe, sondern es wurde abhängig von Ort oder Region wie auch nach Art der Musik unterschiedlich eingestimmt.

Verglichen mit dem heutigen Standardkammerton lagen die Stimmtöne im 16. Jahrhundert um bis zu 4 Halbtöne tiefer oder um bis zu 3 Halbtöne höher, in der Mitte des 18. Jahrhunderts schwankten die Stimmungen etwa im Bereich von −2 bis +2 Halbtöne und Mitte des 19. Jahrhunderts im Bereich von −1 bis +1 Halbton, bezogen auf a1 = 440 Hz. Dabei waren die gemeinhin bevorzugten Stimmtöne der Tendenz nach in Österreich, Deutschland, Italien und den Niederlanden eher höher, die in Frankreich und England eher tiefer.
Durch ein zunehmend interregionales und internationales Musikleben wuchs das Bedürfnis nach einer einheitlichen Höhe des Stimmtons. Im Jahr 1788 einigte man sich zunächst in Paris auf einen Stimmton von 409 Schwingungen pro Sekunde für das eingestrichene a, die (frühe) Pariser Stimmung. Später wurde dort 1858 durch die französische Akademie, unter Napoleon III., der Kammerton a' dann auf 435 Schwingungen pro Sekunde festgelegt (mit der damaligen Bezeichnung als „435 Doppelschwingungen pro Sekunde“), für Frankreich gesetzlich eingeführt und in benachbarten Ländern übernommen. Für Russland, Schweden, Italien und verschiedene deutsche Staaten beschloss eine internationale Stimmtonkonferenz 1885 in Wien einen internationalen Normstimmton mit ebenfalls 435 Schwingungen pro Sekunde.In der österreichischen Militärmusik und dadurch beeinflusst auch in der Blasmusik herrschte dagegen ab der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die 1960er Jahre der so genannte türkische Ton mit 461 Hz vor, der auch heute noch von den Wiener Original Hoch- und Deutschmeistern verwendet wird.
Die bis heute letzte internationale Stimmtonkonferenz wurde 1939 von der International Federation of the National Standardizing Associations in London durchgeführt und erstellte eine Norm für die Kammerton-Frequenz von 440 Hz bei 20 °C für den Ton a1 (Standard ISO 16), in Deutschland folgte das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) dieser Regelung und erstellte die (nicht verbindliche) DIN 1317-1 für die Norm-Stimmtonhöhe allgemein, -2 der Stimmgabel und -3 der Orgel. Die Norm ist jedoch nur eine Empfehlung an die Mitglieder des DIN, die Entscheidung zu ihrer Anwendung bleibt jedem selbst überlassen. Der Europarat bestätigte diese Norm am 30. Juni 1971.
In deutschen und österreichischen Orchestern hat sich – unabhängig von der nach wie vor international gültigen Normstimmhöhe von 440 Hz – die Frequenz von 443 Hz als Kammerton eingebürgert, insbesondere weil Saiteninstrumente bei höherer Frequenz durch die höhere Saitenspannung lauter und voller klingen. Dieser Ton wird zu Beginn der Probe oder der Aufführung von der Oboe angegeben, vom Konzertmeister (das heißt dem führenden Instrumentalisten der Stimmgruppe der ersten Geigen) abgenommen, der seine Geige nach diesem Ton stimmt, und ihn dann ans Orchester weiterreicht. In anderen Ländern sind auch andere Stimmhöhen von 440 Hz bis 444 Hz üblich, beispielsweise herrscht in der Schweiz und Italien ein Stimmton von 442 Hz vor.[18][19] Die Berliner Philharmoniker verwendeten unter Herbert von Karajan in früheren Jahren sogar 445 Hz.[20] Für die Musizierpraxis auf historischen Instrumenten wird häufig ein Kammerton von 415 Hz (das ist gegenüber 440 Hz etwa einen Halbton tiefer) für barockes, 430 Hz für klassisches und 438 Hz für romantisches Instrumentarium verwendet.



:cheer: ich hoffe geholfen zu haben. wir spielen im klassikquintett 442 hertz ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kammerton a 11 Sep 2012 21:13 #109726

  • saxophonotto
  • saxophonottos Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1343
  • Dank erhalten: 499
Meiner Meinung nach ist der Text geklaut!
Du hast die Anführungsstriche vergessen ( " " )
Keine besondere Leistung
Otto
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kammerton a 11 Sep 2012 22:21 #109727

  • Immerschraub
  • Immerschraubs Avatar
HALLOOOO !!!!!!!!!!!!!!!
Les doch mal richtig was ich in meinem ersten satz geschrieben haBE
ICH HABE GESCHRIEBEN . hier ein kleiner auszug 111111111111111
DAS SAGT DOCH SCHON DAS DAS NICHT VON MIR IST
aber ich hab nix geklaut sondern wollte nur für klarheit und hilfe sorgen

also mal ein bischen ruhig blut,ja :sick:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kammerton a 11 Sep 2012 22:43 #109728

  • bebob99
  • bebob99s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 251
  • Dank erhalten: 9
saxophonotto schrieb:
Meiner Meinung nach ist der Text geklaut!
Nein, er ist nicht "geklaut", denn das suggeriert eine unrechtmäßige Verwendung. Der Text ist aus Wikipedia und ist dort unter der „Creative Commons Attribution/Share Alike“ Lizenz verfügbar.

Die sagt in Kurzform "man darf das". Da die Wikipedia Artikel im Allgemeinen Gemeinschaftsarbeit Vieler sind, kann man per Definition oft keinen Urheber festmachen.

Eine Quellenangabe wäre aber natürlich immer wünschenswert und richtig.
Alto: Selmer SA80 Serie-II und Bauhaus-Walstein Bronze, Selmer S90/180, Vandoren Classic 3
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kleines309

Kammerton a 12 Sep 2012 09:31 #109730

  • Immerschraub
  • Immerschraubs Avatar
sorry eigentlich wollte ich ja nur dem fragensteller helfen und ein bisserl klarheit reinbringen :(
und ja,ist aus wik....... :P
aber ich will mich hier halt auch nicht von irgendjemand für schlechte leistungen und klauen abstrafen und beschuldigen lassen.

ich finde der ton macht die musik :whistle:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Kammerton a 12 Sep 2012 09:42 #109731

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27
die Frage war rein praktischer Natur: ob das agegebene "A" = 440 Hz, oder nicht ?

Geschichte ist gut, Kritisieren mag man als "gut" oder "schlecht" empfinden,
aber das Ganze hat meiner Meinung nach, wenig mit der konkreten Frage zu tun.....

deswegen: bitte Ruhe bewahren (und mehr üben) ! :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Billy, saxophonotto
Ladezeit der Seite: 0.195 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
795 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1555 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2315 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 183 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang