Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Mysteriöses MacProblem

Mysteriöses MacProblem 29 Aug 2011 20:14 #103645

  • Kaffeesaxleser
  • Kaffeesaxlesers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 25
Schalömchen zusammen!

Ich hatte gestern ein sehr mysteriöses Problem mit meinem MacBookPro und da ich eure Fachkunde im Thread zum Festplattenwechsel feststellen konnte, würde ich euch gerne mit meiner Ratlosigkeit konfrontieren.

Folgendes Szenario:

Für ein Klangproduktionsprojekt haben 2 Freunde und ich einen Tag lang einen Park gefilmt, was dann im Nachhinein vertont wird (sind wir jetzt grade bei). Jedenfalls entschanden so ca. 16 Std. Filmmaterial. Diese habe ich dann in iMovie eingespeist und musste sie konvertieren, um die Geschwindigkeit verändern zu können. Dadurch entstanden unglaublich große Dateien und irgendwann war meine Festplatte (läppische 250gb, wird bald möglich aufgerüstet) natürlich voll. Soweit alles einleuchtend.
Als ich dann allerdings meine komplette Musik (ca. 30gb) extrahiert und von der Festplatte gelöscht hatte, war diese immer noch voll. Auch nach Neustart. Ich habe dann noch einige weitere Dateien gelöscht und der freie Speicherplatz bewegte sich um 1gb, obwohl ich enorme Datenmengen entfernt habe.

Wie kann das sein? Hat irgendjemand eine valide Erklärung?

Ich habe im Endeffekt auch die Videodateien extern gesichert und von der Festplatte gelöscht und dann irgendwann gerebootet. Danach waren dann auf einmal über 200gb Platz.

Das Problem ist also nicht akut, aber es fuchst mich unglaublich, dass ich es nicht verstehe...

LiGrü, kaffeesaxleser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mysteriöses MacProblem 29 Aug 2011 20:34 #103648

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Musst du vielleicht den Papierkorb leeren?
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mysteriöses MacProblem 29 Aug 2011 20:42 #103649

  • Kaffeesaxleser
  • Kaffeesaxlesers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 25
War geschehen. Die Idee hatte ich auch als erstes.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mysteriöses MacProblem 29 Aug 2011 21:38 #103651

  • RainerBurkhardt
  • RainerBurkhardts Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1075
  • Dank erhalten: 12
Oder hat die Timemachine vor dem Löschen erstmal alles gesichert?
Remember Joe Cocker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Mysteriöses MacProblem 30 Aug 2011 00:02 #103660

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Das ist schwer zu sagen. Time Machine kannst Du wohl ausschliessen, denn die Sicherung macht man ja auf eine externe Festplatte.

Das wäre übrigens die einfachste Lösung gewesen, vor dem Löschen der Musikdateien einfach mit Time Machine ein volles Backup zu erstellen. Da dieses alle Dateien unkryptisch anzeigt, hätte man immer auch sehen können, wo der "Datenmüll" war.

Aber ich vermute ganz stark, dass die Filme ein zweites Mal unter iPhoto abgelegt wurden.

Voreingestellt ist, dass Objekte in die iPhoto Mediathek kopiert (!) werden. Objekte können aber auch FIlme sein; die werden aber als Bild angezeigt - beim Anklicken öffnet sich dann der Film. Der Film ist dann in der Tat 2x auf dem Rechner; es ist kein Link sondern in der Tat eine volle Kopie !!!

Habe schon lange keine Filme mehr mit dem Mac bearbeitet, aber es gibt immer eine Möglichkeit, den Film auch aus versehen nach iPhoto zu kopieren - das geht über iMovie. Ganz unten links auf das Sternchen drücken, dann öffnet sich links eine Spalte in der "iPhoto-Videos" steht. Wenn Du da die Filme oder Teile davon reinschiebst, werden die dupliziert. Man kann nur Filme, zB in mp4 in iMovie bearbeiten oder einem Film hinzufügen, wenn sie vorher in iPhoto hinzugefügt wurden. Jedenfalls ist das bei mir so - geht vielleicht auch anders...keine Ahnung.


Kopiere Dir mal den MUCommander auf den Mac, dann kanst Du auch in die versteckten Verzeichnisse reinsehen und hast mehr Möglichkeiten, auch versteckte Dateien zu finden etc. Aber da keine Veränderungen durchführen ;-)


www.mucommander.com/

Edit

Mir ist noch eingefallen, dass die aus iPhoto gelöschten Fotos und Filme nicht (!) im Papierkorb erscheinen. Sie müssen über das eigene iPhoto Menü

iPhoto>Papierkorb leeren , dann "Ja"

gelöscht werden. Ansonsten belsaten sie den Speicher immer noch.
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Letzte Änderung: 30 Aug 2011 07:55 von saxlover.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mysteriöses MacProblem 30 Aug 2011 13:57 #103667

  • Raggae
  • Raggaes Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 855
Erst mal zur Klärung: Du meinst, Du hast 30GB Daten in den Papierkorb geschmissen und dann WÄHREND des Entleerens des Papierkorbs den Füllgrad der Platte beobachtet, OHNE dass iMovie oder ein anderes Programm, das die Platte potentiell vollschreiben könnte, gleichzeitig gelaufen ist? Und dabei hat sich der Füllgrad nicht geändert, richtig?
Kaufst du noch oder spielst du schon?

Tenor: YTS 62C, McHeinlein 9*, Rigotti Queen 2,5
Sopran: Cannonball Big Bell Stone Curved, Steamer, Rigotti Queens 2,5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mysteriöses MacProblem 11 Sep 2011 19:46 #103810

  • Kaffeesaxleser
  • Kaffeesaxlesers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 25
Genau das meine ich. Ich habe vor dem Löschen die Füllung der Festplatte angeschaut und danach noch einmal und da war keine Änderung...

Danke übrigens mal so für die Antworten bisher, auch, wenn ich einige Zeit nicht hier war ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mysteriöses MacProblem 11 Sep 2011 20:34 #103811

  • Raggae
  • Raggaes Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 855
Dann müsste meiner Meinung nach eigentlich Dein Filesystem korrupt sein und Du müsstest mit der Zeit noch deutlich mehr Probleme bekommen, wenn Du die HD nicht neu formatierst. Zuerst mal würde ich es aber mit "Volume Reparieren" mit dem Festplattendienstprogramm versuchen. Wenn Du das Boot-Volume reparieren willst, musst Du dazu glaube ich von der System-CD booten. (Taste "c" beim booten drücken, damit von CD gebootet wird.)
Kaufst du noch oder spielst du schon?

Tenor: YTS 62C, McHeinlein 9*, Rigotti Queen 2,5
Sopran: Cannonball Big Bell Stone Curved, Steamer, Rigotti Queens 2,5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.163 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
777 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1537 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2291 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 158 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang