Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Guardala Refacing?

Guardala Refacing? 25 Aug 2007 10:33 #42744

  • Henblower
  • Henblowers Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 1
habe mir im Laufe der letzten Jahre einige alte Guardalas (versilbert) für mein Mk 6 Tenor (versilbert, späte 50er Jahre) gekauft (King Curtis, Studio, Post Bop, Branford Marsalis, Crescent); ich werde zwei oder drei behalten und die anderen wieder verkaufen; klanglich liegen die MPCs nicht so weit auseinander, bzw. ein Grundcharakter ist schon erkennbar; ich favorisiere die Guardalas, weil ich einen sehr schmalen Kiefer habe und mir für meinen Ansatz diese MPCs entgegen kommen; von der Ansprache und vom Klang her gefällt mir das zuletzt gekaufte Crescent am besten; andererseits ist es das am meisten beanspruchte MPC: die Kammer zeigt Korrosionsspuren (Aufblühen); ich meine zu hören, dass es etwas mehr "aufbricht" als die anderen Guardalas, also insgesamt etwas unsauberer daher kommt; würde mich über Tipps zum Refacing solcher Mundstücke freuen; ich habe Angst, dass es halt nachher anders klingt und anspricht; kann ich auch selber versuchen, die Kammer etwas glatter zu bekommen (Werkzeuge, Pflegemittel)? Danke für eure Tipps!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 13:07 #42749

  • Saxophoneman
  • Saxophonemans Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 49
Hallo,
also ich würde selber lieder nicht versuchen etwas zu verändern, oder zu reparieren. Wer angeblich sehr gute Arbeit leistet ist Kay Siebold, oder auch HWP aus dem Forum. Ich würde einfach mal zu einem von beiden gehen und ihre Meinung einholen, was sie dir empfehlen würden.

Wenn du die anderen wieder verkaufen willst würde ich mich freuen wenn du mir schreibst was du dafür haben willst.

Viele Grüße,
Saxophoneman
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 13:51 #42751

  • zwergnase
  • zwergnases Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 179
Hi,

ich weiß nicht, ob HWP so eine Arbeit ausführt. Frag ihn doch mal. Aber schau dir auf jeden Fall mal die Seite von Johannes Gerber in Südafrika an. Der scheint sich auf die Restaurierung von Mundstücken spezialisiert zu haben. Ist aber nicht ganz billig und du wirst wohl etwas Wartezeit einkalkulieren müssen. Ansonsten wäre ich auch an einem interessiert.

Liebe Grüße zwergnase
Heute mal keine Signatur!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 14:40 #42756

  • AWW
  • AWWs Avatar
editiert by Admin*

Hier wurde eine Geschäftsschädigende Aussage getroffen und keine Meinung geäussert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 15:18 #42760

  • Henblower
  • Henblowers Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 1
Danke für eure schnellen Antworten; ein anderer Name, der mir auf der Suche im Netz öfters begegnet ist, ist Theo Wanne; hat jemand mit dieser Adresse Erfahrungen gemacht? Zum späteren Verkauf der Guardalas: das waren alle keine Schnäppchen und werden auch deshalb für Forums-Kollegen keine sein: sie lagen zwischen 750 und 1100 EUR, und daher könnt ihr vielleicht bei Ebay günstigere Preise erzielen; die Händler (Duchstein etc.) nehmen mittlerweile auch gut über 1.000 EUR, ich habe lediglich verschiedene Modelle gekauft, weil die Zeiten leider vorbei sind, wo man zu Musik Bertam in Freiburg ging und alle Guardalas nacheinander vergleichen konnte....; aber noch einmal: ich bin verwundert, wie relativ wenig die veränderte Geometrie der verschiedenen Modelle "färbt", bin aber auch kein Virtuose; Tendenz stimmt: das King Curtis ist das "hellste", das Marsalis und das Post Bop haben klanglich einen etwas "dickeren" Bauch, das "allroundeste" ist das Studio.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 15:50 #42763

  • Freelancer
  • Freelancers Avatar
Warum nach Südafrika oder Amerika schicken, lange Wartezeiten in Kauf nehmen, viel Porto zahlen, Kommunikationsbarrieren ertragen, wenn wir zwei gute Refacer in hier in Good Old Germany haben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 17:36 #42772

  • Henblower
  • Henblowers Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 1
Warum nach Südafrika oder Amerika schicken, lange Wartezeiten in Kauf nehmen, viel Porto zahlen, Kommunikationsbarrieren ertragen, wenn wir zwei gute Refacer in hier in Good Old Germany haben.

danke für die Anregung, Freelancer; bin halt überhaupt nicht im Bilde, stimme dir aber zu, dass bei gleicher Qualität der Mehraufwand nicht gerechtfertigt ist
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 22:27 #42792

  • Dr_Sax
  • Dr_Saxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 188
Bevor Du ein Mundstück zu Gerber schickst lies lieber die Posts über ihn auf Saxontheweb.net. Wartezeiten von über 1 Jahr bei Vorkasse und keine Antworten auf E-mail. Und viele verkaufen ihre Mundstücke kurz nachdem sie es zurückbekommen. Also vorsicht.
Ein bearbeitetes Guardala ist in der Regel immer weniger Wert als ein korrodiertes Orginal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 22:41 #42793

  • Freelancer
  • Freelancers Avatar
stimmt, außer es wenn es heißt Theo Wayne, dafür zahlen dann einige sogar noch mehr...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Guardala Refacing? 25 Aug 2007 23:13 #42798

  • AWW
  • AWWs Avatar
theo wanne macht doch immer weniger selbst und wenn möglich verkauft er nur sein nicht gerade günstiges eigenes Mundstück .
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.167 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
770 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1529 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2281 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang