Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Mundstück für Big Band Sound

Mundstück für Big Band Sound 23 Jan 2012 08:10 #106372

  • HappyBounty
  • HappyBountys Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 4
Hallo zusammen,

ich spiele bereits seit 5 1/2 Jahren Altsaxophon und hatte bis vor ca. 2 Monaten ein Leihinstrument. Jetzt habe ich mir endlich mal ein eigenes zugelegt (JUPITER JP-769 DJ2) und spiele nun auf dem 4C-Mundstück, was dabei war (Blättchen Rico Plasticover Stärke 2, manchmal auch Fibereed Carbon Stärke MS). Allerdings bin ich mit dem Sound nicht so hundertprozentig zufrieden und überlege, mir ein neues Mundstück zuzulegen. Da ich seit kurzem in einer Bigband mitspiele, sollte der Sound auch dazu passen. Kann mir jemand einen Tipp geben, welche Mundstücke ich mal ausprobieren sollte?

Vielen Dank schonmal!
HappyBounty
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstück für Big Band Sound 26 Jan 2012 23:12 #106446

  • Lloyd
  • Lloyds Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 32
Hallo HappyBounty,
ich spiele ein OL Tone Edge in der BigBand. Das sticht nicht raus und hat trotzdem Charakter. Auf jeden Fall würde ich mit einem Kautschuk-Mundstück weitermachen.

Grüße!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstück für Big Band Sound 27 Jan 2012 08:47 #106448

  • HappyBounty
  • HappyBountys Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 4
Dankeschön für die Antwort :)
Ich wollte mich am Wochenende mal im Musikhaus meines Vertrauens beraten lassen, da werd ich das gleich ausprobieren :cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstück für Big Band Sound 27 Jan 2012 08:59 #106449

  • HaraldM
  • HaraldMs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 2
Probier auch mal ein Vandoren V16, das benutze ich als lead alto in meiner Big Band.

Viel Spaß beim Testen!
Harald
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Mundstück für Big Band Sound 27 Jan 2012 10:17 #106450

  • nando
  • nandos Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 748
  • Dank erhalten: 86
Moin,

versuche mal an ein Meyer Modell "G" zu kommen und probiere es aus. Du wirst Dich wundern wie durchsetzungsstark das Teil ist.
Wähle die Öffnung nicht zu klein, dafür lieber ein relativ weiches Blatt (2er)und bitte kein PLASTIK. Das Saxophon ist ein Holzblasinstrument und kein Blaswandler.

Ein hartes Blatt hat nichts mit dem Spielfortschritt und dem Können des Musikers zu tun!!

Lieben Gruß Nando
Bari: wir schleppen Euch schon durch!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstück für Big Band Sound 27 Jan 2012 11:09 #106451

  • HappyBounty
  • HappyBountys Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 4
Super, ich werde auf jeden Fall alle eure Vorschläge morgen mitnehmen :)

@Nando:
Das ist sowieso mein Problem, dass ich mit den stärkeren Blättchen nicht klarkomme. Mehr als 2er geht gar nicht, dann fängt das Sax sofort an zu rauschen. Aber dafür hab ich mit den 2ern das Gefühl, dass ich mich kaum gegen die anderen Saxophone durchsetzen kann :(... Was hast du gegen die Plastikblättchen? Ich kann damit viel besser spielen, als mit den Holzblättchen :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstück für Big Band Sound 27 Jan 2012 11:52 #106453

  • nando
  • nandos Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 748
  • Dank erhalten: 86
moin @ HappyBounty,
klar kann man mit den Dingern spielen, aber die haben halt keine "Seele". Auf mich wirkt der Klang künstlich. Ich habe viele von den Dingern probiert, ob nun Legere, Fiber Carbon, oder die halbsythetischen Platikcover. Es gibt allerdings eine relativ neue Marke, hier ein kleiner Bericht : www.musikhaag.ch/de/unser-angebot/vertrieb/item/forestone-blaetter

Die sollen besser sein. Ich habe die aber noch nicht ausprobiert.

Vieleicht kann HWP was zu einer Mudstück/Blattkombination sagen. Schreib Ihn mal an, denn ich habe keine Ahnung ob er diesen Fred verfolgt.

Gruß Nando
Bari: wir schleppen Euch schon durch!
Letzte Änderung: 27 Jan 2012 11:52 von nando.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstück für Big Band Sound 27 Jan 2012 21:20 #106459

  • BlackForest
  • BlackForests Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 416
  • Dank erhalten: 31
Hallo @ HappyBounty,

mich wundert, dass noch niemand den Vorschlag gemacht hat: Wenn Du Gelegenheit hast, mal ein Steamer von Hans (HWP) ausprobieren zu können und Dich von ihm beraten zu lassen, dann würde ich das auf jeden Fall tun. Ich bin damit sowohl auf dem Alto als auch auf dem C-mel sehr, sehr zufrieden (und viele der KollegInnen von hier auch).

Das Problem mit den stärkeren Blättern hatte ich anfangs auch und bin immer so zwischen 1 1/2 und 2, max. 2 1/2 hin und her gesprungen; bei mir lag's aber im Wesentlichen an der zu geringen Übungsfrequenz. Inzwischen ist das aber kein großes Thema mehr.
Beim Forestone-Blatt (auf'm Tenor) hatte ich zu Beginn den Eindruck, jooaahh - ganz toll; nach einigen Wochen komme ich aber zum Ergebnis, die Dinger verlieren im Vergleich zum Plasticover die Spannung. Falls Du sowas probieren willst, mußt Du mind. 1 Stärke oder sogar 1 1/2 höher wählen als das, was Du sonst üblich spielst. Ich hab ein 3 1/2er im Einsatz und würde heute auf jeden Fall 4 nehmen.
Wie heißt's: Probieren hilft über den Jordan - nee Quatsch - geht über studieren.
LG
BlackForest
Leben ist zeichnen ohne Radiergummi!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstück für Big Band Sound 28 Jan 2012 01:24 #106461

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 25
Moin!

Jupiter 4c MPC und 2er Blätter und keine höhere Stärke nach 5, 5 Jahren.

Nun könnte man sagen, oh je, das ist aber recht wenig.

Aber es gibt Mundformen die ein ganz ordentliches Spiel nach viel Übung zulassen, aber für einen guten Sound nicht sehr geeignet sind!

Die Folge sind immer enge Mundstücke und enge Bahnen mit weichen Blättern.
Es ist auch nicht angemessen zu sagen, `spiel was anderes`, denn es ist schon ein ganz schöner Kampf um wirklich einiger Maßen zu klingen.

Es gilt heraus zu finden ob das hier vorliegt!

Dieser Ansatz oder anatomische Gegebenheit nennt man `Honeycakemouth` .
Hierbei trifft man auf schmale Lippen und einer bauchigen Wangenumgebung.
Als Indiz für diesen mangelnden Muskelaufbau zeigen sich zwei Muskelaugen
unterhalb der Unterlippe, welche sich einfach nicht zu einem Gesamtstrang
schließen. (s. Skizze)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Nicht das man nicht laut spielen könnte, aber es ist eher trötig ohne Akzente oder Bauch im Klang, weil ständig in der Mitte die Muskulatur fehlt.

Wenn das so ist, dann gibt es keine andere Lösung, als eine lange eher enge geöffnete Bahn, mit ausgesuchten Klassik Blättern zu spielen.

Über die Jahre kann es sich bessern, aber richtig toll ist es nie, man probiert alle möglichen engen Mundstücke und manchmal entscheidet eine Öffnung von .070 zu .074 alles oder nichts! :(

LG Hans

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 28 Jan 2012 01:35 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Mundstück für Big Band Sound 29 Jan 2012 17:44 #106495

  • HappyBounty
  • HappyBountys Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 4
Hi!

Ich denke, dass die geringe Blattstärke bei mir auch am bisher eher seltenen Üben liegt. Erst seit ca. 2 Monaten spiele ich fast jeden Tag (vorher nur 1-2 mal die Woche). Ich habe zwar etwas bauchige Wangen, aber der alles andere von HWP beschriebene trifft eher nicht auf mich zu...

@BlackForest:
Danke für den Tip mit den Forestone-Blättern. Ich bin aber mit den Plasticover-Blättern superzufrieden und werde auch dabei bleiben :)

Ich war nun gestern los, um mich wegen einem Mundstück beraten zu lassen und hab mich dann nach vielem Probieren für ein Vandoren V16 A7 entschieden. Im Laden hat sich das auch noch echt gut angehört, aber wo ich dann zuhause meine Noten ausgepackt und geübt habe, war doch immer wieder ein deutliches Rauschen zu hören. Enttäuscht hab ich alles wieder an die Seite gepackt und mich echt geärgert. Nun habe ich es heute nochmal ausprobiert und wundersamerweise war das Rauschen kaum noch hörbar, hauptsächlich beim leisespielen ist noch ein wenig zu hören. Jetzt bin ich echt am überlegen, ob ich das Mundstück nochmal gegen eines mit einer geringeren Bahnöffnung tausche oder kann es sein, dass das Mundstück bloß erstmal richtig eingespielt werden muss und ich einfach noch ein wenig Geduld brauche?

Liebe Grüße
HappyBounty
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.821 Sekunden

Neues im Forum

  • Keine Beiträge vorhanden.

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Schucht S-Bogen Tenor TN1 + Daumenhaken ( / Zubehör)

Schucht S-Bogen Tenor TN1 + Daumenhaken
Hallo, habe einen S-Bogen TN1 von Schucht und einen Daumenhaken zu verkaufen. Beide sind aus Mes[...]
599.00 €
26.04.2022
von odie
159 Klick(s)

Schucht S-Bogen Alt AN1 + Daumenhaken ( / Zubehör)

Schucht S-Bogen Alt AN1 + Daumenhaken
Hallo, habe einen S-Bogen AN1 von Schucht und einen Daumenhaken zu verkaufen. Beide sind aus Mes[...]
399.00 €
26.04.2022
von odie
136 Klick(s)

Berg Larsen Altsax Steel 100 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Altsax Steel 100
Hiermit biete ich ein unbenutztes Berg Larsen Altsax Steel 100 Mundstück in perfektem Zustand an: -[...]
130.00 €
Mainz
15.04.2022
von boddyman
134 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang