Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Selmer M7 oder Yamaha YTS 61

Selmer M7 oder Yamaha YTS 61 03 Jan 2006 19:31 #11060

  • wuppi
  • wuppis Avatar
Hallo,

ich bin durch Zufall auf dieses Forum aufmerksam geworden und fand die Beiträge sehr interessant.

Ich habe folgendes Problem. Ich möchte nach längerer Zeit wieder mit dem spielen beginnen und habe ein Entscheidungsproblem. Ich schwanke zwischen einem Selmer Mark 7 und einem Yamaha YTS 61. Kennt jemand die Sax und kann mir einen Tip geben, welches empfehlenswerter ist? Nicht nur vom Klang, aber von der Wertigkeit. Vom M7 hört man ja nicht nur gutes (soll ja nach dem Mark 6 und vor den SuperAction das Billigmodel sein). Vom YTS 61 habe ich bisher noch gar nichts gehört. Eher nur von den 62er und die sollen ja gut sein.

Ich wäre über einen Tip mehr als dankbar. Bis dahin schonmal danke und alles Gute aus der Stadt der Schwebebahn.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selmer M7 oder Yamaha YTS 61 03 Jan 2006 20:14 #11062

  • rbur
  • rburs Avatar
hi wuppi!
Dass das Mark 7 nicht so gut ist wie das Mark 6 heißt ja noch lange nicht, dass es schlecht ist. Billige Sachen gab es bei Selmer noch nie. Wir haben seit Jahren eins im Verein und es funktioniert. Damit kannst du sicher glücklich werden.
Das 61 ist der Vorgänger vom 62 und das 62 ist gut (hab ein 62).
Da beide nicht mehr die frischesten sind, solltest du eher nach dem jeweiligen mechanischen Zustand gehen als nach irgendwelchen Legenden. Wie sehen die Polster aus, muss eines eher überholt werden als das andere?
Anspielen natürlich sowieso.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selmer M7 oder Yamaha YTS 61 04 Jan 2006 05:26 #11086

  • max
  • maxs Avatar
Die Legende, das das Mk VII ne Gurke ist, war mal in den 80er und 90er Jahren aktuell, hat sich aber inzwischen ernsthaft erledigt. Da wurde viel von Leuten weiterkolportiert, die keine oder kaum Erfahrung mit dem Instrument hatten. Und wurde als Gerücht immer weitergegeben. Hat als romantische Story nur allzu gut getaugt. Eine Firma, die einst die Stradivari unter den Saxophonen herstellte, scheitert an Ihrer Größe und vergeht... :-)

Jetzt mal Klarsicht: Das VII ist anders als das VI. Punkt. Was allein schon manchem Jünger reicht, um das Instrument zu diskreditieren. Gelingt es also, die Erwartungshaltung abzuscütteln, haben wir ein typisches Selmer-Instrument in der Hand. Durch die Verwendung größerer Table-Keys entsteht bei Eb und C, vor allem aber beim Bb ein anderes Spielgefühl als beim Vorgänger. Auch die Handhaltung auf der Hauptachse ist eine leicht andere, beim VI greifst du etwas enger, das VII scheint etwas größere Hände zu preferieren.
Das Instrument ist dennoch pfeilschnell. Alles was du mit dem VI spielen kannst, kannst du auch mit dem VII spielen.

Der Ton fällt etwas mehr "boomy" aus, wie die Amerikaner sagen. Er ist etwas größer, breiter und gewichtiger, hat mehr Bauch, das VI ist im Klang fokussierter und mehr nach "vorne". Brachte dem VII den Ruf als Funk/Pop/Rock-Horn ein. Das Low-End kann beim VII etwas zu gewichtig wirken, während das upper register oft möglicherweise etwas dünn wirkt. Ist eine Tendenz und von Instrument zu Instrument verschieden stark ausgeprägt.
Wohlgemerkt: Wir reden hier nur von Nuancen. Hört man selbstaufgenommene Sachen ab, sind die Unterschiede kaum hörbar, es handelt sich um Tendenzen. Das VI scheint etwas besser zu intonieren und etwas geschmeidiger zu sein. Nuancen!

Die üblichen Tips ("Sieh zu, was dir besser gefällt...") erspare ich mir an dieser Stelle.

Nur eins noch: VIIer sind preislich gewaltig im Kommen und werden vom Markt schnell aufgenommen. Eben als preiswerte Alternative zum VI. Es ist zu erwarten, das sich die Preise in ein paar Jahren stark (wenn auch nicht vollständig) annähern. Von der Wertigkeit ist daher das VII die bessere Alternative. Ein YTS 61 läuft dir nicht weg.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selmer M7 oder Yamaha YTS 61 04 Jan 2006 13:52 #11141

  • Leopold
  • Leopolds Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 83
war gestern mit meinem überholungsbedürftigen Mark VII bei Musik Produktiv. Ich wollte einfach - bevor ich es nach Deventer zur GÜ bringe - ein paar andere Hörner antesten.

Im Einzelnen:

Yanagisawa T-991
Selmer Serie III
SA II
Reference 36
Expression (1200 Euro)
Collins Billigtenor (470 Euro)

Die Überraschung heißt Collins: rundum FAST gut. Für den Preis unbedingt empfehlenswert.

Die Selmers haben mir alle drei besser gefallen als Expression und Yanagisawa (die beiden Asiaten unterschieden sich nicht dramatisch - klingen beide sehr schön und klar aber doch irgendwie harmlos), während Selmer mit etwas mehr Druck und Selbstverständlichkeit daherkommt.
Zum Schluß kam das Mark VII an die Reihe und alle in der Nähe stehenden drehten sich um.
Eine Performance ohne Fragezeichen. Der Klang steht sicher und fest im Raum und -obwohl nicht aggressiv oder aufdringlich- wirkt klar und unumstößlich.
Wäre ein gutes Mark VI dabei gewesen - das Mark VII wäre auf dem zweiten Platz gelandet.

Das 62er Yamaha war gerade nicht vorführbereit. So dass ich deine Zielfrage nicht kommentieren kann.

Soviel vom Leo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Selmer M7 oder Yamaha YTS 61 05 Jan 2006 06:16 #11214

  • Musikus12
  • Musikus12s Avatar
Hallo,

ich habe keine Vergleichmöglichkeiten zu anderen Saxen - ich kann dir nur von meinem YTS 62 berichten. Es ist ein tolles Sax, das das Musikerherz schon höher schlagen lässt.

Ich habe jedoch auch festgestellt, dass es sehr empfindlich auf Veränderungen des MPC bzw. des Reeds reagiert. Ich kann alleine durch anbringen eines anderen Reed-Typs einen völlig anderen Sound erzeugen - zumindest nehme ich das so wahr.

<!-- editby -->

<em>editiert von: Musikus12, 05.01.2006, 06:17 Uhr</em><!-- end editby -->
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selmer M7 oder Yamaha YTS 61 05 Jan 2006 08:04 #11218

  • Guido
  • Guidos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 161
Leopold,
in Deventer wirst dur reichlich Mk VI spielen können...

Ich habe ein paar Leute mit Mk VII spielen sehen und hören: Sie klangen alle sehr gut und die Musikanten waren hochzufrieden. Es gilt die Binsenweisheit: Wenn du ein gutes Sax erwischt, ist es gut. Es gibt Gurken unter den Mk VI, wie bei jedem anderen Hersteller auch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selmer M7 oder Yamaha YTS 61 05 Jan 2006 20:25 #11276

  • wuppi
  • wuppis Avatar
Hallo Ihr Lieben,

vielen vielen Dank für diese Resonanz und die Mühe, die Ihr Euch gemacht habt.

Ich denke, dass mir Eure Eindrücke und Bemerkungen sehr bei meiner Entscheidung helfen werden.

Dieses Forum werde ich jetzt auf jedenfall regelmäßig besuchen und vielleicht kann ich ja auch mal bei einem Problem hilfreich zur Seite stehen.

Nochmal danke und bis zum nächsten mal.

Schöne Grüße aus der Stadt der Schwebebahn.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.146 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC ( / Mundstücke)

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC
Ich biete ein Drake MPC an mit Siverstein Blattschraube auf Wunsch. Ansonsten ohne! Es handelt sich[...]
385.00 €
30974 Wennigsen
27.06.2020
von Saxophonia125
37 Klick(s)

Keilwerth Tenor Sax ( / Saxophone)

Keilwerth Tenor Sax
Altes Tenor Sax von Keilwerth. Das Sax ist über 60 Jahre in Familienbesitz. Es hat k e i n e Serien[...]
950.00 €
Zetel
23.06.2020
von Briwize
87 Klick(s)

Buffet Super Dynaction Tenor ( / Saxophone)

Buffet Super Dynaction Tenor
Ich verkaufe mein Buffet SDA Tenor, Ser.nr. 139XX. Das Horn spielt von oben bis unten gut, es deck[...]
2 400.00 €
Ottobrunn
21.05.2020
von GerhardO
179 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang