Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen?

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 10 Apr 2005 17:58 #2406

  • Jueli
  • Juelis Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 4
Hallo!

Ich war diese Woche auf der Musikmesse in Frankfurt und habe verschiedene Saxophone angetestet, da ich mit meinem Altsax, Selmer SA80, Serie II inzwischen nicht mehr wirklich zufrieden bin und überlege, mir ein anderes zuzulegen. Ich habe da zwei Anliegen:

1.: Das größte Problem stellt die Intonation an meinem Instrument dar, die war noch nie so besonders und ist inzwischen wirklich mies, einige Lagen sind VIEL zu hoch, andere VIEL zu tief, außerdem ist die Ansprache einiger Töne (vor allen Dingen der tiefen) wirklich mies. Ich war auch schon beim Saxdoc, allerdings hatte ich das Gefühl, dass die Intonation eher noch mieser geworden ist seitdem.

Könnt ihr mir einen Tipp für einen wirklich guten Reperaturdienst geben? Ich wäre auch bereit, etwas weiter dafür zu fahren, komme aus dem Raum Hannover.

2.: Wie gesagt, ich bin inzwischen nicht mehr so Selmer-fixiert und habe dementsprechend auch mal Saxophone anderer Marken angetestet.
An ein neues Instrument würde ich folgende Ansprüche stellen:

In Zukunft möchte ich mich auch endlich mal am Jazz-Saxophon probieren und nicht mehr ausschließlich klassisches Repertoire spielen, deshalb suche ich natürlich ein Saxophon, das mehr so allround-fähig ist, auch wenn man da mit Sicherheit mit der richtigen Wahl des Mundstückes und des Blatts immer viel am Sound verändern kann.
Extrem wichtig ist mir eine gute Intonation und eine gute Ansprache. Und natürlich ein gutes Handling. Es darf auch ruhig die gehobenere Preisklasse sein.

Ausprobiert habe ich ein paar Modelle von Yanagisawa, das Siversonic, A-9937, das Silversonic A-9930 dann noch das Modell in Bronze, A-992. Alle hatten eine extrem gute Ansprache, allerdings hatten alle bis auf ein getestetes beim a' fürchterlich gerauscht, derselbe Fehler, den ich bei einem Schülerinstrument, dass ich von Yanagisawa mal gespielt habe, auch aufgetreten ist.
Dazusagen muss ich gleich, dass das A-9973 dann preislich doch eher ins unerschwingliche geht.
Das A-992 in Bronze hat mir eigentlich sehr gut gefallen, was den Klang angeht, denn das silberne hat einen extrem weichen Ton, was für das "klassische" Saxophon mit Sicherheit genial ist, allerdings ansonsten eher stören könnte.
Das einzige, was mir hier übel aufgestoßen ist, war mal wieder das Problem mit dem a'.

Die Yamaha Custom Instrumente haben mich gerade klanglich nicht so überzeugt, ist halt Geschmackssache.

Außerdem habe ich noch Selmersaxophone angetestet, hier muss ich sagen, dass mir komischerweise die Serie III nicht viel besser gefallen hat, als mein jetziges Saxophon. Es hatte eine genauso störrische Ansprache, wie mein Instrument. Obwohl es doch eigentlich einige technische Verbesserungen gegenüber der Serie II haben soll. Das Reference hat mir da schon etwas besser gefallen, auch was den Sound anging, "ging es mehr ab".

Tja, meine Fragen an Euch sind hier:
Was für Erfahrungen habt ihr mit Yanagisawa-Saxophonen, denn die haben mir noch am ehestesten zugesagt. Kennt ihr das Problem mit dem rauschenden a'?
Und was haltet Ihr von Yamaha-Custom-Instrumenten?
Was denkt ihr über das Selmer SAIII?

Wenn Ihr Euch die Zeit genommen habt, alles durchzulesen, dann sag ich schonmal danke!!!

Jueli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 10 Apr 2005 18:35 #2407

  • Bloozer
  • Bloozers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1048
  • Dank erhalten: 8
Hu Juili,
willkommen in diesem Forum.
Ich spiele seit September 2004 ein Yanagisawa Tenor T991 mit Silberbogen. Bin mit dem Sound und der Ergonomie des Saxophons sehr zufrieden. Probleme mit dem mittleren A hab ich auch, allerdings kein Rauschen, sondern eher Intonationsprobleme. Das liegt bei mit aber eindeutig am Ansatz. Ich tendiere dazu, am Ende einer Note wenn auch nur leicht etwas mit den Lippen nachzudrücken, das mittlere A reagiert darauf merklich mit einem um ein paar cent steigenden Ton, bei den anderen Tönen spür ich diese Empfindlichkeit nicht. Mein kritischer Ton ist das mittlere G, es neigt bei meiner Spielweise zur Bockigkeit, was man ja sonst eher beim mittleren D kennt. Aber auch dies ist ganz klar ein Ansatzproblem, und in letzter Zeit hab ich diesen Fehler auch weitegehend im Griff.
Was mir am T991 etwas zu schaffen macht sind die doch sehr stramm eingestellten Federn, die meinen Spielfluß etwas beeinträchtigen. Ich hab mir überlegt, TOKO zu fragen, ob er da was machen könnte.

Apropos TOKO. TOKO ist Holzblasinstrumentenbaumeister. Er hat sein Geschäft in Pinneberg und er ist sehr kompetent. Wenn du jemanden um Rat fragen willst, frage ihn oder fahr zu ihm hin. Er kann dir bestimmt mit deinem Selmer weiterhelfen. TOKO findest du auch hier im Forum als Mitglied.
Wächst denn das Gras schneller, wenn man daran zieht?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 10 Apr 2005 21:07 #2410

  • Jueli
  • Juelis Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 4
Hallo Bloozer,

vielen Dank für Deine Tipps. Mal schaun, ob ich mal einen anderen S-Bogen probiere und das Instrument mal richtig durchchecken lasse.
Ich denke, dass es natürlich auch wichtig ist, sich auf einem neuen Instrument erstmal zurechtzufinden, genauso, wie Du die Tücken Deines Instruments auch kennst. Erst dann kann man dagegen arbeiten und Schwachstellen ausmerzen. Mit mal grad n paar Minuten auf der Musikmesse neue Instrumente anspielen ist es leider auch nicht getan.
Hach, alles nicht so einfach.
Viele Grüße,
Jueli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 10 Apr 2005 22:07 #2411

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5450
  • Dank erhalten: 162
Hallo Jueli und willkomen in der Saxwelt.

Toko wird sich sicherlich Morgen zu deinem Problem melden.

Ich denke bevor du tatsächlich anfängst mit anderen Saxophone und Bögen "rumzuprobieren" solltest du das Teil wirklich mal checken lassen. Wenn dich die Anfahrt nach Pinnebeberg nicht stört wird ToKo dir da sicherlich weiterhlefen können. Neben seinem Beruf als Holzblsinstrumentenmachermeister (Oh gott was für eine Sch..... lange Berufsbezeichnung:-))ist Toko auch ein recht ordentlicher Saxophonist und gibt sogar noch Unterricht. Sollte dein Problem dann doch eher Ansatztechnisch sein oder evtl. sogar Mundstückspezifisch, na denn sollten wir uns evtl. gleich mit HWP bei Toko treffen, der ebenfalls sicherlich noch antworten wird. (hoffe ich :-)) Upps dann wäre ja fast schon wieder das nächste Treffen der Nordlichter.....:-D

Mal abgesehen davon, dass du wahrscheinlich in der nächsten Zeit nahezu alle möglichen Marken vorgeschlagen bekommen wirst, hasst du dich schonmal bei den alten Saxophonen umgeschaut? Die haben doch meist mehr Klang zu bieten als so manch "überteuertes?" Selmer von heute? Allerdings ist der dann auch völlig anders als der der allermeisten Selmer, Yanagisawas, Keilwerth und Yamahas von heute.
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 10 Apr 2005 22:23 #2412

  • Jueli
  • Juelis Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 4
Hallo smatjes!
Ja, ich denke, Du hast recht, als allererstes sollte ich versuchen mein Instrument wieder in Ordnung bringen zu lassen. Wenn alle Klappen wieder richtig decken und die Mechanik läuft, kann ich mir dann Gedanken um weitere Schritte machen.

Nein, alte Instrumente habe ich mir noch nicht weiter angeschaut, da hab ich ehrlich gesagt absolut keine Ahnung von. Es gibt viel Neuland für mich zu entdecken...


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 10 Apr 2005 22:32 #2413

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5450
  • Dank erhalten: 162
Jepp, ich denke das sollte auf jeden Fall gemacht werden. Es sei denn du hast die faxen Dicke von Selmer. Dann nutzt auch das nix mehr :-)

Zuuuufällig weiß ich ;-) das Toko gerade ien Toneking Alto von Keilwerth im Laden liegen hat, was gerade ducrchgechekt wird. Ein recht nettes mit gebördelten Tonlöchern. Was recht feines und ein richtiger Oldtimer.
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 11 Apr 2005 11:33 #2418

  • Toko
  • Tokos Avatar
Hi,

so nun habe ich meine Messeaktivitäten abgeschlossen und will auf Deinen Beitrag eingehen.

Erstmal ein hallo Jueli!

Ich denke, hier ist schon vieles richtiges gesagt worden.
Es wäre für mich verwunderlich, wenn die Intonationsprobleme Deines Instrumentes nicht in den Griff zu bekommen wären.

Ich denke Du solltest erst einmal die Basis schaffen, indem Dein Instrument erst einmal absolut deckend reguliert wird, wenn dies nicht der Fall ist. Kleinere Undichtigkeiten können schon für stärkere Intonationsprobleme sorgen.
Desweiteren können dann noch an den Klappenaufgängen entsprechende Änderungen die Intonation verbessern. Vielleicht sind die Klappenaufgänge bei Deinem Instrument der linken und rechten Hand nicht richtig eingestellt.
Das porblemtaische A in der Oktave, kann ebenso am Aufgang der Oktavklappe liegen. Es könnte aber auch verbessert werden, indem die Hülse der Oktavklappe leicht aufgebohrt wird. Diese war bei einigen Selmer Saxen etwas zu eng.

Es gibt viele Möglichkeiten und genaueres kann ich nur sagen, wenn ich das Instrument in der Hand habe.
Wenn es Dir der Aufwand wert ist nach Pinneberg zu kommen, würde ich mich freuen Dir helfen zu können.
Allerdings ist der Aufwand ja doch nicht so gering, eben mal diese Strecke zu fahren.

Bei weiteren Fragen helfe ich natürlich gerne weiter.

Gruß,

ToKo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 11 Apr 2005 19:21 #2423

  • Jueli
  • Juelis Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 4
Hi Toko!
Danke für Deine ausführliche Antwort. Der S-Bogen scheint ja ziemlich große Auswirkungen auf Klang und Intonation zu haebn. Mir ist gestern noch eingefallen, dass eine sehr kleine aber eben doch vorhandene Delle in meinem S-Bogen ist, relativ nah am Kork, seit mir dieser mal aus der Hand gefallen ist. Meinst Du, dass das auch schon Auswirkungen auf Klang und Intonation haben kann?

Ansonsten bedanke ich mich schonmal für Dein Angebot und mal schaun, ich muss erstmal das Geld dafür zusammengekratzt haben, dann komme ich gerne darauf zurück.
Ich glaube, wenn das Instrument wieder richtig laufen würde, könnte ich auch wieder Gefallen an ihm finden.

Gruß zurück,

Jueli

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache und Intonation bei Selmer, Yanagisawa & Co. Empfehlungen? 11 Apr 2005 20:31 #2424

  • Toko
  • Tokos Avatar
Hi Jueli,

ja auch kleine Dellen können schon Auswirkung auf Intonation haben.
Habe vor einiger Zeit so einen Fall gehabt.
Wenn zudem der S-Bogen eine kleine Biegung hat, die manchmal nur schwer zu erkennen ist, dann kann sich dadurch die Intonation sogar sehr deutlich verändern.

Gruß,

ToKo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.233 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master ( / Mundstücke)

Otto Link Vintage Tenor 7 New Super Tone Master
Zum Verkauf steht mein gepflegtes Mundstück von Otto Link in Öffnung 7. Das Vintage Model der New S[...]
219.00 €
Bornheim
28.07.2022
von grimreaper
37 Klick(s)

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
36 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
47 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 129 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang