Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: das Ur-Sax und seine Produktion

das Ur-Sax und seine Produktion 11 Aug 2010 21:06 #93516

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
ich habs mal hier rein gequetscht - da es keine rubrik sax gibt (warum eigentlich nicht? - gilt gleichzeitig als verbesserungsvorschlag, denn darüber reden wir doch den ganzen tag) aber selmer der nachfolger ist.

1838 erfolgt der patentantrag auf eine neue bassklarinette -
pat.N. 3739 v 1.7.

in diesem jahr wird bereits am saxophon gearbeitet!!

1841 kündigt sax ein saxophon für eine ausstellung an, es wird nicht ausgestellt!

1842 stellt er DEFINITIV sein sax am conservatorium vor.

1846 patentANTRAG no.3226 vom 22.6. in frankreich.

sage und schreibe 8 jahre nach den ersten gehversuchen und zumindest 4 jahre nach der definitiven vorstellung OHNE patentsicherung ; ein vorgang der heute undenkbar wäre.

jetzt aber zum thema: hier sind saxseriennummern die veröffentlicht wurden und somit allgemein zugänglich sind. (auszug)

der echte sax Adolphe,

alt - ca 1854 # 10 534

tenor - ca 1856 # 15 676

sop - ca 1857 # 16 495

sop - ca 1859 # 19 575

bari - ca 1860 # 22 500

sopran - ca 1862 # 23 353

alt - ca 1861 # 24 495

alt ca 1862 # 25 095

tenor - ca 1867 # 30 637

alt - ca 1867 # 31 767

alt - ca 1867 # 32 063

tenor - ca 1863 # 25 827

bari - ca 1867 # 31 207

bass - ca 1868 # 34 285

alt - ca 1881 # 40 842

(baujahr-angaben laut besitzer)


sax-sohn

alt - ca 1907 # 14 723

alt - ca 1910 # 14 939

sopran - ca 1910 # 15 922

ich denke mir der geneigte leser weiß jetzt schon worauf ich hinaus will.
die fertigungszahlen in DIESER zeit, seit 1846 als das sax in absoluen kinderschuhen steckte und bestimmt nicht mehr als eine handserie gebaut wurden.?!?!

1866 lief das grundpatent aus und es durfte copiert werden!

wie wurde denn nummeriert - durchgehend über alle (auch die anderen) instrumente, in blöcken?
oder gab es "sprünge" ?

es müsste ja zehntausende "echte" saxe gegeben haben.

wer kann dazu etwas sagen.


nachsatz: wenn ihr mal wieder in den himmel schaut und von improvisationen träumt dann denkt an den astereoiden 3534 des herrn sax!

mehr dazu:
de.wikipedia.org/wiki/(3534)_Sax

de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Asteroiden,_Nummer_3501_bis_4000
Letzte Änderung: 11 Aug 2010 22:17 von saxtune.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

das Ur-Sax und seine Produktion 11 Aug 2010 22:15 #93518

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
anhang 1

alt - ca 1854 # 10 534

tenor - ca 1856 # 15 676

wir nehmen einfach GROSSZÜGIG an dass die erste nummer vom 1.1.1854 ist und die zweite vom 01.01.1856 also einen zeitraum von ZWEI jahren.

demzufolge wurden rund 5000 instrumente gebaut.

okay.

geteilt durch zwei (für die jahre) sind 2500!

geteilt durch die arbeitstage ( mo bis SA!!) also 300 Tage (rund)

ergäbe dies eine tagesproduktion von 4 Saxe(n).(in zwei jahren)

hm. :S

wäre die annahme 31.12.1856 - also drei jahre dann sind wir bei noch weniger!
Letzte Änderung: 11 Aug 2010 22:24 von saxtune.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

das Ur-Sax und seine Produktion 11 Aug 2010 23:22 #93521

  • BariPapa
  • BariPapas Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 74
Hallo allerseits,

im Novermber 2007 wurde bei eBay ein Baritonsax mit der Nr. 20298 angeboten. Es soll von ca. 1860 und das zweitälteste Britonsax sein.
Der Anbieter bezog sich auf das Buch von Philipp T. Young "4900 historical woodwinds".

Schöne Töne
Werner
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

das Ur-Sax und seine Produktion 11 Aug 2010 23:24 #93522

  • slowjoe
  • slowjoes Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 488
  • Dank erhalten: 1
saxtune schrieb:
ergäbe dies eine tagesproduktion von 4 Saxe(n).

Wieso wunderst Du Dich über diese Zahlen?
War damals halt noch wirklich Handarbeit. Da wurde jedes Tonloch einzeln mit der Ziehhülse gezogen. Und die Position vorher genau ausgemessen...

Zur Beurteilung dieser Zahlen müsste man dann auch noch wissen, wie viele Mitarbeiter Sax beschäftigte und was in seinem Betrieb ausser Saxophonen sonst noch so gebaut wurde.

Die nackten Zahlen sagen meiner Meinung nach erst einmal nicht viel.


SlowJoe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

das Ur-Sax und seine Produktion 12 Aug 2010 00:06 #93524

  • xcielo
  • xcielos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 221
Moin saxtune,

deinen Überlegungen liegt die Hypothese zugrunde, dass die Seriennummer fortlaufend war.

Warum sollte das so gewesen sein ? Genau so gut kann Sax in beliebigen Schritten nummeriert haben, oder einen Code benutzt haben.

Als ich mal in einer Kaffeefabrik gejobbt habe, wurde jede Kaffeepackung auch mit einer Nummer versehen, die alles andere als fortlaufend war, aber über den dahinter liegenden Code ganz viel offenbarte, von Maschine über Schicht bis Datum.

Gruß,
xcielo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

das Ur-Sax und seine Produktion 12 Aug 2010 09:57 #93532

  • Saxteufel
  • Saxteufels Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 61
Hallo,

die Rechnung .........zehntausende Saxophone... dürfte wohl nicht stimmen. Sax produzierte u.a. Saxhörner, Saxotrombas, Posaunen, Cornette, Cors, etc. die auch alle nummeriert wurden.

Gruß
Saxteufel :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

das Ur-Sax und seine Produktion 12 Aug 2010 16:59 #93550

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5444
  • Dank erhalten: 154
Hier: Seriennummerliste Adolphe Sax findet ihr eine Liste.

Dabei basiert die erste Zahl auf das bisher frühste in dieses Jahr datierbare Saxophon. Die zweite ist einfach die Nummer vor dem neuen Jahr.

Die Liste basiert auf einer Instrumentensammlung und ist daher, wie so viele, mit Vorsicht zu genießen.

A.Sax hat seine Instrumente höchstwahrscheinlich durchnummeriert. Hat dabei aber über alle Instrumente nummeriert. Also nicht nur Saxophone.

Ein kurzen Abriss der Geschichte bzw. des A. Sax Werdegangs findet ihr hier: Geschichte Adolphe Sax

Viele Grüße
Smatjes
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

das Ur-Sax und seine Produktion 12 Aug 2010 17:56 #93554

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
@danke smatjes,

diesmal bin ich derjenige der nach der quelle fragt

ist es ein sax sammler (über alle instrumente)
ist es ein blech sax sammler
ist es ein sax - saxophon sammler

von dem die liste stammt und nach wie vor die frage
an welchen feinheiten wurden die jahre "fest" gemacht?

hier die saxwelt-tabelle

Seriennummer
Baujahr
0- 6497 bis ca. 1844
6498 - 10228 bis ca. 1851
10229 - 12345 bis ca. 1854
12346 - 15353 bis ca. 1855
15354 - 16142 bis ca. 1856
16143 - 17077 bis ca. 1857
17078 - 17650 bis ca. 1858
17651 - 19812 bis ca. 1859
19813 - 21202 bis ca. 1860
21203 - 23307 bis ca. 1861
23308 - 26688 bis ca. 1862
26689 - 27870 bis ca. 1863
27871 - 28251 bis ca. 1865
28252 - 30037 bis ca. 1866
30038 - 33012 bis ca. 1867
33013 - 34463 bis ca. 1868
34464 - 36458 bis ca. 1869
36459 - 37637 bis ca. 1870
37638 - 37870 bis ca. 1872
37871 -39342 bis ca. 1875
39343 - 39561 bis ca. 1876
39562 - 41121 bis ca. 1878


der eintrag

0- 6497 bis ca. 1844

würde ja bedeuten dass sax VATER(und sohn) gut und gerne schon an
die 6000 instrumente gebaut hat!

zu der anderen frage wieviel mitarbeiter er hatte recherchiere ich mal- das dauert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

das Ur-Sax und seine Produktion 12 Aug 2010 21:06 #93561

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5444
  • Dank erhalten: 154
Wie gesagt, es ist eine Instrumentensammlung. Alle gemeldeten Saxe sind von Sammlern, einem Quartet aus Luxemburg, Speilern aus Luxemburg, Deutschland und Frankreich, sowie Quellen aus dem Internet.

Dort wo ein Instrument gemeldet wurde habe ich das älteste genommen (1. Zahl) und durchnummeriert bis zum nächsten Instrument aus dem nächstfolgendem Jahr. Daraus ergibt sich auch eine gewisse Unsicherheit wie bei allen Instrumentensammlungen und es fehlen Jahre.

Gruß
Smatjes
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

das Ur-Sax und seine Produktion 12 Aug 2010 21:10 #93562

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
danke!

meine zahlen kommen aus deutschland und belgien, das sind echte! saxnummer von saxophonen.


wichtig wäre noch die beantwortung das die leute sammeln von denen deine liste stammt smatjes.
interessant wäre ja ein kontakt zu einem blech(sax)sammler.
Letzte Änderung: 12 Aug 2010 21:17 von saxtune.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.297 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Kostenlose Noten ( / Noten)

Kostenlose Noten
Alle Jahre wieder, verschenkt der grosskopf Lieder! Wenn du unter folgendem Link den Wiehnachtsba[...]
17.11.2019
von grosskopf
29 Klick(s)

Gut erhaltenes Tenor Saxophon Selmer Super Action 80 ( / Saxophone)

Gut erhaltenes Tenor Saxophon Selmer Super Action 80
Tenor Saxophon Selmer Super Action 80 Voluminöser "Hammer-Sound". Sehr gute Intonation, guter Allge[...]
2 100.00 €
München
09.11.2019
von achims
669 Klick(s)

Vandoren V16 Metal T5L "40's" für Tenorsaxophon ( / Mundstücke)

Vandoren V16 Metal T5L "40's" für Tenorsaxophon
Da ich zu wenig Tenor und wenn, dann eher Kautschuk spiele, verkaufe ich hier ein kaum genutztes und[...]
290.00 €
30.10.2019
von Stephan!
68 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang