Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: SML (Bariton) aus den 60ern

SML (Bariton) aus den 60ern 25 Jan 2015 12:42 #116384

  • Owl
  • Owls Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 5
Moin,

ich habe mal eine Frage, wo ich ausm Netz bislang nicht schlau geworden bin:

Was genau ist der Unterschied zwischen einem "normalen" SML-Saxophon aus den 60ern und einem SML Gold Metal aus den 60ern ?

Oder anders formuliert: Woran erkennt man ein Gold Metal-SML?

Die Gold-Metal bzw auch ein bestimmter Seriennummer-Bereich wird auch Mk I genannt, richtig?

Ist das so wie bei den Selmern, wo es von der Seriennummer abhängt, ob ein bestimmtes Saxophon zB Mk VI oder Mk VII ist, oder steht auf den Gold Metal etwas besonderes drauf?

Ich blick das irgendwie nicht so genau ... :(

Gibt es sonst irgendwelche Infos zu den SML-Saxophonen, insbesondere den Baris, aus den frühen 60ern? Ich hab im Netz was gelesen - ich glaub, auf SOTW - dass die von einer anderen, kleinen Firma hergestellt worden seien, aber finde den Link nimmer ...

Danke und LG
Claudia
"You're playing all the wrong notes! - I'm playing all the right notes ... but not necessarily in the right order."

Andre Previn and Eric Morecamb, The Morecamb and Wise Show
Letzte Änderung: 25 Jan 2015 12:45 von Owl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

SML (Bariton) aus den 60ern 26 Jan 2015 06:56 #116396

  • Wofe
  • Wofes Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 640
  • Dank erhalten: 25
Hallo Claudia

Schau mal ob du hier fündig wirst :huh:

www.saxpics.com/

Gruß Wofe
„Das grösste Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen“.
(Isaac Stern)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

SML (Bariton) aus den 60ern 27 Jan 2015 10:47 #116413

  • Sax0naut
  • Sax0nauts Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 7
Hallo Claudia,

mal kurz aus meiner Erinnerung zusammengefasst:

SML Baris wurden nicht von SML gebaut, sondern es gibt welche, die von Buffet und auch welche, die von Beaugnier/Noblet(?) gebaut und dann von SML ge-stenciled (mir fällt kein deutscher Begriff ein- sorry) wurden; einfach an den unterschiedlichen Klappenkörben zu unterscheiden.

SML Gold Medal 1 streng genommen nur als Alto und Tenor, weil nur diese Bauformen mit den Gold-Medal Merkmalen versehen wurden.
GM1 mit mehr Features als die parallel angebotenen SML Standard, insbesondere mit gerollten Tonlöchern.
GM2 als spätere vereinfachte Version nur noch mit geraden (nicht gerollten) Tonlochrändern (Produktion wohl auf Dauer zu teuer) und reduzierten Features (z. B. Wegfall der beweglichen Daumenauflage).

Hoffe, das hilft
Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

SML (Bariton) aus den 60ern 27 Jan 2015 23:07 #116432

  • Owl
  • Owls Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 5
Moin,

danke für die Antworten.

Ich meine eigentlich so ein SML-Bari, von Anfang der 60er:
www.saxophone.org/museum/saxophones/specimen/1208

Ist das auch ein Stencil, und wenn ja, von wem?

Ich hab jetzt die letzten Tage weiter recherchiert, es gab wohl diese von Dirk angesprochenen Stencil-Baris unter SML (Buffet / Beaugnier), aber dann hab ich auch von einem "echten" SML-Bari gelesen (das jedoch nicht diesen "herzförmigen" Schutz an den tiefen Klappen hatte: www.saxophone.org/museum/saxophones/specimen/1208); hier wiederum wird geschrieben, dass sowohl SML als auch Buffet diesen "herzförmigen" Klappenschutz haben www.shwoodwind.co.uk/Reviews/Saxes/Bari/SML_bari.htm - demnach wäre das oben stehende (also erster Link) ein Buffet? Oder? Ich dachte, die SML hätten diesen "herzförmigen" Klappenschutz?

... ich bin komplett verwirrt, es ist echt zum Mäuse melken ... :huh:

Trotzdem danke und LG,
Claudia
"You're playing all the wrong notes! - I'm playing all the right notes ... but not necessarily in the right order."

Andre Previn and Eric Morecamb, The Morecamb and Wise Show
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

SML (Bariton) aus den 60ern 28 Jan 2015 00:25 #116433

  • Owl
  • Owls Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 5
Korrektur des Links: das "echte" SML ohne den "herzförmigen" Klappenschutz ist hier: www.getasax.com/product_info.php?cPath=21_31&products_id=901&osCsid=e394abfcc986f864e06b72c98d4603f2
"You're playing all the wrong notes! - I'm playing all the right notes ... but not necessarily in the right order."

Andre Previn and Eric Morecamb, The Morecamb and Wise Show
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

SML (Bariton) aus den 60ern 28 Jan 2015 08:06 #116435

  • Sax0naut
  • Sax0nauts Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 7
Gut- ich kann mich nur auf Mutmaßungen Anderer im Netz beziehen, denn verlässliche Aufzeichnungen scheint es nicht zu geben...

Dein verlinktes "echtes" SML (sportliche Preisvorstellung) ist Anfang der 50er gebaut, jedenfalls Vor-Gold-Medal Zeit.

Die späteren also zur Gold-Medal-Zeit incl. dem von Steve Howard wohl von Buffet oder andere von Beaugnier/Noblet (Beispiel für letzteres hatte ToKo neulich in der Vintageecke, oder hat es noch?).

Die Klappenkörbe an den späteren von Dir verlinkten Baris sind deutlich Buffet; SML Tenor/Alto sehen etwas anders aus. Andere Merkmale weisen allerdings auf SML hin: Daumenauflage, S-Bogenaufnahme, S-Bogen-Strebe, Kleinfingertisch, Verzierung der Korpushülsen.
Vielleicht hat SML ja auch nur die Klappenkörbe zugekauft und parallel als Einsteigerbaris die anderen Stencils vertrieben? -Dafür war die Firme aber wohl zu klein? Da kann man jetzt fröhlich mitspekulieren...
Man müsste die Mensur/den Korpus mit einem Buffet Bari aus der Zeit vergleichen, um der Sache weiter auf den Grund zu kommen.

Grüße
Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Owl
Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC ( / Mundstücke)

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC
Ich biete ein Drake MPC an mit Siverstein Blattschraube auf Wunsch. Ansonsten ohne! Es handelt sich[...]
385.00 €
30974 Wennigsen
27.06.2020
von Saxophonia125
24 Klick(s)

Keilwerth Tenor Sax ( / Saxophone)

Keilwerth Tenor Sax
Altes Tenor Sax von Keilwerth. Das Sax ist über 60 Jahre in Familienbesitz. Es hat k e i n e Serien[...]
950.00 €
Zetel
23.06.2020
von Briwize
59 Klick(s)

Buffet Super Dynaction Tenor ( / Saxophone)

Buffet Super Dynaction Tenor
Ich verkaufe mein Buffet SDA Tenor, Ser.nr. 139XX. Das Horn spielt von oben bis unten gut, es deck[...]
2 400.00 €
Ottobrunn
21.05.2020
von GerhardO
160 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang