Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Oktavklappe

Oktavklappe 03 Feb 2010 23:02 #85597

  • moses
  • mosess Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 29
Hi,

ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit "Der persönliche Saxophonsound" von David Liebman. In dem Kapitel über Obertöne schreibt er zu den erweiterten und fortgeschrittenen Übungen:
"Spiele auch die eingestrichene Oktave, allerdings mit offener Oktavklappe. Das erfordert eine wesentlich stärkere Kontrolle des Kehlkopfs und senkt die Abhängigkeit von der Oktavklappe."
Nach einigem Üben kann ich jetzt vom D2 bei geöffneter Oktavklappe chromatisch abwärts bis zum F1, manchmal auch E1 spielen. (Ziel ist das tiefe Bb) Die Töne klingen ziemlich gedämpft, die Intonation macht keine großen Probleme. Je tiefer der Ton, desto schwieriger ist es für mich ihn anzuspielen.
Meine Fragen sind:
Wer kennt/macht diese Übung auch?
Wer kann mir etwas genaueres zum Effekt/Nutzen dieser Übung sagen?

In der Hoffnung auf möglichst viele Antworten

moses

:unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Oktavklappe 04 Feb 2010 10:12 #85636

  • wallenstein
  • wallensteins Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Frischhorn
  • Beiträge: 1090
Hallo moses,

diese Übung kenne ich, sie taucht immer mal wieder bei uns im Saxophonunterricht auf und gehört zu den fünfundsiebzig 10-Minuten-Übungen, die mein Saxlehrer empfohlen hat zu machen, bevor man mit dem eigentlichen Spielen beginnt.

Ich kann mir denken, dass sie hilfreich ist, weil doch sehr viel von der richtigen Kehlkopfstellung abhängt. Es reicht nicht, die Finger auf die richtigen Klappen zu legen -- gerade wenn du eine Passage im oberen Oktavbereich gespielt hast und dann mal eben einen Ton aus dem unteren Register anstoßen willst, läufst du Gefahr ihn zu überblasen.

Liebman habe ich auch, ich kenne diese Übungen und finde sie anschaulich. Das Problem ist aber das ewige unmusikalische Herumgequietsche. Man muss schon allein im Haus sein, die Katze wegsperren und Ohropax benutzen, um diesen Dingen Spielfreude abzugewinnen.

So mein Eindruck. Mag sein, dass man durch diszipliniertes Üben schneller ans Ziel kommt, aber ich mag diese Übung nicht. Daher weiß ich auch nicht viel über Effekt & Nutzen.

Schöne Grüße,
von wallenstein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.220 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
795 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1555 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2315 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 205 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang