Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Wie spielt man so etwas?

Wie spielt man so etwas? 22 Aug 2009 20:12 #78185

  • saxtr
  • saxtrs Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 6
Hallo!

Ich bin gerade bei Youtube auf dieses Video gestoßen:



Nun würde mich interessieren, wie man solche Sachen spielt, wie z.B. bei 0:32 und 0:37 zu hören ist, wo der Ton nicht einfach gehalten wird, sondern wo der Spieler den Ton über mehrere Töne hinweg "abfallen" lässt? Ich hoffe, ihr wisst, was ich meine.
Vielleicht gibt es dafür ja eine spezielle Bezeichnung.

Ich würde mich freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Vielen Dank!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie spielt man so etwas? 22 Aug 2009 20:16 #78186

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
schau auf die finger = pseudo glissando.

nebenbei, zuviel davon ist , hm naja... er macht es halt dauernd.
Letzte Änderung: 22 Aug 2009 20:19 von saxtune.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie spielt man so etwas? 22 Aug 2009 20:34 #78187

  • saxtr
  • saxtrs Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 6
Danke für die schnelle Antwort!

Was genau macht man denn beim Pseudo-Glissando?
Könnte mir das jemand mal auf einfache Art und Weise erklären?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie spielt man so etwas? 22 Aug 2009 20:40 #78188

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Ich finde diese Anhäufung von Glissandos schrecklich. Hier dominert die Dekoration die Interpretation. :blink:

das braucht man nicht nachmachen können...
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Wie spielt man so etwas? 22 Aug 2009 20:44 #78189

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
saxtr schrieb:
Danke für die schnelle Antwort!

Was genau macht man denn beim Pseudo-Glissando?
Könnte mir das jemand mal auf einfache Art und Weise erklären?


Akkordbildung

Bei der Akkordbildung durch Tempotransposition sind die hohen Komponenten (besonders deutlich bei Ausklaengen) ensprechend kuerzer als die tiefen. Das entspricht aber ganz gut den natuerlichen Gegebenheiten bei den Musikinstrumenten (tiefe Klaviersaiten klingen laenger aus als hohe). Hinsichtlich der Dichte gibt es aber eine Grenze: wenn die Intervalle zu klein sind, dann verschmelzen die Komponenten zu einer neuen Klanggestalt, die nicht als 'Akkord' wahrgenommen wird. Die Schichtung eines starren Klanges in ganz kleinen Tempointervallen wird zu einem neuen, beweglichen, biegsamen Klangtypus [@9], ein Cluster in engen Intervallen wird zu einem rauschenden Pseudoglissando [@10].

www.canto-crudo.com/electric-orpheus/tempo.htm
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie spielt man so etwas? 22 Aug 2009 20:54 #78190

  • saxtune
  • saxtunes Avatar
sagen wir mal so, wer das umspielen eines tones innerhalb der harmonie nicht kann, versucht mit dem schei.. jazzig zu klingen.

ich glaube das triffts. :laugh:


ach ja zu der frage:

du must unterscheiden ob du ein instrument spielst mit offenen tonlöchern oder geschlossenen.
beim sax sind es die letzteren.

ein glissando SOLLTE alle töne beinhalten, eben nach oben oder nach unten. alle töne heißt auch halbtöne. also nudelst du von dem leitton der melodie ein paar töne tiefer und wirst auch dabei etwas leiser, - ein abklang - .

natürlich entscheidet auch die melodiefolge wieviel zeit du hast so ein glissando mal eben "einzubringen".
vereinzelt angebracht eine schöne sache und an sonsten ist es wie im leben zuviel ist zuviel.

over.
Letzte Änderung: 22 Aug 2009 20:58 von saxtune.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie spielt man so etwas? 22 Aug 2009 21:33 #78191

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Hallo saxtr,
der Mann spielt ganz am Ende eine Art Nachschlag. Das tut er auch oft vor den eigentlichen Tönen und da er es oft tut, dekoriert er zu viel. Das ist auch meine Ansicht. Das heißt aber nicht, das der Effekt doof ist.

Der Mann spielt am Ende des Melodietones noch zwei weitere Töne, aber schon im leiser werden. Den Effekt kenne ich unter 'fall off'. Ich glaube, am Ende des Pink Panters ist einer der längsten und großartigsten davon zu hören.

In deinem Beispiel ist er meist nur zwei Töne lang; zwei Töne, die er korrekt intoniert, weshalb saxtune vpn einem Pseudoglissando spricht. Ein fall off scheint auch ein Glissando zu sein, weil es, mit mehreren Instrumenten zugleich gespielt, wie ein kontinuierliches Fallen klingt. Tatsächlich lässt man aber viele Töne beim Greifen aus, man wäre sonst zu langsam im Fallen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie spielt man so etwas? 23 Aug 2009 16:20 #78216

  • Happi
  • Happis Avatar
:X :evil:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
795 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1558 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2315 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 201 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang