Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Orientierung

Orientierung 07 Mai 2009 13:21 #74268

  • PaulDesmond
  • PaulDesmonds Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 179
Hi together!
Hab da ein großes Problem beim improvisieren. Ich fall andauernd aus der form raus!:angry: Was soll ich machen?
Greetings
PD
I have won several prizes as the world's slowest alto player, as well as a special award in 1961 for quietness.(Paul Desmond)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Orientierung 07 Mai 2009 14:47 #74271

  • st800
  • st800s Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Play the Blues `til the Doc is coming
  • Beiträge: 170
  • Dank erhalten: 3
Hi Paul Desmond,

das wird sich irgendwann geben, aller Anfang ist schwer.
Bei ner Impro muß man genau hinhören, damit man weiß wo man sich grad befindet. Es dauert eine Weile bis man das Gefühl für die Lücke entwickelt. Die changes zu kennen wär auch gut, dann fischt man nicht im Dunkeln.
Wenn ich ein Thema gar nicht kenne, höre ich erst mal zu bevor ich meinen Senf dazu gebe. Natürlich sollte man auch wissen in welcher Tonart ein Stück gespielt wird, dann wirds auf jeden Fall einfacher. Auf sessions wird die Tonart normalerweise immer vorher angesagt.

Ich hab zum Üben immer mir bekannte Stücke von CD abgespielt und dazu improvisiert. Wenn ich Stücke für die Band geübt habe und nicht genau wußte wo ich dahin soll, hab ich die Sachen meinem Saxlehrer vorgespielt und mit ihm zusammen eine Idee für das Stück erarbeitet.

Aber nicht verzagen und am Ball bleiben. Üben, üben, üben ist da die Devise.
Irgendwann platzt der Knoten und man fragt sich dann, warum nicht gleich so.

Gruß st800
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Orientierung 07 Mai 2009 14:55 #74272

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2673
  • Dank erhalten: 87
Den Bass auswendig spielen und singen. Sich dann an bestimmten Merkmalen orientieren.

Vielleicht einfacher spielen.
Vielleicht bewußter Phrasen spielen, die über zwei oder vier Takte gehen.
Vielleicht mal ein Solo auf dem Notenpapier entwerfen.

Die vielen 'vielleichts' deuten schon an, dass man das schwer per Ferndiagnose beurteilen kann. Ich zumindest müsste hören, was du spielst, um beurteilen zu können, warum du aus der Form fliegst.

Vielleicht (wieder eins) würde ich mit Rhythmusübungen anfangen. Keine Ahnung.

Vielleicht stellst du mal 'ne Improvisation hier ein.

Schau mal hier. Vielleicht taugt das für ein PlayAlong:

saxwelt.de/index.php?option=com_fireboard&Itemid=156&func=view&id=72175&catid=35&limit=10&limitstart=240#71194
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Orientierung 07 Mai 2009 19:23 #74277

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
hallo PD
Ja, das kenn ich nur zu gut:( Ich bin noch viel schlimmer dran - verliere die "1", habe ein schlechtes Gefühl dafür, wann 4 Schläge "durch" sind, Zuhören und selber spielen(improvisieren) kann ich auch nicht - am besten gebe ich den Sport wohl auf:silly: weeil hoffnungslos. Ich spiele ja jetzt schon eine ganze Weile und improvisiere nach Gehör munter drauf los, geht natürlich nicht jedes Stück gleich gut. Bei gewissen Sachen kommt man einfach ohne Theorie und Spielen nach den Changes allein mit Gefühl nicht weiter. Da wir gerade einen Improvistions Workshop veranstalten und der Lehrer knallhart will dass wir über die Akkorde spielen lernen, ist meine Depression vorprogammiert:lol:
Ich glaube aber das dieses Problem, nicht über die Form spielen zu können ein hartnäckiges ist. Was ich jetzt schon sehe, ist das das Rezept zur Bewältigung heisst "Vereinfachung" Wir spielen über jeden Takt nur mit 4 pentatonischen Tönen, mehr nicht. Schon das allein zwingt mich zu unheimlicher Disziplin...

gruss
antonio
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Orientierung 08 Mai 2009 08:18 #74296

  • saxolina
  • saxolinas Avatar
Wie wärs mit "Akkorde spielen"? Eine schöne Übung, die, wie ich meine, viel bringt!

Wenn ich ein Stück harmonisch durcharbeite, dann spiele ich die Changes als gebrochene Akkorde, meist sind es ja Vierklänge, hintereinander weg. In Grundstellung.
Dann versuche ich, vernünftige Stimmführungen vom einen zum nächsten Akkord hinzubekommen (also einen möglichst kurzen Weg vom letzten Ton des ersten zum ersten Ton des letzten Akkords). Dafür gibt es je 3 Möglichkeiten:
1. Der Ton kann liegen bleiben (wenn er in beiden Akkorden vorkommt)
2. Ich muss "hoch"
3. Ich muss "runter".

Wenn ich diese Dinge durch habe, bin ich in der Form zu Hause ;-)

War das verständlich?

Gruß
Saxolina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Orientierung 08 Mai 2009 08:58 #74301

  • chrisdos
  • chrisdoss Avatar
Hallo PD,

ich glaube vor dem Können kommt das Kennen.

Wenn Du über einen Song improvisieren willst, solltest Du das Thema gut im Ohr haben und am Besten auswendig spielen.

Die Form ist meist aus 4-taktigen Bausteinen zusammengesetzt oder aus 8-taktigen Abschnitten.

Ein großer Teil der Standards ist in der 12-taktigen Bluesform oder in einer 32-taktigen AABA-Form verfasst. Schreib Dir die Form eines Songs auf.

Wenn Du das Thema kennst und weißt an welcher Stelle 4, 8 usw. Takte vorbei sind, fliegst Du auch beim Improvisieren nicht mehr so leicht raus.

Alles andere ist Übung.

Liebe Grüße

Chris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Orientierung 08 Mai 2009 16:24 #74317

  • PaulDesmond
  • PaulDesmonds Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 179
Danke!
Vielleicht(-> Pue*grins*) reicht das ja auch wenn ich nur die eins im Takt weiß? Zurzeit spiel ich immer mit dem ersten Aebersold-Band D- C- B- jeweils vier Takte. Eigentlich hör ich schon den Übergang und so, aber nur hören darf ich ja nicht oder?
Confused:S
PD
I have won several prizes as the world's slowest alto player, as well as a special award in 1961 for quietness.(Paul Desmond)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.163 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
795 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1558 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2315 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 189 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang