Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Probleme mit hohem d bis f#

Probleme mit hohem d bis f# 18 Feb 2008 16:05 #52137

  • Raggae
  • Raggaes Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 855
Ich habe jetzt schon ne ganze Weile an meinem Ansatz gearbeitet, um einen schönen und sauber intonierten subtonigen Sound hinzubekommen. In den ersten beiden Oktaven klappt das soweit auch schon ganz gut.

Jetzt gibt es aber ein paar Probleme, seit ich am hohen d bis f# arbeite:

Zunächst einmal habe ich das f# überhaupt nicht auf Anhieb hinbekommen, sondern immer (also bei jedem neuen Anspielen des Tons) erst nach ein bisschen Anlauf. Das geht jetzt nach ein paar Wochen schon ganz gut, so dass der Ton auf Anhieb steht. Allerdings musste ich dabei ein bisschen "beißen", was ich mir jetzt gerade wieder abgewöhne. Ich weiß ja von den Mundstückübungen, dass ich eigentlich nicht zu beißen brauche, aber irgendwie gings erstmal doch nicht ganz ohne.

Zur Zeit ist das größte Problem die Intonation: Die Töne sind in der Regel viel zu hoch (40-50 Cent) und ich kriege sie nicht gut runter, weil der Ton dann kurz vor 0 Cent auf einmal komplett wegkippt. Und nachdem ich diese ganz hohen Töne geübt habe, spiele ich die Oktave darunter auch immer erst mal zu hoch und brauche ein paar Minuten, bis ich wieder sauber intoniere. (Das Stimmgerät habe ich beim Üben immer an.)

Habt Ihr vielleicht nen Tipp oder ne Übung für mich, wie ich die Intonation besser hinkriegen könnte, oder ist das wie immer einfach nur üben, üben, üben?

Viele Grüße,

Raggae
Kaufst du noch oder spielst du schon?

Tenor: YTS 62C, McHeinlein 9*, Rigotti Queen 2,5
Sopran: Cannonball Big Bell Stone Curved, Steamer, Rigotti Queens 2,5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Probleme mit hohem d bis f# 18 Feb 2008 17:00 #52142

  • saxmg
  • saxmgs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 217
Hallo Raggae,

dass die hohen Töne zu hoch intonieren kommt meist vom "Beissen".
Wenn Du die Mundstückübungen richtig machst, dann merkst Du, dass die Tonhöhe variiert werden kann ohne den Ansatz lockerer zu lassen. Und zwar über die Zungenstellung und die Rachenöffnung.
Bei mir klappt die Absenkung der Intonation bei F#3 um fast 2 ganze Töne mittels Zungenstellung etc.. Alleine über die Lockerung des Ansatzes geht es vielleicht einen ganzen Ton, aber das mit sehr viel Stütze, dann bricht der Ton weg.
Ganz deutlich ist dieser Effekt bei der Verwendung des Silencers zu bemerken. Hier klappt (zumindest bei mir) lediglich die Variation des Tones um maximal 2 Töne über einen gelockerten Ansatz, dann ist der Ton weg. Über Variation der Zungenstellung/Rachenöffnung klappt es über eine ganze Okatav.l
Zusätzlich sprechen die oberen Töne mit der richtigen Zungenstellung (nennt sich auch Voicing) viel besser an.
Gut geeignet sind hierzu auch die Obertonübungen.

Gruß
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.122 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
795 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1558 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2315 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 196 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang