Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Wie richtig (effizient) üben?

Wie richtig (effizient) üben? 21 Okt 2013 13:23 #113996

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 82
Üben ist das A und O, wenn man lernen will, ein Instrument zu spielen (ich sage mit Absicht nicht "beherrschen", denn das werde ich nicht mehr schaffen in meinem Alter, mir reicht spielen).

Fängt man mit den ersten Tönen an, ist es noch kein so großes Problem. Man muss erst einmal die Griffe lernen, die Finger an das Instrument gewöhnen (oder das Instrument an meine Finger ;)). Da hat man dann seine Juchem-Anfängerschule oder Katrin Scherers hervorragenden Online-Kurs und dazu im Idealfall vielleicht einen Lehrer, mit dem man das alles vertieft.

Nun bin ich also an dem Punkt angekommen, dass ich Stücke spielen kann, auch die eine oder andere Phrasierung klappt schon ganz gut, sogar Improvisation. Momentan versuche ich, Vibrato zu lernen, damit mein Horn nicht mehr so "gerade" klingt. Alles gut und schön, aber immer, wenn ich üben will, weiß ich nicht so recht, was und wie.

Ich möchte effizient üben (also nicht drei Stunden Tonleitern und Arpeggios rauf und runter, dafür bin ich zu alt ;)), die wenige Zeit, die ich zum Üben habe, optimal nutzen. Ich habe ungeheuer viele Bücher, Noten, CDs. Momentan beschäftige ich mich mit Dirko Juchems Buch "Saxophon Improvisation", und ich finde, das ist ein sehr gutes Lehrbuch.

Ich werde nie Charlie Parkers Fingerfertigkeit und Schnelligkeit auf dem Saxophon erreichen, aber das ist auch gar nicht mein Ziel. Ich spiele ohnehin lieber langsam. Aber immer wieder stelle ich mir die Frage: Was und wie übe ich jetzt?

Letztens gab mir ein Saxophonist aus Norwegen, der gerade hier bei uns in Namibia ist, den Rat, ich sollte alle meine Bücher wegwerfen. Kein Papier, keine Noten, alles nur nach den Gehör. Ein Stück anhören - nachspielen, ohne Noten. Das habe ich dann auch ausprobiert, mit meinem Lieblingssaxophonisten Johnny Hodges und dessen Stück "Passion Flower". Nach mehrmaligem Anhören und Nachspielen beherrsche ich jetzt gerade einmal die ersten beiden Takte, bis zum Solo bin ich noch gar nicht vorgedrungen.

Das langsame Vorgehen ist natürlich gut, so prägt sich alles besser ein, aber ich möchte dann doch immer mal wieder etwas schnell nach Noten spielen, das ist einfacher. Und ich möchte natürlich auch nicht ewig an einem Stück hängenbleiben.

Es gibt keinen Königsweg und keine Abkürzung, ich weiß, aber ich dachte, vielleicht hat der eine oder andere ja noch einen Tipp, was er so regelmäßig übt - über Tonleitern und Arpeggios hinaus. Obwohl ich die langweilig finde, sollte ich das mehr üben, das weiß ich schon. ;)
Letzte Änderung: 21 Okt 2013 13:26 von Saxoryx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wie richtig (effizient) üben? 22 Jun 2017 14:49 #121463

  • Saxoryx
  • Saxoryxs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 82
So lange ist das schon her? Kaum zu glauben. Das Thema beschäftigt mich immer noch, und ich denke, was ich damals so ziemlich am Anfang noch vergessen habe, ist, dass das beste Üben das Üben mit Spaß ist. Deshalb sollte man genau das üben, was einem Spaß macht.

Es macht mir Spaß, im Hintergrund ein Playalong laufen zu lassen und dazu auf dem Sax rumzududeln. Es macht mir auch Spaß, mir auf YouTube Aufnahmen von Leuten anzuhören, die gut spielen können, und ein bisschen zu überlegen, ob irgendetwas, was die spielen, für mich nützlich sein könnte. Profis spielen bei Stücken oft die Noten nicht einfach nur so, wie sie auf dem Papier stehen, sondern schmücken sie aus, lassen mal eine Note der Melodie weg oder fügen eine oder zwei Noten hinzu, und schon klingt es ganz anders, nicht mehr so langweilig wie einfach nur die Melodie zu spielen und immer zu wiederholen.

Von Scott Hamilton kann man da beispielsweise eine ganze Menge lernen:



Das sind kleine Verzierungen, die eigentlich jeder nachmachen kann, so Stück für Stück. Ich spiele "All the things you are" auch, und da kann ich vieles davon verwenden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gabriele
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.226 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Conn 30m Tenorsaxophon ( / Saxophone)

Conn 30m Tenorsaxophon
Ich biete ein extrem seltenes Conn 30m (Connqueror) an. Seriennr 282xxx - also ca. Bj. 1938. Da[...]
1 111.11 €
Ottobrunn
15.08.2018
von GerhardO
7 Klick(s)

Saxophon, Trompete... Bläser_Workshop_Sonntag 12.08.2018 HH ( / Unterricht)

Saxophon, Trompete... Bläser_Workshop_Sonntag 12.08.2018 HH
Bläser_innen Ensemble Workshop Wir spielen Blues, Jazz, Latin, Pop und anderes im Ensemble mit ver[...]
55.00 €
Hamburg/ Eimsbüttel
09.08.2018
von Frau Ke
31 Klick(s)

Mundstück Selmer S80D für Baritonsaxophon wie neu ( / Mundstücke)

Mundstück Selmer S80D für Baritonsaxophon wie neu
Es ist wie neu. (Original Preis 215)
150.00 €
Stuttgart
08.08.2018
von funkysax72
23 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 168 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang