Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Berg Larsen

Berg Larsen 26 Okt 2005 13:48 #5624

  • siggi
  • siggis Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 66
Hallo miteinander,

kann mir jemand den Unterschied der verschiedenen Berg Larsen Modelle erklären.

Da gibt es die verschiedenen Außenformen:

Duck Bill, Bullet, normale Form...

Die Kammergrößen sind mir mit den Bezeichnungen 0,1.2,3 sind sind für mich auch noch einleuchtend.
Dann gibt es noch die verschiedenen Bahnlängen M und SMS

Was noch bleibt sind die verschiedenen Abrißkanten:
Die Gerade und die parabolisch eingeschnittene Abrißkante.

Welche Kombinationen kommen vor? Sind Außenform, Kammergröße, Bahnlänge und Abrißkante frei kombinierbar?
Was bewirken die verschiedenen Abrißkanten?
Welche Kombinationen sind empfehlenswert?
Sind die vintage Berg's wie bei Link auch die besseren?
Bis wann wurde mit Seriennummern produziert?

Es ist echt wahnsinnig was für eine Fülle an Mundstücke Berg Larsen anbietet Wäre prima wenn die Berg Larsen Spieler ihre Erfahungen posten würden.
Hans weis bestimmt auch einiges über die Mundstücke ;-)


liebe Grüße
Siggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berg Larsen 26 Okt 2005 19:58 #5632

  • joerg
  • joergs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 26
...ich fürchte, Hans mag die Larsens nicht ;-)))

Hier einige Antworten (ich weiß aber nicht alles):

Es gibt die verschiedenen Schnabelformen wie Duckbill (Entenschnabel, zeigt leicht nach oben), Straightbill (gerader Schnabel) und Scoopbill(relativ kurz, steigt scharf nach oben).

Die Zahlen 0-3 bezeichnen die Kammergröße (0=sehr scharf und spitz; 3= größte kammer, weicher und wärmer im Klang).
Die Buchstaben bezeichnen die Bahnlänge: M ist länger als SMS; das Spielgefühl ändert sich hier vor allem, lange Bahnen sind ggf. etwas anstrengender zu spielen, aber man ist klangfarblich flexibler.

Was Du mit "freien Kombinationen" und auch mit "Abrißkante" meinst, ist mir nicht ganz klar, es kommen alle möglichen Kombinationen aus Kammergröße, Bahnöffnung und den beiden Bahnlängen vor.

Wie bei Otto Link sind auch bei Berg Larsen die älteren Mundstücke gefragter, hierdurch auch teurer und IMHO wesentlich besser als die neuen. Gerade bei den Kautschuk-Mundstücken herrschen eklatante Unterschiede zwischen "vintage" und fabrikneu. Alte Larsens (besonders die aus Kautschuk) können sehr interessant klingen und besitzen große Flexibilität. Wie das allerdings mit Seriennummern aussieht, kann ich nicht sagen, ich habe noch nie ein Larsen mit Sereinnummer gesehen.... vielleicht Hans??

Kombinationen mußt Du ausprobieren. Ein älteres Larsen Kautschuk mit einem Selmer Saxophon kann eine sehr schöne Kombination sein... muß aber nicht:-))

Andere Kollegen meinen, dass gerade alte Metall-Larsens mit den amerikanischen Hörnern sehr gut zusammenpassen, Hans sieht das allerdings anders ;-))

Wie dem auch sei, Du mußt es einfach ausprobieren, ich habe schon sehr gute Bergs probiert und zeitweise auch gespielt, bevor ich doch (wie immer) wieder zu Otto Link zurückkam.

Viele Grüße, Jörg

<!-- editby -->

<em>editiert von: joerg, 27.10.2005, 00:37 Uhr</em><!-- end editby -->
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berg Larsen 27 Okt 2005 09:25 #5643

  • siggi
  • siggis Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 66
Hallo Jörg,

danke für Deine Antwort !

Mit Abrißkante meine ich die Stufe in der Kammer. Bei einigen ist diese Stufe gerade, ohne Unterbrechung quer zur Luftstromrichtung, bei einigen sieht man einen Parabolischen Einschnitt wie bei den Lebayle Mundstücken.

Habe zur Zeit ein SMS 115 aus Stahl von einem Freund ausgeliehen, er probiert im Gegenzug ein Tone Edge 8 von mir.
Vor längerer Zeit hatte ich mal Berg's probiert, ich glaube es war das aus Grained Ebonit. Kam damals überhaupt nicht damit zurecht. Und zu den Stahl MP's habe ich öfters den Kommentar "Modell Kreissäge" gehört.
Nun, das MP ist nicht schlecht, ich komme auf jeden Fall wesentlich besser damit zurecht wie beim letzten Versuch mit den Berg Larsens.

liebe Grüße
Siggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Berg Larsen 27 Okt 2005 10:42 #5644

  • joerg
  • joergs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 26
Hi Siggi,

jetzt weiß mich, was Du meinst: Larsens haben zwei Kammerformen (nur bei Metall): eine mit einer deutlichen Stufe, die andere ist eine sog. Doppelkammer (die parabolische Form). Was das jetzt genau bewirkt, weiß ich nicht wirklich; eine kleine Kammer mit der abrupten Stufe führt jedenfalls schnell zum Modell "Kreissäge", da ist die Doppelkammerform mit mittlerer bis großer Kammer garantiert flexibler und auch wärmer im Klang. Allerdings glaube ich Hans, dass nur bestimmte Kammervolumina in Verbindung mit bestimmten Hörnern befriedigende Ergebnisse zeitigen.

Jetzt könnte sich unser lieber Hans auch mal melden und etwas fachmännischer werden ;-)

Gruss Jörg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Ladezeit der Seite: 0.274 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

eBook-Bundle ( / Noten)

eBook-Bundle
Bis zum 17.7.2020 noch gibt es meine drei eBooks (Audiobooks) inklusive PlayAlongs zum Spzeil-Bundle[...]
29.00 €
11.07.2020
von grosskopf
16 Klick(s)

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC ( / Mundstücke)

Aaron Drake Stubbie Tenor MPC
Ich biete ein Drake MPC an mit Siverstein Blattschraube auf Wunsch. Ansonsten ohne! Es handelt sich[...]
385.00 €
30974 Wennigsen
27.06.2020
von Saxophonia125
52 Klick(s)

Keilwerth Tenor Sax ( / Saxophone)

Keilwerth Tenor Sax
Altes Tenor Sax von Keilwerth. Das Sax ist über 60 Jahre in Familienbesitz. Es hat k e i n e Serien[...]
950.00 €
Zetel
23.06.2020
von Briwize
108 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 99 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang