Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Fragen zu Midi

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 07:03 #6260

  • michat
  • michats Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 628
  • Dank erhalten: 1
Da ich mit elektronischen Geräten mir meine Playalongs selber bastle, stellt sich nun die Frage, wie ich Midi-Dateien auf meinen Rechner bekomme, um z. b. Noten und Chords ausgeben zu können, oder das Material in div. Programmen weiterbearbeiten kann.
Die Geräte haben alle nen Midi In und Out - Anschluss. Mein Computer hat das nicht! Wer kennt sich da aus? :-?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 08:20 #6264

  • rbur
  • rburs Avatar
hallo michat,
es gibt von unterschiedlichsten Herstellern (zB Midisport) an den USB anschließbare Kästchen mit MIDI-Buchsen. Geht bei ca 50 Euro los.
Es gibt auch Soundkarten mit MIDI, falls du keinen USB hast.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 08:24 #6265

  • bluesax
  • bluesaxs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 594
Wenn Du externe Klangerzeuger an Deinen PC anschliessen willst, dann brauchst Du ein Midi-Interface. Die einfachsten haben dann auch je einen midi in und Midi out Anschluss. Das ganze gibt es als Steckkarte oder als USB-Lösung. Du musst dann noch einen Treiber installieren und in der Systemsteuerung des PC unter Audioeigenschaften rntsprechend einstellen. Dann Midikabel zwischen extermem Gerät und PC anschliessen (Out an In und umgekehrt) und dann kanns losgehen.

Mididatei auf dem PC abspielen und dann kommts auf dem ext. Klangerzeuger raus.

Gruss aus Duisburg - Udo
Martin Indiana Tenor, Schucht Bogen, Lebayle 6* (Metall)<br />Jupiter Artist Alt, Link Tone Edge 6 und Runyon 9 (Metall)<br />Expression Sopran, Selmer S80 C*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 10:53 #6283

  • Musikus12
  • Musikus12s Avatar
hi,
ich empfehle dir ein USB-Midi-Interface. Die sind in dern Handhabung absolut unkompliziert und arbeiten sehr zuverlässig. Auch weisen sie mittlerweile ein enorm gutes Midi-Timing auf, so dass es bzgl. der Synchronisation mehrer Spuren keine Probleme gibt.

Ich reize meine Midi-Performence oft bis zum absoluten Limit aus - und es funz wunderbar.

Schau mal z.B. bei ebay unter "Midi to USB" oder "USB to Midi" - da wirst du fündig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 11:06 #6285

  • bluesax
  • bluesaxs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 594
Wenn ich da an die erste Generation für PC denke - war von Steinberg und kam an den Druckerport dran. Da funzte der Drucker nicht mehr usw.

Gruss aus Duisburg - Udo
Martin Indiana Tenor, Schucht Bogen, Lebayle 6* (Metall)<br />Jupiter Artist Alt, Link Tone Edge 6 und Runyon 9 (Metall)<br />Expression Sopran, Selmer S80 C*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 11:28 #6286

  • Musikus12
  • Musikus12s Avatar
hi Udo,

da ging am Anfang sowieso noch nicht sehr viel. Wer in der ersten Generation Musik am PC gemacht hat, kam mit großer Wahrscheinlichkeit vom Atari - so wars bei mir. Und da war der PC ein herber Rückschlag. Ich denke da noch an die ersten Versionen Cubase für Windows 3.x - oh je, was das System anfällig und 3 - 5 Systemabstürze am Tag waren der Normalfall.

Das war beim Atari anders. Der lief und lief und lief - hach, waren das noch Zeiten.

Obwohl, die heutigen Kistchen machen ihren Job ja auch schon ganz gut. Unter Windows XP läuft Cubase recht stabil und Systemabstürze gehören weitestgehend der Vergangenheit an (sofern das Systen vernünftig konfiguriert ist)

<!-- editby -->

<em>editiert von: Musikus12, 08.11.2005, 11:29 Uhr</em><!-- end editby -->
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 11:49 #6288

  • bluesax
  • bluesaxs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 594
Mein guter alter Atari ST - ein Hauch von Mac und viel Drag and Drop. Und dann musste ich dazugehören zum erlauchten PC-Kreis, Ein 286er mit Hercules-Grafik und Bernstein-Monitor musste es ein. Ataris lizensiertes GEM gab es danals auch für PC. Was bei Atari nach dem einschalten sofort da war (BS im ROM), musste auf dem PC genauso umständlich hochgefahren werden wie heute.

Hä? warum ist das denn heute immer noch so? Einschalten und win xp ist genauso da wie ein Fernsehbild, das wärs doch oder?

Aber trotzdem. Win xp ist schon recht stabil und erleichtert uns vieles. Cubase geht genauso gut ab wie BIAB obwohl ganz anderer Ansatz. Wir schaffen das schon.

Gruss aus Duisburg
Martin Indiana Tenor, Schucht Bogen, Lebayle 6* (Metall)<br />Jupiter Artist Alt, Link Tone Edge 6 und Runyon 9 (Metall)<br />Expression Sopran, Selmer S80 C*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 12:05 #6290

  • bluesax
  • bluesaxs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 594
Ich kanns nicht lassen, muss noch einen nachschieben. Bill Gates als Handwerksneister, das wärs! Erst die Leistung dann der Lohn. Der Kerl wäre pleite.

Ich könnte mich kringeln bei der Vorstellung, dass ich mein Geld sofort bei Arbeitsantritt bekäme und hinterher würde dann ehrfürchtig in Tausenden von Foren diskutiert, wie meine Dächer denn wirklich dicht würden.

Nein!! unsere Dächcer sind immer dicht! Aber irgendwie schweife ich vom Thema ab. Tschuldigung, kommt nicht mehr vor.

Gruss aus Duisburg - Udo
Martin Indiana Tenor, Schucht Bogen, Lebayle 6* (Metall)<br />Jupiter Artist Alt, Link Tone Edge 6 und Runyon 9 (Metall)<br />Expression Sopran, Selmer S80 C*
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 12:18 #6293

  • Musikus12
  • Musikus12s Avatar
kannst du mir kurz erklären, was BIAB ist - habe ich hier im Forum bereits des öfteren gelesen, kann aber mit der Abkürzung nichts anfangen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen zu Midi 08 Nov 2005 12:22 #6294

  • rbur
  • rburs Avatar
Genau! Der Meisterzwang im Handwerk bürgt für Qualität und verhindert Pfusch am Bau. Tausende arbeitslose Bausachverständige wissen ein Lied davon zu singen - seit Jahren nix mehr zu tun.

mit Gunst und Verlaub
rbur
(der damals bei seinem Atari durch Tausch der EPROMs ein Betriebssystemupdate gemacht hat)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.233 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Berg Larsen Steel 6 ( / Mundstücke)

Berg Larsen Steel 6
Das Mundstück habe ich im Februar letzten Jahres bei Thomann für 227€ gekauft und wenn es hoch kommt[...]
165.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
41 Klick(s)

Antigua 4240 von 2021 ( / Saxophone)

Antigua 4240 von 2021
Kaufdatum: 15.02.2021 im Musikhaus Martin Dieses schöne Antigua Tenorsaxophon wurde keine 20 Stun[...]
1 550.00 €
Solingen
23.07.2022
von Corinnacolonia
53 Klick(s)

Selmer S80 C* Alto / Altsax Mundstück - nagelneu ( / Mundstücke)

Selmer S80 C* Alto / Altsax Mundstück - nagelneu
Verkaufe Selmer S80 C* Mundstück - nagelneu. Genau 1 Minute angetestet. FP € 99,- zzgl. Vers[...]
99.00 €
Neukirchen-Vluyn
04.07.2022
von Eike Sax
60 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang