Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: p.mauriat baritonsaxe getestet

p.mauriat baritonsaxe getestet 15 Jan 2013 20:35 #111339

  • zappalein
  • zappaleins Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 37
tach zusammen,

heute hatte ich gelegenheit 2 p.mauriat baritonsaxe - 301 gl und 300 dv - und ein selmer - sa80II - zu testen, bzw. gegenüberzustellen.

mit 4 verschiedenen mpcs und div. reeds.

von den mauriats hat mir soundmässig das gold lack 301 besser als das dark vintage 300 gefallen, eher oldschool. das dark vintage dagegen klang deutlich härter und schärfer. beide sind top instrumente, gehen von oben bis unten astrein stimmig und sind klasse verarbeitet. nix wackelt und nix rappelt. ein manko war (zumindest für mich) das ich mit meinem rechten, kleinen finger oft ins leere gegriffen habe wenn ich die es/dis-klappe bedienen wollte. zu kleine hände halt. nichts desto trotz, gehen beide saxe ab wie harry, liegen gut in der hand.

aber... beide modelle kommen in keinster weise an das sa80II heran. schon soundmässig liegen sie weit dahinter. ergonomisch stimmt hier alles. intonationmässig eines der besten barisaxe die ich jemals gespielt habe. der erwähnte sound war einfach umwerfend, laut, dunkel, voll. im p und pp kam alles wie gewollt und butterweich. aber auch hier ein manko. die tief-a funktion benötigt fast eine schraubzwinge wenn man die bindung c/a oder cis/a direkt spielen will. in verbindung mit dem h oder b hatte ich deutlich weniger probleme. das wäre aber einzustellen (sagte man mir jedenfalls)

bei allen saxen war das übliche zubehör dabei. mpc, gurt, fett, tuch. der koffer bei selmer ist ein formcase mit rollen, 5 verschlüssen, griff, schulter und rucksackträger. bei den mariats ist er viereckig und m.e. stabiler.

301 gl 4160,-
300 dv 4380,-
sa80II 7860,-

was vielleicht noch interssant ist: als gurt hatte ich einen neuen cebulla L mit dem spreizer und den hals. selbst nach fast 2 1/2 std. tat nichts weh, oder war steiff.

lg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

p.mauriat baritonsaxe getestet 16 Jan 2013 12:35 #111352

  • antonio
  • antonios Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1098
  • Dank erhalten: 27
Hallo Zappalein
Interessanter Vergleich, den ich allerdings für mich nur bedingt auch so empfinde. Ich habe ja seit einigen Wochen ein PM 300 DarkVintage. Bin ein wenig dazu gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde :-)

Vorher habe ich mehrere Jahre ein Selmer SAII gespielt. Qualität war natürlich gut, kein Problem. Trotzdem bin ich mit dem Horn nie ganz glücklich geworden. Da ich dann meinte, kein Bari mehr zu spielen, habe ich es verkauft um dann natürlich alsbald zu merken, dass ich mich getäuscht habe :-)

Nach einigem Hadern mit mir selber, dann beschlossen wieder nach einem Bari zu schauen. Eigentlich sollte es ein Tief Bb werden...Das PM hat mich sofor überzeugt - ich sehe es auch so, dass es einen ziemlich fetten und eher "harten" oder "archaischen" Klang hat, das Selmer war weicher, "französischer", aber keineswegs "besser" in meinen Augen, bzw. Ohren. Ergonomisch ist das PM für meine Pfoten zum Selmer absolut ebenbürtig. Noch besser wäre das Yanagisawa 901 gewesen was die Ergonomie anbelangt, da ich verhältnismässig kurze Arme habe. Beim Yana liegt die rechte Hand gut einige cm höher oben, was mir entgegengekommen wäre. Klanglich und "charakterlich" hat mir aber das PM mehr zugesagt- auch optisch.

LG
antonio

PS: Hast du dir das Selmer gekauft? :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

p.mauriat baritonsaxe getestet 17 Jan 2013 12:01 #111372

  • zappalein
  • zappaleins Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 37
hi antonio,

klar, das mauriat ist ein klasse horn. und wie du schreibst, wenn es optisch, charakterlich und klanglich passt... spricht nichts dagegen.

lg

pn kommt auch noch
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.195 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Alt Select Jazz ( / Mundstücke)

Alt Select Jazz
Ich verkaufe noch ein Mundstück, das praktisch nie zum Einsatz gekommen ist. D`Addario Select Jazz 6[...]
95.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
46 Klick(s)

Alt Van Doren V16 6 m ( / Mundstücke)

Alt Van Doren V16 6 m
Dieses war ein Fehlkauf und wurde nur etwa 2 Stunden gespielt. Ich konnte dann nicht mehr umtauschen[...]
80.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
43 Klick(s)

Sopran Theo Wanne Gaia 7 ( / Mundstücke)

Sopran Theo Wanne Gaia 7
Ich verkaufe ein sehr gut erhaltenes Sopranmundstück Theo Wanne Gaia. Mit Bkatschraube und Tasche. G[...]
275.00 €
Wedel
29.11.2019
von helle
55 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 36 Gäste und ein Mitglied online

  • spuet

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang