Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ansprache funktioniert nicht richtig.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 18:03 #96370

  • saxstephie
  • saxstephies Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 12
Hallo zusammen, :)

als ich hab folgendes problem ich besitze seit einer woche mein altsax.Da ich aus beruflichen gründen(schichtdienst) keine zeit dazu hab zur musikschule zu gehen,möchte ich by do it your self versuchen.

Am Anfang hab ich auch vernünftige töne rausbekommen aber seit 2 Tagen hört sich es irgendwie schief an.Mein Mundstück ist das yahama 4c mit nem rico royal stärke 1 blatt.Kann mir mal einer nen tipp geben,was ich falsch mache?Bin schon am verzweifeln. :unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 18:42 #96371

  • saxkai5
  • saxkai5s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 423
Moin saxstephie,

herzlich Willkommen!

Evtl. drückst du zu stark. Versuch bitte deinen Ansatz (Lippendruck) etwas lockerer zu lassen, und dann nur wenig Luft hineinpusten. Dein Blatt ist sehr leicht - es macht schnell "dicht". Vielleicht ist es auch defekt/gerissen o.ä., dann quitscht es schnell. Am besten, du probierst es mit einem anderen Blatt - vielleicht auch mal 'ne Stärke höher (1 1/2 oder sogar 2).

Gruß
Kai
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 18:59 #96372

  • saxstephie
  • saxstephies Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 12
Hallo kai,

dankeschön erstmal für den tipp werds morgen ausprobieren ,ja meine unterlippe tut auch ein bisschen weh,kann sein das es davon kommt,aber mit der blattstärke, habe von nem exsaxspieler gehört das anfänger besser mit nem 1er blatt bessere töne rausbekommen als höher und das ich erst nach ein jahr die stärke wechseln sollte,wenns mit nem 1er richtig gut klappt.oder stimmt das nicht?Wie hast du angefangen oder ihr?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 19:04 #96373

  • saxlover
  • saxlovers Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • immer am tuten
  • Beiträge: 1639
  • Dank erhalten: 32
Herzlich willkommen im Forum.

Das mit dem autodidaktischen Anfang ist nicht so gut.

Mache trotz Schichtdienst doch mal einen Schnuppertermin mit einem Musiklehrer. Der wird DIr sicherlich gleich zu Anfang zeigen, wie man Fehler vermeidet.

(Richtige Blattstärke, richtiges Aufsetzen des Blattes, Haltung des Mundstückes im Mund, richtige Spannung des Tragegurtes, etwas Atemtechnik etc.)

Sicherlich läßt sich da auch noch die eine oder andere Einzelstunde vereinbaren.

Ich würde unbedingt zum Anfang einen Lehrer nehmen. Die angewöhnten Fehler bekommt man sonst nur sehr schwer wieder raus.

Viel Spaß!
LG HaJo

"Ist das Kunst, oder kann das weg?"
Letzte Änderung: 16 Nov 2010 19:09 von saxlover.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 19:27 #96374

  • jimmybend
  • jimmybends Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 263
  • Dank erhalten: 1
Servus, ich schließe mich da auch den Meldungen von vorher an.
Erstens glaube ich auch, dass man für ein 1er Blatt ziemlich bald zu viel Kraft hat, besonders auch bei einem so geschlossenen Mundstück.
Zweitens ist ein Lehrer sicher unumgänglich. Man kann ja nicht alles alleine für sich neu erfinden. Da sollte man sich schon unbedingt einige Erklärungen holen. Man hat ja sonst nicht wirklich Spaß dabei, wenn das nicht richtig funktioniert.
lg aus Wien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 19:42 #96375

  • BartPfeffer
  • BartPfeffers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 35
Habe zwar noch kein Yamaha 4c gespielt, aber die Öffnung entspricht angeblich etwa einem 5er Otto Link, und da ist ein #1 Blatt auf jeden Fall zu leicht. Versuche wenigstens #2, daran wirst du dich bald gewöhnen, auch wenn es anfangs schwieriger scheint.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 19:54 #96376

  • BartPfeffer
  • BartPfeffers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 35
Grundsätzlich spielst du mit einem leichteren Blatt anfangs schon etwas leichter, aber nur unter der Bedingung, dass die Blattstärke zum Mundstück passt. Tendenziell kannst du davon ausgehen, dass das Blatt umso leichter sein darf, je größer die Öffnung deines Mundstücks ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 22:00 #96379

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Ich habe immer gerne die 1,5er von Rico auf meinem Alt gespielt, mit den 2ern kam ich nie zurecht. 1 war mir dagegen immer zu weich.

Ansonsten stimme ich Saxlover zu, suche Dir einen Lehrer, Mentor, Besserwisser, der Dir zumindest die Grundlagen richtig vermittelt. Es gibt oft außerhalb der Musikschule flexible Könner, die abends, morgens, 14-tägig, einmal im Monat oder nach Bedarf und Absprache können.
Einen korrigierenden Faktor zu haben, ist unschätzbar wertvoll.
Wenn die Musikschule nicht kann oder will, versuche es beim lokalen Musikzug oder einer Bigband, die haben oft Ausbilder für die verschiedenen Instrumente.
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 16 Nov 2010 22:26 #96381

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,

ein Einser macht auf dem Mundstück schon zu, wenn nur Luftzug hinkommt :)

Es ist nur die halbe Wahrheit, dass leichtes Blatt + enges Mundstück leicht zu kontrollieren ist. Bei dem Mundstück sollte auch ein 1,5 oder sogar ein leichtes Zweier am Anfang beherrschbar sein. Sinn kann am Anfang nicht sein, gleich einen optimalen Ton zu erzeugen, sondern überhaupt einen Ton zu produzieren und dann einen stabilen Ansatz herauszubilden.
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ansprache funktioniert nicht richtig. 17 Nov 2010 10:40 #96395

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1200
  • Dank erhalten: 236
Hallo saxstephie,

das Yamaha 4C Mundstück ist zum Anfangen absolut ideal.

Dein Rico 1 Blatt ist aber nicht nur - wie schon viele in diesem thread vor mir festgestellt haben - viel zu leicht, sondern für dieses Mundstück auch nicht wirklich geeignet.

Auf dem Yamaha 4C Mundstück sind Vandoren Classic Blätter am besten geeignet. Zum Anfangen nimmst Du 1 1/2-er, nach zwei bis drei Monaten, wenn sich der Ansatz gefestigt hat und Du Kraft im Muskelkreis um den Mund aufgebaut hast, kannst Du dann auf Stärke 2 umsteigen. Diese Vorgangsweise hat bei zahllosen Anfängern bestens funktioniert.

Trotzdem wäre es mehr als nur günstig, gelegentlich Stunden bei einem Lehrer zu nehmen, damit Du auftretende Probleme schneller und leichter lösen kannst und sich Fehler nicht zu sehr einprägen, die Du später nur mit viel mehr Mühe wieder ausmerzen kannst.

Grüße,
SaxDocM
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
795 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1558 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2315 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 184 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang