Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: "Lampenfieber"

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 09:00 #90165

  • radarmixer
  • radarmixers Avatar
Ich übe fleissig und nach der kurzen Zeit bis jetzt kann ich jetzt das eine oder andere schon ein bisschen (ich will ja nicht übertreiben). Bei manchem kann ich mir schon vorstellen, wie es sich bei richtiger Intonation etc. gut anhören würde...
Wenn ich aber bei meiner "Instruktorin" bin, dann ist sehr einfach nicht mehr, weil ich hypernervös bin... Mir fehlt die Entspannung. Gibt sich das vielleicht irgendwann mal? :S
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 09:39 #90168

  • Dreas
  • Dreass Avatar
Klar das gibt sich! Das wird von mal zu mal besser. Je mehr Du selbstvertrauen zu Deinem Spiel gewinnst, desto relaxter bist Du auch bei Deiner Lehrerin.

Das ist auch der klassische "Vorführeffekt", passiert mir auch immer wieder. Zu Hause hat es super funktioniert, und nun möchte man das auch seinem Lehrer vorführen. Übernervös und ruckzuck vergeigt!

Einfach nicht drum scheren und weitermachen, dann gibt sich das.

Was meinst Du wie nervös ich war, als ich das erste mal vor Freunden gespielt habe. Hat m.E. auch nicht sooo geklappt. Aber da die das gar nicht anders kannten, waren die begeistert.

Und beim nächsten mal war es schon wesentlich entspannter...

Dran bleiben!

Beste Grüße,

Dreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 09:52 #90169

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1200
  • Dank erhalten: 236
Das ist ganz normal. Es gehört einfach dazu, dass man in so einer Situation "gespannt". Je öfter man sich solchen Situationen stellt, desto besser wird es und desto geringer werden "Qualitätsabstriche" im Verhältnis zu dem, was man beim Proben bringt. Eine gewisse Spannung sollte aber erhalten bleiben, das fördert die Konzentration.
Leistungssportlern geht's übrigens genauso.

B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 11:15 #90176

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,

das Problem ist wohl das Spielen vor jemandem, der die Leistung beurteilen kann. Wichtig ist, dass man solche Situationen nicht selbst mit einem Prüfungsdruck verbindet.
Es geht dabei nur um die goldene Ananas. Nichts von dem was klappt oder nicht klappt, hat irgendwelche Auswirkungen. Es gibt kein Ziel zu erreichen, von dem etwas Wichtiges abhinge. Vielleicht hilft es, sich das vor Augen zu halten.
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 12:52 #90178

  • jogi_music
  • jogi_musics Avatar
  • Offline
  • Alto
  • keep-on-groovin'
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 1
Hallo!
Versuche vielleicht, Deine Instruktorin als Helferin, Unterstützerin und nicht als Jurorin oder gar Richterin zu sehen...

Andere würden vielleicht den Tipp geben "stelle Sie Dir .... vor...", davon halte ich allerdings nichts.

Mir selbst geht es nach jahrelanger Bühnenpraxis immer noch so, sobald im Publikum Menschen sind, die mir sehr nahe stehen oder wenn mich der Anlass des Gigs selbst rührt oder wenn ich intensiven Augenkontakt der feiernden Person während dem Spiel habe...

Dann kanns sein, mein Ansatz "rutscht" weg...die Lippen zittern...u.ä.

Ich denke, wir müssen damit umgehen lernen und es sogar wenn möglich als Postitives sehen.

Meine Erfahrung: Lampenfieber bringt mich dazu, besser zu sein, denn der gesamte Körper steht unter einer anderen Spannung als beim Proben...

Keep-on-groovin!!!!!
Stay tuned and have fun!!!!!
Ganz herzliche Grüße
Jogi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 13:03 #90179

  • Zebrion
  • Zebrions Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 499
  • Dank erhalten: 5
Komisch, passiert mir nie - ich gehe auf die Bühne und los geht's!

Nein, im Ernst!
Als letztens mein Onkel unvermutet bei einem Auftritt auftauchte, habe ich mich sofort vergriffen. Das fiel zum Glück nur mir auf.
:-)
Dabei weiß ich, dass er mich gar nicht negativ beurteilen oder gar belehren möchte/wird.

Deine Erfahrung ist ganz normal und wie Jogi schon sagt, sieh Deine Instruktorin als Helfer. Vielleicht ging ihr das früher auch nicht anders?
Eigentlich ist schon alles gesagt.
Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 15:15 #90186

  • bluemike
  • bluemikes Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1503
  • Dank erhalten: 29
Hi,
Als letztens mein Onkel unvermutet bei einem Auftritt auftauchte, habe ich mich sofort vergriffen

nicht am Onkel, hoffe ich. :woohoo:
next time you see me...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 19:19 #90198

  • SaxFlo
  • SaxFlos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 180
  • Dank erhalten: 1
Ich hab meistens kein Lampenfieber, obwohl ich schon oft vor vielen Leuten gespielt habe, einmal auch bei einem Wettbewerb. Da hab ich schon ein bischen Kribbeln im Bauch gehabt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

"Lampenfieber" 07 Mai 2010 19:29 #90199

  • SaxTom
  • SaxToms Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 158
SaxFlo schrieb:
Ich hab meistens kein Lampenfieber, obwohl ich schon oft vor vielen Leuten gespielt habe, einmal auch bei einem Wettbewerb. Da hab ich schon ein bischen Kribbeln im Bauch gehabt.


Du hast es auch viel leichter, weil Du früher angefangen hast. Da denkt man noch nicht daran, dass man Fehler machen könnte. Und jetzt bist Du es schon gewöhnt, vor vielen Leuten zu spielen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Committee Alt Sax 1937 ( / Saxophone)

Martin Committee Alt Sax 1937
Alt Sax MArtin Committee, generalüberholt, neu lackiert, sehr gut gemacht, die Gravur ist hervorrage[...]
1 200.00 €
Lahnau
17.03.2024
von Tom.66
789 Klick(s)

DOLNET "Bel Air" ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster ( / Saxophone)

DOLNET "Bel Air"  ca.1959, generalüberholt, schwarze Polster
DOLNET "BEL AIR" Tenorsax, Baujahr ca. Ende 50er/Anfang 60er, generalüberholt 2022/23 bei Mike Duchs[...]
1 690.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
1551 Klick(s)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen ( / Saxophone)

CANNONBALL "Mad Meg", neu überholt, 2 S-Bögen
Ich verkaufe mein wunderbares Tenorsax Cannonball "Mad Meg" aus der Big-Bell-Stone-Serie, Nr. 121xx[...]
1 790.00 €
Bad Breisig
29.10.2023
von CharlieMariano
2311 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang