Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Tiefes c

Tiefes c 23 Dez 2009 19:00 #83771

  • Ohrenquäler
  • Ohrenquälers Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 91
  • Dank erhalten: 5
Hallo zusammen,

Im Juli hatte ich mich zuletzt wegen der "Oktavhüpfer" gemeldet und einige gute Tipps bekommen. Die Hüpfer habe ich bezwungen und bin mit meinen Fortschritten nach nur vier Monaten sehr zufrieden.
Inzwischen habe ich mir auch einen neues Mundstück der Grüße 4 von Keilwerth angeschafft, wodurch die hohen Töne wesentlich sauberer gespielt werden können.
Lediglich das tiefe c macht noch einige Probleme; nur bei einem äußerst engen Bereich des Ansatzes kommt es einigermaßen sauber. Manchmal kommt es sozusagen vibrierend, manchmal springt es eine Oktave höher.
Gibt es hierzu Tipps? Sollte ich vielleicht eine andere Blattstärke probieren (zur Zeit verwende ich Nr. 2).

Freundliche Weihnachtsgrüße an alle saxwelt.de/components/com_kunena/template/saxwelt/images/german/emoticons/laughing.png
Ohrenquäler.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tiefes c 23 Dez 2009 20:34 #83779

  • pottpourie
  • pottpouries Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 109
Hallo Ohrenquäler,

am Blättchen wird es nicht liegen, eher an der Position des Blättchens. Richte es mal gaaaaaanz richtig aus (schön in der Mitte etc.). Zur Not vielleicht mal ein anderes der gleichen Stärke ausprobieren.
Ein allgemeiner Tipp meines Lehrers hilft auch immer wieder, in Deinem Fall an einen tiefen Ton "denken", wenn Du ihn spielen willst. Dir den Ton also vorstellen.

Die Stärke zwei nutze ich nach gut einem Jahr auch noch und halte es für einen Anfänger als ideal, solange Du bei hohen Tönen nicht dazu neigst Dir die Luft anzuquetschen.

Liebe Grüße
Pottpourie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tiefes c 23 Dez 2009 20:51 #83781

  • doctorj
  • doctorjs Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 255
  • Dank erhalten: 4
pottpourie schrieb:
Ein allgemeiner Tipp meines Lehrers hilft auch immer wieder, in Deinem Fall an einen tiefen Ton "denken", wenn Du ihn spielen willst. Dir den Ton also vorstellen.

...und die Übung dazu, die ich von meinem Sax-Lehrer kenne, ist:
erst ohne Anstoßen pusten, langsam steigern bis der Ton kommt, und dann mit Anstoßen.

VieGrü
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tiefes c 23 Dez 2009 21:16 #83784

  • pottpourie
  • pottpouries Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 109
Jop Doc, genau! :cheer:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Geoff Lawton für Tenorsax ( / Mundstücke)

Geoff Lawton für Tenorsax
Hiermit verkaufe ich ein Mundstück von Lawton, Modell 8* B in sehr gutem Zustand
295.00 €
18.09.2020
von RMC
6 Klick(s)

Studiobricks Übekabine OnePlus ( / Zubehör)

Studiobricks Übekabine OnePlus
Übekabine Studiobricks für Saxophon, Trompete etc. Sehr hochwertige Verarbeitung, sehr gute Schalld[...]
3 500.00 €
Stuttgart
18.09.2020
von saxyMartin
4 Klick(s)

Selmer Mark VI 1970 ( / Saxophone)

Selmer Mark VI 1970
Hallo Saxwelt, Ich bin auf der Suche nach einem neuen Zuhause für mein Selmer Mark VI Altsaxophon B[...]
4 500.00 €
Hannover
09.09.2020
von steffensteffen
66 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang