Joshua Redman (geb.1969)

 

 

Instrument: Tenor

Sparte: Jazz

Zeit: 90er-heute

Sparte: Postbop, Neobop

 

(klick auf ein CD-Cover zum kaufen)

Der Saxophonist Joshua Redman ist in der heutigen Szene ein wichtiger Saxophonist und gilt als einer der „keeper of the flame“, einer derjenigen Musiker, die die große Tradition der Saxophonisten im Jazz einerseits lebendig halten und gleichzeitig weiterentwickeln. Redman, der Anfang der neunziger Jahre auf der Szene auftauchte, sorgte gleich für großes Aufsehen und wurde mit Lob und Ehrungen überschüttet.

 

Natürlich werden heute Trends nicht mehr vornehmlich von der musikalischen Qualität her begründet, sondern von der Industrie gemacht, die händeringend nach Megasellern sucht, um zu verkaufen. Redman, ohne Zweifel ein guter und talentierter Spieler, schien Anfang der 90er der Mann zu sein, auf den viele gewartet hatten. Ihm wurde gleich die Verantwortung für den ganzen Neobop übertragen. Es besteht bei diesen Voraberwartungen und Einordnungen immer die Möglichkeit, ein Talent zu gefährden. Zuviel Druck für einen jungen, sich erst entwickelnden Musiker, der Zeit braucht, seinen Stil zu finden?

 

Redman, der nach seinem Abschluß in Harvard eigentlich noch Jura studieren wollte, machte die Musik erst zu seinem Beruf, als er 1991 die „Thelonious Monk Competition“, den wichtigen Jazzpreis für junge Talente gewann, und einen Plattenvertrag bei Warner gewann.

 

Seitdem ist Redman weltweit gebucht, scheint aber einen Weg gefunden zu haben, seinen Weg zu verfolgen, ohne sich allzu sehr ablenken zu lassen. Er tritt mitunter nur sehr sporadisch auf, das Landleben auf seiner Farm vorziehend, auf der er mit seiner Familie lebt. Wenn er dann auf Tournee ist, ist sein musikalischer Vortrag denn auch inspiriert und voller Spielfreude. Joshua Redman hat eine traditionelle Tonvorstellung mit einem dicken Ton, der an den klassischen Tenorsound anknüpft. Er macht aber auch Ausflüge in die elektronische Musik mit Rock und Pop- Einflüssen.

Es ist zu erwarten, dass er in den nächsten Jahren weiter auf der Szene präsent ist, zumal seine Musik hörenswert ist.

 

Autor: Robert Langer

 

 

Plattentipps:

 

Wish 1993


 

Mood Swing 1994


 

Spirit of the Moment 1995


 

Freedom in the Groove 1996

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 02. Dezember 2015 10:22

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Buffet Super Dynaction Tenor ( / Saxophone)

Buffet Super Dynaction Tenor
Ich verkaufe mein Buffet SDA Tenor, Ser.nr. 139XX. Das Horn spielt von oben bis unten gut, es deck[...]
2 400.00 €
Ottobrunn
21.05.2020
von GerhardO
66 Klick(s)

Tenormundstueck Mac Heinlein 10* ( / Mundstücke)

nopic
Super Mundstueck in wie neuem Zustand gegen Gebot abzugeben.
1.00 €
19.05.2020
von Saxandmore
56 Klick(s)

B&S Medusa Tenorsaxophon Goldlack ( / Saxophone)

B&S Medusa Tenorsaxophon Goldlack
Neu gekauft. Super ton.
1 950.00 €
Stuttgart
18.05.2020
von funkysax72
45 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang