Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Tremolo

Tremolo 06 Nov 2011 22:52 #104898

  • Stift
  • Stifts Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
Hallo,

in dem Stück "You can leave your hat on" tauchen Tremolen auf.
Halbe Noten mit 16tel Balken die jeweils einen Schlag bekommen.
Auf 3 das a, auf 4 das f, ein und zweigestrichen, die Noten sind gebunden.
Wie wird das gespielt? Im Original kann ich nicht viel raushören.

Ich freue mich auf Antworten.

Stift
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tremolo 07 Nov 2011 08:23 #104900

  • Billy
  • Billys Avatar
  • Offline
  • Kontrabass
  • God's favorite chord: G-sus
  • Beiträge: 3425
  • Dank erhalten: 5
Hallo Stift.

Tremoli gehen über sog. False Fingerings. Hier gibt eine Tabelle:

www.wfg.woodwind.org/sax/sax_tr3_1.html

Allerdings scheinen dort keine Griffe für die von dir genannte Tonkombination zu geben.
Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich die Notation richtig verstanden habe (denn es gibt noch eine andere Notation für Flatterzunge).

Also es ist schon diese Notation (allerdings mit anderen Tönen) gemeint?:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Quelle: www.vsl.co.at/Spieltechnik.aspx?id=5539&langID=2&spid=18410

Gruss,
Billy
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.
Letzte Änderung: 07 Nov 2011 08:24 von Billy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tremolo 07 Nov 2011 19:43 #104912

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2663
  • Dank erhalten: 85
Hallo Stift,

was sind das denn für Noten? Ist es das Saxsolo aus der Cocker-Version? Wenn ja, sag mal, wann die Tremoli zu hören sind.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tremolo 07 Nov 2011 20:34 #104914

  • Stift
  • Stifts Avatar
  • Offline
  • Sopranino
  • Beiträge: 3
Hallo, hier der Stift!


Das ist eine Bearbeitung von Erwin Jahreis für Blasorchester.
Leider kein reines Sax-Solo sondern mit Flöten und Klarinetten zusammen, aber das muss sich in Zukunft bei uns im Verein noch herausstellen. ;)
Bei Youtube im Cocker-Original bei 2.33 min



Hi Billy,
Die Notation ist so schon richtig, allerdings ohne Fermate und mit acht 16tel Noten auf den ersten zwei Schlägen im Takt.

Danke soweit!
Stift
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Tremolo 07 Nov 2011 23:03 #104915

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 24
Moin!


a und f wird zwar gespielt im Stil eines Tremolo aber der erfolgt mit der Flatterzunge wie bei Cocker 2:36 und schnellen Wechsel von 2 Tönen!

Ein klassisches Tremolo auf dem Sax beinhaltet 2 die gleichen Töne, die durch einen alternativen Griff in der Höhe oder Tiefe verändert werden, und so wird es dann auch notiert!

Für Saxophone gilt eigentlich, das ein Tremolo (anders als bei der Flatterzunge) über Griffe hergestellt wird, hierbei wird der Alternativ-griff häufig so über den Noten dargestellt ->o-o-x-o!



Kann man mit einem einzigen Griff ein Tremolo über den Ansatz herstellen?

Ja, mit einem Saxophon was einen ausgeprägten Zieh-bereich hat! :)

Auf einem modernen Saxophon klingt das nicht, sehr versierte Spieler(Lester Young) ausgenommen!



LG Hans
Letzte Änderung: 07 Nov 2011 23:05 von hwp.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tremolo 08 Nov 2011 14:13 #104916

  • pue
  • pues Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2663
  • Dank erhalten: 85
Egal wie es notiert ist, wenn es sich um die Stelle 2'36'' handelt, zieht der Tenorist von unten auf das gegriffene a hoch und sobald er in tune ist trillert er schnell zwischen a und c. Hat mit Tremoli nichts zu tun und ist ein Standartlick im Pop.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tremolo 08 Nov 2011 14:13 #104917

  • xcielo
  • xcielos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 221
Moin,

meiner bescheidenen Meinung nach ist da

nix mit Tremolo und nix mit Flatterzunge.

Bei cocker gespielt wird ein einfacher schneller Wechsel zwischen f und a, wie ein Triller, aber so notiert, da ein Triller nur einen Halb- bzw. Ganztonschritt ausmachen würde. Natürlich zieht er noch ein bisschen mit dem Ansatz, damit es schön dreckig klingt.

Tremolo ist ganz was Anderes, aber hier wohl nicht gemeint.

Gruß,
xcielo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tremolo 08 Nov 2011 14:46 #104918

  • el abuelito
  • el abuelitos Avatar
xielo ich muss Dir Recht geben.
Man muss nur mal genau hinhören:

Um es wirklich genau beurteilen zu können, müsste man diese Stelle einfach mal nachspielen, dann käme man dahinter!
bon dia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tremolo 08 Nov 2011 18:22 #104920

  • RMC
  • RMCs Avatar
  • Offline
  • Tenor
  • Beiträge: 750
  • Dank erhalten: 27
Es gibt zwei Arten von Tremolo:

1. Tremolo staccato

2. Tremolo legato

Stellt Euch eine Geige vor, der Geiger bewegt sehr schnel den Bogen hin und her, das ist Nr. 1

Nr. 2 ist wie ein Triller, aber die zwei Töne sind mindestens im Terzabstand.



Das Tremolo beim Solo ist, wie pue beschreibt, die Stelle 2'36''


2'33'' zieht der Saxophonist seinen dritten Ton, das f''' und das ist wirklich kein Tremolo, falls genau diese Stelle gemeint war.


Und wo ist der schnelle Wechsel f-a? Sowas kann ich beim besten Willen nicht hören, vom Einstieg des Saxophons bis 2'42''
Letzte Änderung: 08 Nov 2011 18:37 von RMC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tremolo 08 Nov 2011 20:09 #104922

  • hwp
  • hwps Avatar
  • Offline
  • Subkontrabass
  • Hipness is not a state of mind,it's a fact of life
  • Beiträge: 5153
  • Dank erhalten: 24
Moin!

Das alles schließt nicht aus, das E. Jahreis in seinem Arrangement ein Tremolo fordert, dazu müsste man sehen, wie hat er das notiert! (Jahreis ist ein Fan der Tremolos!) ;)

Bei Cocker ist im original Arrangement fl mit wellen gezeichnet!
Im Video ist das die Stelle bei 2:36.

Ob das nun als verkappter Growl oder als Triller-Lick gedeutet wird ist Banane, denn es liegt ja ein Arrangement von E.Jahreis vor, und danach soll gespielt werden!

@Stift müsste erstmal sagen ob original Cocker mit Jahreis identisch ist, oder ob er das nur meint??????

LG Hans
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: pue
Ladezeit der Seite: 0.217 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

BAGS 2er Saxophonkoffer (Tenor+Sopran) ( / Zubehör)

BAGS 2er Saxophonkoffer (Tenor+Sopran)
Ich biete hier einen neuwerigen Doppel-Saxophonkoffer für Tenorsax und Sopransax - schwarz an. Die S[...]
250.00 €
Neustadt Weinstr.
12.02.2018
von njoy
31 Klick(s)

SELMER Tenor Super Action Serie II ( / Saxophone)

SELMER Tenor Super Action Serie II
Selmer SA 80 II-Tenorsaxophon 2600.-€ Hier biete ich ein sehr gut erhaltenes Selmer Tenorsax an. [...]
2 600.00 €
Neustadt Weinstr.
12.02.2018
von njoy
37 Klick(s)

SELMER Bariton Serie III ( / Saxophone)

SELMER Bariton Serie III
Hier biete ich ein SELMER Serie III Baritonsax an. Das Instrument ist in einem wirklich sehr guten Z[...]
7 250.00 €
Neustadt Weinstr.
12.02.2018
von njoy
37 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 192 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang