B&S

B&S war ein weiterer deutscher Hersteller von Saxophonen. Die Instrumente zeichneten sich durch hohe Qualität und exzellente Verarbeitung aus. Der Klang der B&S Saxophone ist weit über die deutschen und europäischen Grenzen hinaus gefragt. Das war nicht immer so.

1901- 1952

Oscar Adler fertigt das erste deutsche Saxophon. Im Verlauf der nächsten Jahre bekommt Oscar Adler durch Kohlert und Keilwerth ernstzunehmende Mitbewerber, die die Qualität der Adler Saxophone bald übertreffen. Kohlert und Keilwerth liefern sich einen harten Konkurrenzkampf. In dieser Zeit wurden weitere Instrumentenbauwerkstätten gegründet, von denen viele eine recht beachtliche Größe erreichen, aber Kohlert und Keilwerth nicht ernsthaft gefährden können. Dies kann dann schon eher der zweite Weltkrieg. Mit dem Ende des Krieges werden die Firmen enteignet und die Saxproduktion in Deutschland kommt zum erliegen. Die Teilung Deutschlands treibt Keilwerth nach Nauheim und Kohlert nach Winnenden. Während beide bereits 1947/48 die Produktion wieder aufnehmen, wird in der jetzigen DDR in kleinstem Rahmen und unter erschwerten Bedingungen weiter produziert. Doch die politische Einstellung des jungen Landes lässt keinen, oder kaum, privaten Besitz zu und aus Firmen, die nicht geschlossen werden, entstehen viele verschiedene VEB's.

  • Oscar Adler wird zur VEB Sonora Holzblasinstrumente Markneukirchen
  • Die Gebr. Mönnig sind nun die VEB Spezial-Holzblasinstrumente Markneukirchen
  • Fa. Hüller wird zur VEB Holzblasinstrumente Schöneck
  • Aus der Fa. Ernst Heß Nachf. entsteht die VEB Sächsische Musikinstrumentenfabrik Klingenthal
  • Aus der Max B. Martin wird die VEB Deutsche Signal-Instrumenten-Fabrik Markneukirchen
  • Fa. Walther wird zur VEB Vogtländische Etuifabrik Adorf

Aus den letzten Dreien sollte dann 1953 die VEB Blechblas- und Signal-Instrumenten-Fabrik entstehen.

Die ansonsten verbliebenen Werkstätten wurden mehr oder weniger freiwillig geschlossen.

1953 - 1973

Am 01.01.1953 werden die VEB Sächsische Musikinstrumentenfabrik Klingenthal, VEB Deutsche Signal-Instrumenten-Fabrik Markneukirchen und die VEB Vogtländische Etuifabrik Adorf zur VEB Blechblas- und Signal-Instrumenten-Fabrik.

In den 50ern wurden dann die Markennamen Weltklang und B&S entwickelt. Während Weltklang schon damals eine gewisse Popularität hatte, wurde B&S erst viel später ein bekannter Name. Die Qualität der Saxophone im allgemeinen war jedoch nicht besonders berauschend. Man setzte auf günstigste Produktion, um die Saxophone dann auch so günstig wie möglich an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Während es eine Reihe weiterer Modellnamen gab, ist heute wohl nur noch Weltklang in aller Munde. Einigen ist auch noch Luxor bekannt, dessen Modellreihe van Hall von Keilwerth gebaut und an Luxor geliefert wurde. Hier wurden dann die Saxophone mit der eigenen Gravur ergänzt und als Luxor van Hall verkauft.

Unter dem Namen Weltklang hat sich das Bariton einen sehr guten Namen gemacht. Das Weltklang Bariton gilt als das beste Saxophon, das in einem VEB gefertigt wurde. Hier wiederum ist das Solist besonders hervorzuheben.

Man beschäftigte bis Anfang der 70er Jahre 454 Mitarbeiter.

1974 - 1988

Der VEB B&S wird dem VEB Sonora Holzblasinstrumente Markneukirchen, VEB Spezial- Holzblasinstrumente Markneukirchen und VEB Holzblasinstrumente Schöneck angegliedert. Damit sind sämtliche Saxophonhersteller der VEB B&S untergeordnet worden oder wurden geschlossen. VEB B&S fertigte von 1984 mit der weiteren Angliederung des VEB Sinfonia sämtliche Blas- und Signalinstrumente der DDR. Aber auch diese Erweiterung konnte keinen Qualitätssprung bringen. Inzwischen beschäftigte dieser VEB 606 Mitarbeiter.

1989 - heute

Mit der Wende 1989 kam auch die Wende für die VEB. Die VEB wurden von der Treuhandgesellschaft verwaltet und diese suchte Investoren für den VEB B&S.

Zuvor in den VEB integrierte Firmen wurden, sofern möglich, an die ehemaligen Eigentümer zurückgegeben.

Neben vielen Einzelunternehmen gehen die Holzblasinstrumentenfirmen Sonora (Oscar Adler) und Gebr. Mönnig zusammen, es bildet sich die Holzblasinstrumentenbau GmbH Markneukirchen, die auch heute noch Fagotte baut und eine Saxophonreparaturwerkstatt unterhält. Arthur Uebel wird von Kreul übernommen, Hüller wird geschlossen.

Aus dem verbleibenden VEB B&S wird die Vogtländische Musikinstrumentenfabrik GmbH.

Von nun an konzentriert man sich auf Metallblasinstrumente und Saxophone. Es wird hart an der Qualität gearbeitet, und endlich sind die Möglichkeiten zur Weiterentwicklung gegeben. Diese Möglichkeiten werden genutzt.

Ja Musik GmbH MarkneukirchenEs entstehen die Saxophone B&S 1000, B&S 2001 und die Dave Guardala Modelle. Diese Modelle haben nichts gemeinsam mit den Weltklang oder Sonora und Luxor Modellen. Sie wurden im Prinzip komplett erneuert und es wurde ganz von vorn begonnen. Dies mit ungeheurem Erfolg.

 

1991 wurde dann die Vogtländische Musikinstrumentenfabrik GmbH zu der IMM Musikinstrumenten Manufakturen Markneukirchen. Zu dieser Gruppe gehören inzwischen u.a. Meinl, Uebel, Kreul und die berühmte SML aus Paris. Am zweiten April 1994 zog das Unternehmen mit seinen 200 verbliebenen Mitarbeitern in neue Produktionsräume um.

Die Qualität der B&S Saxophone sprach sich herum und man konnte sich in kurzer Zeit auf dem Saxophonmarkt etablieren. Man erreichte zwar nicht die Stückzahlen Keilwerths, aber es reichte für einen weltweit anerkennenden Ruf der B&S Saxophone. Nachdem man sich in TA MUSIK zusammenschloss, vereinigte man sich vor kurzem in der JA Musik GmbH mit Sitz im Gewerbepark 13, D-08258 Markneukirchen, Germany.

 

B&S Meduasa Alto und Tenor Auf der Musikmesse in Frankfurt wurde der jüngste Spross der B&S Saxophonmodelle vorgestellt, die Medusareihe. Wer die Legende der Medusa kennt, weiß, dass man bei ihrem Anblick versteinert wurde. Somit ist wohl auch klar, warum der Name Medusa gewählt wurde. Sicherlich soll man nicht beim Anblick versteinern, sondern wohl eher vom Klang. Um den Klang der Saxophone weiterhin zu unterstützen und auf möglichst viele Klangwünsche eingehen zu können, wurde die Medusareihe mit weiteren technischen Features, sowie in den verschiedensten Materialien und Materialkombinationen angeboten. Die Kombination aus Goldmessingkorpus, versilbertem Becher, Bügel, Klappen und S-Bogen bietet ein neues Klangspektrum innerhalb der B&S Medusa Line. Zudem werden die Instrumente mit 3 S-Bögen in unterschiedlichen Materialien (Goldmessing, Messing, Neusilber) ausgestattet. Somit kann jedes Instrument auf die gewünschte Stilistik und Klangkonzeption hin abgestimmt werden. Die Saxophone werden in einer Vielzahl unterschiedlicher Oberflächen und Materialien bis hin zu Sterlingsilber angeboten. Zudem sind alle Instrumente mit oder ohne Hoch-Fis-Klappe erhältlich. http://www.medusa-saxophones.com

B&S stellte die Produktion von Saxophonen mit Ablauf des Jahres 2005 vollendst ein.

(mit freundlicher Genehmigung von der Firma Ja Musik GmbH Herr Frank König)

Zuletzt aktualisiert am Montag, 16. Juli 2012 18:39

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Yamaha Sopran 62 Purple ( / Saxophone)

Yamaha Sopran 62 Purple
Herrliches Sopran Saxophon, Sehr guter "NEUWERTIGER" Zustand.
2 400.00 €
Freimersheim
16.08.2017
von saxwolff1
21 Klick(s)

King Zephyr Tenor S1 ( / Saxophone)

King Zephyr Tenor S1
Ein herrliches King Zephyr Tenor Serie 1, eine kleine minni Delle am Knie, ansonsten hervorragender [...]
800.00 €
Freimersheim/Pfalz
16.08.2017
von saxwolff1
20 Klick(s)

Backun Alpha Böhmklarinette ( / Saxophone)

Backun Alpha Böhmklarinette
Das ist zwar kein Sax, was ich verkaufen möchte, aber vielleicht ist ja hier trotzdem jemand interes[...]
750.00 €
12.08.2017
von Carola
20 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 196 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang