B&S

 


B&S war der letzte verbliebene größere deutsche Hersteller von Saxophonen. 1989 wird sucht die Treuhandgesellschaft einen Investor für die marode VEB B&S Aus ihr wird die Vogtländische Musikinstrumentenfabrik GmbH. Es entstehen die Saxophone B&S 1000, B&S 2001 und die Dave Guardala Modelle. 1991 wurde dann die Vogtländische Musikinstrumentenfabrik GmbH von der IMM Musikinstrumenten Manufakturen Markneukirchen Zu dieser Gruppe gehören zwischenzeitlich u.a Meinl, Uebel, Kreul und die berühmte SML aus Paris.

 

Die Qualität der B&S Saxophone sprach sich herum und man konnte sich in kurzer Zeit auf dem Saxophonmarkt etablieren. Man erreichte zwar nicht die Stückzahlen Keilwerths aber es reichte für einen weltweit anerkennenden Ruf der B&S Saxophone. Nachdem man sich in TA MUSIK zusammenschloss vereinigte man sich vor kurzem in der JA Musik GmbH.

 

 

Ende 2005 hat B&S die Produktion aller Saxophonmodelle endgültig eingestellt! Das Interview war vor der endgültigen Produktionseinstellung.

 

Interview

 

 

 

Interview mit Frank König, Geschäftsführer der Ja Musik GmbH

 

Nach dem Forumsbeitrag von Bloozer bezüglich der Gerüchte um B&S und die Saxophonserien, habe ich mich mit Herrn König zunächst per Mail in Verbindung gesetzt. Herr König antwortete innerhalb weniger Stunden. Darauf hin habe ich mit Herrn König ein ausgedehntes und offenes Gespräch geführt welches ich hier nun in unserer Rubrik Interviews veröffentliche.

 

 

Es geht das Gerücht, das B&S die Produktion verlagert hat oder sogar die Vorrichtungen verkauft hat und nun B&S Saxophone in z.B. Polen, Taiwan, Rotchina, Russland oder Tschechien produziert werden?

Nein, die Ja Musik GmbH produziert auch 2005 weiterhin Saxophone in Markneukirchen. Eine Auslagerung unserer Markneukirchner Saxophonproduktion gab es nicht und wird es derzeit auch nicht geben. Dieses Gerücht hält sich hartnäckig. Ich hoffe es hiermit endlich ausräumen zu können. B&S Saxophone wurden und werden in Markneukirchen produziert.

 

Haben sie darüber nachgedacht die Produktion in das Ausland zu verlagern?

Wir haben das in Erwägung gezogen und es hat auch Anfragen in dieser Richtung gegeben. Es ist jedoch so, dass andere Hersteller vorzugsweise ihre eigenen Vorrichtungen und Teile nutzen wollen um Saxophone herzustellen. Damit kann aber eine Produktion die Ansprüche, die wir bei B&S an ein Saxophon haben, nicht umsetzen und auch den besonderen Klang der B&S Saxophone und das bei B&S erreichte Qualitätsniveau nicht erreichen. So könnten wir zwar Saxophone mit jedweder Gravur einkaufen, diese aber hätten nichts mehr mit den B&S Saxophonen gemein.

Es tauchen in USA Namen auf wie z.B. Allora, Chicago Jazz, Accent, Courtois ... Sind dies B&S Stencils?

Allora, Chicago Jazz, Accent, Courtois ... Diese Liste ist weiterzuführen mit Dave Guardala, B&S Medusa, B&S Series 2001, B&S Series 1000 oder einfach B&S. Unter all diesen Marken wurden oder werden noch immer in Markneukirchen Saxophone gefertigt.

 

Es sind also Stencils, also identische Modelle mit anderer Gravur?

Nein, jede der oben aufgeführten Marken sind eigenständige Modellreihen, die sich auch bautechnisch teils drastisch von einander unterscheiden.

Die Preise für die erstgenannten Modellreihen scheinen in den USA um bis zu 50% zu sinken. Werden diese Modelle im Ausland gefertigt und können deswegen so günstig angeboten werden?

Nein, unsere Saxophone werden in Deutschland in Markneukirchen gefertigt. Die Vorrichtungen stehen hier und wir sind in der Lage ausgehend von einem Stück Blech bis zur Endmontage ein Produkt Made in Germany anzubieten. Wir haben jedoch keinerlei Einfluss auf den Preise zu denen die Saxophone in den USA verkauft werden. Wie ihr Forumsmitglied anmerkt kann hier ein Qualitätsprodukt zu Schnäppchenpreisen erworben werden, wenn dies denn so ist.

Sie sagten in ihrer ersten Antwort, dass bis 2005 weiterhin Saxophone gefertigt werden. Was ist 2006?

Allora, Chicago Jazz, Accent, B&S Medusa werden bis zum Ende des Jahres 2005 produziert. Danach wird die Produktion dieser Modellreihen drastisch reduziert. Ab 2006 wird es weiterhin unser Schülermodell B&S Series 600 geben.

 

Hm... Das heißt B&S Saxophone der Profiklasse wird es zukünftig nicht mehr geben?

Erst einmal nur das was noch bei den Händlern auf Lager ist. Bei steigender Nachfrage sind wir aber weiterhin in der Lage Saxophone der semiprofessionellen und professionellen Serien produzieren zu können.

 

Was ist danach?

Es ist derzeit nicht geplant auch die B&S Serie 600 einzustellen.

 

 

Sind die Aufträge denn so drastisch zurückgegangen?

Ja, von ehemals deutlich über 1500 Stück Jahresproduktion sind nur etwa weltweit 40 – 60 Stück pro Jahr übrig geblieben. Damit können wir leider keine Produktion wie bisher aufrechterhalten.

Was passiert mit den Vorrichtungen?

Die bleiben alle hier in Markneukirchen. Wie gesagt, stellen wir die Produktion nicht komplett ein. Wir passen sie der derzeitigen Nachfrage an. Steigt die Nachfrage wieder, werden wir unsere Produktion auch dahingehend wieder anpassen. Die Maschinen und Vorrichtungen bleiben also bei uns.

Das Gerücht das die Vorrichtungen verkauft wurden ist also Quatsch?

Ja, Absolut!

 

Wie kommt es zu solch einer Verkleinerung der Produktpalette?

Zum einen liegt dies an der normalen Weiterentwicklung. Neue Serien werden entwickelt und die Vorgänger damit eingestellt. Die drastische Reduzierung der B&S Serien ist jedoch auch eine Folge der vermehrt auf den Markt strömenden Billigsaxophone. Wir können in Markneukirchen kein Saxophon für 300 € fertigen. Dafür bekommen wir hier in Deutschland nicht einmal das Material. Hinzu kommen die Lohnkosten die in Deutschland um ein vielfaches höher sind als z.B. in Asien.

 

Was halten sie von diesen Saxophonen aus China?

Sicher, sie sind sehr günstig und damit eine Verlockung für jeden der das Saxophon mal ausprobieren möchte. Ein hochwertiges Saxophon kann es aber zu diesem Preis nicht geben. Die Qualität und Verarbeitung dieser Saxophone aus Fernost ist auf niedrigem Niveau und bereits nach kurzer Zeit zeigen sich erhebliche Mängel die dem Saxophonspiel sehr abträglich sind. Nicht wirklich ideal um mit dem Saxophon anzufangen. Es macht einfach keinen Spaß mit dem Instrument öfters in der Werkstatt zu stehen als damit zu spielen.

Wo bekommen Interessierte denn noch die B&S Saxophone und welche?

Wir sind kein Vertrieb oder Direktverkäufer, wir sind Hersteller und verkaufen unsere Instrumente weltweit nur über den Großhandel. In Deutschland übernimmt dies die Firma Arnold Stoelzel in Wiesbaden. Von hier aus kann ihr Händler die entsprechenden B&S Modelle noch beziehen.

Wie sie ja wissen, veranstaltet Saxwelt 2006 im September den größten deutschen Workshop. Würden sie uns dafür das eine oder andere Saxophon zur Verfügung stellen um auch unseren Einsteigern zu zeigen das B&S auch weiterhin gute Qualität mit dem B&S Serie 600 produziert?

Grundsätzlich ja, rufen Sie mich doch kurz vorher einfach an und wir werden sehen was wir machen können.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 15. Juli 2012 11:55

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Yamaha Sopran 62 Purple ( / Saxophone)

Yamaha Sopran 62 Purple
Herrliches Sopran Saxophon, Sehr guter "NEUWERTIGER" Zustand.
2 400.00 €
Freimersheim
16.08.2017
von saxwolff1
21 Klick(s)

King Zephyr Tenor S1 ( / Saxophone)

King Zephyr Tenor S1
Ein herrliches King Zephyr Tenor Serie 1, eine kleine minni Delle am Knie, ansonsten hervorragender [...]
800.00 €
Freimersheim/Pfalz
16.08.2017
von saxwolff1
20 Klick(s)

Backun Alpha Böhmklarinette ( / Saxophone)

Backun Alpha Böhmklarinette
Das ist zwar kein Sax, was ich verkaufen möchte, aber vielleicht ist ja hier trotzdem jemand interes[...]
750.00 €
12.08.2017
von Carola
20 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 193 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang