Was bisher geschah...

Was hat das Saxophon alles gesehen?

Um einmal zu verdeutlichen, was seit der Erfindung des Saxophones alles passiert ist, habe ich folgenden Artikel verfasst. Er soll weder mahnen, noch bewerten. Er soll lediglich aufzeigen, was alles passiert ist, was sich alles geändert hat und welche bedeutende Ereignisse in die Zeit des Saxophones, seit seiner Erfindung 1842 durch Adolphe Sax fallen.

Was waren das für Jahre? Es ist kaum möglich sich vorzustellen, was damals bis heute geschah und wie sich die Welt änderte. Nehmt euer Sax in die Hand und sucht das Baujahr heraus. Nun lest, was seit dem Bau deines Saxes alles passiert ist. Du wirst staunen!

1842 erfand Adolphe Sax das Saxophon. Was aber war das für eine Zeit?

PostreiterUnser Sonnensystem war noch weitgehend unerforscht, Flugzeuge, Autos gab es nicht. Kriege wurden mit Vorderladern geführt und eine USA wie heute existierte noch gar nicht. Der Wilde Westen begann zu blühen und Gold sollte dort auch erst viel später gefunden werden. Cowboys und Indianer kämpften um Land, und in Europa gab es keine Briefträger oder gar Telefone, die Nachrichten übermittelten. Nicht einmal der elektrische Strom für das Telefon oder die Glühlampe war gefunden.

Schauen wir mal, wie sich das im Laufe der Zeit änderte.

1842 erfand Adolphe Sax das Saxophon. Es war ein Bass in C gestimmt. Aber 1842 war es auch, als die Chromosomen entdeckt wurden, und es war das Jahr, in dem Hamburg nahezu komplett bei dem Hamburger Brand zerstört wurde.

Während Adolphe Sax und Hector Berlioz sich um die Vermarktung und die Durchsetzung des Saxophones kümmerten, führte Michael Faraday 1843 die erste galvanische Vernickelung durch, die später auch dazu benutzt wurde, die Oberfläche von Saxophonen zu veredeln, und in Berlin wurde 1844 der zoologische Garten eröffnet. 1844 aber begannen auch die ersten Versuche der Menschen, sich mittels der Technik zu verständigen. Samuel Morse schickt die erste telegrafische Nachricht im Morse-Alphabet von Washington, D.C. nach Baltimore.

1845 wurde dann der Planet Neptun entdeckt und es wurde eine kleine Sensation in der Medizin eingeführt. Am 16. Oktober 1845 wurde die erste öffentliche erfolgreiche Narkose durch W. T. G. Morton durchgeführt. Das war die Geburtsstunde der Anästhesie. Man stelle sich nur einmal vor, wie Adolphe Sax beim Ziehen eines Zahnes gelitten haben musste. Was aber machten die Menschen durch, die wesentlich größere Operation über sich ergehen lassen mussten? Eine wahrlich erlösende Erfindung.

GoldrauschAm 24. Januar 1848 sollte der Klondike zu einem berühmten Ort werden. Wo vorher nur vereinzelt mal eine Hütte stand, wurde in kürzester Zeit eine Metropole aufgrund des ersten Goldfundes in Kalifornien aufgebaut. Dies war der Auslöser des kalifornischen Goldrausches.

Auf die Erfindung der Sicherheitsnadel 1849 folgte 1850 die Einführung der Briefmarke in Österreich, Louis Napoleon führte einen Staatsstreich 1851 in Frankreich durch und das von Henri Giffard gebaute erste Luftschiff fährt mit Dampfkraft 1852 von Paris nach Trappes.

In wie weit Adolphe Sax das alles in welchem Umfang bewusst miterlebt hat, ist unbekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass er all diese Dinge trotz seiner Probleme mit seinen Widersachern durchaus interessiert aufgenommen hat. Nach dem er 1846 das Saxophon zum Patent angemeldet hatte, das er auch erhielt, traten immer mehr Leute auf den Plan, die ihm seine Erfindung streitig machen wollten. So kämpfte er nicht nur gegen seine Gegner vor Gericht und entschied diese Prozesse immer wieder für sich, sondern er musste sich auch gegen einen ersten nahenden Konkurs zur Wehr setzen und um den Erhalt seiner Firma kämpfen. Dies tat er mit Erfolg, wendete den nahen Konkurs ab und gewann alle Prozesse.

1854 konnte er das französische Militär aufgrund eines von ihm initiierten Wettstreites eines Blasorchesters mit herkömmlichen Instrumenten und eines mit Saxophonen ausgestatteten für sich entscheiden. So stattete er das Militär von nun an mit Saxophonen aus. Gleichzeitig wurde einige hundert Kilometer weiter nördlich in Berlin die erste Litfasssäule der Welt aufgestellt. So etwas gab es vorher nicht. Plakate wurden an Hauswände angeklebt und "verunreinigten" so die Häuser.

Der Ruhm stieg und Gelder flossen. Freunde fanden sich ein und Adolphe sollte 1857 zum Saxophon-Lehrer am Pariser Konservatorium werden. 1858 wurde Sax zum Direktor des Bühnenorchesters der Pariser Oper berufen.

Er war ein berühmter und wohlhabender Mann geworden, musste sich aber weiterhin seiner Widersacher erwehren. Dies tat er immer erfolgreich.

Während er sich feiern ließ, begann 1861 in der Union der USA ein Aufstand. Die Gründung der Konföderierten Staaten von Amerika (Loslösung der Südstaaten von der Union der USA) sollte Amerika in einen fürchterlichen Bürgerkrieg stürzen. Auf der einen Seite standen die Befürworter des Sklavenhandels, auf der anderen Seite dessen Gegner. Aber nicht nur in Amerika begann sich etwas in Richtung Menschenrechte zu tun. Auch in Russland sollte sich etwas ändern. Ebenfalls 1861 verkündete Alexander II die Aufhebung der Leibeigenschaft in Russland.

Schlacht Der Krieg der Südstaaten gegen die Nordstaaten (Grau- gegen Blauröcke) endete 1865 mit der Kapitulation der Virginia-Armee der Konföderierten Staaten von Amerika im Gerichtshaus zu Appomattox gegenüber der Nordstaaten-Armee (USA).

Diese beiden enorm wichtigen Ereignisse wurden natürlich auch in Frankreich wahrgenommen, hatten aber zur damaligen Zeit bei weitem nicht die Tragweite und Bedeutung, die wir ihnen heute beimessen. Das Saxophon war buchstäblich in aller Munde (zumindest in Frankreich), schon begann in unmittelbarer Nähe der nächste Krieg. 1866 wurde der deutsche Krieg zwischen Österreich und Preußen ausgerufen. Das kümmerte in Frankreich so gut wie niemanden. Hier musste man sich um die Weltausstellung kümmern, die 1866 eröffnet wurde und auf der natürlich auch Adolphe Sax neue Instrumente und Verbesserungen "alter" Modelle vorstellte. Der Krieg wurde am 15. März 1867 mit der Vertragsunterzeichnung des österreichisch-ungarischen Ausgleichs beendet, und es wurde Österreich-Ungarn gegründet. Bismarck wird im gleichen Jahr Reichskanzler und der russische Zar Alexander der II verkauft für 7,2 Millionen Dollar Alaska an die USA.

Die USA hat sich einigermaßen beruhigt und eröffnet 1869 die transkontinentale Eisenbahn. In Frankreich hingegen gibt es erste politische Unstimmigkeiten mit den Preußen. Aus diesen Unstimmigkeiten entsteht 1870 der Deutsch-Französische Krieg durch die Kriegserklärung der Franzosen.

Krieg ist nie etwas Gutes. Erst recht dann nicht, wenn man ihn verliert. Verliert man einen Krieg, bedeutet dies meist Nachteile für die wirtschaftliche Lage des Landes. Nicht anders in Frankreich. 1871 wurde die Stelle Adolphe Sax am Konservatarioum aufgrund von Sparmaßnahmen gestrichen. Die Saxophone in den Militiärkapellen waren nicht mehr gefragt. Es begann die zweite Krise für Adolphe Sax. Auf der anderen Seite wurde 1871 das deutsche Reich gegründet.

Adolphe Sax kämpfte abermals gegen den drohenden Konkurs und gewann auch diesen Kampf 1873 erneut. Die Wirtschaft in den USA begann zu blühen, und 1873 wurde dort eine Hose zum Patent angemeldet, die von den Cowboys auf den Rindertracks getragen werden sollte und sich dort später auch bewährte. Die Jeans.

Schlacht2In den USA aber brodelte es zwischen den Ureinwohnern, uns bekannt als Indianer, und dem weißen Mann. Die Amerikaner breiteten sich immer weiter aus und drangen dabei in die Gebiete der Indianer ein. Fürchterliche Schlachten wurden geschlagen, und während 1876 Graham Bell das US-Patent auf das Telefon erhält, wird das siebte US-amerikanische Kavallerieregiment unter George A. Custer (General Custer) in der Schlacht am Little Bighorn River (Montana) von Indianern der Sioux und Cheyenne unter ihren Führern Sitting Bull und Crazy Horse vernichtend geschlagen. Die Schlacht ist für die USA verloren, nicht aber der Krieg, der letztendlich in einen Völkermord ausartet.

1877, die Krise in Frankreich ist nicht vorüber und hat ihre Spuren hinterlassen. Viele Unternehmen mussten schließen. Nun erwischt es endgültig auch Adolphe Sax. 1877 muss die Firma Konkurs anmelden. Adolphe verliert alles. Auch die Freunde sind plötzlich weg. Das Saxophon selber ist weiterhin in Verwendung, schläft aber im Moment einen kleinen Dornröschenschlaf. Adolphe Sax ist nahezu mittellos und erhält Unterstützung, arbeitet aber weiter und reicht weitere Erfindungen und Verbesserungen ein. Trotzdem wird es sehr ruhig um ihn.

1879 fährt in Berlin die erste brauchbare elektrische Lokomotive auf der Berliner Gewerbeausstellung (Siemens & Halske), der Kölner Dom wird 1880 nach 632 Jahren Bauzeit vollendet. 1881 wird am 1. April wird das erste Telefonnetz in Berlin mit 48 Teilnehmern eröffnet. Eine wesentlich größere Nachfrage besteht in Hamburg, dessen erstes Telefonnetz am 16. April mit 206 Teilnehmern eröffnet wird.

1887 wird für uns eine heute völlig unglaublicher Beschluss gefasst. Der Begriff "Made in Germany" entsteht. Deutsche Erzeugnisse wurden in Britannien mit diesem Stempel versehen, um sie als minderwertig darzustellen. Allerdings überzeugte schon damals die Käufer die Qualität einer Ware und der Stempel des Makels "Made in Germany" wurde zu einem Gütesiegel. Im gleichen Jahr wird die Firma Yamaha in Japan gegründet. Sie hat zu dieser Zeit nichts, aber auch gar nichts mit Saxophonen am Hut.

1888 wird durch die Firma Conn in Amerika das erste amerikanische Saxophon gebaut. Noch immer muss man sich vor Augen führen, dass in Amerika der Krieg Cowboy gegen Indianer in vollem Gange war. Whyatt Earp und Billy the Kid waren in bester Gesellschaft. Der Wilde Westen war in seiner Hochblüte. Das stählerne Pferd fuhr schon. Telegraphen hatte man auch, und erste Telefone gab es auch schon. Aber es herrschte immer noch der Postreiter. Es zeigen sich aber bereits die ersten Anzeichen eines immer rasanter werdenden Fortschritts. Während in London die Pferdekutschen das Stadtbild beherrschen und Jack the Ripper sein Unwesen treibt, fährt Bertha Benz mit ihren beiden Kindern im Wagen ihres Mannes Carl Benz (ohne dessen Wissen) von Mannheim nach Pforzheim. Es ist die erste Überlandfahrt eines Automobils.

1889 wird in Paris der Eiffelturm zum hundertjährigen Jubiläum der Französischen Revolution rechtzeitig zur Eröffnung der Weltausstellung erbaut.

Erste Lokomotive1890 erhält das deutsche Reich Helgoland im Tausch gegen Sansibar von Großbritannien. 1890 wird auch die Entstehung des Jugendstils zugeschrieben, während 1891 ein eher unspektakuläres Ereignis gegenüber 1890 stattfand. Man mag es kaum glauben, auf das Jahr 1891 geht es zurück, das Lied der Lieder "Alle meine Entchen" wurde 1891 erstmals erwähnt.

1892 bricht eine Choleraepidemie in Hamburg aus, durch katastrophale hygienische Verhältnisse. Von den damals 640.000 Einwohnern erkrankten 16.500 Einwohner. 8.600 überlebten diese Katastrophe nicht.

1894 Während in London die Tower Bridge eröffnet wird, stirbt Adolphe Sax einsam und verarmt in Paris. Adolphe Sax blickte auf ein Leben zurück, in dem er Unmengen an Gerätschaften entwickelte und erfand, sich mit Widersachern auseinandersetzen musste und Höhen und Tiefen in extremster Form erlebte. Keine seiner Erfindungen aber wurden derartig bekannt, wie das Saxophon. Nach seinem Konkurs verließen ihn angebliche Freunde und er lebte allein. Sein Sohn übernahm die Reste seiner Werkstatt und führte sie in kleinem Rahmen weiter. Auch er baute Saxophone in kleiner Stückzahl, war aber lange nicht so erfolgreich.

Das 19te Jahrhundert ging seinem Ende zu. 1895 entdeckte Conrad Röntgen die nicht unumstrittenen aber mehr als hilfreichen Röntgenstrahlen, und durch die Gebrüder Lumière fand in Paris am 28. Dezember die erste öffentliche Filmvorführung statt.

Das Saxophon ist zwar da und wird auch gespielt. Es hat in dem vergangen halben Jahrhundert einen festen Platz gefunden und ist auch über die Grenzen Frankreichs hinaus bekannt. Mehr aber auch nicht. In den USA werden durch Conn ca. 20 Stück im Monat gebaut. In Frankreich auch nicht Unmengen mehr, und in Deutschland gibt es das Sax praktisch nicht.

1900 Treten im Deutschen Reich das BGB und das HGB in Kraft. Es beginnt das 20te Jahrhundert, erste Automobile, Dampfmaschinen und Flugapparate waren zu sehen oder befanden sich im öffentlichen Interesse, waren aber oft über ein Experimentstatus noch nicht hinaus.

1901 ist es dann geschafft. Oscar Adler baut das erste deutsche Saxophon in Serienproduktion. Damit war Oscar Adler der erste deutsche Hersteller von Saxophonen und sollte das auch zunächst bleiben.

Die Welt entwickelte sich schneller und schneller. Mit der Dampfmaschine, dem Automobil und ersten Flugversuchen wurde man mobiler. Der Wilde Westen war nicht mehr so wild. In "Deutschland" konzentrierte man sich auf was auch immer, und in Frankreich lebte man vor sich hin. Überall aber ging es nun schneller voran.

MotorflugAm 17. Dezember 1903 vollführten die Gebrüder Wright den ersten gesteuerten Motorflug. Daraufhin wurde nur sechs Jahre später die erste Fluggesellschaft 1909, die DELAG, gegründet. Sie allerdings flog noch mit Zeppelinen.

In Amerika steigt die Nachfrage nach Saxophonen langsam an. Die amerikanische Firma King importiert ihre Saxophone bis 1909 von der französischen Firma Buffet & Crampon. Ab 1909 liefert die in Österreich ansässige Firma Kohlert die King Saxophone.

1911 wird der erste Fernsehapparat im deutschen Museum aufgestellt.

Schiffe sind lange aus Metall und man versucht einen Rekord nach dem anderen zu brechen. Nun soll das größte Passagierschiff aller Zeiten gebaut werden.

Am 10. April 1912 startete, mit 2.207 Passagieren besetzt, nach drei Jahren Bauzeit, die Jungfernfahrt der Titanic, des größten Passagierschiffes aller Zeiten. Es konnte mehr Menschen und Ware transportieren, als je ein Verkehrsmittel zuvor. Es war das größte und luxuriöseste Schiff, zumindest in der ersten Klasse, welches weltweit existierte. Und es galt als unsinkbar. Das war aber ein folgenschwerer Irrtum: Am 15 April 1912 um 2:20 Uhr sank die Titanic nach einer Kollision mit einem Eisberg. 1496 Menschen wurden mit in die Tiefe gerissen. Von 2.207 Menschen überlebten 711 Menschen das Unglück. 2009 starb Millvina Dean, die letzte Überlebende des Unglücks, im Alter von 97 Jahren.

28. Juli 1914: Österreich-Ungarn erklärt Serbien den Krieg. Der erste Weltkrieg beginnt.

1915 verkauft Colonel Gerard Conn die Firma Conn an einen Herrn Greenleaf. Conn heißt ab 1915 nun Conn Ltd.

Erster Weltkrieg1918 wird der erste Weltkrieg beendet. Er forderte auf allen Seiten ca. 9 Mio. Menschenleben. Im gleichen Jahr wurde die Tschechoslowakei gegründet.

Bei den Parlamentswahlen in Deutschland 1919 sind erstmals auch Frauen wahlberechtigt. Mit dem Beginn der Prohibition 1920 in den USA tauchten in Deutschland erstmalig Wahlplakate der damaligen NSDAP in Deutschland auf.

Das Saxophon wird nachgefragt. Neben Conn gibt es mittlerweile weitere Firmen, die Saxophone in den USA bauen, und der Absatz steigt rapide an. Auch bei Conn hat man die Produktion in den letzten Jahren auf 100 Stück monatlich gesteigert. Der Bedarf ist aber dadurch nicht zu decken. Greenleaf ordnete die drastische Steigerung der Produktion an. In Deutschland produziert Oscar Adler Saxophone, doch noch nicht in dem Ausmaß wie in Amerika. Zu Oscar Adler stoßen 1920 Max und Julius Keilwerth, die in Heimarbeit Saxophone für die Firma bauen. In Frankreich produzieren Selmer, Buffet&Crampon und Adolphe Sax & Cie Saxophone, letztere eher in kleinstem Maß.

Die Entwicklungen in allen Lebensbereiche gehen rasant voran. Der Wilde Westen existiert nicht mehr, amerikanische Städte werden zu Großhandelszentren. Kriege werden mit Maschinenpistolen und Flugzeugen geführt. Erste Kettenfahrzeuge stehen bereit. Das Telefon schickt sich an, den Telegraphen zu verdrängen. Man fährt Auto, fliegt und reist dampf- und motorgetrieben. Elektrik ist da und wird genutzt. Die Zeiten der Handarbeit gehen zu Ende und man automatisiert. Das Saxophon wird langsam zum Volksinstrument. Vorbei die Zeiten der Sklaverei und Leibeigenschaften, der Selbstjustiz und Revolverhelden. Man wird nun zivilisiert.

1922 wurde dann die Sowjetunion gegründet.

1923 Die deutsche Wirtschaft ist nach dem Krieg noch immer in einer enormen Krise. Die Inflation ist nicht mehr aufzuhalten. 3 Milliarden Mark für ein Brötchen. Löhne werden in Wäschekörben abgeholt. Es wird die Rentenmark eingeführt und damit eine erste Währungsreform zur Bekämpfung der Inflation vollzogen. Die NSDAP und die KPD werden verboten, und am 28. Oktober startet der deutsche Rundfunk mit seiner ersten Sendestunde von 8:00 bis 9:00 Uhr.

1924 am 22. Februar, in Magdeburg wird das "Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold" als Organisation aller republiktreuen Frontkämpfer gegründet.

1925 gründet Julius Keilwerth seine Instrumentenbauwerkstatt in Kraslice.

Lindbergh1927 fliegt Charles Lindbergh Nonstop von New York nach Paris.

1929 Selmer kauft die Adolphe Sax & Cie auf, fertigt aber weiterhin Saxophone unter dem Namen Selmer und Adolphe Sax & Cie.

1930 zieht Julius Keilwerth in neue und größere Produktionsgebäude um. Die Nachfrage steigt enorm an. In Amerika ist Conn mittlerweile der größte Hersteller weltweit dieser Art. Die monatliche Produktion wird allein bei Conn auf 4.500 Stück angehoben. Hinzu kommen weitere Hersteller wie Buescher, King, Martin, York und viele andere. Sie alle waren nicht in der Lage, den Bedarf in Amerika zu decken. In Deutschland gab es immer noch Oscar Adler, in Tschechien Kohlert und Keilwerth. Diese drei waren die größten Hersteller von Saxophonen.

Doch auf Deutschland rollte ein Katastrophe in niemals zuvor gesehenem Ausmaß zu. Die Menschen waren unzufrieden, die Arbeitslosenzahlen stiegen immer weiter an, die Wirtschaft konnte sich nicht erholen und das Volk war unzufrieden. Dies alles ebnete den Weg für das, was jetzt passierte.

1933 Adolf Hitler übernimmt mit seiner NSDAP die Macht in Deutschland. Er verspricht Brot und Arbeit und stößt auf offene Ohren. Die Bevölkerung steht sofort hinter ihm.

Am 22. März 1935 wird vom Funkturm Berlin das erste reguläre Fernsehprogramm der Welt abgestrahlt.

1937 geht das Luftschiff Hindenburg in Flammen auf.

30. September 1938: Durch das Münchener Abkommen wird die Tschechoslowakei gezwungen, die Sudetengebiete an das Deutsche Reich abzutreten. Kraslice ist nun Deutsch und heißt Graslitz. Keilwerth und Kohlert sind nun deutsche Hersteller.

Am 1. September 1939 marschieren reichsdeutsche Truppen in Polen ein. Nur zwei Tage später am 3. September - erklären Frankreich und Großbritannien dem Großdeutschen Reich den Krieg. Dies ist der Beginn eines ungeheuerlich grausam geführten Krieges, der erstmals auch direkt gegen Zivilisten geführt wird. Dem nicht genug, erreicht die Judenverfolgung ein grausames Ausmaß.

Während des Krieges kommt die Saxophonproduktion in Deutschland komplett zum Erliegen. In Amerika darf Conn keine Saxophone mehr fertigen und muss nun Kompasse und ähnlich kriegswichtige Geräte fabrizieren. Andere Hersteller können weiter produzieren und schließen die Lücke, die Conn hinterlässt, gern.

Anne FrankIn diesen Krieg waren 61 Staaten verwickelt. Etwa 55 Mio. Menschen verloren ihr Leben, 20 Mio. Zivilisten, wovon mindestens 6 Mio. Juden waren.

Am 8 Mai 1945 kapituliert das Deutsche Reich, nachdem sich Adolf Hitler der Verantwortung durch Selbstmord entzogen hat. Das Deutsche Reich wird von den Alliierten aufgeteilt. Amerika setzte gegen Japan die erste Atombombe in Hiroshima ein. Kurz danach die zweite in Nagasaki. Damit endete der zweite Weltkrieg. Kraslice geht wieder zurück an die Tschechoslowakei. Keilwerth und Kohlert werden enteignet und gehen in den Westen, um dort wenig später die Produktion wieder aufzunehmen. Nun setzt in den Grenzgebieten die Verfolgung aller Deutschen ein, die unter grausamsten Umständen ihre Heimat und millionenfach ihr Leben verlieren.

Deutschland wird in zwei Länder geteilt, die "Deutsche Demokratische Republik" wird gegründet. Alle in ihrem Gebiet ansässigen Hersteller werden entweder enteignet oder schließen ihre Produktion. In der DDR fertigen nun verschiedene VEB's recht erfolglos Saxophone. In der 1949 gegründeten Bundesrepublik Deutschland nimmt Julius Keilwerth die Produktion in Nauheim wieder auf und wird zum größten deutschen Hersteller. Kohlert startet in Winnenden erneut, kann aber an alte Erfolge nicht mehr anknüpfen. In den USA wird Conn wieder in die Friedensproduktion entlassen und muss sich nun erneut behaupten.

In Deutschland beginnt der Wiederaufbau und der anschließende Wirtschaftsboom. In den USA kann man seine Absatzahlen noch eine Weile behaupten. Den Wilden Westen gibt es schon lange nicht mehr, das Telefon hat den Telegraphen abgelöst. Kriege werden mit Bomben und Raketen geführt. Fast jeder hat ein eigenes Auto, man macht Urlaub mit dem Flugzeug oder auf Kreuzfahrtschiffen. Man schickt sich an den Weltraum zu erforschen und zu erobern. 1969 betritt der erste Mensch den Mond. Heute spricht man von Reisen zum Mars. Unternehmen bereiten sich darauf vor, Urlaubsreisen in das All anzubieten.

Der Fortschritt in den letzten 100 Jahren ist enorm und schnell wie nie zuvor. Unsere Autos haben elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung und fast jeder ist schon einmal mit dem Flugzeug geflogen.

WeltraumDas Saxophon aber ist immer noch Saxophon. Natürlich hat es sich seit dem ersten Sax von 1842 verändert. Klang, Intonation und Applikatur sind um Längen besser geworden. Es gibt heute Tasten, die helfen, andere zu bewegen. Das Spielen ist etwas einfacher und komfortabler geworden. Und doch ist das Saxophon immer noch das Instrument, das Adolphe Sax im 19 Jh. gesucht und gefunden hat. Vor 170 Jahren wurde das Instrument erfunden. Ich wollte versuchen mit vorstehendem Artikel zu beleuchten, was alles in der Zeit passiert ist. Was gab es Neues und welche Katastrophen haben die Menschen in dieser Zeit berührt.

Ich hoffe, das ist mir eine wenig gelungen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 17. August 2012 12:45

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Tenormundstücke zu verkaufen ( / Mundstücke)

nopic
Aufgrund des Wechsels aufs Altsaxophon habe ich mehrere Tenormundstücke zu verkaufen: - Brilhart [...]
Goslar
10.12.2017
von mICH aEL
88 Klick(s)

Verkaufe Schallschutzkabine ( / Flohmarkt)

Verkaufe Schallschutzkabine
Verkaufe meine erst kürzlich erworbene Schallschutzkabine der Marke DEMVOX, Modell ECO 100. Wir habe[...]
2 500.00 €
Schotten
04.12.2017
von Mitglied
131 Klick(s)

Sequoia Tenorsaxophon, wie neu ( / Saxophone)

Sequoia Tenorsaxophon, wie neu
Das Sequoia booster hat einen gebürsteten und mit Mattlack versehenen Korpus und eine Mechanik mit G[...]
1 550.00 €
Wassenberg
26.11.2017
von Seraphitus
142 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 113 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang