Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: An die Bariton-Spieler

An die Bariton-Spieler 20 Nov 2005 19:11 #7390

  • Steviesax
  • Steviesaxs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 16
Spiele zur Zeit mit dem Gedanken, meine "Sax-Sammlung" zu komplettieren und ein Bariton-Sax anzuschaffen. Da ich ein großer Freund von Vintage -Saxophonen bin bedeutet dies u.U. kein tief-A. Wie problematisch ist das? Mit anderen Worten wie oft kommt in den Bariton-Stimmen das tief-A tatsächlich vor?

Interessiere mich vor allem für Big Band Literatur, aber durchaus auch andere Sachen.

Gruß

Stevie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

An die Bariton-Spieler 20 Nov 2005 21:04 #7414

  • Barijerry
  • Barijerrys Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 344
Es kommt vor, das tief A. Und lästig finde ich das fehlende A sowieso auch beim Improvisieren auf dem Alto. Bei Tenor und Sopran weniger. Es gibt aber in der Regel Möglichkeit, das tief A zu umgehen. Ich werde jetzt mal das Sequoia-Bari auf Herz und Nieren testen.

Doc hat das sehr schön ausgedrückt in der Diskussion um neue Sopranos:

Ein Instrument MIT dem man spielen kann, und nicht GEGEN es.

Aber wenn schon Vintage, dann lieber ohne tief A. Mit ist teurer und intoniert schlechter.

Gruß BJ

<!-- editby -->

<em>editiert von: Barijerry, 20.11.2005, 21:05 Uhr</em><!-- end editby -->
Das Leben der Kinder ist das Buch in dem die Eltern lesen.

Oder ist es umgekehrt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

An die Bariton-Spieler 21 Nov 2005 07:01 #7433

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Also, mir fehlt das Tief A an meinem Martin nicht. Ich spiele es allerdings auch nur Just for Fun.
Zur Not kannst du ja das nächst höhere spielen, das mache ich beim Tenor so.
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

An die Bariton-Spieler 21 Nov 2005 07:50 #7434

  • JoSax
  • JoSaxs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 43
Hallo Stevie,

bei unseren Arrangements in der BigBand kommt Tief A schon desöfteren vor. Vor allem unser Bandleader steht darauf. Gibt einige Stücke wo ich mir Passagen anmarkern musste ("Spiel ne Oktave tiefer...klingt viel satter").

Gruß

Joachim
Setup:
Alt: Selmer SA II
Tenor: Selmer SA
Bariton: Yanagisawa 901
<b>www.bebot.de</b>
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

An die Bariton-Spieler 21 Nov 2005 09:01 #7435

  • lady
  • ladys Avatar
Hi Stevie

Das tiefe A kommt in Big-Band-Literatur öfters vor als man vielleicht denkt... die Leute stehen auf diesen Schiffshorn-Klang ;) ich mag ihn auch ganz gerne...

natürlich kannst du den Ton auch oktavieren, aber du musst halt dann ganze Passagen oktavieren, das A kommt ja meist nicht alleine. das ist dann Geschmackssache...

gruss Lady
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

An die Bariton-Spieler 21 Nov 2005 09:05 #7437

  • AWW
  • AWWs Avatar
Hallo und guten Morgen Stevie
nun ich spiele in der Big Band und selbst ein Martin Handcraft Troubadour.
Je nach Big Band werden Stücke mit oder A gespielt.
Ich machte mir damals genaus so viele Sorgen wie du.Das hat sich doch ziemlich schnell erledigt,es ist nicht wikrlich wichtig,ein tiefes A auf dem Bariton zu haben.
Gut es rummst etwas mehr....vielleicht !!
Vielleicht sollen die restlichen BigBandBaritonisten auf saxwelt mal zählen wieviele Stücke mit tief A wirklich gespielt werden.Bei uns spiele ich in der kleinen Big Band ein Stück und die der großen drei Stücke mit tief A.
Hier reicht dann auch das oktavhöhere a ohne Probleme.
spiele verschiedene alte Baritonhörner mal an und dann mal die neueren,dann wirst du sehen wohin du tendierst .
Mein Tip nimm das Bariton welches dir gefällt.Ob mit oder ohn A
willex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

An die Bariton-Spieler 21 Nov 2005 09:44 #7450

  • Jerry
  • Jerrys Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 264
  • Dank erhalten: 1
Moin,

@willex - kann man nicht schöner begründen :-)

Wenn es ein "Vintage" sein darf, das nicht unbedingt allseits als "Vintage" anerkannt wird (weil Nachkriegshorn und nicht aus US-Produktion), kann ich nur raten, unbedingt mal ein oder zwei Weltklang-Hörner anzutröten. Da stellt sie die Tief-A-Frage nicht und die _können_ richtig schön abratzen. Es gibt aber fraglos auch schlechte Kandidaten darunter - nicht überall wo Weltklang draufstand, war auch Qualität drin.

Was US-Vintage angeht: Tief-A fand da ziemlich durch die Bank nicht statt. Insofern frage ich mich manchmal, was BigBand-Literatur mit Tief-A eigentlich soll, denn zur großen Zeit der BigBands gab's keine Hörner mit selbigem. Muy interesante, oder?

Gruß

Jerry
I want to be a sax-player when I grow up (or was that, _if_ I grow up? B) )
www.saxer.org - www.steinbruch.info
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

An die Bariton-Spieler 21 Nov 2005 18:04 #7495

  • JoSax
  • JoSaxs Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 43
willex schrieb:
Vielleicht sollen die restlichen BigBandBaritonisten auf saxwelt mal zählen wieviele Stücke mit tief A wirklich gespielt werden.

Dann wollen wir mal.
Hier die BigBand Stücke bei denen es bis zum A runtergeht.

Ain't Misbehavin' Arr. Jeff Jarvis
All The Thing's You Are Arr. John Berry
As Time Goes By Arr. Dave Barduhn
Beaty And The Beast Arr. Mark Taylor
Bluesette (Easy Jazz Pak) Arr. Jerry Nowak)
Can't Help Falling In Love Arr. Roger Holmes
Dancing On The Ceiling Arr. Mike Tomaro
Fever Arr. Roger Holmes
I'm Beginning To See The Light Arr. Mark Taylor
In The Mood (f-Dur) Arr. Paul Levender
I've Got You Under My Skin Arr. Mark Taylor
Jumpin' At The Woodside Arr. Sammy Nestico
Just The Two Of Us Arr. John Wasson
Naked Gun Theme Arr. Paul Jennings
Rockin' In Rhythm Arr. Barrie Lee Hall Jr.
Satin Doll Arr. Sammy Nestico
Speak Low (Easy Jazz Pak) Arr. Jerry Nowak
St. Louis Blues Arr. Sammy Nestico
Frosty The Snow Man Arr. Jerry Nowak
I Heard The Bells On Christmas Day Jerry Nowak
Rudolph The Rednosed Reindeer Arr. Jerry Nowak
The Christmas Waltz Arr. Jerry Nowak
Let it Snow Arr. Frank Comstock
Oh Christmas Tree Arr. Paul Clark

Ich habe bestimmt einige übersehen beim Überfliegen. Dazu kämen noch die bei denen unser Bandleiter meint "mach ma TIEF". :-P
Einige davon kann man sicherlich Oktavieren. Bei anderen wie z.B. "I've Got You Under My Skin" ist Tief A eigentlich unablässing.

Gruß
Joachim
Setup:
Alt: Selmer SA II
Tenor: Selmer SA
Bariton: Yanagisawa 901
<b>www.bebot.de</b>
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

An die Bariton-Spieler 22 Nov 2005 08:23 #7524

  • ehopper1
  • ehopper1s Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 295
  • Dank erhalten: 16
Ich spiele in zwei Bigbands Baritonsaxophon.
Ich hatte mal ein "The Martin" Tief Bb, ein super Horn.
Ich mag einfach den unvergleichlichen American Vintage Sound der Martins und Conns.

Vor allem die neuere Bigband-Literatur fordert immer häufiger das tiefe A.
Es gibt Stücke, in denen man oktavieren kann, es gibt aber leider auch Stücke in denen das A erforderlich ist.

Da ich dachte, dass es kein tief A Vintage gibt, verkaufte ich mein Martin (seufz!) und besorgte mir ein sehr gutes "Keilwerth Toneking" mit Tief A.
Das kam wenigstens annähernd an den Vintage Sound des Martin heran.

Im Internet bekam ich dann mit, dass Martin doch ein paar wenige Tief A Baritons herstellte (kaum mehr als 30 Stück), und zwar in der Magna-Serie, die Anfang der 60er heraus kam.
Es war zwar ziemlich unwahrscheinlich, aber ich hatte immer die Hoffnung an eins heran zu kommen.

Vor einem Jahr konnte ich eins ergattern.
Jetzt habe ich beides: traumhafter Vintage Sound in allen Lagen und ein tiefes A, dass von pianissimo bis fortissimo erstklassig brummt.

Mike
Mehr von mir kommt heraus, wenn ich improvisiere. -- Edward Hopper
Jazz is not dead, it just smells funny! -- Frank Zappa
To pass through life and miss this music is to miss out on one of the best things about living. -- Art Blakey zum Jazz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

An die Bariton-Spieler 22 Nov 2005 10:06 #7529

  • kryz
  • kryzs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1187
Hi,
genau die Frage stelle ich mir auhc grade!
Was haltet ihr denn davon, im unumgänglichen Notfall, indem ein A gebraucht wird, eine "Extension" zu bauen? Irgendwer hatte hier mal nen Link gepostet?!
B901 - Charles Bay 8 - Rico Royal 3,5
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.221 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Handcraft Bariton Sax ( / Saxophone)

Martin Handcraft Bariton Sax
Seriennummer 64483, Zustand nach Revision durch Fachmann ( neue Polster, Federn, Korken, Originalko[...]
2 350.00 €
04.08.2020
von brock1007
227 Klick(s)

Rousseau Alto Sax ( / Mundstücke)

Rousseau Alto Sax
Mundstück von Rousseau JDX Jazz Modell Öffnung 8 gut erhalten, keine Schäden (siehe Fotos) Spiel[...]
99.00 €
Kiel
03.08.2020
von philipp_b
183 Klick(s)

Tenorsax Trevor James "The Horn - Revolution II" ( / Saxophone)

nopic
sehr guter Zustand mit gutem stabilem Gigbag sowie Mundstück Yamaha 4C und neuem Tragegurt Modell T[...]
-1.00 €
28.07.2020
von honkysax
24 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 126 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang