Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Das erste Saxophon

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 09:50 #6758

  • Sebastian
  • Sebastians Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 29
Moin zusammen!

Bin blutiger Anfänger und möchte mir das erste Sax zulegen. Die Kauftipps hier habe ich mir bereits zur Brust genommen und geschaut, was mir wohl am meisten liegt. Es soll also ein Tenorsaxophon sein und von den Klangbeispielen gefällt mir das Conn 10M eindeutig am besten ;-) Vermutlich dürfte dieses aber nicht gerade die günstigste und einfachste Einsteigervariante sein.
Ich habe ein günstiges Angebot für ein Weril-Tenor-Saxophon. Kennt jemand die Firma? Sind diese Instrumente für Anfänger zu empfehlen?

Beste Grüße
Sebastian
Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die Faulheit allein ist göttlich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 11:51 #6775

  • mos
  • moss Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 2500
Hände weg von Weril, du wirst keine Freude damit habe!
Das günstigste vernünftige Einsteigertenorsax liegt bei ca. 800-1000 Euro, alles was darunter ist, ist mit vorsicht zu genießen. Der Preis bezieht sich auf ein neues Sax.

Du kannst auch gebrauchte Saxe kaufen, da musst du aber sicher sein, dass es in Ordnung ist. Eine Generalüberholung kostet nämlich mal so locker 400-700 Euro, jenachdem wo du wohnst.

Hast du kein Musikgeschäft in deiner Nähe? Die bieten sehr oft die Möglichkeite ein Instrument für eine gewisse Zeit gegen Gebühr zu leihen. Wenn es dir gefällt und du es kaufen möchtest, werden die Leihgebühren auf den Kaufpreis angerechnet.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, bevor du Geld in den Sand setzt, erkundige dich genau.Hol dir verschiedene Angebote ein. Nimm jemanden mit oder frag den Verkäuft, ob er dir verschiedene Saxe anspielt.
So long
mos
Some of the best jazz musicians in the business just happen to be women!www.simplysax.de www.smartandsold.de www.klavier-mit-mir.blogspot.com www.myspace.com/simplysaxmos www.youtube.com/mossite
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 12:01 #6780

  • HanZZ
  • HanZZs Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 225
mos schrieb:
Hände weg von Weril, du wirst keine Freude damit habe!

Hallo Anke,

ohne Deine Einschätzung zu Weril oder gar Deine weiteren Ausführungen anzweifeln zu wollen, aber was ist den verkehrt an den Weril-TZeilen? Ich hatte auch mal gegoogelt und u.a. ganz zufriedene Kommentare gelesen. Diese habe ich aber hier nicht weitergegeben, da 3.-Hand-Infos und nicht meine eigenen Erfahrungen.

HanZZ

ich signiere nix!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 13:45 #6799

  • Guido
  • Guidos Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 161
Persönliche Erfahrungen habe ich damit auch nicht, aber 2 Saxdocs haben mir übereinstimmend erklärt, dass die Mechanik bei Weril ziemlich bescheiden sei. Sie sei sehr weich und müsse ständig nachgestellt werden. Die Verarbeitung sei auch nicht mit z.B. Expression oder Jupiter zu vergleichen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 13:55 #6803

  • Toko
  • Tokos Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1372
  • Dank erhalten: 66
Hi,

also die Weril Saxe sind wirklich unter aller Kanone.
Die Problematik bei den Instrumenten beginnt mit einer Mechanik, die teilweise verbogen und schief gebaut wurde, damit alles irgendwie zusammen passt. Dann geht es weiter, dass Federn sehr stark um die Ecke gebogen werden, damit sie um diverse Mechanikteiler herumführen. Das macht eine wirklich phligrane Einstellung der Federn fast unmöglich.
Das schlimmst jedoch sind die von beginn an schiefen Tonlochkamine.
Deshalb verwendet Weril zum Beispiel sehr weiches Polstermaterial.
Solange dieses neu ist, weden die Tonlöcher anfangs noch größtenteil abgedichtet. Sobald der Filz unter den Polstern dann aber hart wird, steht das Tonloch an der Stelle offen, an dem der kamin an tiefster Stelle ist.

Innerhalb kürzester Zeit entstehen dann aufwenige Reparaturen mit hohen Kosten.
Von daher kann ich zu diesen Instrumenten nicht raten.

Anke hat schon recht. Ein vernünftiges Instrument liegt heute so ab 800,00 ¤ aufwärts.
Man sollte sich doch auch als Anfänger eine solide Basis schaffen, damit das erlernen auf dem Instrument wirklich Spass bringt, ob es nun ein wirklich gutes Vintage, oder aber ein neues Einsteigerinstrument ist.
Wenn ich damit regelmäßig spiele soll es auch einer dauerhaften Beanspruchung standhalten und der Veschleiss, der eben auch stattfindet nicht in kürzester Zeit aufgebraucht sein.

Lieben Gruß,

ToKo

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 19:42 #6860

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5450
  • Dank erhalten: 162
Schau dir mal die 2000er von Expression an. Die gibt es auch gebraucht schon recht günstig. Aber Achtung ob es ne GÜ braucht
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 21:31 #6871

  • Sebastian
  • Sebastians Avatar
  • Offline
  • Sopran
  • Beiträge: 29
Hallo und vielen Dank euch allen!

Uiuiii.. "unter aller Kanone" .. "schief gebaut" .. "verbogen" .. "schiefe Tonlochkamine" ... "keine Freude damit" ... *schluck* .. das Weril scheint also ein echter Griff in die Kloschüssel zu sein :-( Dabei erzählte mir der Händler, dass es super für den Einstieg sei und ich damit locker 6 oder 7 Jahre spielen könne *gg*

@mos: Jepp, jemand mitnehmen, der sich auskennt ... aber schwierig wenn man keinen kennt, ne? Vielleicht aktiviere ich mal alte Freundschaften.

Gut, guck ich mir mal das Expression an. Um die 1200 Euro, hmm.. Für den Einstieg etwas happig, nicht? Vielleicht gibts wo ein Gebrauchtes. Und was haltet ihr von dem Antigua Winds T 528? *vorsichtig frag* Habe da eine recht gute Kritik dazu gelesen: http://www.saxophon-service.de/online/da030601.html

Beste Grüße
Sebastian
Die Arbeit ist etwas Unnatürliches. Die Faulheit allein ist göttlich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 23:06 #6881

  • ZMann
  • ZManns Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1361
  • Dank erhalten: 9
Hast du kein Musikgeschäft in deiner Nähe? Die bieten sehr oft die Möglichkeite ein Instrument für eine gewisse Zeit gegen Gebühr zu leihen.

Guter Tipp von Mos. Ich besitze z. B. gar kein eigenes Tenorsax, sondern ein geliehenes. Ich hab's allerdings bei einer Musikschule geliehen, obwohl ich gar kein Schüler dort bin. Das halbe Jahr für etwas über 100 Euro (Yamaha YTS 23). Da kann man doch nicht meckern. Also mein Ergänzungstipp: bei Musikschulen anfragen.
Die Problematik bei den Instrumenten beginnt mit einer Mechanik, die teilweise verbogen und schief gebaut wurde, damit alles irgendwie zusammen passt.

Bevor ich mir das Leihsax "zulegte", spielte ich mit dem Gedanken, mir bei Ebay eines zu ersteigern. Regelmäßig lobte da ein Händler (jetzt auch noch) mit Hochglanzfotos Tenorsaxophone der "Spitzenklasse" an. Die gingen so um die 200 Euro weg. Dann fiel mir auf, dass dieser Händler keine drei Kilometer von mir entfernt auf der anderen Rheinseite wohnt. Ich also Termin gemacht und hin. Das war ein reiner Vertriebsladen. Das bei Ebay ausgelobte Sax (mit dem formschönen Koffer) war wirklich absoluter China-Schrott. Völlig unspielbar. Die tiefste Klappe ließ sich garnicht öffnen, da sie von einer deplazierten Klappenschutzschraube daran gehindert wurde. Zwischen Klappe und Tonloch hätte ich im "geschlossenen" Zustand ein Eurostück stecken können. Das Mundstück - billigster Plastikschrott und selbst als Spielzeug völlig ungeeignet. Kurzum: Lieber mache ich den Klodeckel auf, werfe zwanzigmal einen Zehn-Euro-Schein rein, ziehe ab, rauche dabei eine dicke Zigarre und genieße das Gefühl, verschwenderisch reich zu sein!



<!-- editby -->

<em>editiert von: Z-Mann, 15.11.2005, 23:08 Uhr</em><!-- end editby -->
Keep it stupid and simple!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das erste Saxophon 15 Nov 2005 23:17 #6882

  • smatjes
  • smatjess Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 5450
  • Dank erhalten: 162
Öhm Kloschüssel? Saxwelt hattn PayPalaccount ;-)
ReedsShop
Unterstütze Saxwelt mit einer kleinen Spende! Siehe unten den PayPal-Button
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das erste Saxophon 16 Nov 2005 02:03 #6889

  • Barijerry
  • Barijerrys Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 344
Ich würde ein Sequoia empfehlen, werde mir jetzt selbst eines besorgen. Sehr gute Verarbeitung, sehr gute Intonation und Ansprache und ein hervorragender Sound. Ein Bekannter von mir (Profisaxophonist, lebt davon) sagte als Kommentar zu den Instrumenten: muß nur noch Selmer draufstehen. Er ist Tenorist und hat sich sofort das Alto gekauft. Ich selbst war sogar kurz davor mein MKIV Alto zu verkaufen und stattdessen in Zukunft Sequoia-Alto zu spielen. Diese Saxe kosten als Tenor neu 990¤, incl. stabilem Koffer und gutem Mundstück. Ich bin hellauf begeistert davon, ebenso erging es den Kollegen aus der BigBand. Sie waren der Auffassung, da hätten sie sich ja die Ausgabe für ihre Serie III-Selmers sparen können, wenn diese Instrumente vor 1-2 Jahren schon auf dem Markt gewesen wären . . .

BJ
Das Leben der Kinder ist das Buch in dem die Eltern lesen.

Oder ist es umgekehrt?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.217 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Martin Handcraft Bariton Sax ( / Saxophone)

Martin Handcraft Bariton Sax
Seriennummer 64483, Zustand nach Revision durch Fachmann ( neue Polster, Federn, Korken, Originalko[...]
2 350.00 €
04.08.2020
von brock1007
227 Klick(s)

Rousseau Alto Sax ( / Mundstücke)

Rousseau Alto Sax
Mundstück von Rousseau JDX Jazz Modell Öffnung 8 gut erhalten, keine Schäden (siehe Fotos) Spiel[...]
99.00 €
Kiel
03.08.2020
von philipp_b
183 Klick(s)

Tenorsax Trevor James "The Horn - Revolution II" ( / Saxophone)

nopic
sehr guter Zustand mit gutem stabilem Gigbag sowie Mundstück Yamaha 4C und neuem Tragegurt Modell T[...]
-1.00 €
28.07.2020
von honkysax
24 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang