Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Welches Sax ,von welchem Anbieter ?

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 13 Jul 2011 22:16 #102407

  • Andy G
  • Andy Gs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 10
Hallo zusammen,

Immer mehr infiziere ich mich mit dem "Sax-Virus". Mitlerweile steht für mich fest, dass ich das Alto Saxophon erlernen möchte. Eine erste Schnupperstunde habe ich mir bereits gebucht, eine zweite in meiner Stadt soll folgen. Ich habe zwar vor, mir für die erste Zeit ein Leihsaxophon für 20€ im Monat zu mieten, doch in ein paar Monaten komme ich um die Entscheidung mir ein eigenes Saxophon zuzulegen wohl nicht herum. Schon aus rein rechnerischen gründen.
Genau an diesem Punkt jedoch, weiß ich gar nicht, zu welchem Anbieter ich tendieren soll. Nachdem ich nun zwei Tage auf dieser tollen Seite gestöbert habe, bekomme ich folgenden Eindruck:

Die Taiwanesen sind in den letzten 10 Jahren besser und beständig geworden. Viele von euch Saxweltlern raten jedoch (so lese ich zwiechen den Zeilen)von denen ab.

Yamaha, der Japanische Anbieter scheint in eurem Urteil schon besser abzuschneiden.

Keilwerth wäre eine solide deutsche Marke.

Die anderen kann ich mir nicht leisten.

Um 1.000€ wäre ich bereit incl. Zubehör zu investieren.

Was ratet ihr mir?

Danke im Voraus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 13 Jul 2011 23:21 #102410

  • Happi
  • Happis Avatar
Hallo, AndiG,

ich erlaube mir hier eine kleine Korrektur:

Die hier geführte Diskussion betraf "Chinasaxe" aus der VR und desgleichen, die unter "Kunstnamen" vertrieben werden.

"Taiwansaxe" belegen normalerweise bereits eine andere (bessere) Klasse:
    Jupiter
    Expression
    Le Monde
    Mauriat
    uswusf.

Ansonsten, glaube ich, ist das, was du schreibst, im Prinzip schon zutreffend.

Vorteil bei "Markensaxen" ist unter anderem der, dass du die auch wieder rel. gut verkaufen kannst, wenn du was anderes willst.

Eine Marke, die qualitativ ziemlich gut ist, preislich interessant und in D klar unterschätzt: Amati (CZ)

Ich würde mir die Unterstützung des Saxlehrers bei der Beurteilung erbitten und mich dann für einen der üblichen Verdächtigen entscheiden!

Dies wären aus meiner Sicht folgende Marken:
Yamaha - 275 oder 475
Jupiter - 700er Serie
Expression

Allerdings haben wir in der Schule auch ein Boston, welches wirklich gut ist (technisch, klanglich, intonationsmäßig) und richtig günstig war.

Bei weitergehenden Fragen auch gerne eine pm.

Grüße an alle User

Happi
Letzte Änderung: 13 Jul 2011 23:21 von Happi. Begründung: fehler
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 13 Jul 2011 23:51 #102412

  • SaxDocM
  • SaxDocMs Avatar
  • Offline
  • Bariton
  • Beiträge: 1136
  • Dank erhalten: 193
Hallo AndiG,
nach meiner Erfahrung haben Anfänger mit Yamaha und Jupiter solide und leicht zu spielende Instrumente, die rasche Lernfortschritte ermöglichen. Es muss aber nicht ein neues Instrument sein. Mit etwas Geduld bekommt man gebrauchte Altsaxophone dieser Marken in gutem Zustand um 300 bis 900 €. Beim Kauf würde ich aber unbedingt einen Saxophonlehrer od. zumindest einen erfahrenen Saxophonisten (siehe die Karte Saxweltler helfen Saxweltlern) mitnehmen, der das Instrument begutachtet und testet.
Viel Glück und Erfolg bei Deiner Suche nach dem idealen Sax zum Anfangen,
SaxDocM
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 14 Jul 2011 07:56 #102417

  • radarmixer
  • radarmixers Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 9
Ich habe 10 Monate ein Keilwerth S.K.Y. Concert gespielt, für den Anfang nicht schlecht, aber ich war dann am Ende eigentlich fertig mit diesem Teil. Vor kurzem habe ich ein gebrauchtes Yamaha YAS 32 für € 490,00 erworben und mit diesem Instrument bin ich richtig glücklich!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Reeds-Shop

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 14 Jul 2011 09:33 #102419

  • Happi
  • Happis Avatar
radarmixer stellt fest
...sky concert...aber ich war dann am Ende eigentlich fertig mit diesem Teil

Lieber radarmixer,
was heißt das denn konkret?

Neugierige Grüße

Happi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 14 Jul 2011 09:44 #102420

  • radarmixer
  • radarmixers Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 9
Happi schrieb:
radarmixer stellt fest
...sky concert...aber ich war dann am Ende eigentlich fertig mit diesem Teil

Lieber radarmixer,
was heißt das denn konkret?

Neugierige Grüße

Happi

Ja, wie soll ich das beschreiben? Mit zunehmenden Spielen habe ich Probleme mit dem fingering bekommen, schnellere Tastenwechsel gestalteten sich schwieriger und dieses Problem mit der Intonation hat mich dann einfach genervt. Bin halt noch nicht so routiniert, dass ich über den Ansatz ausreichend korrigieren kann. Ich habe das Yamaha in der Hand gehabt, gespielt und dann das Gefühl gehabt, dass es hier einfach stimmt. Das Yamaha ist anders, ich komme mit dem yamaha besser zurecht, fühle mich beim Spielen auch irgendwie freier, unbefangener. Die Ergonomie ist besser. Ist halt auch so eine Gefühlssache.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 14 Jul 2011 09:54 #102422

  • Happi
  • Happis Avatar
Danke, radarmixer!

Du hast also bewusst wahrgenommen, dass gewisse Eigenschaften nicht passen und dich nerven bzw. beeinträchtigen? Klasse! Das ist nämlich ein Sachverhalt, mit dem man sich häufig relativ scher tut, besonders am Anfang. Meine ich.

Will sagen: Es ist ein Zeichen eines klaren Fortschrittes, wenn man die Eigenschaften des Strumentes für sich -zutreffend- beurteilen kann und dies auch zu beschreiben in der Lage ist!

Man entwickelt quasi ein Bewußtsein für das Instrument und dessen Technik. Ein Teil der Wahrnehmung betrifft eher allgemeingültige Probleme (klapprige Mechanik, Intonation), andere sehr individuelle (Tastenlage, etc.)

Viel Erfolg weiterhin :-)
Happi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 14 Jul 2011 11:38 #102431

  • saxology
  • saxologys Avatar
  • Offline
  • Alto
  • Beiträge: 146
Hallo AndyG,
für deinen Preisrahmen sehr zu empfehlen ist die 400er-Serie von Buffet Crampon.
So ein Altsax bekommt man mit ein bisschen Suchen deutlich unter 1000 €, z.B. hier:
www.musik-steinbach.de/Blasinstrumente/Saxophone/Altsaxophone/Buffet-Crampon-Es-Altsaxophon-INTERMEDIATE-gebuerstet-mit-Luxus-Rucksack-Serie-400-Ausstellungsstueck.html

Gruß
Joachim
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 14 Jul 2011 12:16 #102434

  • Happi
  • Happis Avatar
saxology, wo du recht hast, haste recht: Buffet 400!!!! Einwandfreies Sax. Gibt's nur bei uns sehr selten, da die Marke "keinen Namen" auf dem Saxsektor hat.

Besonders das Bari ist in Relation seeeeehr beachtlich!

Glaube, Mattern in HH verkauft die....

Grüße an alle user
von
Happi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welches Sax ,von welchem Anbieter ? 14 Jul 2011 13:43 #102440

  • jes
  • jess Avatar
  • Offline
  • C-Melody
  • Beiträge: 354
  • Dank erhalten: 13
Moin Happi & saxology

M.E. ist das 400 ein Sahneteil für einen Anfänger, trotzdem würde ich empfehlen, beide Finish gegeneinander zu spielen. Für mich zumindest klingen die unterschiedlich. Das Lackierte ist etwas brillianter und voller.

JEs
"Das größte Verbrechen eines Musikers ist es, Noten zu spielen, statt Musik zu machen." Zitat: Isaac Stern (*1920)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: slotsmand
Ladezeit der Seite: 0.241 Sekunden

Neues im Forum

Mehr »

Wichtige Events


Alle Events

Neues im Marktplatz

Inhalt PreisStadt Datum

Selmer Reference 54 Tenor, inkl. Originalkoffer ( / Saxophone)

Selmer Reference 54 Tenor, inkl. Originalkoffer
Ausgesucht aus 3 gleichen Modellen bei Matthew’s Muziek. Vor ca. 2 ½ Jahren generalüberholt, dann s[...]
3 750.00 €
Eppingen
19.09.2017
von saxmg
10 Klick(s)

Selmer S80C* (S80NC*) Altsaxophonmundstück ( / Mundstücke)

Selmer S80C* (S80NC*) Altsaxophonmundstück
wenig gespielt, mit fokalen gelblich-grünlichen Verfärbungen, sonst keine Macken
80.00 €
Bremen
10.09.2017
von ahedda
24 Klick(s)

Aizen SSSO7 Sopranmundstück ( / Mundstücke)

Aizen SSSO7 Sopranmundstück
Bahnöffnung 1,5mm, winziger Defekt an der Mundstücksspitze (siehe Fotos), Originalverpackt. Inklu[...]
150.00 €
Bremen
10.09.2017
von ahedda
23 Klick(s)
Neuen Account oder einloggen.

Online sind:

Aktuell sind 120 Gäste und ein Mitglied online

  • Schlauer Det

Helfe Saxwelt mit einer kleinen Spende:

Donate using PayPal
Betrag:

Danke für die Hilfe an:

SpenderWährungBetrag
Martinfür €:30.00
Bertfür €:12.34
SaxWS Huelsafür €:50.00
Ernstfür €:20.15
Späteinsteiger WSfür €:40.00
Klausfür €:25.00
Karinfür €:25.00
Matthiasfür €:10.00
Peterfür €:30.00
Martinfür €:30.00
Zum Anfang